Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 112

Boeing kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen

Erstellt von socky7, 08.01.2020, 08:06 Uhr · 111 Antworten · 3.732 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    4.479

    Boeing kommt nicht aus den negativen Schlagzeilen

    "Eine Passagiermaschine vom Typ Boeing 737 der Ukraine International Airlines ist wegen technischer Probleme im Iran nach dem Start vom Imam Khomeini International Airport in Teheran abgestürzt. Alle 173 Menschen an Bord sind tot."

    https://www.krone.at/2073786?


    UIA ist eigentlich eine sichere Airline: https://www.flyuia.com/de/de/about/standarts

    Bei der abgestürzten Maschine handelt es sich nicht um den Crash-Flieger Boeing 737 Max:

    "Noch immer sind die Maschinen des Typs Boeing 737 Max mit einem weltweiten Flugverbot belegt. Nun hat der US-Flugzeughersteller sich dafür ausgesprochen, Piloten vor einer Wiederzulassung des Modells in Flugsimulatoren auszubilden."

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...f-8c7fb9b347db

    "Die Boeing 737 des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Boeing ist die weltweit meistgebaute Familie strahlgetriebenerVerkehrsflugzeuge.[2]
    Der als
    Schmalrumpfflugzeug ausgelegte Typ wird mittlerweile in der dritten und vierten Generation parallel gefertigt und hat über die Zeit seine äußere Erscheinung kaum geändert.
    Ursprünglich als kleines
    Kurzstreckenflugzeug geplant, stellen die aktuellen Modelle Boeing 737NG („Next Generation“) und 737 MAX eine Familie von Mittelstreckenflugzeugen für die kommerzielle Passagierluftfahrt dar, deren Spektrum grob vom 125-Sitzer 737-700 bis zur 737-900ER („extended range“ – vergrößerte Reichweite) für bis zu 220 Passagiere reicht. Auch Langstrecken werden mit bestimmten Varianten bedient.
    Die erste Boeing 737-100 erhielt im Dezember 1967 die Lufthansa. Bis heute findet die 737-Familie mit 15.156 Bestellungen und 10.565 Auslieferungen (Stand: Ende November 2019) einen sehr guten Absatz.[1] Im Juli 2013 waren weltweit im Schnitt über 2000 Boeing 737 gleichzeitig in der Luft; durchschnittlich startete oder landete weltweit alle zwei Sekunden eine 737.[3] Die konkurrierende Airbus-A320-Familie kam in den späten 1980er-Jahren auf den Markt und verkauft sich mit 15.335 Bestellungen und 9.142 Auslieferungen (Stand: Ende November 2019) über die Jahre gerechnet ähnlich gut, wobei Airbus im Jahr 2019 einen gewissen Vorsprung bei den Bestellungen erzielen konnte.[4]
    Nach zwei Abstürzen von Boeing 737 MAX 8 mit 346 Todesopfern aufgrund identischer Fehlfunktionen sind seit März 2019 alle 371 Maschinen der Typen MAX 8 und MAX 9 weltweit mit Flugverbot belegt.[5]" (aus WIKIPEDIA)

    Sechs Stunden Aufenthalt in Kiew im Winter ist auch nicht der Hit:

    https://www.flyuia.com/de/de/flights...urt-to-bangkok

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    5.618
    Das wurde aber auch Zeit, das die Amis ihre Piloten zuerst ausbilden....

  4. #3
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    5.203
    Das ist aber nicht vergleichbar mit den Problemen der 737 Max, bis zu dieser Version gab es keine Herstellerprobleme mit der Boeing 737. Das Durchschnittsalter der Boeing 737 bei Ukraine International ist gut 10 Jahre.

  5. #4
    Avatar von ReinerS

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    2.008
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    "Eine Passagiermaschine vom Typ Boeing 737 der Ukraine International Airlines ist wegen technischer Probleme im Iran nach dem Start vom Imam Khomeini International Airport in Teheran abgestürzt. Alle 173 Menschen an Bord sind tot."
    Sehr seltsam? Wäre die Maschine nicht dort gestartet, hätte ich ja einen Abschuß aus Angst vor amerikanischem Angriff vermutet (ähnlich wie in der Ukraine vor ein paar Jahren-aus Versehen abgeschossen). Da müssen sie noch froh sei, das die Maschine nicht in die vielen hundertausend Trauernde gestürzt ist. Wären ein paar mehr Tote geworden dann.

  6. #5
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    4.479
    Ausführliche Berichterstattung in der FAZ:

    Offenbar Triebwerksdefekt bei der Maschine vom Typ Boeing 737-800.

    https://www.faz.net/aktuell/gesellsc...-16570577.html

    "Fliegen wird immer sicherer!"

    https://www.faz.net/aktuell/gesellsc...-16558424.html

    Nach der Wahrscheinlichkeitsrechnung dürften bei Millionen von Flugbewegungen in den restlichen 357 Tagen dieses Jahres 2020 nur noch 300 Tote bei Flugzeugunglücken zu beklagen sein. Da ist ein Sechser im Lotto wahrscheinlicher als ein Tod durch Flugzeugabsturz!

  7. #6
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    2.402
    Boeing hat derzeit so große Probleme, dass der jetzige Absturz nichts verschlimmern kann. Zudem wird er mit der Iran-Krise in Verbindung gebracht und geht dadurch nicht direkt an Boeing.

    In die 737 Max bekommen mich aber keine 10 Pferde rein. Auch wenn es als das sicherste Flugzeug der Welt bezeichnet werden wird, nachdem es zu 1000% durchgetestet wurde. Da buche ich lieber zum doppelten Preis um.

  8. #7
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    2.402
    Bin mal gespannt, was die Ursache war. Wenn es angeblich ein Triebswerksdefekt war, dann müssten beide Triebwerke ausgefallen sein, was 100 mal ein 6er im Lotto wäre, da beide Triebwerke autonom voneinander funktionieren. Angeblich hatt die Maschine schon eine Flughöhe von 2.800 Metern erreicht, sprich ein Strömungsabriss direkt beim Startvorgang kann es auch nicht gewesen sein.

    Hier mal ein Beispiel was ein verrückter Pilot mit dem gleichen Flugzeugtyp durchgezogen hat:

    https://www.aero.de/news-32375/Smart...i-Stunden.html

  9. #8
    Avatar von niemand

    Registriert seit
    16.08.2019
    Beiträge
    344
    @Koelner
    Der aktuelle Fall ist eine 737-800 NG, bei diesem Typ gibt es die Probleme mit Rissen in den Befestigungen der Tragflächen (Picklefork) - Link (englisch): https://simpleflying.com/boeing-737-pickle-fork/
    Die 777 hat das Problem mit den Triebwerken, allerdings passieren die in der Regel in der Startphase (ein Triebwerk explodiert), man hat den Grund dafür bisher noch nicht erkennen, also finden, können.
    Hier ein alter Link dazu (rd. 7 Jahre), das Problem besteht weiterhin: https://www.stern.de/reise/service/n...g-3379818.html
    Wer das alles besser wissen möchte, es gibt ausreichend Informationen dazu im Netz und wer sich informiert, der wird auch verstehen, warum amerikanische Flugbegleiter sich mittlerweile weigern, ganz speziell in der 737-Max ihre Arbeit aufzunehmen (und auch bei anderen 737 ungute Gefühle haben).

  10. #9
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    36.884
    Laut Augenzeugen und Ermittlungen stuerzte die Maschine brennend ab. Offiziell ein technischer Defekt.

    Auf dieser Seite ist ein Video eines Augenzeugen.

    https://twitter.com/hashtag/PS752?src=hash

  11. #10
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    5.618
    Dazu kann man nur noch sagen...boing, boing, boing..alles made in USA...

Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.05.14, 23:02
  2. Geschichten hinter den Schlagzeilen
    Von strike im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.04.12, 12:40
  3. Billy kommt nicht nach Thailand
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.10.07, 15:40
  4. Reparatur an Unterseekabeln kommt nicht voran
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 06.02.07, 15:08
  5. Bild kommt nicht ...
    Von ReneZ im Forum Forum-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.05, 16:28