Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 155

Ban Krut & Co

Erstellt von 1234, 18.09.2007, 19:45 Uhr · 154 Antworten · 22.697 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von 1234

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    109

    Ban Krut & Co

    Liebe Nittayafreunde,
    auch unser Thailandurlaub (der erste seit ca. 25 Jahren) ist nun zu Ende und wir bedanken uns mit einem kurzen Reisebericht für die vielen Infos die wir von Euch bekommen haben.

    Ban Krut und Co

    Reisezeit: 30.8. – 14.9.07
    Reiseroute: Bkk – Ban Krut – Chumpon – Koh Tao – Koh Phangan – Koh Samui – Bkk
    Wer: Christian (ich), meine Frau Sylvia, unser Sohn Thomas mit Freundin Kathleen
    (4 Österreicher die in Wien leben)

    Dieser Bericht wird hauptsächlich Reiseinfos betreffen und sich sonst auf die Gegend um Ban Krut (zwischen Hua-Hin und Chumpon) beschränken, da die anderen Gebiete ohnehin touristisch im Netz äußerst vielfältig vertreten sind:

    Wir flogen mit Austrian Airlines von Wien direkt nach Suvarnabhumi (ca. 9h) und kamen am Nachmittag am 30.8. dort an,

    Schnell mal Geld gewechselt, Thai-Tel.SimCard 12call gekauft (250THB incl. 50 THB Gesprächsguthaben). Anschließend die Treppe nach dem Zoll hinunter zum öffentlichen Taxistand, wir haben gleich darauf hingewiesen, dass wir 4 Personen mit Gepäck sind (wir hatten 5 kleine Gepäckstücke die man auch an Bord des Flugzeuges mithaben hätte können + 4 kleine Rucksäcke die wir dann auf den täglichen Touren mithatten), wir haben einen TaxiVoucher erhalten, welchen der Taxifahrer gleich zur Gänze einsacken wollte. (Wir waren durch Nittayamitglieder gewarnt und haben ihm unseren Abschnitt abgenommen, damit wir im Beschwerdefall unseren Abschnitt an die Taxizentrale senden hätten können) Er hat dann problemlos den Taxameter eingeschalten und auf ging´s zum New Siam II Guesthouse in der Nähe der Khaosan-Road. Kosten für Taxi ca. 250 THB + 50 Airportservicecharge + 65 Highwaygebühr = 365 THB + Tip = 380THB.

    Das New Siam II Guesthouse übertraf unsere Erwartungen (wir haben dies vorher über www.newsiam.net gebucht. Kosten 840 THB/Nacht für DZ mit Aircondition. Sehr sauber, WC-Dusche in gutem Zustand, Swimmingpool, Restaurant, gute Infos, ruhig obwohl nur 5 Minuten zu Fuß zur Khaosanroad und 3 Minuten zum Phra Arthit Pier am Chao Phraya River.
    Bei Kreditzahlung sind 3% mehr zu löhnen.

    Wir haben dann den restlichen Tag und am folgenden Tag Bkk besichtigt und viele Veränderungen zu unserem letzten Besuch festgestellt.

    Am Samstag 1.9. sind wir dann mit Lomprayah www.lomprayah.com mit einem klimatisierten Autobus (guter Zustand) von der Rambuttri Road (eine Straße neben der
    Khaosan, sind zu Fuss hingegangen) um 6 h früh Richtung Chumpon weggefahren.

    Wir haben schon vorher über Internet ein „Super-save-buffet-ticket“ für 1250 THB pro Person gekauft. Mit diesem Ticket kann man alle Teilstrecken Bkk-HuaHin-Chumpon-Koh Tao-Koh Phangan-Koh Samui zeitlich frei wählen, d.h. bei jeder Station aussteigen, so lange bleiben wie man will, und dann zur nächsten Station weiterfahren. Zwischenstops gibt es nicht. Wir haben jedoch vorher ausgemacht, dass der Fahrer kurz auf der Straße bei Ban Krut stoppt und uns rauslässt. Dies wollten sie ursprünglich zwar nicht machen, aber mit einiger Beharrlichkeit ist dies dann doch gelungen.

    Allgemein zu Lomprayah möchten wir sagen, dass alles super gelaufen ist. Der Bus war o.k., der HiSpeed Catamaran (auf der Route ab Chumpon) fuhr sehr ruhig (wie ein Flugzeug) und schnell (durchaus auch für Kinder und Leute die Seekrankheiten kriegen geeignet, zumindest wenn der Wellengang normal ist.)

    Über Ban Krut ist uns ein Bericht von Dieter1 (Nittaya ForumMitglied) im Forum aufgefallen, der uns sehr angesprochen hat. Vielen Dank dafür an Dieter1, dein Bericht hat nicht zuviel versprochen, gleich vorweg: es hat uns sehr gefallen.

    Die Busfahrt verging wie im Fluge, um ca. 11h erreichten wir die Kreuzung nach BanKrut und wurden vereinbarungsgemäß abgesetzt.
    Dieter1 hat uns ein kleines, neueres Resort am Fuße des Buddhaberges in Ban Krut namens RuenThalayResort empfohlen und uns die Telefonnummer des Besitzers Khun Virat übermittelt. An der Kreuzung haben wir dann einen Thai gebeten die Telefonnummer anzurufen und zu sagen, dass wir abgeholt werden möchten. (wir haben keinerlei Thai-Kenntnisse und die Leute in dieser Gegend sprechen nur sehr wenig englisch, daher war die Kommunikation hauptsächlich mit Händen und Füßen, wie man in Österreich sagt, aber niemals ein Problem.)

    20 Minuten später war unser Taxi da, zu finden waren wir leicht, da es außer uns keine Farangs gab. Also rein in den Pickup und Richtung Resort. Das RuenThalayResort ist kein feudales Resort, sondern eine nette schöne Bungalowanlage mit derzeit 6 Bungalows (2 weitere sind im Bau, jedoch hatten wir dadurch keinerlei Lärmbelästigung). Wir haben die Anlage von Anfang an gemocht und haben 2 Bungalows gleich beim Meer bezogen.

    Diese Bungalows waren groß genug, mit Aircondition, funktionierenden sanitären Einrichtungen, Kühlschrank und Veranda mit 2 Stühlen. Familiärer Anschluss inklusive. Kosten 500,- THB pro Bungalow/Tag.

    Dieser Preis war auch für diese Gegend ausgesprochen günstig, wie wir später noch erfahren sollten. Der Ausblick vom Bungalow war sehr schön, Ban Krut hat einen endlos langen sauberen Strand. Meine Familie (Bild) und ich haben dies sichtlich genossen.

    Wir waren die einzigen Gäste (wir verbrachten 3 Nächte und haben in der ganzen Gegend in dieser Zeit nur 2 andere westliche Touristen gesehen). Wir haben meist im RuenThalay gegessen. (gekocht wurde, wenn jemand Hunger hatte, die Preise sind moderat, die Preisliste wurde von Dieter1 ins Deutsch/Englische übersetzt).

    Gleich bei der Ankunft im RuenThalay ist der Buddhaberg nicht zu übersehen, mit großem sitzenden Buddha (erbaut 1992 zum Geburtstag der Königin Sirikit)


    und dem „Märchentempel“. (Zumindest mein Sohn hat ihn so getauft, er heißt - glaube ich - Tempel der 9 Stufen oder Spitzen und wurde 2000 zum 72. Geburtstag von König Bhumipol erbaut).




    Am nächsten Tag hat uns das RuenThalay kostenlos 4 Fahrräder zur Verfügung gestellt und wir haben den Buddhaberg und auch die Bucht südlich und nördlich des Buddhaberges damit erkundet. Wie schon vorher gesagt, keinerlei andere westliche Touristen, lediglich am Samstag abend wurde eine größere Party am Strand veranstaltet von Thai-Touristen. Wir haben eine Zeitlang zugesehen, war ganz nett.


    Bei der Radtour ist uns auch eine Garnelenfarm - einige hundert Meter hinter dem Resort - aufgefallen. Wir wussten zuerst nicht was es ist, glauben aber, dass es nur eine Garnelenfarm sein kann.

    Es gibt in Ban Krut und Umgebung doch schon etliche Resorts/Bungalowanlagen in der Preisklasse von 500 – ca. 4000 THB. Wir haben uns einige davon angesehen (darunter auch das Ban Krut International Youth Hostel, eine gehobenere Jugendherberge zum mehr als doppelten Preis den wir im RuenThalay bezahlt haben)

    Auch dem Bahnhof von Ban Krut (ca. 1-2 km vom Ruen Thalay) haben wir einen Besuch abgestattet. Ein kleiner lieber Provinzbahnhof mit viel Lokalflair rundherum. Wir wollten unsere Weiterfahrt nach Chumpon per Zug organisieren, leider gab es aber nur ca. 3 oder 4 Züge am Tag die Richtung Chumpon halten und diese kamen zeitlich für uns nicht in Frage. Aber am Bahnhof spricht man Englisch!



  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Ban Krut & Co

    hallo christian,

    im dezember iss das auch bei uns in etwa so als route geplant, da kommt dein report
    zur rechten zeit

    gruss

  4. #3
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.011

    Re: Ban Krut & Co

    Hi Christian,

    klasse Bericht der in mir angenehme Erinnerungen weckt . Naja, die paar Wochen halt ich jetzt auch noch aus.

    Das als Garnelenfarm angesprochene Objekt ist eine Fischzucht.

    Gruss Dieter

  5. #4
    Amras
    Avatar von Amras

    Re: Ban Krut & Co

    Danke Christian für deinen Bericht.

    Freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Viele Grüsse
    Robert

  6. #5
    Avatar von 1234

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    109

    Re: Ban Krut & Co

    Zitat Zitat von Amras",p="525709
    Danke Christian für deinen Bericht.

    Freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Viele Grüsse
    Robert
    Hallo Robert und alle anderen:
    Leider zahle ich gerade "Lehrgeld". Habe den Bericht bis hierher einmal eingestellt (= ca. 1/3 des Berichts), da es mein erster ist und ich mal schauen wollte wie es wirklich ausschaut (in der Vorschau kommen die Bildgrößen nicht immer korrekt! und dann weiter editiert (angehängt), jetzt war ich fertig, Problem ist nur daß ich dazu länger als 1 Stunde gebraucht habe, daher war es nicht mehr zu übertragen. Alles für die Katz, na ja kommt der Rest halt morgen oder in den nächsten Tagen heute mag ich nicht mehr....
    Gute Nacht
    Lg Christian

  7. #6
    Avatar von blackky

    Registriert seit
    11.08.2004
    Beiträge
    135

    Re: Ban Krut & Co

    Hallo Christian

    Toller Bericht - war im Januar ebenfalls in der selben Anlage. Es ergeht mir wie Dieter1 (den ich damals dort kennen lernte), viele schöne Erinnerungen, habe die Ruhe und die Landschaft auch sehr genossen.

  8. #7
    Avatar von 1234

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    109

    Re: Ban Krut & Co

    Fortsetzung - des unfreiwillig unterbrochenen Berichts:

    Ein weiteres Highlight in Ban Krut war der „Klong der Fischer“ welcher ca. 100m hinter dem RuenThalay beginnt. Hier ankern viele Fischerboote vor kleinen Hütten (Hütten ist fast zuviel gesagt).








    Im Ort werden ständig Netze erneuert/geflickt:


    Am späten Nachmittag/Abend sieht man die Fischer ins Meer hinausfahren. Am Morgen stand ich einmal früh auf um dem Fang zu sehen. Bis heute weiß ich nicht, wo der Fang geblieben ist, denn außer einigen kleinen Rochen, Prawns, Squids und Krabben habe ich keinerlei Fische gesehen.





    Einmal fuhren wir auch mit dem Fahrrad durch einen Palmenhain (es gibt viele Palmen dort). Man sieht viele Thais die Kokosnüsse schälen, abraspeln, zum Trocknen auflegen usw. Wir wollten von den Thais 4 Kokosnüsse kaufen. Wir haben diese bekommen, bezahlen durften wir sie allerdings nicht. Überhaupt muss man sagen, dass alle Thais sehr, sehr freundlich und entgegenkommend waren.







    Einige Bilder aus der nördlichen Bucht von Ban Krut:



    Noch einige Fotos vom RuenThalay Resort:

    Blick vom kleinen Restaurant zum Strand


    Das kleine Restaurant:


    Blick vom Bungalow zum Strand:


    Kuhn Virat, Chef der Anlage den ich bei der Mittagsruhe gestört habe:


    Tochter (Four = die vierte?!?) und Schwester (Paayoon) vom Chef Virat:


    Unser Aufenthalt ging zu Ende und das RuenThalay organisierte uns ein privates Taxi für 1500THB welches uns die ca. 100 km zum Lomprayah Highspeed Catamaran bei Chumpon fuhr. Um 4Uhr früh ging es los, da wir 6 Leute waren, nahm ich am Pickup hinten beim Gepäck Platz. Die Fahrt dauerte ca. 2,5 Std, obwohl unsere Fahrerin ganz schön Gas gab. Mit der Zeit wurde es auch etwas kühl, aber dafür hatte ich „Cabriofeeling“
    Unterwegs wurden wir 2 x von der Polizei gestoppt, diese wollten ganz einfach „money for coffee“ wie uns unsere Fahrerin in gebrochenem Englisch mitteilte. Offensichtlich ist das üblich, zumindest wenn man farangs transportiert....


    Nun ja, die Gegend ist wirklich wunderschön, gut zum Entspannen für Leute die den Tourismus nicht brauchen. Nach Abschluss der kompletten Reise habe ich meine Familie gefragt, was wir am ehesten hätten weglassen können (Ban Krut, Koh Tao, Koh Phangan oder Koh Samui). Keiner hätte Ban Krut weglassen wollen, obwohl uns alles gut gefallen hat!

    Einziger negativer Punkt der uns in Ban Krut aufgefallen ist, waren die zahlreichen Hunde, die uns Touristen anfangs immer begrüßt haben. (Touristen riechen anders!) Da ich kein Hundefreund bin, war mir die Spielerei und Gebell nicht sehr willkommen. Einmal ist uns ein Hund sogar ins Wasser gefolgt und wollte spielen..., Nicht gefährlich, aber das muss man halt mögen....

    Man wird sehen, wie lange Ban Krut sein Dornröschendasein aufrecht erhalten kann, das lokale Flair erhalten bleibt, ich fürchte es wird nicht lange möglich sein....

    Weiterer Verlauf der Reise (jeweils mit Lomprayah Catamaran, hier auf hoher See):


    Koh Tao:
    wir waren am Sai Daeng Beach (Hat Sai Daeng, im Südosten der Insel) im Coral View Resort, es hat uns gut gefallen, eine idyllische Bucht mit kleinen Bungalows (mit Fan) den Hang hinauf gebaut, super zum Schnorcheln (Fischschwärme, einige Riffhaie, Schildkröte), wir hatten 1 mediterranean villa zu 600THB und 1 luxury appartment für 800THB, es waren nur einige Touristen in dieser Bucht, daneben gibt es noch eine billigere Bungalowanlage, wo wir öfters essen waren)
    Es gibt vom Pier in Mae Haad ein Boot vom Coral View Resort (ich glaube 2x am Tag) welches die Gäste kostenlos zum Coral View Resort bringt (auch ohne Vorbuchung!).
    Rücktransport bei Abreise kostet 80THB/Person. Diese Bootsfahrt ist gleichzeitig wie eine kleine Inselrundfahrt, es hat uns gut gefallen.
    Einige Bilder dazu:




    Koh Phangan:
    Hier waren wir am Haad Salad (Nordwesten der Insel) im Coral Beach Resort, sehr, sehr günstig und einfach. Wir hatten 2 Hütten/Bungalows mit Fan am Strand um je 300 THB. Die Bungalows hatten eine große Veranda mit 2 Hängematten, ein großes Doppelbett (ziemlich hart, gutes Moskitonetz) und WC/Dusche im extra Raum (funktionierten halbwegs). Hier vermissten wir einen Stauraum (Kasten od. ähnlich gab es nicht), aber um den Preis kann man das auch nicht erwarten.
    Alle Resorts daneben waren wesentlich teuerer und besser ausgestattet, aber uns waren die kleinen Hütten lieber.
    Im Meer kann man bei Ebbe leider nicht schwimmen, sonst ist der Strand aber sehr schön. (Sonnenuntergänge!!)
    Insgesamt hat uns Koh Phangan gut gefallen, mehr Touristen als in Koh Tao, aber o.k.
    Einige Bilder dazu:





    Koh Samui:
    Hier waren wir vor 25 Jahren schon, damals gab es nur etliche Hütten/Bungalows und 1 Hotel (wenn ich mich recht erinnere).
    Wir waren am Lamai Beach für nur 2 Nächte, diesmal in einem teureren schönen Resort namens Sand Sea Resort & Spa. http://www.samuisandsea.com Hier hatten wir bessere Preise bekommen (1100 Strand + 1000 BHT [3.Reihe] für je 1 Bungalow) mit Aircon, geräumig, Kühlschrank, Pool...). Das Hotel hatte am 1. Tag eine Staff Party, möglicherweise deshalb der günstigere Preis.
    Viele Leute in Koh Samui haben sich beklagt, dass heuer ein großer Rückgang an Touris zu verzeichnen sei.
    Wie dem auch sei, für unseren Geschmack waren mehr als genug Touristen da. Wir sind mit einem Taxi für 600 THB zu einigen Sehenswürdigkeiten und dann zum Wasserfall/Elefantcamp gefahren. Später sind wir dann mit einem Sammeltaxi zurück zum Hotel. Sonst haben wir nur mehr gefaulenzt und am Pool rumgehangen. Abends dann das Nightlife etwas angeschaut. Das wars, nicht schlecht, aber am ehesten hätten wir Koh Samui weglassen können....
    Einige Fotos dazu:



    Den Rücktransport nach Bkk haben wir uns vom Hotel organisieren lassen. Abholung vom Hotel – Transport zum Pier in Nathon – Fähre nach Suratthani – Nachtzug 2.Klasse AC – Sleeper nach Bkk. pro Person um 1050 THB. Hätten wir´s selber gemacht, wäre es wahrscheinlich etwas billiger gewesen, wollten wir aber nicht.

    Rückreise: Gewitter ziehen auf


    Einige Fotos vom abendlichen Foodmarket in Surat Thani (5 Minuten zu Fuss vom Bahnhof entfernt:










    Im Zug von Suratthani nach Bkk, 2 Klasse AC - Sleeper (leider etwas unscharf):


    Alles zusammengefasst, hat sich Thailand zwar in den letzten 25 Jahren sehr verändert, wo wenig Touristen sind, sind die Leute aber noch immer sehr freundlich und hilfsbereit. Die Touristenzentren sind wie überall auf der Welt.
    Dies ist unsere Meinung, man kann dies aber durchaus auch anders sehen.....

    Liebe Grüße
    1234 Christian + Family

  9. #8
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.011

    Re: Ban Krut & Co

    Die Four ist die vierte Tochter(!) von Virath. Sie kann ein Wort in Deutsch "Opa". Hat ihr meine Freundin (um mich zu zupfen) beigebracht und damit begruesst sie mich immer begeistert :-) .

    Deine Bilder von Phangan und Samui sind auch recht ansprechend. Vielleicht setze ich zumindest Phangan mal wieder auf meine Liste, Samui ist mir zu ueberlaufen.

  10. #9
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: Ban Krut & Co

    Servus,

    ich habe den Bericht, speziell die Bilder sehr genossen, wie Du schreibst, es gibt immer noch genügend Ecken, wo man entspannt und ruhig seine Urlaubstage geniessen kann.

    Grüße aus Salzburg
    Mandybär

  11. #10
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.011

    Re: Ban Krut & Co

    Was ich so abschliessend noch erwaehnen wollte, die dieses Jahr an Krebs verstorbene aeltere Schwester von Virat, fuehrte anfang der 2000er Jahre mit Khun Charoen Wataksorn die letztlich gegen jede Chance doch erfolgreichen Proteste der Einheimischen gegen 2 in und um Ban Krut geplante Kohlekraftwerke an.

    Der Bau und Betrieb dieser Kohlekraftwerke haette zusammen mit dem fuer den Antransport der Kohle benoetigten Hochseehafen in Bang Saphan die ganze Region nachhaltig zerstoert.

    Der Protest der Bevoelkerung wurde von Greenpeace unterstuetzt und verhinderte dies.

    Khun Charoen Wataksorn wurde im Sommer 2004 von Leuten erschossen, die deshalb viel Geld verloren.

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr von Ban Krut?
    Von storasis im Forum Touristik
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.06.12, 22:12
  2. Flughafen Ban Krut
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.12.10, 15:22
  3. BKK - Ban Krut und Umgebung
    Von dianalima im Forum Touristik
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 18.08.09, 11:51
  4. Ban Krut
    Von Werniri im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.08, 22:08