Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 251

erstes Mal Isan

Erstellt von nordbadener, 14.01.2019, 13:11 Uhr · 250 Antworten · 8.113 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    11.378
    Also Kong Chiam lohnt unbedingt . 2 NPs ,Wasserfälle, bizarre Felsen Zusammenfluss von Mun und Mekong.
    Mein Tip zur Unterkunft: Sibae Guesthouse & Internet - sehr nette Leute -
    mehrere verschiedene Gebäudegrößen auch Bungalows in Garten 100 meter vom Fluss.
    Zimmer von 2 bis 20 Personen. Kein Frühstück aber diverse Restaurants direkt in der Nähe.
    thailand urlaub 2007 179.jpgthailand urlaub 2007 190.jpg
    thailand urlaub 2007 189.jpgthailand urlaub 2007 196.jpg

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    16.280
    Das Beste im Isaan:
    Die Gegenden beim Mekhong, die am unbekanntesten sind
    Phu Phra Bat
    Wat Phu Thok
    Nagas
    und Februar ist optimal, denn dann kommst du in die heiße Trockenzeit rein. Dazu wieder am besten die gelbbraunen Savannen Buriramas. Es ist total heiss und total ausgedörrt, wie in Afrika ohne Tiere. Alles ist extrem unwirtlich auf eine gute, spektakuläre Art. Van Gogh hätte seine Freude gehabt mit den Hitzewirbeln in der Luft und in der Landschaft. auf alle Fälle ein paar Tage Aufenthalt im hintersten Kaff wert

  4. #13
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    11.378
    What Phu Toc ist tatsächlich sehr zu empfehlen!!!
    Am Besten von Bung Khan aus.
    Der schönste Monat für die Mekong Route erscheint mir der Oktober.
    Benni hat recht ab Ende Januar istes furztrocken.

  5. #14
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    16.280
    noch was: auf keinen Fall über Phetchabun. Dort brennen dann die Berge und alles ist total verraucht und dadurch extrem ungesund. Sonne? Fehlanzeige, ein blases Licht im Diesigen.

    P.S. Bezgl. Udon Thani Stadt, war dort mal ein paar Tage, das einzig halbwegs o.k.e ist der Park im Osten der Stadt mit den chines. Pavilions am Abend, sonst vollkommen uninteressant. Buriram ist besser. Und so Loei Stadt. War ganz oben im Centara, eine Suite mit mehreren Räumen und guten Ausblick in viele Richtungen.
    Die Food Meile kannst du vergessen. Bestes Issan Food hatte ich übrigens in Laos 555

  6. #15
    Avatar von oberhesse

    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    1.068
    MVIMG_20190115_143828_027.jpg
    Khong Chiam, heute

  7. #16
    Avatar von nordbadener

    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    7
    Vielen Dank für die vielen Tipps.
    Das hilft mir schon mal sehr weiter. Ich versuche jetzt mal eine Route zu basteln.

    Grüße

    Der Nordbadener

  8. #17
    Avatar von rentnercop

    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    141
    Du schreibst Du willst den Isaan bereisen.

    Ihr habt natürlich auch die Möglichkeit, von Udon Thani aus nach Nong Khai zu fahren und dann die Mekong- Region links davon zu erkunden. . . also nicht in Richtung Bueng Khan/ Nakhon Phanom, sondern in die landschaftliche schönere Region des Nordens.

    Im Februar ist der Isaan eine staubtrockene öde Landschaft. Die Handvoll Tempel und der Mekong bei Nakhon Phanom mit Blick auf die Berge und dem braunen Fluß, sind die 1400 Kilometer Strecke die ihr vor habt, nicht wert.

    Auch wenn die Klippen bei Pha Taem mit den Steinzeitmalereien durchaus eine Reise wert sind . .schau mal auf die Karte!!!

    Es gibt keinerlei gerade verlaufende Highways, es gibt ja keine Autobahnen.

    Es handelt sich grösstenteils um staubtrockene öde Autofahrten

    Willst Du "Tempel gucken" ?? Schau schwabenmanni's thread, dann hast Du eine Dosis davon

    Man kann das durchaus machen, wenn man 3 Wochen Zeit hat . Aber die Ausbeute an echten Sehenswürdigkeiten ist doch sehr gering. Tempel auf Felsen, Felsen mit Tempel. Stausee mit Flössen Flösse am Stausee. Märkte mit immer den gleichen Sachen, immer gleiche Sachen auf den Märkten.

    Ich empfehle ab Nong Khai immer am Mekong entlang zu fahren, dann wenn der Mekong nach Laos abbiegt, nach Nan, dann Chiang Rai . . und von dort eventuell zum Goldenen Dreieck

    der Mekong ist so schön zu bereisen ab dort, und es gibt die Möglichkeit, in die Berge zu fahren

    und am ende der Reise schwupp-di-wupp nach Bangkok auf der Autobahn Chiang Mai-Bangok in einem Aufwasch . .Auto abgeben und weg


    Aber okay, wenn ihr unbedingt den Isaan sehen wollt . . . .dann macht das so . . schau auf die Karte und picke Dir die Sehenswürdigkeiten heraus. _Nakhon Phanom und dann Sam Pan Bok, Pha Taem, der Wat Sirindhorn Wararam und Khong Chiam sind allemal eine Reise wert

  9. #18
    Avatar von rentnercop

    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    141
    Zitat Zitat von oberhesse Beitrag anzeigen
    jo, Guenny, dort ist es schon schön, aber weeste wie weit das weg ist von Udon Thani ? Und welche staubtrockene Einöde sie durchqueren müssen bevor sie dorthin gelangen ?

    ich wüsste Besseres was man von Udon Thani aus, auch zur trockenen Jahreszeit sehen und erleben könnte


    apropos, wenn Du schon dort bis, schau mal in Kantharalak rein, geh zum Manfred aus Bremen neben dem Busbahnhof Pizza essen und ins "Rerawadee Resort" nach Khun Han und geniesse die Zeit

    schreibe mit ne PN wenn Du es in diese Gegend schaffen solltest. Ich habe zur Zeit zwar einen Gicht-Anfall, aber Zähne zusammen beissen kann ich aus dem FF

  10. #19
    Avatar von rentnercop

    Registriert seit
    15.01.2019
    Beiträge
    141
    . .solltet ihr wirklich eine Rückreise starten, von Kong Chiam nach Bangkok, empfehle ich bei Ubon Ratchathani abzubiegen und die Highway 24 an zu steuern - also keinefalls über Ubon nach Sisaket, Surin, Buriram und Korat

    Ein paar Kilometer hinter Kantharalak auf der 24 biegt man nach links ab zum Phu Fai. Das ist der sogenannte "Ayer's Rock of the Isaan". Diesen Monolith der sich aus der Ebene erhebt, kann man von der Highway 24 aus gut sehen. Oben auf dem Monolith sind Überreste eines Tempels aus der Mon-Kultur. Im nahen Khun Han gibt es den Thomas Pflücker und seine Frau mit dem Rerawadee Resort.

    Fährt man die 24 weiter in Richtung Westen, biegt man in Prakhon Chai auf die 2044 ab und besucht den Prasat Phanom Rung, ein alter Khmer Tempel auf einer Erhebung über den endlosen Reis- und Zuckerrohrfeldern.

    Danach kann man sich aussuchen, ob man über die 24 den kürzesten Weg nach Bangkok nimmt, (über Saraburi und an Ayutthaya vorbei) oder einen Abstecher über den Thapraya Pass (auf der 348) nach Aranyphratet macht. Denn der dortige Gebrauchtkleidermarkt ist sehenswert!! (Rongkhlüa Market). Von Aranyaphratet gehts über Sakeo und Chachoengsao nach Bangkok.

  11. #20
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    11.378
    Von Chiang Khan war ich eher entäuscht. Kann auch an der katastrophalen Unterkunft gelegen haben.
    Schlechte Wahl getroffen und nächsten Tag gleich weiter.
    Auf jeden Fall zum Laufen und Wandern ungeeignet - sehr eng und kein Platz.

    Viel besser gefiel mir Si Chiang Mai. Dort allerdings habe ich erstmals in Thailand tatsächlich Hunger geschoben, weil ich abends nirgens ein Angebot etwas zu Schnabulieren vorfand.


Seite 2 von 26 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das erste Mal Thailand und....
    Von falkenstein im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.06, 11:57
  2. erste mal LOS wie wars bei euch?
    Von thai-rodax im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.08.06, 17:28
  3. stupsi das erste mal in thailand
    Von bigchang im Forum Literarisches
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 09.03.06, 15:18
  4. Erstes mal Thailand
    Von landerback im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.04.05, 17:40
  5. Das erste Mal, was ist das Wichtigste?
    Von Jaiyen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.01.04, 11:15