Ergebnis 1 bis 7 von 7

Blumenkinder werden eingezogen

Erstellt von DisainaM, 03.08.2006, 07:32 Uhr · 6 Antworten · 1.108 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Blumenkinder werden eingezogen

    Um das ewige Thema mit den Kindern, die Blumen verkaufen,
    zu beenden,
    lässt Thailand demnächst diese Kinder einziehen.

    Beim ersten Aufgriff bekommen die Eltern nur eine Verwarnung,
    jedoch beim zweiten Aufgriff kommen die Kinder direkt in den Staatsgewahrsam.

    Parents abusing children to sell garlands may face state penalties

    Parents who use their children to sell flowers and garlands at intersections can be penalized and those minors taken into state custody.

    Social Development and Welfare Department chief Panita Kampu na Ayutthaya (พนิตา กำภู ณ อยุธยา) said the agency has already helped those parents by giving them occupational trainings and money to start their own businesses and also providing their children scholarships.

    They still put the lives of their children in danger, however, by going on with flower and garland sales at the intersections, Mrs. Panita said.

    She said the department will give those parents a warning.

    If they violated the Child Rights Protection Act again, the department could take back the money and put their children into state custody, she said.

    Source: Thai National News Bureau Public Relations Department - 21 June 2006
    Da diese Meldung im Westen zu leichter Irritation führte,
    haben nun kluge Köpfe das Ministerium beraten,
    wie man sowas im Westen macht, und wie es in den Medienberichten einer globalisierten Welt zu lesen sein sollte.

    Darum kam sodann die Meldung, das Ministerium lädt alle NGOs und Aktivisten zu einem Informationsgespräch ein.
    (Vortrefflich, sowas nennt man im Westen die Einbindung der gesellschaftlichen Kräfte, und auch wenn das Ergebnis - nämlich die erste Meldung,
    von vorne herein feststeht,
    so liesst sich die vorgefertigte Einbundungs-PR in den Medien einfach besser fürs demokratische Auge ;-D )

    The Social Development and Human Security Ministry will find ways to end garland trade at intersections

    The Social Development and Human Security Ministry will hold a brainstorming session to work out measures to solve problems of children selling garland at street intersections.

    Caretaker minister Wattana Muangsuk (วัฒนา ม่วงสุข) said the ministry will invite child rights activists and children protection organizations to jointly find ways to stop child exploitation once and for all.

    Mr. Wattana said the ministry has already helped by providing young garland sellers scholarships and their parents occupational training but that could not end the trade.

    He said the ministry has no power to arrest the sellers and force parents to stop using their children. He hoped the discussion to be held will be able to produce some effective measures.

    Source: Thai National News Bureau Public Relations Department - 18 July 2006

    sodann erfolgte die Meldung, dass man nun beginnt,
    die Blumenkinder in einer Datenbank zu erfassen.

    The Social Development and Human Security Ministry will prepare assistance measures for street garland vendors

    The Social Development and Human Security Ministry will set up a database of children who sell garlands and flowers at 10 intersections in Bangkok.

    Permanent-Secretary Wanlop Ploythapthim (วัลลภ พลอยทับทิม) said information will be used by agencies concerned in working out assistance measures.

    Mr. Wanlop said parents are putting the lives of their children, some as young as six years old, in danger by making them sell garlands and flowers at various intersections .

    There are about 30 young vendors at Yommaraj (ยมราช) intersection alone, he said, adding they come from 23 families living nearby.

    Mr. Wanlop said officials will take photographs and gather information about young street hawkers throughout Bangkok and put them in the database.

    The ministry has planned to send social welfare officials and psychologists to survey their problems and then work with other agencies to protect these children from labour abuse, he said.

    Source: Thai National News Bureau Public Relations Department - 19 July 2006
    sodann wurde die nächste Idee geboren,
    nämlich die Eltern der Kinder in Umerziehungslager zu schaffen.

    Legal action will be taken against parents forcing their children to sell garlands

    Parents who use their children aged below 15 to sell garlands at various Bangkok’s intersections can face legal action.

    Sappasit Khumprapan (สรรพสิทธ์ คุมประพันธ์), director of the Child Rights Protection Foundation, said those parents can be sued for violating the Children Protection Act which carries criminal punishment.

    The foundation is campaigning to save children from danger on the streets. Mr. Sappasit asked the public to call authorities at 1300 if they see small children sell things on the streets.

    The Social Development and Human Security Ministry is providing occupational training to families of young garland vendors.

    Source: Thai National News Bureau Public Relations Department - 02 August 2006
    Nun soll also jeder Bürger, der verkaufende Kinder auf der Strasse erblickt,
    die Nummer 1300 anrufen.

    Kinderfänger werden sich dann um das weitere kümmern.

    Nun soll also auch das Thema Blumenkinder aus den westlichen Schlagzeilen und TV-Berichten verschwinden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    soi1
    Avatar von soi1

    Re: Blumenkinder werden eingezogen

    das problem ist aber das die meisten kinder überhaupt keine thais sind, sondern verkaufte khmer kids.

  4. #3
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Blumenkinder werden eingezogen

    Zitat Zitat von soi1",p="379882
    [...]sondern verkaufte khmer kids.
    Und das trifft nicht nur auf die zu, sondern auch auf die Kaugummiverkäufer, die Bettelkinder mit Babies auf dem Arm,....
    kann man beliebig fortsetzen, die wenigsten sind Thais.

  5. #4
    Avatar von abstinent

    Registriert seit
    22.02.2003
    Beiträge
    1.003

    Re: Blumenkinder werden eingezogen

    die aussage des soi 1:
    ...sondern verkaufte khmer kids....
    ist 'mal wieder voelliger mumpitz, denn sie erweckt den eindruck als handelte es sich zu einem ueberwiegenden teil um cambodianische kinder, welche auf bangkok's strassen blumen verkaufen.
    ich bin seit jahren fast taeglich auf bangkok's strassen unterwegs, und habe die erfahrung gesammelt das diese kinder zum ueberwiegenden teil thai sind. der quotient an khmersprechenden kids ist verschwindend klein, selbst laotisch und burmesische dialekte sind haeufiger noch vertreten als khmer!

    frage mich immer wieder, wie man sich als stubenhocker in bayern solch wertende statements zusammenreimen kann!

    guenny hat allerdings recht, das ein grossteil der in touristenorten (vorwiegend pattaya) herumstromernden banden von kaugummikids nicht-thai sind. dort ist der khmerquotient aufgrund der chinesisch/thai organisierten schleppernetze auch sehr hoch.

    ciao

    abstinent

  6. #5
    soi1
    Avatar von soi1

    Re: Blumenkinder werden eingezogen

    Zitat Zitat von abstinent",p="379896
    die aussage des soi 1:
    ...sondern verkaufte khmer kids....
    ist 'mal wieder voelliger mumpitz, denn sie erweckt den eindruck als handelte es sich zu einem ueberwiegenden teil um cambodianische kinder, welche auf bangkok's strassen blumen verkaufen.
    ich bin seit jahren fast taeglich auf bangkok's strassen unterwegs, und habe die erfahrung gesammelt das diese kinder zum ueberwiegenden teil thai sind. der quotient an khmersprechenden kids ist verschwindend klein, selbst laotisch und burmesische dialekte sind haeufiger noch vertreten als khmer!

    frage mich immer wieder, wie man sich als stubenhocker in bayern solch wertende statements zusammenreimen kann!

    guenny hat allerdings recht, das ein grossteil der in touristenorten (vorwiegend pattaya) herumstromernden banden von kaugummikids nicht-thai sind. dort ist der khmerquotient aufgrund der chinesisch/thai organisierten schleppernetze auch sehr hoch.

    ciao

    abstinent
    dich kann man ja nicht ernst nehmen oder??


  7. #6
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Blumenkinder werden eingezogen

    Hallo Freunde,


    ich würde sagen, egal ob Khmer, Thai, Laos, Burma oder sonstige Kinder.
    Die Kleinkinder gehören geschützt und nicht bis 3 Uhr früh auf der Strasse auf Kundenfang geschickt.

    Grüße
    Mandybär

  8. #7
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Blumenkinder werden eingezogen

    Ist halt schwierig die Situation der Kinder zu ändern.

    Man kann auch nicht von heute auf morgen die Kinderarbeit in Südchina oder Malaysia stoppen, nicht weil wir dann keine Textilien mehr hätten, sondern weil die dann keine Arbeit und kein Geld mehr haben, auch wenns nur sehr wenig ist.
    Solche Probleme muss man langsam und bedacht angehen. Diese Kinder von der Strasse holen und ihnen sonst nichts bieten ist auch keine Lösung des Problems. Und ich glaube wenn es sich um illegal eingereiste oder verschleppte Kinder aus Cambodia handelt, wird Thailand denen auch keine kostenlose Schulausbildung geben.

    Aber so grausam ist die Welt halt manchmal - zu viele kinder müssen ohne Liebe und Zukunftschanchen aufwachsen.

    Buchtipp: Das neue Schwarzbuch Markenfirmen. Die Machenschaften der Weltkonzerne von Klaus Werner (ISBN: 3548368476)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.12, 17:35
  2. Ich will Deutschlehrer werden !!!
    Von SamuiFan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 18:58
  3. Die Karawane der Blumenkinder Teil 1
    Von antibes im Forum Event-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.08, 14:51
  4. Die Karawane der Blumenkinder Teil 2
    Von antibes im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.08, 21:18
  5. es ist am Werden
    Von ThaiLord im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.12.05, 09:51