Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 92

Feuerquallen

Erstellt von Viktor, 04.11.2008, 18:31 Uhr · 91 Antworten · 14.485 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720

    Re: Feuerquallen

    Zitat Zitat von Tademori",p="652948
    Bislang hat Lotan noch keinen gefunden, der die tödlichen Nesseltiere anfassen wollte.
    Die Argumentation des Herrn Lotan kommt mir ein bisschen schwammig vor. Wenn die Lotion tatsächlich die Funktion der Nesselzellen lahmlegt, ließe sich das ja auch in vitro überprüfen: Leichenhaut eincremen und unter dem Mikroskop mit den Nesselzellen von Würfelquallen in Kontakt bringen. Feuern die Nesselzellen nicht - alles in Butter. Feuern sie, dann war´s wohl nix ...

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Feuerquallen

    Sehe ich genauso, das Zeug wird inzwischen weltweit vertrieben und es ist keine Aussage möglich, ob es auch gegen Würfelquallen hilft. Übrigens auch in Deutschland als Quallen´und Sonnenschutz Canea, 12.- Euro/100 mg, großzügig einschmieren. Da sind dann wahrscheinlich meine Mietkosten kleiner...

  4. #53
    carsten
    Avatar von carsten

    Re: Feuerquallen

    Momentan sollen am Surinstrand auf Phuket Quallen unterwegs sein, allerdings "normale", nicht der Box-Jellyfish. Das ist die Aussage unserer Vermieterin, die arbeitet im Amanpuri, da ist ja Surin gleich nebendran.
    Selber hab ich noch nicht geschaut.

  5. #54
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Feuerquallen

    Zitat Zitat von carsten",p="653161
    Momentan sollen am Surinstrand auf Phuket Quallen unterwegs sein...
    ekelhaft, die Meldungen über quallenversiffte, teilweise gefährliche Strände an allen TH Küsten nehmen ja stündlich zu, hier zeichnet sich eine Öko- Katastrophe ab!

  6. #55
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Feuerquallen

    Die eine oder andere sieht man schon,wenn wir mit dem Boot draußen sind, aber ich weiß nicht ob das Würfelquallen sind.
    Aber auf keinem Fall das hier die Strände alle voll Quallen währen, das ist Blödsinn. Nur die letzten 3 Tage ist bescheidenes Wetter (viel Regen)da sind wir natürlich nicht unterwegs.
    Meiner Erfahrung nach ist am besten Essigwasser zum abspühlen, das verhindert die weitere Abgabe des Giftes der Tentakeln die man noch auf der Haut hat. Nur wer hat am Strand Essig dabei.

  7. #56
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Feuerquallen

    Ich bin hier auch viel mit dem Boot unterwegs und ansonsten mehrmals die Woche in der Ecke Nai Harn bis Prom Thep am schnorcheln. Bis auf diese winzigen Quallen, die man optisch gar nicht als solche erkennt, habe ich dieses Jahr noch gar keine Quallen gesichtet. Ich schwimme meist mind. 1 km raus, schnorchele vom Boot aus öfter mal bei Racha Islands, immer wieder - wenn überhaupt - waren nur die kleinen Teile zu sehen. Alles andere sind Einzelsichtungen wie bspw. bei Phi Phi Lee, wo aber auch gleich mehrere Expl. gesichtet wurden. Und eben die Berichte aus der Presse. Die kleinen Quallen gab es letzten Winter auch bei Kata Beach, denke mal, die sind zur Zeit an der ganzen Küste verbreitet. Ist aber nur ne Vermutung, mich bringt keiner freiwillig Richtung Norden (Kata, Karon, Patong). Man erkennt sie daran, dass das Wasser von rötlichen Plankton durchsetzt aussieht und meistens auch an einem Riesenaufkommen von Kleinfischen unter denen dann bspw. bei Phrom Thep auch richtig fette(>1m) Raubfische lauern. Wer das Zwicken nicht mag, sollte solche Bereiche meiden, wer nicht weiter rausschwimmt, ist i.d.R. sowieso nicht betroffen.

  8. #57
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Feuerquallen

    Gibt es eigentlich kein Warnsystem für Gefahren für Touristen an den Küsten? Das kann doch bitte nicht angehen, dass hier in Thailand-Foren irgendwelche Freiwillige über die Eindrücke von Einheimischen berichten. Wenn Thailand an den Einnahmen aus dem Tourismus interessiert ist, dann müssen sie auch etwas für die Sicherheit der Touristen tun. Ich weiß, auch das kostet Geld. Vielleicht sollte sich aber die Geschäftswelt einfach 'mal überlegen, was in diesen Zeiten Vorrang hat. Ökonomie oder Politik. Es müssen neue Prioritäten gesetzt werden.

    Ich finde es zunehmend als verantwortungslos, wie in deutschsprachigen Foren ständig die Gefahren für Touristen heruntergespielt werden. Ich rede nicht von den Gefahren für die Leute, die hier schon lange sind, oder oft waren. Ich rede von den vielen, vielen Erst-Urlaubern, die keinen Schimmer haben, wie sich hier die Leute vor Verantwortung und Tätigwerden drücken.

    Wenn der Tourismus wirklich schon zu einem Wirtschaftsfaktor geworden ist, der merklich von Bedeutung ist, dann sollte er auch die Mechanismen suchen, diese seine Bedeutung, in Forderungen umzusetzen.

  9. #58
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Feuerquallen

    Hi Waanjai,

    ich finde nicht, dass die Gefahren hier heruntergespielt werden, eher ist das Gegenteil der Fall. Mein Eindruck ist eher, dass hier gemeinsam versucht wird, das Ausmaß der Gefährdung einzuschätzen und entsprechend zu reagieren. Eben weil - zu Recht oder Unrecht sei mal dahingestellt - wohl keiner hier besonderes Vertrauen zu den thailändischen Medien hat.

    Aber bisher gab es m. E. keinerlei Veranlassung, Strände zu sperren, Warnhinweise aufzustellen o. ä. Es gab nur einen einzigen Unfall! Weltweit werden 10 x mehr Menschen von diesen Quallen getötet, als von Haien. Das ist insgesamt noch eine angesichts der Unmenge von Badenden weltweit eine lächerlich geringe Zahl. Die Anfahrt zum Strand dürfte letztlich gefährlicher sein (rein statistisch), als das Baden selbst. In der Hauptsaison haben die großen Touristenstrände einen Rettungsdienst, der sicher im Falle eines Falles auch Sperrungen vornehmen würde. Immerhin wurden die Schnorcheltouren nach Phi Phi Leh in der letzten Woche schonmal eingestellt, obwohl nur einige Expl. der Seewespe in dieser Gegend gesichtet wurden. Bis jetzt ist noch keine echte Gefährdung erkennbar, dazu müßte es erst mal zu mehreren Unfällen kommen. 2000 wurde ein Tourist bei Ko Samui von einem Hai getötet. Ein Tourist von Tausenden. Sollte man deshalb alle Strände sperren, bis 100%ig klar ist, dass keine weitere Gefahr mehr besteht. Das Meer ist nunmal nicht unser Element, auch wenn wir uns große Mühe gegeben haben, auch dort alle bedrohlichen (und unbedrohlichen) Arten nahezu auszurotten. Auch an Thailands Küsten könnte sich durchaus mal ein Tigerhai verlaufen oder eben - wie jetzt bekannt geworden - ein paar Seewespen anschwemmen. Evtl. gibt es hier nächstes Jahr auch schon ein paar von diesen saugiftigen Kegelmuscheln. Wer das nicht zu akzeptieren bereit ist, sollte aufs Baden generell verzichten. Da gleich wieder nach staatlicher Regelung und Sperrung von Stränden auf Verdacht zu verlangen erinnert mich sehr an deutsche Verhältnisse. Ich jedenfalls möchte auch bei roter Flagge schwimmen gehen können/dürfen, wenn ich das Risiko für mich selbst einschätzen kann. Für Warnhinweise bin ich dankbar, aber nicht für Verbote oder Panikmache. Der einzige Grund für diesen Thread ist die unzuverlässige Darstellung der thailändischen Medien. Insofern ergänzt er die offiziellen Berichte und ich bin dankbar, dass es ihn gibt.

  10. #59
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.518

    Re: Feuerquallen

    Zitat Zitat von Tademori",p="652948
    Es gibt Quallen, wie die vor Australien lebende "Portugiesische Galeere" oder die "Seewespe", die so giftig sind, dass Menschen nach Berührung innerhalb weniger Minuten sterben.
    Diese Aussage ist unsinnig. Die portugiesische Galeere kommt zum einen in allen tropischen Meeren vor, zum anderen ist eine Beruehrung mit ihr fuer einen einigermassen gesunden Erwachsenen niemals toedlich.

  11. #60
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Feuerquallen

    Stellt euch doch vor, daß in Zukunft an den tropischjen Meeresgestaden ähnliche Gefahren vermehrt auftreten. Da lobe ich mir den Bodensee oder hier den Cospudener, Naunhofer oder Kulkwitzer See.

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte