Ergebnis 1 bis 10 von 10

Fahrradtouren in und um Bangkok

Erstellt von Hippo, 18.03.2008, 19:17 Uhr · 9 Antworten · 1.784 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Fahrradtouren in und um Bangkok

    Where to take your wheels
    Bangkok may not by a bicyclist's paradise, but there are some great spots in the area to get those spokes flying.

    Nation

    incl. 2 Fahrradlinks
    Thailand cycling club

    und

    ThaiMBT

    Gruß Klaus

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Fahrradtouren in und um Bangkok

    Habe mir vorgenommen, nächstes Mal in BKK ein paar Touren mit dem Rad zumachen.

    Hier gibt´s noch einen Thread zu Thema.

  4. #3
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848

    Re: Fahrradtouren in und um Bangkok

    Hi,

    hier mal ein Bericht über meine absolut positiven Erfahrungen mit einer Biketour durch BKK:

    http://www.fernwehforum.de/t12012-ti...h-bangkok.html

    Grüße und schöne Ostern,

    Taunusianer

  5. #4
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848

    Re: Fahrradtouren in und um Bangkok

    Hier mal der kpl. Bericht:

    Mit dem Fahrrad durch Bangkok, dass erschien mir auch erstmal eine ziemlich verrückte Sache zu sein. Aber nicht so verrückt, dass ich es nicht mal selber ausprobieren wollte. Also habe ich mich für letzte Woche Donnertag für die vom Holländer André organisierte Tour „Colors of Bangkok“ angemeldet.

    Alles was ich über die Tour wusste war, dass sie zu 95% abseits der belebten Straßen stattfinden sollte, dass ganze eher von gemütlicher Art sein sollte (also keine Tour die sportliche Höchstleistungen abverlangt), und während der 4 Stunden mehrere Zwischenstationen auf dem Programm stehen (unter anderem ein Kindergarten).

    Es werden für 1000 Baht Touren um 8 und 15 Uhr mit max. Gruppengröße von 8 Mann angeboten. Wir waren 7 ausschließlich deutsche Radler. Nach kurzer Instruktion von André ging es auf die topgepflegten und neuwertigen Mountainbikes und Damenräder (Merida). Für jeden findet sich das passende Rad.

    Der erste Kilometer war schon etwas der Horror, den es ging kreuz und quer hindurch durch den morgendlichen Berufsverkehr, wobei einem oft nur Lücken blieben, de kaum breiter als das Rad waren. Spaß gemacht hat es trotzdem irgendwie.

    Dann biegen wir ab in eine ruhige Nebenstraße, und man stellt sofort überrascht fest, dass, welch Wunder, andere Verkehrsteilnehmer Rücksicht auf einen nehmen. Wer hätte das im sonst so hektischen Bangkok gedacht. Es geht vorbei an Wohnhäusern und Garküchen zu unserem ersten Stopp in einer Armensiedlung. Wir schieben die Räder quasi durch die Wohnzimmer der Bewohner, und was überrascht ist, wie freundlich einem die Leute begegnen und wie begeistert einen spez. die Kinder empfangen. Erfahrungen, die man in den geschäftigen Ecken BKKs ja nun eher selten macht. André erzählt, dass er sich immer wieder fragt, was hier die eigentliche Sensation ist: Das dortige Treiben für uns, oder doch eher umgekehrt die Farangs auf Ihren Rädern. Kurzer Halt am Kindergarten, wo sich die Kinder grade zu einem Ausflug feinsäuberlich und ruhig in Reihen aufstellen. Ich denke, ein paar thailändische Kindergärtnerinnen könnte man mal nach Deutschland holen, damit die hier den Kindern Nachhilfeunterricht in Sachen benimm erteilen.



    Weiter geht es entlang der engen Gassen, auf denen man höchstens mal einem Moped begegnet durch eine Straßenunterführung und entlang einer stillgelegten Eisenbahnstrecke zum nächsten Haltepunkt an einem Klong. Die Räder werden auf kleine Boote verladen, während wir erstmal was trinken. Dann geht es auch aufs Boot und wir überqueren den Chao Phraya. Die andere Uferseite sieht von Boot aus schon viel versprechend den es gibt nur grün zusehen, quasi ein Regenwald mitten in Bangkok. Und das ganze kaum 5 Kilometer entfernt von Silom Rd. und Sukhumvit.




    Kleine Instruktion von André: Der weitere Weg geht auf schmalen zahllosen Betonstegen weiter, die immer wieder links und rechts abzweigen mitten durch diesen Regenwald. Neben diesen Stegen ist links und rechts Wasser und darunter eine Schlammschicht, aber wenn man sich etwas konzentriert, dann ist das ohne Probleme machbar, und man kommt einfach durch den kühlen schattigen Wald. Vorbei immer wieder an kleinen Hütten, wo die Kinder einem schon von weitem immer wieder mit einem freudigen „Hello“ begrüßen.



    Nächster Halt in einer kleineren Ansiedlung, wo schon ein leckeres Phad Thai Gung auf uns wartet. So gestärkt geht es weiter auf schmalen Trails hin zu einem traumhaft idyllischen Park mit schönen Seen. Wir sind neben thailändischen 4 Kids die einzigen Besucher, da dieser sehr abgelegen ist, und nur bei wenigen überhaupt bekannt ist. Kurz werden die unzähligen Fische in den Seen gefüttert. Weiter geht es zu einem Tempel, der älter ist als die Stadt Bangkok, bevor wir auf schwach befahrenen Straßen unterhalb eines neuen gigantischen Brückenbauwerkes zu einem Pier gelangen, von wo es nach einer weiteren Flüssigkeitsaufnahme mit der Fähre zurück auf die andere Flussseite geht- Die letzten Kilometer geht es durch ruhige Wohngebiete, bevor die Rundfahrt nach 4 Stunden und ca. 25 Kilometern eigentlich viel zu schnell vorüber ist. Ich hätte gerne noch mal 4 Stunden drangehängt.


    Fakten:

    - Preis: 1000 Baht inkl. Getränke/Essen
    - Dauer ca. 4 Stunden
    - Strecke ca. 25 Kilometer
    - freudig begeisterte „Hello“ -Rufe tausende
    - unterwegs getroffenen Farang 0
    - Info http://www.bangkokbiking.com/
    - Spaßfaktor 10 auf einer Skala von 1-10




    VG, Taunus

  6. #5
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Fahrradtouren in und um Bangkok

    Hm, klang für mich immer nach einer völlig verrückten Idee, mit dem Rad bei dem Klima. Aber der Bericht ist echt interessant, im Dezember oder Januar könnte man sowas durchaus mal wagen :-)

  7. #6
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Fahrradtouren in und um Bangkok

    kann ich mir auch sehr nett vorstellen, so eine Radtour mit gemässigtem Sportambitionen.

    Das einzige Handikap wird sein, wenn ich mal 3 Tage BKK bin, dann wird mich keiner zu einer Tour frühmorgens aus den Federn holen können.

    Grüße
    Mandybär

  8. #7
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848

    Re: Fahrradtouren in und um Bangkok

    Zitat Zitat von Mandybär",p="574099
    Das einzige Handikap wird sein, wenn ich mal 3 Tage BKK bin, dann wird mich keiner zu einer Tour frühmorgens aus den Federn holen können.
    Die Ausrede zählt jetzt nicht. Es geht nämlich auch um 15Uhr los.

    Aber für den ein oder anderen Bangkok-Reisenden ist das ja auch noch früher Morgen.

  9. #8
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zu dem Bericht, den ich hier mal bebildert hatte, gibt es jetzt auch eine Fernsehsendung ( Entwarnung: nicht von mir! ) 26.7. 3sat

    4:45

    Der Fahrradkönig von Bangkok

    Film von Jürgen Natursch

    Erstausstrahlung


    Seit sechs Jahren zeigt André Breuer Urlaubern die andere Seite Bangkoks. Auf dem Mountainbike geht's mitten durch die Wohnzimmer der Ärmsten, denn das Leben spielt sich größtenteils draußen ab. Die Thailänder selbst fahren kein Fahrrad mehr und die Fahrrad-Rikschas sind ...



    Seit sechs Jahren zeigt André Breuer Urlaubern die andere Seite Bangkoks. Auf dem Mountainbike geht's mitten durch die Wohnzimmer der Ärmsten, denn das Leben spielt sich größtenteils draußen ab. Die Thailänder selbst fahren kein Fahrrad mehr und die Fahrrad-Rikschas sind dem Taxi- und Autoverkehr zum Opfer gefallen. In die schmalen Gassen der Slums passen dagegen keine Autos. Fahrradkönig André Breuer ist in den Armenvierteln bekannt wie ein bunter Hund. Mit den Einnahmen seiner Fahrradtouren unterstützt der Holländer einen Kindergarten und einen Trainingsplatz für junge Kickboxer. Ein alternativer Urlaubstrip durch Bangkoks Hinterhöfe!
    "Der Fahrradkönig von Bangkok" geht auf Touristen-Tour auf dem Fahrrad durch die Slums der Stadt.



    VG
    Taunusianer

  10. #9
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552
    Morgen beisammen,

    ich bin hier in D aktiver Radler und habe die Tour mit einem Freund letzten März in BKK bei André gemacht. Es war die colours of Bankok-Tour für um die 1500 Baht. Ich würde den Morgen empfehlen, da es nachmittags einfach zu heiß wird. Sportliche Ambitionen kann man auf der Tour keine entwickeln. Dafür ist die Strecke auch nicht gemacht. Radfahren sollte man aber können, Balance halten und auch bei niedrigen Geschwindkeiten um eine enge Ecke zirkeln können.

    Augen auf heißt die Devise, denn es geht durch enge wellblech-verschalte Gassen mancher Armenviertel. Da hat sich mal schnell den Kopf blutig gestoßen..

    Uns haben die gut vier Stunden super gefallen und man kann es jedem nur ans Herz legen, selbst wenn er/sie meint BKK zu kennen. Selbst nach 25 Mal BKK habe ich die Stadt so nicht gekannt.

    Prädikat: Spitze - nur das Essen am Fluß (Phad Thai Gai) war nicht der Brüller. Aber die 700ml Leo - Bier habe ich durstig runtergesaugt..

    Grüße

    Rainer

  11. #10
    Avatar von thai-go-los

    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    126
    Schöner Beitrag, bin selber mal in die Vororte Bang-Kapi und Minburi mit zwei Thais geradelt, muss man schon aufpassen, aber in ländlichenTeil gab es auch schon mal gastfreundlich eine frisch gepflügte Kokosnuss zum Trinken oder auch viel Gewinke der Landbevölkerung. Was die wohl gedacht hatten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.08.05, 07:44
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.04, 23:56
  3. bangkok - manila - bangkok
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.03, 22:30