Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

Erstellt von Hippo, 01.07.2008, 08:21 Uhr · 41 Antworten · 3.398 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    es ist schon eine besondere Dekadenz,
    den Begriff von Tierquälerei bei denen anzuwenden,
    die sich um die Tiere kümmern,
    ohne die regionalen Faktoren zu berücksichtigen.

    Thailands Rest-Natur darf sich nur noch in den Naturschutzparks entwickeln.
    Weil es aber den umliegenden Menschen immer schlechter geht,
    kommt manch ein verarmter Pickup Fahrer auf den Gedanken, einen Tiger im Schutzpark zu töten, und die Beute an die gut zahlenden chinesischen Aufkäufer zu verhökern, denn in der chin. Medizin ist die Nachfrage so hoch, dass halb Afrika zum Lieferanten geworden ist,

    dann war es immer eine schöne Tradition, zumindestens die Tigerjungen im Tempel abzugeben.

    Ob es der Tigertempel in Thailand ist,
    oder ein Zoo in der Ukraine,
    wenn zuviele Geburten anfallen, als Futtergeld oder Platz zur Verfügung steht, wird der Überschuss verfuttert.

    Auch bei der Einnahmequelle, den zahlenden Zuschauern gilt,
    es wird geliefert, was verlangt wird, das sind die Gesetze des Marktes,

    oder glaubt nach Knut in Deutschland noch jemand,
    die Entscheidung, ein Baby von der Mutter zu trennen und von Hand aufzuziehen,
    ist nicht von kommerziellen Überlegungen geprägt.

    Fragt doch mal, wieviele Eisbärbaby-Aufzuchten von Hand, in Deutschen Zoos gescheitert sind,
    wo die Babys einfach ohne Mutter eingegangen sind,

    will niemand wissen

    Kinder wollen Tiere, und wenn ein Zeichentrickfilm wie Nemo zeigt,
    dass der Fisch in Freiheit kommt, wenn man ihn in der Toilette wegspült,
    dann ist das von Kindern danach millionenfach nachgestellt worden,

    - political correctness ???

    interessiert doch keinen

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    Zitat Zitat von Samuianer",p="605311

    rosarote Brillen, rosarote Brillen!
    Biste jetzt unter die Marktschreier gegangen

    [fade:fd0057cbc2]aber hätte auch gern eine wenn nicht so teuer [/fade:fd0057cbc2]

  4. #13
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    Zitat Zitat von Olli",p="605317
    Biste jetzt unter die Marktschreier gegangen...
    hmm,

    denke x er hat sich von otto inspirieren lasssen


  5. #14
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    Zitat Zitat von Olli",p="605317
    Zitat Zitat von Samuianer",p="605311

    rosarote Brillen, rosarote Brillen!
    Biste jetzt unter die Marktschreier gegangen

    [fade:7b9ad7ca22]aber hätte auch gern eine wenn nicht so teuer [/fade:7b9ad7ca22]
    Ja, jibbet fuer die Tigertempelfans von den "dekandenten" Kritikern dieser Praxis sogar kostenlos!

    @DisainaM:

    Mit "dekadent" im Vergleich zu der Kritk an der Praxis in dem betroffenen Tempel, haste Heute den Forums Bock abgeschossen! :bravo:

  6. #15
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    klar, stell Dir vor, Du findest ein Tigerbaby,
    und kennst genügend chines. Aufkäufer, die Dir dafür sofort 250.000 Baht geben,

    was machst Du, wenn Du knapp bei Kasse bist,

    bringst Du es zu Tierquälern in Tempeln,

    oder verkaufst Du es an einen Chinesen Deines Vertrauens ?

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    Zitat Zitat von DisainaM",p="605324
    klar, stell Dir vor, Du findest ein Tigerbaby,
    und kennst genügend chines. Aufkäufer, die Dir dafür sofort 250.000 Baht geben,

    was machst Du, wenn Du knapp bei Kasse bist,

    bringst Du es zu Tierquälern in Tempeln,

    oder verkaufst Du es an einen Chinesen Deines Vertrauens ?
    Jetz wird es immer skurriler, welcome to Absurdistan!

    na klar, ein "chinesischer Aufkaeufer", was machen die mit den Viechern?

    "n Tempel ist kein kommerzielles Unternehmen, die koennen nicht "knapp bei Kasse sein"!

    Schau mal auf die Webseite der Organisation bevor du dich immer weiter verhaspelst!: http://www.careforthewild.org/default.asp

    Auszug:

    "The Temple's popularity is based around claims that its tigers were rescued from poachers and move freely and peacefully amongst the temple's monks, who are actively engaged in conservation work. But this utopian façade hides a sinister reality of unbridled violence and illegal traf....ing of tigers between Thailand and Laos."

    "Far from being allowed to roam free, tigers are confined for 20 hours a day away from public view in small, barren concrete cages, measuring 31.5 m2 to 37.3 m2. This falls short of the published minimum of 500m2 for a pair or a mother and her cubs. Staff also routinely beat adult tigers and cubs with poles and metal rods.

    ....As a result, the tigers suffer a catalogue of behavioural and physical problems, including lameness, skeletal deformities and stereotypic behaviour, such as pacing and self-mutilation. These complaints are further exacerbated by malnutrition and poor veterinary care....


    .....When asked why tourists don’t get bitten, the Abbot replied: “[highlight=yellow:3f218a3a55]They want to bite. One day they will bite.” The Temple explicitly renounces any responsibility for injuries and asks visitors to sign a disclaimer at the entrance.[/highlight:3f218a3a55]"


    ....lest selbst..

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    Zitat Zitat von Samuianer",p="605326

    na klar, ein "chinesischer Aufkaeufer", was machen die mit den Viechern?
    ..
    Ob es die Galle von den Braunbären in China ist,
    oder die enorme Nachfrage nach Tiger Produkten in der chinesischen Medizin,

    Tiger sind Gold wert,

    der Glaube, das Tigerextrakte Potenzfördernd seien,
    und das begrenzte Angebot an Tigern,
    hat in dem 1,2 Milliarden Volk zu einem Hype geführt.

    Das begrenzte Angebot führt dazu, dass man nun immer stärker die Nashornspitzen aus Afrika auf dem chin. Markt anbietet.
    Die Lage in den afrikanischen Reservaten ist katastrophal,
    weil ein Heer von Wilderern einer kleinen Mannschaft von Schützern gegenüberstehen.

    Weltweit führt der chinesische Wohlstand und der dadurch bedingten Nachfrage an tierischen Potenzmitteln zu einem verstärkten Aussterben verschiedener Arten,

    hier liegt das Problem,

    und nicht in dem kommerziellem Management von einem Tempel.

  9. #18
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    Zitat Zitat von zero",p="605288
    ... und dass nicht einmal gründlich recherchiert wurde. Die "nahe" burmesiche Grenze etwa ist über 2 Stunden Autobusfahrt entfernt und was bedeuten Omnibusschlangen? 20, 50 oder gar 100 pro Tag?. Es sind je nach Saison nur 2 bis 5 Busse pro Tag (es waren aber früher schon mal mehr).
    Ist eigentlich OT, aber die burmesische Grenze (Bong Ti) dürfte in 30 Minuten zu schaffen sein, also tatsächlich vor den "burmesischen Toren".

    Schon erstaunlich der Bericht, denn nahezu jede Art von Tier wird immer wieder bestialisch gehalten oder behandelt.

    * (Strassen)Hunde werden oft grundlos mit Steinen beworfen, Stöcken geschlagen, nur weil die Macht demonstriert werden möchte.

    * Tiertransport, möchte nicht wissen, wieviel % der Tiere den Transport nicht überleben.

    * Tierparks, unmögliche Lebensqualität.

    * Tiershows (Schlangen, Krokodile, Tiger,...), den Tieren wird ihr Verhalten gestohlen. Wie sonst kann ein Dompteur in den Rachen eines `Dils langen und Touristen den Kopf eines Tigers in den Schoss legen.

    Ich warte noch auf die ersten Thais, die mit Haifische ein Partnerschwimmen veranstalten.


    Zu den Mönchen möchte ich gar nichts sagen, schließe mich Samuianers Rede uneingeschränkt an.

  10. #19
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    Tiger..... an Spinat, oder Tigerhodengullasch ;-D

    Weiß gar nicht was Ihr euch über so nen Blödsinn hier aufregt

  11. #20
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern

    Zitat Zitat von Olli",p="605338
    Tiger..... an Spinat, oder Tigerhodengullasch ;-D

    Weiß gar nicht was Ihr euch über so nen Blödsinn hier aufregt
    Das kannst du nur nicht nachvollziehen weil du in "Freiheit" bist und deinen "Auslauf" hast!

    Komm vorbei, ich sperr dich in 'n 1.50 x 1.50 x 2.00 m "grossen" Kaefig ein, bespritz dich ab und an mal mit 'n bisschen Wasser und zweimal am Tag kriegste die Ueberreste von der "Kao Man Gai" Frau ihren gekochten Huehnerkarkassen!

    Mal sehen ob du das dann auch noch als "Bloedsinn" empfindest....

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rent-a-mob: Ein Geschäft mit Zukunft
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 14:13
  2. Das makabere Geschaeft mit den Tempeltigern
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.08, 08:47
  3. Das makabere Geschäft mit den Tempeltigern
    Von JT29 im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.08, 08:41
  4. Das Geschäft mit dem Körper
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.08.06, 17:51