Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

AUSTRIAN AIRLINE NACH BKK

Erstellt von Samuimandy, 01.02.2010, 04:14 Uhr · 11 Antworten · 1.434 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286

    Re: AUSTRIAN AIRLINE NACH BKK

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="819704
    Im Thread "Quo vadis Deutschland" geht es ja u.a. über die Gier, Egoimsus und mangelndes Sozialverhalten.
    Sorry, ich lese hier nicht jeden Scheiss

    Es war ja klar, dass jetzt manche wie Hyjänen aufschreien - hab ich auch gar nichts anderes erwartet.

    Unser Gutmensch Knarfi - na ja, wenn Du so blöd bist und das Angebot annimmst, up to you; genau damit rechnen die Airlines und es steht immer einer von der Sorte am Gate.

    300€ und dann noch über Rom weiter, was bedeutet, dass man höchstwahrscheinlich auf Alitalia umgebucht würde, denn AUA fliegt nicht nach BKK via FCO. Und wer mal Alitalia gelflogen ist, weiss auch, warum der Papst nach der Landung jedesmal den Boden küsst

    Ich sehe das recht differenziert nachdem ich 2x das "Glück" hatte, betroffen zu sein und spätestens dann - wenn das so richtig angast - wirst auch Du es nicht mehr lustig finden, wenn es einige Planungen über den Haufen wirft. (1x voll erwischt mit AA, und 1x gefragt worden, da gab es dann auch ein Freiticket nach BKK mit EK)


    Wenn jeder auf seine 600 EUR pocht, dann werden die Flugpreise für alle erhöht. Soziales Empfinden? Wohl kaum. Hauptsache, man hat seine 600 EUR abgesahnt.
    Das hat mit Absahnen nichts zu tun. Ich habe einen Beförderungsvertrag mit einer Airline geschlossen und die hält diesen nicht ein, weil Sie mehr Verträge abschließt, als sie einhalten kann. Dafür gibt es nun die Vertragsstrafe in Form der festgelegten Entschädigungen; warum sollte ich also darauf verzichten. Ich habe entgangene Urlaubsfreuden, eine Übernachtung vor Ort geht Flöten, ein Anschlussflug, Zeitverluste etc .. das alles wird nach dem Montrealer Abkommen nicht ersetzt. Ganz mal davon zu schweigen, wenn durch eine solche Überbuchung ich einen Termin nicht mehr wahrnehmen kann und dies eine gewaltige finanzielle Einbuße bedeutet. So what ?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: AUSTRIAN AIRLINE NACH BKK

    Zitat Zitat von JT29",p="819745
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="819704
    Im Thread "Quo vadis Deutschland" geht es ja u.a. über die Gier, Egoimsus und mangelndes Sozialverhalten.
    Sorry, ich lese hier nicht jeden oops

    Es war ja klar, dass jetzt manche wie Hyjänen aufschreien - hab ich auch gar nichts anderes erwartet.

    Unser Gutmensch Knarfi - na ja, wenn Du so blöd bist und das Angebot annimmst, up to you; genau damit rechnen die Airlines und es steht immer einer von der Sorte am Gate.

    300€ und dann noch über Rom weiter, was bedeutet, dass man höchstwahrscheinlich auf Alitalia umgebucht würde, denn AUA fliegt nicht nach BKK via FCO. Und wer mal Alitalia gelflogen ist, weiss auch, warum der Papst nach der Landung jedesmal den Boden küsst

    Ich sehe das recht differenziert nachdem ich 2x das "Glück" hatte, betroffen zu sein und spätestens dann - wenn das so richtig angast - wirst auch Du es nicht mehr lustig finden, wenn es einige Planungen über den Haufen wirft. (1x voll erwischt mit AA, und 1x gefragt worden, da gab es dann auch ein Freiticket nach BKK mit EK)


    Wenn jeder auf seine 600 EUR pocht, dann werden die Flugpreise für alle erhöht. Soziales Empfinden? Wohl kaum. Hauptsache, man hat seine 600 EUR abgesahnt.
    Das hat mit Absahnen nichts zu tun. Ich habe einen Beförderungsvertrag mit einer Airline geschlossen und die hält diesen nicht ein, weil Sie mehr Verträge abschließt, als sie einhalten kann. Dafür gibt es nun die Vertragsstrafe in Form der festgelegten Entschädigungen; warum sollte ich also darauf verzichten. Ich habe entgangene Urlaubsfreuden, eine Übernachtung vor Ort geht Flöten, ein Anschlussflug, Zeitverluste etc .. das alles wird nach dem Montrealer Abkommen nicht ersetzt. Ganz mal davon zu schweigen, wenn durch eine solche Überbuchung ich einen Termin nicht mehr wahrnehmen kann und dies eine gewaltige finanzielle Einbuße bedeutet. So what ?


    Wobei dein Post voraussetzt das JEDER der dort am Schalter steht und sich der Frage ausgesetzt sieht, ein Vollprofi in Sachen Reisefragen-und Recht ist!

    Oder mindestens ein Ticketpusher...


    PS:
    Ich fragte ja schon ob man dazu studiert haben muss!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. mit Austrian oder Swiss nach BKK ?
    Von schimi im Forum Touristik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.05.09, 20:32
  2. Neue Airline nach Thailand?
    Von tukta im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.07.07, 09:56
  3. Austrian Airline oder Royal Brunei
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.02.06, 14:21
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.06, 20:19
  5. Billig Airline nach Bangkok??
    Von Ani im Forum Touristik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 29.11.04, 19:55