Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mit Bi

Erstellt von waanjai_2, 06.02.2009, 11:14 Uhr · 67 Antworten · 7.790 Aufrufe

  1. #31
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="688087
    ...Wieso liest man bei solchen Themen so wenig von den Membern hier die seit vielen Jahren drueben leben und das "alltaegliche" sehr gut kennen - hat das wohl einen Grund das die Expats hier sich oft zuruckhalten...
    Frank, wenn ich mich seit Jahren in Thailand aufhalten würde, dann ginge es mir wirklich am Senkel vorbei, was den Touristen passiert, weil ich da lebe und keinen Urlaub mache...

    Also, warum sollte ich mich auf die Hinterpfoten stellen und den Tourie-Business beobachten. Wäre froh, wenn ich damit nix mehr am Hut hätte...

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    ede
    Avatar von ede

    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    249

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Nun geb ich als "Teilzeit-""Thai""" mal meinen Senf dazu. Als wir den ersten Urlaub in LOS verbrachten, machten wir die Erfahrung mit einem geschickten Thai, der uns weismachen wollte, dass der Wat Po geschlossen sei und wir sowieso die falschen Schuhe anhätten. Vielleicht war der Typ nur zu blöd, oder wir zu misstrauisch, als das wir ihm auf dem Leim gekrochen wären.

    2. An einer Kreuzung suchten wir ein Lokal und wurden 4 x (viermal) angesprochen und uns wurde ein Tuktuk empfohlen sowie das dazugehörige Lokal. War witzig.

    Sind diese Idioten heute besser, oder kann man die immer noch 3 Meilen gegen den Wind riechen?

    Uns schleppt auch niemand zu einem Schneider oder Juwelier, wenn wir das nicht wollen. In europäischen Großstädten muß man doch auch auf der Hut sein.

    Ich will hier nicht den Schlaumeier machen, aber so viele Beiträge für dieses Thema sind für mich bedenklich.

    Ede

  4. #33
    Avatar von samui1d

    Registriert seit
    05.01.2008
    Beiträge
    36

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Hallo Ede
    Wenn Du sooft in Bangkok bist,wie wir,so find ich es angenehm,Tuktuk kostenlos zu benutzen,um dahin zukommen wo ich hin möchte.
    Der Trick!! zum Beispiel.
    Ich frage Tuktukfahrer nach einen Juwelier in Chinatown und schon fahren sie uns kostenlos zu einem Juwelier,wir gehen ins Geschäft sagen Hallo und gehen wieder raus und schon sind wir kostenlos in Chinatown
    So fahren wir durch Bangkok.

  5. #34
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Zitat Zitat von samui1d",p="688144
    ...Ich frage Tuktukfahrer nach einen Juwelier in Chinatown und schon fahren sie uns kostenlos zu einem Juwelier,wir gehen ins Geschäft sagen Hallo und gehen wieder raus und schon sind wir kostenlos in Chinatown
    So fahren wir durch Bangkok.
    Und so fahrt ihr durchs Leben? Ich finde ihr bescheisst mehr als die Schlepper...

  6. #35
    Avatar von Tom ja

    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    132

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht... In jedem Thailand-Reiseführer, den ich gelesen habe, wurde vor den Abzockern am Wat Po / Wat Phra Kaew bzw. der Closed-Today-Masche, sowie vor den Tuk Tuk-Fahrern, die einen zu Schneidern und Edelsteinvercheckern kutschieren gewarnt. Wer sich also auch nur ein kleines bisschen auf seinen Urlaub vorbereitet, braucht auch nicht zu fürchten abgezogen zu werden. Eigentlich sollte ein normales Maß an gesundem Verstand einen schon vor solchen Neppern bewahren. Zumal die in Thailand wirklich harmlos und nur wenig hartnäckig sind. Ich jedenfalls bin bisher alle in kürzester Zeit mit ein paar bestimmten Worten losgeworden.

    Ich habe mal eine Zeit lang in Ägypten gelebt. Da sieht das schon ganz anders aus. Die lassen nicht locker, bevor sie haben, was sie wollen. Da kann es dann unter Umständen, d.h. wenn man unangemessen reagiert, schonmal richtig gefährlich werden. Ich würde dort auch niemandem dazu raten, zu versuchen diese Abzocker zu fotografieren. Schlechtesten Falls tritt man seine Heimreise dann liegend an...

  7. #36
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Zitat Zitat von Tom ja",p="688147
    Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht... In jedem Thailand-Reiseführer, den ich gelesen habe, wurde vor den Abzockern am Wat Po / Wat Phra Kaew bzw. der Closed-Today-Masche, sowie vor den Tuk Tuk-Fahrern, die einen zu Schneidern und Edelsteinvercheckern kutschieren gewarnt. ...
    Ich habe mal eine Zeit lang in Ägypten gelebt. Da sieht das schon ganz anders aus. Die lassen nicht locker, bevor sie haben, was sie wollen. .
    Alles unterschrieben, hast Recht. In Ägypten hab ich auch gerade mal eine körperliche Auseinandersetzung mit dem Kutscher vermeiden können. Da sist es in BKK noch human...

  8. #37
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Ist alles richtig, aber das Problem ist ja nicht mal wirklich dass die einen was verkaufen, irgendwo mitnehmen wollen, das durchschauen wohl auch die Meisten. Aber viele Neulinge sind sicher verwirrt wenn viele Thais einem unisono erklären der Tempel so und so ist geschlossen. Und wenn dann noch die Polizei daneben steht nehmen das anscheinend viele für bare Münze. Das ist nur ein Beispiel von vielen, frag zum Beispiel in Suratthani mal nach dem Busbahnhof, da wirst du von der Mehrheit nur zu einem privaten Reisebüro geschickt, es wird oft behauptet dass es gar keinen Busbahnhof gibt etc. Passiert übrigens nicht nur Farang, auch thailändische Freunde beklagen sich dass man im Süden wirklich nirgends vertrauenswürdige Informationen kriegt, und die sind halt meist nicht mit Reiseführer etc. ausgestattet, sprich haben selbst keine Ahnung wo was wie.
    Es geht also nicht um "die Thai" oder so, wie TschaangFrank antönte, sondern das aktive Tolerieren der Polizei solcher Mafia-machenschaften. Denn Rivalen oder ehrliche Mitbewerber werden auch mit Gewalt vertrieben, vor den Augen der Braunen.
    (Kann man auch bebildert im Link des OP nachlesen)

    Und schon klar, jeder ist im Endeffekt für sich selber verantwortlich, man muss halt die Augen etwas offen halten, lasse mich ja auch nicht von so was beeindrucken, aber ich verstehe normale Touristen schon die sich so völlig von Betrügern umzingelt fühlen und nirgends Info finden

  9. #38
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Zitat Zitat von simon",p="688155
    ...Und schon klar, jeder ist im Endeffekt für sich selber verantwortlich, man muss halt die Augen etwas offen halten, lasse mich ja auch nicht von so was beeindrucken,[highlight=yellow:4e22555d13] aber ich verstehe normale Touristen schon die sich so völlig von Betrügern umzingelt fühlen und nirgends Info finde[/highlight:4e22555d13]n
    Simon, auf was willste heraus? Dass es Beschiss in allen Tourie-Gegenden der Welt gibt ist klar - und z.B.- hier im Forum wird ja gewarnt.. Es ist alles eine Sache der Vorbereitung. Man liest sich ein und ist gewarnt. Beim ersten Mal mag das nicht genug sein...

    und man muss sich nicht umzingeln lassen - einfach "mee owh" sagen und wenn das nicht gut genug artikuliert ist einfach... :keineahnung:

  10. #39
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Es geht doch nicht um Leute hier, wissen ja alle wie das Ding läuft. Es geht wirklich um uninformierte Touris auf nem 2 Wochen Urlaub. Und ja ich war auch schon in Nordafrika, und dort ist es auch mühsam, aber etwas plumper meiner Meinung nach.

    edit: Und ständige Falschinformationen nerven halt nun mal wenn man dringend verlässliche Infos braucht, aus welchem Grund auch immer.

  11. #40
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Die tägliche Touristen-Abzocke in Bangkok - Warnungen mi

    Simon, die von Dir genannten "2-Wochen-Urlauber" sind ja wohl meistens Pauschaltouristen. Ich arbeite für einen Reiseveranstalter in der Schweiz und Du kannst mir glauben, dass jeder Pauschalreiseveranstalter in der Schweiz ebenfalls auf diese "Schlepper" und "Gauner" im Reiseprogramm aufmerksam macht. Dass jemand in der heutigen Zeit nach Bangkok fährt und dann von dem nichts weiss, erachte ich als schlicht ziemlich unwahrscheinlich.

    Viel mehr ist es so, dass diese "Schlepper" und "Gauner" äusserst geschickt vorgehen. Es wird auch so sein, dass viele Member dieses Forums schon darauf reingefallen sind, nur wird es natürlich nicht gerne zugegeben. Selbst mir ist dies schon passiert, es blieb mir am Schluss nicht mehr übrig als über mich selbst zu lachen und den Schluss zu ziehen, wieder etwas gelernt zu haben.

    Gruss Tom

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Touristen & Ferien während Proteste in Bangkok
    Von Racer77 im Forum Touristik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.04.10, 23:06
  2. Touristen-Abzocke am Flughafen von Bangkok
    Von Bigfoot im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.09, 03:16
  3. Warnungen
    Von slimshady im Forum Forum-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.08, 11:51
  4. Terror Warnungen
    Von quaxxs im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.12.02, 09:14