Ergebnis 1 bis 1 von 1

Ausflugstipp Thailand: nordöstlichster Nordosten - Wat Phu T

Erstellt von Taunusianer, 20.05.2009, 16:31 Uhr · 0 Antworten · 719 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848

    Ausflugstipp Thailand: nordöstlichster Nordosten - Wat Phu T

    Ausflugstipp nordöstlichster Nordosten: Wat Phu Tok
    (April 2009)


    Nach ein paar sehr schönen Tagen in Nong Khai machte ich mich auf den Weg zum Waldtempel Wat Phu Tok

    Impressionen Nong Khai
    Nong Khai -> Wat Phu Tok










    Gestartet frühen Morgen ging es erstmal über 212, die parallel, aber doch fast immer außerhalb der Sichtweite des Mekongs verläuft, 135KM durch ein meist landwirtschaftlich genutztes Gebiet. Sehr wenig Verkehr auf dieser Strecke, so das man hier auch sehr entspannt fahren konnte.

    Einen Zwischenstopp legte ich im Städtchen Bung Kan ein. Scheint ein sehr angenehmer Flecken gegenüber der laotischen Stadt Pakxan zu sein. Zeit für einen Kaffee, und um etwas das Treiben an der Uferstraße zu beobachten. Hier findet man auch gemütliche Restaurants und Hotels. Als ich dort war, fand grade ein kleiner überschaubarer Markt an der Uferstraße statt.

    Bung Kan






    Im Isaan fahren auch Mönchen gerne BMW




    Nach kurzer Rast geht es weiter, nun auf der 222 Richtung Süden, um die Schnellstraße nach knapp 30KM bei Sriwilai wieder zu verlassen, und das letzte Stück auf schmalen Straßen durch kleine Dörfer und schöne Landschaften Richtung des Tempels fortzusetzen. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind übrigens in ganz Thailand sehr gut ausgeschildert, so dass man auch meist ohne Karte vorankommt, und weiß man grade doch mal nicht weiter, dann ist zumindest dieser Tempel so populär, das einem jeder Einheimische auch den richtigen Weg zeigen konnte.

    Phu Tok ist schon von weitem zu entdecken, handelt es sich nämlich um 2 ca. 100 Meter hohe Sandsteinfelsen.

    Wat Phu Tok






    Die Felsen befinden sich innerhalb einer schön hergerichteten Parkanlage mit einem kleinen Teich und vielen schönen Pflanzen. Guter Zeitpunkt, um sich erstmal zu stärken, den der Aufstieg auf den Berg ist bei Temperaturen im oberen 30iger Bereich schon recht anstrengend.









    Der höhere Felsen ist auf 7 Ebenen von einem Weg umgeben, und die einzelnen Wege sind durch recht steile Treppen miteinander verbunden.






    Auf jeder Ebene lässt sich der Felsen kpl. umrunden. Auch wenn die ganze Anlage auch bei den Thais sehr populär ist, muss man keinen großem Besucherandrang fürchten.





    Auf den unteren Ebenen ist die Umrundung noch relativ unspektakulär, gibt aber trotzdem schon schöne Ausblicke ins Umland preis.






    Irgendwann, so auf Ebene 6 habe ich dann aber auf dem Weg doch kapituliert. Die Holzwege, irgendwie am Felsen befestigt, werden immer schmaler, unter einem geht es nahezu 100 Meter steil in die Tiefe, und die Bretter machen mehr und mehr einen morschen Eindruck, bzw. liegen nur noch lose auf den Stützen. Nicht das erste mal in Thailand, dass ich denke: Was einen 60-Kilo-Thai hält muss lange nicht für einen 100 Kilo Farang ausgelegt sein. Also kehrt March.








    Alles in allem ein sehr schönes Ausflugsziel, und wer mal in der Region unterwegs ist, der sollte sich Wat Phu Tok nicht entgehen lassen.

    VG,
    Taunusianer

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Kältewelle im Nordosten Thailands
    Von Horst Meier im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.01.12, 11:06
  2. Neueröffnung Schule !! Im Nordosten von Thailand
    Von done im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.11, 05:27
  3. Suche Stadt im Nordosten
    Von dr_snuggles im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.01.11, 21:50
  4. Vergleiche Norden- Nordosten.
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 09.05.09, 11:54
  5. ...bilder aus dem Nordosten Thailands
    Von Kali im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.07.02, 13:26