Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Auslandsreise-Krankenversicherung

Erstellt von Willi, 05.04.2009, 09:21 Uhr · 29 Antworten · 4.185 Aufrufe

  1. #1
    Willi
    Avatar von Willi

    Auslandsreise-Krankenversicherung

    Moin schön,

    Ich pack dieses Thema mal hier in die Rubrik Tourismus rein,evtl.kann es ja verschoben werden.
    Es geht um die Auslandsreise Krankenvers.Ich werde für meine Frau schnell noch eine abschließen.
    Bei http://www.test.de/themen/versicheru...62400/1761178/
    haben sie welche getestet und die Debeka als beste empfohlen-Stand 03/2009.

    Was mich mal interessieren würde ist,im Schadensfall muß man generell die Kosten erstmal vorstrecken bevor man sie von der Vers.zurückerstatten bekommt oder gibt es Vers.die sich mit dem Krankenhaus direkt in Verbindung setzen?
    Ich habe eine Vers.bei der Central.Da durfte ich bei meiner ersten Thailandreise 2004 in BKK(Bumrumgrad Hospital)die Kosten über meine Kreditkarte erstmal vorstrecken-das tat ganz schön zusätzlich weh.Gut-da ging es nur um 600€,aber laß mal ne OP noch dabei sein
    Soviel Geld hat doch kein Mensch auf nem Konto!

    Willi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    i_g
    Avatar von i_g

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    481

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    Habe im moment sehr wenig Zeit, aber schaue hier mal:
    http://www.aqua-med.de/

    Von den Versicherungsbediungen sind die sehr kundenfreundlich. Sowohl was Tauchunfälle angeht, als auch was die Auslandsreisekrankenversicherung angeht. (Travelcard)

  4. #3
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    Was für mich bei einer Auslandsreisekrankenversicherung wichtig ist, ist vor allem das Management meiner Erkrankung/meines Unfalls:
    einen deutschsprachigen Organisator vor Ort in Thailand, der seit langem im Land ist, Privat- und Handy-Nummern verantwortlicher Cheffärzte hat, selber natürlich als erfahrener Arzt meine Notlage schnell angemessen erfassen und reagieren kann und die entsprechenden Spezial-Krankenhäuser in Thailand kennt; dabei 24-stündig in Kontakt mit der Fach-Zentrale in Deutschland steht und auch wenn nötig schnell und unbürokratisch einen Rückflug nach Deutschland organisiert.

    Ich habe vor einem Jahr diesen deutschen Arzt in Bangkok kennengelernt und wir haben so einige Abende miteinander verbracht, begleitet von entsprechenden Anrufen seiner Fa. in München: dem ADAC.

    Was nützt mir die kulanteste, billigste Versicherung, wenn ich mit meinem Notfall im falschen, nicht kompeteten (Insel-)Krankenhaus liege???

    Daher meine persönliche Wahl: der ADAC und Dr. Harry.
    Und für den Fall der Fälle habe ich seine private Handy-Nr....

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    ....und man schaue sich genau an, was die alles an Vorerkrankungen aus der Leistungspflicht ausschließen.

    Deine Frau ist vermutlich Deutsche oder?

  6. #5
    Avatar von entrox

    Registriert seit
    16.11.2007
    Beiträge
    331

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    Hab eine Allianz-Reisekrankenversicherung für 8 Euro im Jahr (die ersten 6 Wochen bei jeder einzelnen Reise sind versichert ohne Eigenanteil!).

    Hatte ein Schadensfall und wurde im Bangkok Hospital stationär behandelt.
    Die Kosten wurden von Allianz DIREKT übernommen! Auch die ambulanten Nachbehandlungen, Medikamente, Hilfsmittel, usw.

    Einen Ansprechpartner vor Ort gab es auch, allerdings wurde ich mehrfach telefonisch von deutschen Allianz-Mitarbeitern betreut.

    SEHR kulant, persönliche Betreuung, preiswert und schnell!

    Vorerkrankungen mussten bei Versicherungsabschluss nicht angegeben werden, daher kein Ausschluß.

  7. #6
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    Also Waanjai 2,meine Frau ist doch nicht deutsche,Sie ist natürlich Thai.

    @Pädda,Du schriebst über den ADAC.Hier mal ein Auszug von Test über den ADAC
    Zitat:Auslandsreise-Krankenversicherung
    Ein „sehr guter“ Vertrag für 6 Euro im Jahr

    17.03.2009

    Schon für 6 Euro im Jahr bekommt man bei der Debeka eine „sehr gute“ Auslandsreise-Krankenversicherung, für 2 Euro mehr eine ebenfalls „sehr gute“ bei der Huk-Coburg. Die Huk bezahlt auch den Krankenrücktransport ohne Einschränkungen, sobald er sinnvoll und vertretbar ist. Von 38 untersuchten Tarifen schafften 9 ein „Sehr gut“ und 18 ein „Gut“ für ihre Versicherungsbedingungen. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in der April-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest.

    Einen Krankenschutz fürs Ausland sollten alle Reisenden abschließen. In vielen Ländern außerhalb Europas übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen keine Behandlungskosten und auch innerhalb von Europa wird nicht alles gezahlt. Kosten für einen Rücktransport übernehmen die Kassen nie, dies gilt auch für die meisten privaten Krankenversicherer. Im Prüfpunkt Krankenrücktransport war die Stiftung Warentest gegenüber den vorherigen Jahren strenger. Volle Punktzahl gab es nur bei uneingeschränkter Kostenübernahme, sobald der Transport sinnvoll und vertretbar ist.

    Urlauber, die seit Jahren mit der gleichen Police verreisen, sollten ihren Versicherer bitten, ihren Vertrag umzustellen. Obwohl viele Unternehmen in den Anforderungen nachgebessert haben, werden die Bedingungen nicht automatisch umgestellt. Bei einem Wechsel des Anbieters ist die meist dreimonatige Kündigungsfrist zum Ende der Laufzeit zu beachten.

    Nicht verlassen sollten sich Urlauber auf die Unterstützung der Notrufdienste, die im Auftrag der Krankenversicherung bei der Suche nach geeigneter ärztlicher Versorgung am Urlaubsort helfen sollen. Nur drei von zehn Notdiensten konnten bei einem Anruf von den Azoren die nächstgelegenen Gesundheitszentren korrekt nennen. Stattdessen gaben gestresste Mitarbeiter oft überhaupt keine Auskunft oder schickten die Tester in die weit entfernte Hauptstadt.[highlight=yellow:4966278dd4] Der ADAC riet sogar zu einem Arzt auf dem 1500 km entfernten Festland.[/highlight:4966278dd4] Anstatt sich über überflüssige Telefonate und unbefriedigende Auskünfte zu ärgern, sollte man sich selbst helfen und schon zuhause die nötigen Informationen für den Notfall zusammentragen.
    Zitat Ende

    Also ich tendiere zu der Debeka.70 Tage Schutz im Ausland
    Viele übernehmen ja die Kosten nur bis zu einem Zeitraum von 6 Wochen.Bei der Debeka 10 Wochen-top

    Willi

  8. #7
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    Willi,
    wir reden hier nicht von den Azoren sondern von Thailand. Und: in jedem Callcenter gibt es auch unfähigere Mitarbeiter.
    Da ist es mir schon wichtig, ob vorOrt ein fitter Arzt sitzt.

    Und überhaupt: vom Preis her gibt es bei den Versicherungen ja nicht so gravierende Unterschiede (Ausreißer gibt es immer und überall). M.E. sollte es auch eher ein größeres, finanzkräftigeres Unternehmen sein, das über ein größeres und teureres Netzwerk vorOrt verfügt.

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    die Fragen nach Vorerkrankungen werden von den versch. Kvs sehr unterschiedlich gehandhabt.

    der adac versichert, ohne nach umfangreichen Gesundheitsfragen zuerst das Risiko zu prüfen.

    Wird man bei einer Vers. abgelehnt, muss man bei anderen Kvs, die zwar weniger Gesundheitsfragen haben, aber dafür die Frage,
    ob eine andere Kv schonmal den Antrag abgelehnt hat,
    dann mit ja antworten.

    Unwahre Angaben lohnen sich nicht, zwar bekommt man damit den Vertrag,
    aber im Falle eines Unfalls mit grösseren Behandlungskosten,
    wird der Antrag nun auf unwahre Angaben geprüft,
    um zur Leistungsfreiheit der Kv zu kommen.

  10. #9
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    Zitat Zitat von pädda1",p="708272
    Willi,
    wir reden hier nicht von den Azoren sondern von Thailand. Und: in jedem Callcenter gibt es auch unfähigere Mitarbeiter.
    Da ist es mir schon wichtig, ob vorOrt ein fitter Arzt sitzt.

    Und überhaupt: vom Preis her gibt es bei den Versicherungen ja nicht so gravierende Unterschiede (Ausreißer gibt es immer und überall). M.E. sollte es auch eher ein größeres, finanzkräftigeres Unternehmen sein, das über ein größeres und teureres Netzwerk vorOrt verfügt.
    Hast ja Recht @Pädda1,der Preis spielt überhaupt keine Rolle,ob 6 oder 10 € ist egal,auf die Leistungen kommt es an!
    Mir ist es halt wichtig eine Vers.zu finden,die die Kosten direkt mit dem Arzt bzw.Krankenhaus abrechnet!Denn WER hat schon 10000€ auf seim Konto,damit er eine OP vorschiessen kann-KEINER!
    Wie schon gesagt,bei meiner jetzigen,die"Central" durfte ich die Krankenhauskosten erstmal vorstrecken bis ich 2 Monate später das Geld auf meinem Konto wieder zurück hatte.
    So wie @entrox schreibt,Er hat eine bei der Allianz und die haben direkt abgerechnet,das wärs!
    Somit hat @entrox keine Probleme,egal was es kostet.
    Werde mal morgen bei der Debeka anrufen und nachfragen.

    Wie Du sagst,bist beim ADAC.Was zahlst Du denn da und wie läuft das denn im Schadensfall mit diesem Dr.Harry ab?
    Regelt er alles in Th.egal ob ich in BKK bin oder in der Pampa(Isaan)?

    Willi

  11. #10
    Avatar von Paedda

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    661

    Re: Auslandsreise-Krankenversicherung

    Da ich mit dem ADAC in Thailand noch keinen Schadensfall hatte, kann ich zur Kostenregelung nur Vermutungen anstellen: aber der ADAC ist ja auch im Bereich KFZ für Versicherungsnehmer freundliche Regelungen bekannt (hab das mal in Griechenland erfahren) - warum sollte das hier anders sein?
    Und ja, egal ob Du in der hintersten Pampa sitzt im Isarn oder wo auch immer: Dr. Harry ist der Mann des ADAC vorOrt in Thailand. Habe das selber des öfteren mit ihm miterlebt, wie er in BKK per Mobile adäquate Sofort-Behandlungen, Verlegungen in andere Fach-Krankenhäuser oder Rückflüge organisierte. Die Kommunikation zw. ihm als Arzt vorOrt und der Zentrale in München funktiniert top.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Krankenversicherung
    Von MooKai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 01:44
  2. Krankenversicherung
    Von Naithon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.06, 10:20
  3. Krankenversicherung
    Von ChangKhao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.04.05, 04:08
  4. Krankenversicherung
    Von Henk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.04, 10:41
  5. Krankenversicherung
    Von Kheldour im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.08.02, 15:30