Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 92

Feuerquallen

Erstellt von Viktor, 04.11.2008, 17:31 Uhr · 91 Antworten · 14.678 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.304

    Re: Feuerquallen

    Nur in english aber von einem austral. Forschungslabor!

    http://www.reef.crc.org.au/publicati...s/Firstaid.htm


    Immer wieder kommt als Erste Hlfe Essig vor!

    "Box Jelly is found off the shores of Northern Australia, PNG, Malaysia, Indonesia, the Philippines, Thailand and Vietnam. This marine animal has a boxy bell head the size of a basket ball and three metre tentacles that can kill a man in a couple of minutes, though there are recent reports of much smaller Box jellies that are just as deadly.
    It has 3 million stinging cells every centimtre of its tentacles!"


    "Symptoms:
    - severe pain
    - headache, nausea, vomiting, diarrhoea
    - skin swelling/wounds/redness
    - difficulty breathing, swallowing and speech
    - shivering, sweating
    - irregular pulse/heart failure
    Stings treatment:
    - pour vinegar over tentacles. Urine does not work on the Box Jelly or Irukandji.
    - lift off any tentacles with a stick or similar.
    - use pressure-immobilisation on limbs if possible. i.e. quickly wrap a light bandage above and below the sting [if you can't get two fingers under the bandage, it's too tight].
    - Immobilize/splint the stung area and keep it at heart level [gravity-neutral] if possible. Too high causes venom to travel to the heart, too low causes more swelling.
    - Do not drink alcohol, or take any medicine or food.
    - get medical treatment urgently or apply antivenom if available. "

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: Feuerquallen

    auch der "Spiegel" beschaeftigt sich bereits damit. Nunja, erst die Kaempfe im Sueden, dann die Demos in Bangkok und jetzt kann man nicht mal mehr gefahrlos baden. Sieht schlimm aus fuer die Tourismusbranche in Thailand.
    GEFAHR IM MEER
    Tödliche Quallen vor Thailand entdeckt

    Bis vor wenigen Jahren waren sie in Thailand noch unbekannt. Jetzt ist eine gefährliche Art der Würfelquallen vor den Küsten der Provinz Krabi und der Insel Koh Phi Phi entdeckt worden. Die Nesseltiere können ihre Opfer mit Gift lähmen.

    Bangkok - An den thailändischen Touristenstränden im Süden des Landes ist eine lebensgefährliche Art der Würfelquallen entdeckt worden. Die Meerestiere geben ein tödliches Gift ab, das ihre Opfer in kürzester Zeit lähmt. Die Küstenbehörden hätten die Touristen auf der Insel Koh Phi Phi und in der Provinz Krabi entsprechend gewarnt, berichtete die "Bangkok Post" am Mittwoch.
    Würfelquallen, zu denen die hochgiftigen Arten Irukandji und Seewespe zählen, kommen nur in tropischen Gewässern vor. Bis vor wenigen Jahren sind sie aber in Thailand unbekannt gewesen. Einige Arten können bis zu 60 teils mehrere Meter lange Tentakel haben. Die Berührung giftiger Tiere verursacht schwere Verbrennungen und Lähmungen. In Australien gehen Schwimmer aus Furcht vor Seewespen mit nesselsicheren Badeanzügen ins Meer und ganze Strände werden eingezäunt.

    Im April ist in Koh Lanta in Krabi ein Mensch nach der Berührung mit einer Würfelqualle gestorben, 2002 kam ein Badender in der Nähe der Phangan-Insel ums Leben.

    abl/dpa
    Spiegel online

  4. #13
    Avatar von Niko36

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    37

    Re: Feuerquallen

    Zitat Zitat von Changnam43",p="651222
    Im April ist in Koh Lanta in Krabi ein Mensch nach der Berührung mit einer Würfelqualle gestorben, 2002 kam ein Badender in der Nähe der Phangan-Insel ums Leben.

    abl/dpa
    Spiegel online[/quote]

    Oje, Quallen an den Stränden um Ko Phangan, nicht gut sag ich mal. Ich bin in ein paar Wochen dort und möchte meinem Hobby- ein wenig Schnorcheln, nachkommen. OK, das war 2002, aber sicher kann man nicht sein, dass die Viecher auch wieder da sind. Aber vorerst sind wohl nur welche an der Andamansee gesichtet worden.

    Klaus

  5. #14
    Avatar von pumlakum

    Registriert seit
    14.02.2004
    Beiträge
    444

    Re: Feuerquallen

    Hierzu nach eine Ergänzug:
    Betrifft die Insel Phi Phi und die Provinz Krabi.

    http://de.news.yahoo.com/26/20081105...l-472acac.html

  6. #15
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    700

    Re: Feuerquallen

    Zitat Zitat von Niko36",p="651226
    Zitat Zitat von Changnam43",p="651222
    Im April ist in Koh Lanta in Krabi ein Mensch nach der Berührung mit einer Würfelqualle gestorben, 2002 kam ein Badender in der Nähe der Phangan-Insel ums Leben.

    abl/dpa
    Spiegel online

    Oje, Quallen an den Stränden um Ko Phangan, nicht gut sag ich mal.

    Klaus
    Habe ich auch so gelesen, bin aber der Meinung dass es sich um [highlight=yellow:fc6e00bb70]Phang Nga[/highlight:fc6e00bb70] handelt. Wird öfters mal durcheinander geschmissen. Bin seit Jahren auf Koh Phangan im Urlaub, habe aber noch nix von Würfelquallen gehört, gesehen oder gefühlt...

  7. #16
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Feuerquallen

    Ko Phangan o. ä., also Nähe Ko Samui in 2002 ist schon richtig. Jetzt erster Fall an der Westküste. D. h. also, diese Seewespen existieren im Golf schon seit mind. 6 Jahren, insgesamt kam es aber nur zu einem einmaligen Vorfall. Ohne den Vorfall wären sie wohl bis heute "unentdeckt" geblieben, damals wurde der Unfall zunächst der portugisischen Galeere oder wie das Teil heißt, zugeschrieben.

    Fragt sich also, ob es jetzt tatsächlich eine Quallenepedemie an der Westküste gibt oder ob die nicht schon immer da waren, nur halt in Stückzahlen, die in Sachen Unfallgefahr eher zu vernachlässigen ist. Dazu müßte man wissen, ob es an der Ostküste in ähnlicher Lage auch früher schon Fischfallen gab, die auf gefährliche Quallen gesichtet wurden. Oder ob die Teile auch gefangen noch gefährlich bleiben, dann wäre das ein Beleg dafür, dass es keine größere Gefährdung für den Menschen gibt, immerhin gibt es an allen Küstengebieten unzählige Reusen. Es müßten also schon etliche einheimische Fischer verletzt oder tödlich verunglückt sein, davon war aber bisher nichts zu hören. Frage mich auch, warum es bei dem einmaligen Zwischenfall im Golf geblieben ist? Sind die inzwischen alle im offenen Meer nach Phuket geschwommen, weil hier mehr Touris sind und die beiden bei Koh Samui so lecker waren?

    Die Menge der gefangenen Seewespen Ende Juli gibt mir natürlich schon zu denken, zumal ich gern und oft mal allein richtig weit rausschwimme. Aber an der Westküste gibt es die ja nicht, Wasser zu salzig!!! Kann ich auch nicht glauben, schließlich müssen die irgendwie hierher gekommen sein und gehören eigentlich zum Plankton, sprich lassen sich mit der Strömung treiben, wenn sie nicht gerade aktiv auf Beute aus sind.

    Falls also jemand über fachlich fundierte Hinweise stolpert wäre ich für Infos dankbar. Salzgehalt an australischen Küsten <=> Westküste u. ä.?

  8. #17
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Feuerquallen

    Also erstmal ist die portugisische Galeere (Bluebottle) für einen gesunden Menschen niemals tödlich, sie brennt nur ein wenig. Kann man sogar anfassen, selbst in Cairns getan:



    Was die Essigbehandlung angeht, für die meisten Quallen aus tropischen Gefilden trifft es zu, bei einigen wird aber dringend davon abgeraten (weiss jetzt nicht auf Anhieb, bei welchen).

    Auch gehen Aussies eher nicht mit Schutzanzügen ins Wasser, sie gehen zwischen November und Mai eigentlich gar nicht ins Wasser (im Norden und Nordosten bis runter nach Bundaberg, woanders sind die Quallen nicht verbreitet)oder aber in geschützten Bereichen (Stinger-Nets), da kommt der Boxjellyfish nicht durch, die Bluebottle und Irukandji allerdings schon.
    Abseits der Küsten, also in Inselnähe, kann man gewöhnlich durchaus auch in dieser Zeit relativ gefahrlos schwimmen, Risiko gibt es durch die australische Tierwelt aber immer und in Darwin sind Krokodile die weitaus größere Gefahr.
    Ich habe jedenfalls in 1 Jahr Australien nicht einen ausgewachsenen Aussie in Schutzanzug gesehen, nur Kinder und ein paar Touris.
    Von irgendeiner Qualle auf Phi Phi hab ich noch ne kleine Narbe an der Schulter, hat aber nur minimal gebrannt und der Schmerz war wirklich nicht der Rede wert.
    Man sollte jetzt nicht in Panik verfallen, aber sich des Risikos durchaus bewusst sein.

  9. #18
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Feuerquallen

    Habe heute mal ein bißchen rumtelefoniert, bin mit etlichen einheimischen Tourguides befreundet. Phi Phi Lee hat mindestens ein Anbieter die Schnorcheltouren eingestellt, weil dort einige Seewespen gesichtet worden sind. Phi Phi Don war alles ok. Von einheimischen Fischern sind keinerlei Unfälle oder Sichtungen bekannt, auch da haben meine Kumpels ganz gute Kontakte. Ao Chalong - also auch noch Ostküste - , wo mein Boot am Strand liegt und viele Kinder im seichten Wasser schwimmen (linksseitig vom Pier) sind auch keinerlei Unfälle bekannt.

    Bleibt immer noch die Frage, warum die ausgerechnet in ihrer einen Fischreuse gleich eine derart große Anzahl dieser Quallen fangen konnten. Grund zur Panikmache sehe ich anhand eines einzigen, wenn auch gerade angesichts des Alters des Opfers sehr tragischen Unfalls, überhaupt nicht. Habe aber für Weihnachten eine längere Segeltour mit Phang Na Bay, Phi Phi Islands, Ko Lanta und Ko Rok geplant - natürlich mit viel Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen - und versuche jetzt das Risiko und die evtl. Notwendigkeit einer Schutzbekleidung vernünftig abzuschätzen. Nicht so sehr wegen mir, sondern wegen der Verantwortung für die anderen Crewmitglieder.

  10. #19
    evy
    Avatar von evy

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    54

    Re: Feuerquallen

    Hallo Tademori,
    ich würde mich freuen, wenn Du Deine vor Ort Infos hier reinstellst.
    Ich bin auch im Dezember in der Gegend unterwegs und doch ein wenig verunsichert. In Australien sind schließlich monatelang die Strände gesperrt wegen der Seewespen.

    Und es wird zwar in allen Foren über dieses Thema diskutiert aber immer mit Bezug auf die selben 2-3 Artikel und neue Infos kommen keine.

    Phi Phi ohne schnorcheln würde ich mir dann lieber schenken.

    Grüße
    evy

  11. #20
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Feuerquallen

    Hallo Evy,

    ich habe inzwischen mehrere Leute gebeten, mich auf dem Laufenden zu halten. Einer davon hat insgesamt 18 Longtailboats, mit denen einheimische Fischer per Netz und Angel praktisch täglich unterwegs sind. Dann meine Touriguides, meinen Angelhändler etc. Wenn ich irgendwas höre, stelle ich es hier auch rein.

    Viele Grüße und schönen Urlaub - ist ja nicht mehr lange.

    Stefan

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte