Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

Erstellt von i_g, 16.07.2007, 11:53 Uhr · 41 Antworten · 3.366 Aufrufe

  1. #1
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    Das Hotel "Rambuttri Villigae Inn" was in einigen Internetforen als Topp Tipp gehandelt wird, hatte ich bereits aus Deutschland für 4 Naechte gebucht. Der Preis erschien mir mit 800 THB(Doppel Zimmer mit AirCon) zwar nicht sehr günstig, aber die guten Bewertungen und die ruhige Lage waren für mich ein Grund das Hotel zu buchen. Der eMail Verkeher, war mehr oder weniger professionell. Habe da in Thailand als auch in Indien deutliche schlechtere Erfahrungen gemacht.
    Angekommen und ein renoviertes Hotel gefunde, der erste Eindruck war Top!
    Man wollte uns nicht einchecken lassen, da ich nicht genügend Bargeld für die Kaution von 1000 THB dabei hatte. Meine bitte uns erst einschecken zu lassen und auf die Kaution etwas zu warten, bzw. ich zahle die Kaution und komme in einer Stunde um das Zimmer zu bezahlenist nache iner Denkminute regaiert worden, indem wir stehen gelassen wurden...
    Als erstes sind 1800 THB (in Bar) zu zahlen sonst gibt es kein Zimmer.
    Also war ich gezwungen mich in der Lobby des Hotels, halb auszuziehen um an die Reiseschecks zu kommen und Geld zu tauschen. Sehr angenehm nach einer rund 21 Stuendigen Anreise.

    Nachdem ich endlich das erfoderliche Bargeld hatte und wir einchecken durften, das nächste aergernis, das zimmer hatte vieleicht 10QM, kein Kühlschrank, keine Stühle oder sonst irgendwas was ich in der Preiskategorie erwarten würde. Aber sehr sauber und wie gesagt neu renoviert, ebenfalls die Komode und das Bett waren neu. Mehr Möbel waren in dem Zimmer nicht vorhanden.

    Nachdem wir uns geduscht hatten, wollten wir unsere Wertsachen in den Safe legen lassen. Kein Problem, 200 THB Kaution und zwischen 20-40 THB Mite pro Tag.
    Extrem verärgert zahlte ich auch dies, bis zu diesem Zeitpunkt war ich freundlich geblieben, die Damen arbeiten nur in dem Hotel und halten nur die Regularien des Mangement ein.

    Kleinere Zwischenfälle wie kein Roomservice, ohne vorherige bitte um diesen, was aber weder im Zimmer noch sonstwo beschreiben stand, Weckrufe die nicht eingehalten worden sind, möchte ich nicht weiter kritisieren. Der Hammer kommt beim Check Out.

    Die Dame wollte das Zimmer prüfen, leider kam ein Anruf auf ihrem Handy dazwischen, so das wir rund 10 Minuten warten mussten, bis sie ihr telefonat beendet hat. Auf meinen noch freundlichen Hinweis das wir bereits Fahrkarten für einen Zug haben und diesen pünktlich ereichen wollen, wurden wir mit einem giftigen Blick bestraft. Auch die Rückzahlung der Kaution gestalte sich schwierig weil es wohl einen Fehlbetrag in der Kasse gab. Da mittlerweile ca. 40 Minuten vergangen waren wurde ich doch recht ungehalten und bat mir eindlich mein Geld zu geben so das wir endllich zum Bahnhof können. Das wurde mir dann auch reht wiederwillig augehändigt, mit dem Satz: "Please dont come back". Nachdem ich darauf hingewiesen hatte das wir seid einer ewigkeit warten müssen und sie ihre Probleme doch nicht zu unseren machen soll, wurden wir durch die Hotel Security heraus eskotiert.

    Ich kann mit vielen unzulänglichkeine Leben aber, das was sich das Hotel Gästen gegenüber erlaubt, ist eine unverschämtheit die mir so noch nirgendwo untergekommen ist.

    1000 THB Kaution ist das dopplete von dem was ich als "normal" empfinde.

    Einen Gast nicht in sein gebuchtes Zimmer zu lassen, weil er durch ein versäumnis der Reservationsabteilung nichts von einer Kaution wusste, ist mehr als irritierend.

    800 THB für ein rund 12 qm Zimmer ist eine frechheit.

    Für einen Safe bei einem 800 THB Zimmer extra Geld zu verlagen + eine Kaution ist mir noch nie passiert.

    Einen Gast 40 Minuten warten zu lassen und dann der Satz: dont com Back.

    Das ist weder das Thailand was ich kennengelernt habe, noch passt es in mein Kulturverständins des Landes.

    Vieleicht ist für andere Hilfreich, für mich ist es wie der östliche Teil von Deutschland, eine absolute NoGo Zone.

    Grußs Indronil

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    Du scheinst sehr hohe Erwartungen zu haben an ein 800-Baht-Zimmer. Mir würde nie der Gedanke kommen in dieser Kategorie abzusteigen in Bangkok, da ich da nichts anderes als [s:5ff36cf4bd]eine Bruchbude[/s:5ff36cf4bd] Abstriche beim Komfort erwarte.

  4. #3
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    Hallo,
    In einem anderen Hotel für 590 THB haben wir ein deutlich schöners Zimmer gehabt, bzw. das gleiche, aber mit Kühlschrank.
    Mehr als 500-600 THB ist das Zimmer im Rabuttri Villiage Inn nicht wert.
    Luxus erwarte ich für den Preis auf keinen Fall, aber etwas mehr darf es schon sein.

    Gruss Indronil

    EDIT:
    Ebenfalls Soi Rambuttri, nur diesmal parallel zu Khao San Road. Star Dome Inn.

  5. #4
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    Du kriegst, was Du bezahlst ...

    nuff said

    Gruß

  6. #5
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    eben das habe ich nicht bekommen

  7. #6
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    Mir ist die Praxis, dass Kaution für ein Hotelzimmer verlangt wird, gänzlich unbekannt.

    Gibt es das häufiger?

    Ansonsten kann ich einige Kritikpunkte vom Threadstarters schon verstehen.

  8. #7
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    zumindest in den Hotels/ Guesthouses in der Gegend um die Khao San Road scheint es normal zu sein. Auch aus Indien kenne ich das, aber nicht in dieser extremen Höhe.

  9. #8
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    Kaution kenne ich auch nicht, zumindest nicht in Thailand.

    Vielleicht ist das Rambuttri Villiage Inn ja ein "Partyhotel", wo des oefteren mal was zu Bruch geht??!
    Selbst wenn, sogar im beruehmten Malaysia Hotel musste ich nie eine Kaution hinterlegen. Wofuer auch? Wenn der Fernseher oder Kuehlschrank oder die Dusche kaputt geht, ist das ja nicht mein Problem.

    @Indronil: Haste gefragt, wofuer die Kaution sein sollte? Waere meine zweite Frage gewesen, nach "Was, Kaution?!"

    Chock dii, hello_farang

  10. #9
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    Hallo,
    Die Kaution sollte für den Schlüssel sein.. war ein normaler Bart Schlüssel, für ein lächerliches Schloss (wie immer). Ein Party Hotel war es (gott sei Dank) nicht, im StarDome Inn, oder auch in anderen Hotels wo im letzten Jahr war, die Kaution war max. 500 Baht. 13XX Baht hatte ich auch noch in der Tasche. Aber keine 1800 Baht.

    Gruß Indronil

  11. #10
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Erfahrungsbericht Rambuttri Villiage Inn Bangkok

    Zitat Zitat von i_g",p="504720
    Die Kaution sollte für den Schlüssel sein.
    ;-D Hast mich an etwas erinnert, und ich habe gleich mal ein Bild davon gemacht.



    Das Karon Seaview gibt es leider anscheinend nicht mehr, aber seinerzeit hatte die Crew meine thailaendische Handynummer, natuerlich meinen Namen und deutsche Adresse, und ein email-Kontakt.

    D-7 hat die Security am Don Muang in meiner Hosentasche gefunden, D-3 ein Jahr spaeter ich in meiner Reisetasche beim auspacken... ;-D

    Keine Kaution, keine Fragen, nichts.

    Chock dii, hello_farang

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht Laser-OP in Thailand
    Von Yala im Forum Treffpunkt
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 14.11.13, 00:56
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.05.12, 11:39
  3. Ablauf einer Stiefkindadoption - Erfahrungsbericht
    Von monkey im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.11.10, 22:37
  4. Erfahrungsbericht Honda PCX
    Von Volker M. aus HH. im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.03.10, 12:14
  5. Erfahrungsbericht: Complete PC Backup (Vista)
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.08, 12:55