Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Was darf ein kompletter Anzug beim Schneider kosten?

Erstellt von Rotti1975, 03.01.2015, 17:28 Uhr · 21 Antworten · 4.618 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.264
    Zitat Zitat von Rotti1975 Beitrag anzeigen
    @rolf2 danke, aber ich heirate nicht in Thailand. Der Satz von mir ist aber auch so zu verstehen

    @rotbaer Da werde ich mal hinschauen ;) danke
    ich nehme an du kennst dich in Thailand noch wenig aus. Jedenfalls gibts diese indischen Schneider praktisch alle paar hundert Meter in den einschlägigen Tourigebieten. Meist hängen dort Angebote aus 2 Maßanzüge+3 Hemden zum Preis X. Da gehst du einfach mal rein und erfragst den Preis für einen Stoff der Dir zusagt.
    Wenn du den Laden verlassen willst geht der Preis nochmal deutlich runter.......egal

    schau Dir 2 bis 3 Läden an, vergleich die Preise und Stoffqualitäten. Die Fertigstellung dauert nicht mehr als 48 Std, zwischendurch ist nochmal ne Anprobe des fast fertigen Anzuges einzuplanen. Meine letzten anzüge habe ich vor 25 Jahren machen lassen, zeitlose Eleganz
    guter Stoff, passen mir heute noch und sind immer noch vorzeigbar.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Rotti1975

    Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    10
    war bisher nur 3 mal Thailand. Anzüge haben mich nie interessiert da ich privat und beruflich so etwas nicht trage. Von daher bin ich da ein Neuling. Hab zu Hause nur einen billigen Anzug für alle möglichen Anlässe. Für die Hochzeit soll es aber was besonderes werden Der Anzug der mir eigentlich gefällt kostet komplett 1600 €. Vielleicht schafft es ja ein Schneider den so nachzuschneidern

  4. #13
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.264
    Zitat Zitat von Rotti1975 Beitrag anzeigen
    war bisher nur 3 mal Thailand. Anzüge haben mich nie interessiert da ich privat und beruflich so etwas nicht trage. Von daher bin ich da ein Neuling. Hab zu Hause nur einen billigen Anzug für alle möglichen Anlässe. Für die Hochzeit soll es aber was besonderes werden Der Anzug der mir eigentlich gefällt kostet komplett 1600 €. Vielleicht schafft es ja ein Schneider den so nachzuschneidern
    kein Problem, die schaffen das. Ich hab mal verstärkt Anzüge getragen bin aber seit langem wieder bei Jeans angekommen, Anzüge auch nur noch zu besonderen Anlässen und da habe ich genug für alles.

  5. #14
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.492
    Ich hab jedenfalls 1999 alles falsch gemacht was geht.
    Die haben zwar gepasst und hatten nen guten Schnitt .
    Aber ein superbilliges saudünnes Material. Schade um die schöne Arbeit.
    Die Sakkos passen noch und sind prima an ganz heißen Sommertagen.
    Hätte ich's gewusst hätt ich gern mehr bezahlt.
    Ich denke wenn man keine Ahnung hat schadet es nicht einen geübten Anzugträger als Berater mit zu nehmen.

  6. #15
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    kein Problem, die schaffen das. Ich hab mal verstärkt Anzüge getragen bin aber seit langem wieder bei Jeans angekommen, Anzüge auch nur noch zu besonderen Anlässen und da habe ich genug für alles.
    Sorry, aber auf welcher Grundlage sollen die das den schaffen frage ich mich? Katalogbilder? Der Anzug soll etwas besonderes sein, aber dann einen indischen Schneider auf gut Glück auswählen? Da möchte ich das Ergebnis gerne sehen. Aber da gibt es ohnehin sehr viele, die mit stolz ihren in Thailand geschneiderten Anzug oder Jacket tragen, und kaum merken wie übel das Ding aussieht. Damit will ich jetzt nicht verallgemeinern, aber ich sage mal das Gros indischer Schneiderlein in Thailand kann vielleicht gut für den ungewöhnlichen Thaigeschmack schneidern, aber kaum für europäische Ansprüche. Oder was meinst Du?

  7. #16
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.264
    Zitat Zitat von Taunusianer Beitrag anzeigen
    Sorry, aber auf welcher Grundlage sollen die das den schaffen frage ich mich? Katalogbilder? Der Anzug soll etwas besonderes sein, aber dann einen indischen Schneider auf gut Glück auswählen? Da möchte ich das Ergebnis gerne sehen. Aber da gibt es ohnehin sehr viele, die mit stolz ihren in Thailand geschneiderten Anzug oder Jacket tragen, und kaum merken wie übel das Ding aussieht. Damit will ich jetzt nicht verallgemeinern, aber ich sage mal das Gros indischer Schneiderlein in Thailand kann vielleicht gut für den ungewöhnlichen Thaigeschmack schneidern, aber kaum für europäische Ansprüche. Oder was meinst Du?
    tja, ich habe alle meine Anzüge von nur einem Schneider, aber mit verschiedenen Schneidern damals verhandelt, da ich mir auch Arbeitskleidung für meine Mitarbeiter hab nähen lassen nach eigenen Entwürfen.

    Man sollte sich die vorhandene Kleidung im Laden anschauen und ein bißchen sich auskennen, klar kann sowas auch mal schiefgehen. Mein Schneider hatte damals alle gängigen Anzüge namhafter Label zur Auswahl anhand von Fotos konnte ich mir aussuchen welche Art Anzug ich ordern wollte. Ich war zufrieden. Hab aber auch nicht den billigsten genommen sondern den preiswertesten.

  8. #17
    Avatar von .luke.

    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    158
    meinen hochzeitsanzug habe ich in chiang mai schneidern lassen und zwar von einem lady boy laden
    der laden bietet cabaret kleidung an zum verleihen oder zu kaufen
    leider sprach der boy nicht englisch somit ging nur thai reden vor ort
    wenn das ausreichend kannst dann wäre das ne option
    ich habe 6000THB bezahlt für alles in top quali und 3 zwischen anproben...
    vielleicht finde ich noch die adresse falls erwünscht
    die stoffe wurden in bkk bestellt ( dauerte ne woche gesamt )

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.824
    ich möchte mal behaupten,

    wenn Du Dir etwas die Mühe machst,
    ev. ein paar mal Anzüge zurück zu schicken,

    dann kannst Du Dir im Angebot von Hugo Boss

    http://www.google.de/aclk?sa=l&ai=Ca...category/21100

    ab 350 Euro (14.000 Baht)

    einen passenden Anzug von sehr guter Qualität zulegen.

    Den Ärger, den Du Dir durch eine falsche Schneiderei, und die Schmierenkomödie, das der Anzug immer erst auf der letzten Sekunde fertig wird, und dann Mängel aufweisst, ersparst,
    ist es nicht wert.

    Es gibt in Thailand nur eine Handvoll gute Schneidereien, da kostet der unverarbeitete Stoff und das Innenfutter schon mehr,
    als Du bereit wärst, auszugeben.
    Da werden dann allerdings die Anproben auch ernst genommen und keine game show gemacht.

    Ansonsten wirst Du in keine Schneiderei gehen, sondern in ein Geschäft,
    das mehr recht als schlecht, Deine Maase nimmt,
    und den Auftrag anschliessend an eine Hinterhofnäherei in den Vorstadtslums weiterreicht.
    Dafür kriegst Du dann für 6.000 baht, 150 Euro oder 299 DM, einen Anzug, wie seit 25 jahren.
    Der Reisverschluss der Hose taugt nix, das Sakko und der Stoff ist viel zu dick ausgefüttert,
    und Du hast den verdacht, das es nicht derselbe Stoff, wie im laden ausgesucht, war.

    wer billig kauft, kauft doppelt

  10. #19
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Ich habe meinen letzten Anzug von 10 Jahren schneidern lassen, und zwar im MBK Center für damals ca. 10.000 THB. Seitdem trage ich keine Anzüge mehr. Die zuletzt angefertigten waren von sehr guter Qualität und sind auch heute noch brauchbar. Wahrscheinlich kosten sie heute mindesten 15.000 THB. Das größte Problem in Thailand ist, dass die Qualität der Schnitte und die Verarbeitung oft miserabel sind, was daran liegt dass wenige Schneider ihr Handwerk gut beherrschen und europäische Standards erfüllen. Ich hatte auch schon zweimal schlechte Erfahrungen gemacht. Die Chance per Zufall einen guten Schneider zu erwischen dürfte unter 20% liegen. Daher sollte man sich einen empfehlen lassen dessen Arbeit man vorher zu sehen bekommt. Vor allem die Ärmelsäume an den Sakkos sind oft verräterisch. Hauptkostenfaktor ist das gewählte Obermaterial; da sollte man aber nicht sparen.

    Cheers, X-pat

  11. #20
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    tja, ich habe alle meine Anzüge von nur einem Schneider, aber mit verschiedenen Schneidern damals verhandelt, da ich mir auch Arbeitskleidung für meine Mitarbeiter hab nähen lassen nach eigenen Entwürfen.
    Die Schneider machen das ohnehin nicht selber, sondern es gibt da Hinterhoffabriken, in denen reihenweise Arbeiterinnen, Thailänderinnen oder Burmesinnen, an ihren Nähmaschinen die vermeintlich maßgeschneiderten Anzüge zusammenstoppeln.

    Insofern hat DisainaM recht, der Einsteiger ohne Ahnung für Schnitt und Stoff ist bei den mittlerweile in Thailand aufgerufenen Preisen besser damit beraten bei einem Angebot im hiesigen Einzelhandel zuzuschlagen, zumal ja gerade Schlussverkauf ist.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was darf ein Farang?
    Von Denisss im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.03.08, 18:54
  2. Was darf man überhaupt noch essen???
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.12.02, 07:52
  3. Cool Quake 1 Mod aber was für ein MOD
    Von Farang im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.02, 00:02
  4. Was verdient ein th.Beamter ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.09.02, 09:12
  5. Was ist eine Matthäus Spende ?
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.01, 14:38