Seite 2 von 31 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 307

Einfuhr von Bargeld

Erstellt von papa, 25.03.2014, 15:43 Uhr · 306 Antworten · 13.340 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Die Meldegrenze liegt tatsächlich bei 10.000 Euro pro Person.
    Widersprüchliche Angaben. Der Zoll spricht von 10.000,- €.
    "Jede Person, die mit Barmitteln im Gesamtwert von 10.000 Euro oder mehr aus einem Drittland nach Deutschland einreist oder aus Deutschland in ein Drittland ausreist, muss diesen Betrag bei der Ein- oder Ausreise unaufgefordert bei der zuständigen deutschen Zollstelle schriftlich anmelden."
    zoll.de/DE/Fachthemen/Aussenwirtschaft-Bargeldverkehr/Barmittel-und-Bargeldverkehr/Anmeldepflicht-beim-Grenzuebertritt-zu-Drittlaendern/anmeldepflicht-beim-grenzuebertritt-zu-drittlaendern_node.html;jsessionid=064355A9B1138CB 99FF3DEB6B20E53C8
    Das AA erwähnt 20.000 USD, (20000,00 Dollar = 14498,1200 Euro).
    "Reisende müssen jedoch ein- oder auszuführende Beträge, die (insgesamt) den Gegenwert von USD 20.000 übersteigen, deklarieren."
    Auswärtiges Amt - Reise- und Sicherheitshinweise: Länder A-Z - Thailand: Reise- und Sicherheitshinweise

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Warum widerspruechlich? In Deutschland (in der EU) muss ab 10,000.00 Euro Ein und Ausfuhr angemeldet werden, in Thailand ab 20,000.00 US$ bei der Einfuhr.

  4. #13
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Hast Recht, @markobkk, widersprüchlich ist der falsche Begriff. Ein Betrag zwischen 10.000 und ca. 14.500 € sollte also grundsätzlich bei der Ausreise beim deutschen Zoll angemeldet werden und brauch nicht bei der Einreise nach Thailand deklariert werden. Da sollte vielleicht das AA auf seiner Seite zusätzlich darauf hinweisen. Ein Reisender, der sich nur dort informiert und irrtümlich voraussetzt, die 20.000 USD-Grenze gelte auch für die Ausreise, kann da in Schwierigkeiten kommen.

  5. #14
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Das AA wird bezueglich Ausfuhr aus Deutschland nichts schreiben weil es damit nichts zu tun hat. Das ist einzig und allein dem Zoll seine Sache. Im uebrigen geht es ja nicht nur um Bargeld welches anzumelden ist sondern auch beispielsweise um Edelmetalle, Sparbuecher, Schecks oder auch Aktien im Gegenwert von 10,000.00 Euro oder mehr

  6. #15
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Nicht mal das. Um vom Zoll kontrolliert zu werden muss man schon ausgesprochenes Pech haben oder so verdaechtig aussehen das man besser gleich zu Hause bleibt
    ohhh..
    evtl. gilt auch ein alter Abzählreim..555.

  7. #16
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Danke fűr die vielen und detaillierten Antworten. An so viel Geld hatte ich gar nicht gedacht. Ich hatte nur keine Ahnung dass die Thailändische Summe so hoch liegt.

    Muss für die Aufenthaltserlaubnis das Geld tatsächlich von einem meiner konten in europa kommen? Also wenn ich vorher schon was auf das konto der Schwiegers überwiesen hatte und die es mir dann weiterschicken, oder wenn ich geld mit atm-karten abhebe oder bargeld mitbringe und dann einzahle gilt das nicht?

  8. #17
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Im Bezug auf Wohnungskauf ist lediglich wichtig das das Geld aus dem Ausland kommt falls Du hier nicht arbeitest. Ob das Geld von Deinem Konto im Ausland kommt oder von einem anderen ist egal. Nach Eingang auf Deinem Konto solltest Du Dir von der Bank den Zahlungseingang aus dem Ausland mit Datum und Hoehe des Betrages separat bestaetigen lassen.

    Fuer die Aufenthaltgenehmigung ist es egal wo das Geld herkommt. Wichtig dabei ist nur das es seit mindestens 3 Monaten vor Antragstellung / Verlaengerung auf einem thailaendischen Konto in Deinem Namen liegt,

  9. #18
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.886
    Zitat Zitat von papa Beitrag anzeigen
    Muss für die Aufenthaltserlaubnis das Geld tatsächlich von einem meiner konten in europa kommen?
    nein - z.B. gibt es viele europ. Minderbemittelte, die sich mangels Masse die notwendige Kohle bei lokalen Geldverleihern pumpen u. damit einen notwendigen Kontostand nachweisen

  10. #19
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Nicht mal das. Um vom Zoll kontrolliert zu werden muss man schon ausgesprochenes Pech haben oder so verdaechtig aussehen das man besser gleich zu Hause bleibt
    Etwas offtopic:
    Bitte nicht den Eindruck erwecken, als wenn Zigaretten und Alc problemlos waeren.

    Genau da sind schon viele heftig rangenommen worden. Koffer voll Zigaretten?:
    ab in die Arrestzelle, 20000 Baht besorgen lassen und dann gehts hoffentlich wieder raus.
    Die Geschichten findest du zuhauf.

    Mir selbst ist mal nach der Ankunft in Suv so ein Typ mit schwarzem T-Shirt, dunklem Blouson und dickem Amulett (Zivi) "unauffaellig" durch die Halle gefolgt. Hab bloed zurueckgeglotzt
    Ich hatte eine Duty Free Tuete mit einer Stange Zigaretten und einer Flasche Alc fuer die Verwandtschaft dabei.
    Also da haette er nichts verdienen koennen. Hat sich dann irgendwann verdrueckt.

    Eine besondere Abzock-Falle: zwei Leute reisen zusammen und packen ihr Duty Free Kontingent zusammen in eine Tuete. Der die Tuete traegt ist dran! Jeder muss sein Zeug selbst tragen/separat einpacken.

    Ist neulich sogar einer "Pilger"-Gruppe von Thais aus dem Dorf an der Landgrenze zu Laos passiert.
    Wurden reichlich zur Kasse gebeten.

  11. #20
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Bitte nicht den Eindruck erwecken, als wenn Zigaretten und Alc problemlos waeren.
    Natuerlich ist das nicht problemlos und wer die Freigrenzen ueberschreitet und erwischt wird darf bezahlen.

    Fakt ist aber das die Chance auf eine Kontrolle in Bangkok doch ziemlich gering ist. Bin selber jetzt seit ueber 15 Jahren in Thailand und habe Gold Status bei Thai Airways. Das heisst ich fliege wirklich oft und ich bin noch nie in Bangkok kontrolliert wurden, in Chiang Mai dagegen jedes mal. Allerdings scheint der Zoll in Chiang Mai aus Prinzip jeden Koffer durch das Roentgengeraet zu schieben. Beanstandet wurde trotz Roentgen nie etwas und die Koffer waren teilweise randvoll mit angeblich verbotenen Artikeln wie leckerer deutscher Wurst :-)

Seite 2 von 31 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Einfuhr von Wurst nach Thailand!
    Von Rainerle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 23.04.06, 10:43
  2. Einfuhr von Kleidern von Thailand nach Deutschland
    Von tielag12 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.02.06, 22:53
  3. Einfuhr von Guetern aus Thailand
    Von helmutruepp im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.01.06, 17:42
  4. "Einfuhr" von Weinreben in Thailand
    Von Harley im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.08.05, 15:02
  5. Einfuhr von Dauerwurst nach Thailand
    Von Labyrinthfisch im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.04, 02:47