Seite 22 von 38 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 376

Aufenthalt durch Aus- und Einreise verlängern?

Erstellt von houndini, 05.03.2007, 21:10 Uhr · 375 Antworten · 23.034 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.519
    ich verstehe nicht ,warum ,wenn man das Geld und die Muße hat ,die Services des Landes zu genießen ,kein
    Aufenthaltsgrund sein sollten.

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Das duerfte fuer viele das Ende in Thailand sein.
    Gott sei Dank ...

  4. #213
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Du bleibst Deiner Linie in Sachen Posten, ohne Sinn und Verstand, zumindest treu, lieber Dieter.
    Macht nichts, Du laeufst bei mir leider nur unter der Kategorie mentally disabled, wobei Deine Selbstwahrnehmung als 90% Thai eher ins Schizophrene spielt.

  5. #214
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    ich verstehe nicht ,warum ,wenn man das Geld und die Muße hat ,die Services des Landes zu genießen ,kein
    Aufenthaltsgrund sein sollten.
    Das verstehen selbst die Thais, daß Du das nicht verstehst.

    An den jeweils nationalstaatlich entschiedenen Regeln über den Zutritt von Ausländern kann man halt - so wie es Trameico tut - bestimmte Wertvorstellungen in Laendern sehen. Die moegen ja langsam im Gefolge von Angleichungsprozessen schwinden, dennoch sind sie heute noch da.

    Klar, die DACHler kennen nun das Phänomen der Erben-Generation: Leute, die Geld haben und von frühester Jugend nicht arbeiten brauchen. Aber warum soll Thailand diese auch in der Erscheinungsform "Ausländer" gutfinden und reinlassen? Als mit Ferraris durch die nächtlichen Straßen Bangkoks gurkende "Kinder reicher Eltern" haben die vielleicht schon mehr als genug von denen.

    Jedenfalls, es ist eine erschreckende Luecke am Horizont zu sehen fuer die Rentner ab 18 bis 50, die weder lernen noch arbeiten, weder Scheinehen noch Firmen gruenden wollen.

  6. #215
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Fair ist das nicht. Es ist sogar eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.
    Unsinn, ich waere lediglich zu bleed fuer dieses Land und somit im falschen. Schau, ich trage die Verantwortung fuer meine Familie und mich und kann mir keine solche Eskapaden erlauben wie manche Pappenheimer. Meine Frau und auch meine Mutter erinnern mich lediglich daran.

    Vieles hat sich zwischenzeitlich geaendert, auch in der Premiumwelt und jeder AN kann von heute auf morgen seinen Job verlieren. Dadurch, dass ich im Grunde mein Schicksal voll und ganz selber in die Hand genommen habe, habe ich sicherlich vieles weitaus mehr als in der Hand als Andere.

    Was meinst Du denn jetzt genau damit, dass meine Firma pleite sein koennte und mich meine Frau vor die Tuer setzt und ich dann iinerhalb von 7 Tagen das Land verlassen muesste. Hier zeigt sich, dass Du absolut keine Ahnung hast, wie das hier alles geregelt ist und bestenfalls ueber Pseudowissen verfuegst. Es empfiehlt sich, dass Du daher im Problemfall einen Profi konsultierst, wie z. B. die Firma Tramaico Co., Ltd. Du siehst, wie sich jetzt der Kreis wieder schliesst? Solange ueber bestenfalls Pseudowissen verfuegt wird, wird meine Firma nicht pleite gehen und meine Frau kann mich nicht vor die Tuer setzen und das wird sie auchg gar nicht erst versuchen.

    Ich habe ganz bewusst meine eigene Firma gegruendet anstatt zu versuchen mich der Willkuer eines thailaendischen AG auszusetzen. Auf diese Weise kann ich dann eben selbst steuern und die Faeden in der Hand halten und muss nicht auf einmal einerhalb Deiner besagten 7 Tage das Land verlassen.

    Merke, ich bin keiner der typischen Dumbo-Auslaender, die ohne ihre thailaendische Ehefrau praktsich hilflos im Lande sind. Wie schrieb Klaus vom Khlong so schoen von einem von der Ehefrau gebildeten Netzwerk. Bei uns im Haus habe ich dieses Netzwerk gebildet, loese ich die Probleme und bin der Patriarch, auf den sich meine Familie verlaesst. Nein, ich bin nicht wie die meisten anderen lediglich eine ATM auf Beinen. Darum ist es eher wahrscheinlicher, dass ich einer der letzten Auslaender bin, der in Thailand die Tuere zumacht. Wahrscheinlich von Innen.

    Wie schon so oft geschrieben, Integrierung ist immens wichtig und das habe ich zu meiner Philosophie gemacht und bin dadurch zu einem festen Bestandteil hier in Bangkholaem geworden. Somit helfe ich dann sogar durchaus auch schon mal Thais in Behoerdenangelegenheiten, wenn Ihnen etwas unklar ist.

    Learning by doing (myself) hier im Lande und aller Aufwand war es letztendlich wert.

    Nein, mich bringt nichts in Rage, nur habe ich absolut kein Verstaendnis fuer die vielen auslaensichen Dummkoepfe hier im Land, die sich in ihrer Unbelehrbarkeit letztendlich selbst immer wieder in die Scheisse reiten und dann auf das Land schimpfen.

    "Das Wohlwollen der Beamten" ist auch relativ, da diese eben nicht tuen und lassen koenenn was sie wollen, weil sie eben auch an die Gesetze gebunden. Entsprechend gibt es dann auch Beschwerdestellen und/oder man bringt Beziehungen zum Einsatz. Wenn ich mal absolut nicht weiter wissen sollte, dann wuerde ich meine alte Bekannte Khun Anna anrufen, deren Ex-Ehemann ein hoher Offizier bei der thailaendischen Immi ist. Wie sagte mir Anna in meinen Anfagsjahren, alles ist hier in Thailand zu regeln, wenn Du nur nicht die Nerven verlierst.

    Auch sagte Sie mir, dass ich nicht versuchen sollte 100% gesetzeskonform zu sein, da dies in Thailand unmoeglich sei und mich letztendlich ins Gefaengnis bringen wuerde. 80% sei das absolut erreichbare Maximum, aber nun ja, es empfiehlt sich im eigenen Intesse dieses Maximum anzustreben.

    Wir sind der Willkuer der Thailaender ausgesetzt ist meiner Meinung nur eins. "Hogwash", der bestenfalls einem Expatenblatt wie "Der Farang" wuerdig ist, so dass sich die armen "geschassten" Farang in Thailand gegenseitig bemitleiden und ihr Klagelieg singen koennen.

    Thailands chews you up and spits you out. Ja, das kann tatsaechlich passieren, aber hierfuer bedarf es auch zwei und nicht nur einer Spielerseite. In Thailand ist es wichtig einen sogenannten Troubleshooter zu haben. Ich hatte sehr gute und bin zwischenzeitlich fuer viele hier im Land selbst zum Troubleshooter geworden. Zum Beispiel wenn es Probleme mit der Immi gibt.

    Bin sicher, zumindest einer hier im Forum wird wissen wovon ich spreche, weil er auch des Oefteren die Position des Troubleshootes wahrnimmt. Matthias, der hier unter "Garni" firmiert.

    Ach ja, wenn sich einer hier in Thailand bewusst ignorant in die Scheisse reitet und zum Beispiel bewusst und ignorant seine Aufenthaltsgenehmiung ueberzieht, dann waere ich nicht bereit diesem zum helfen. Koennte ich auch nicht, da dies meinem eigenen Ruf schaden wuerde, wenn ich Auslaendern zur Seite stehen, die sich einen Scheiss fuer die thailandische Gesetzgebung interessieren und meinen mit einer Handvoll Baht alles regeln zu koennen. DAS kann in der Tat boese ins Auge gehen. Die, die hier im Lande wirklich was zu sagen haben, sind absolut nicht auf den Kopf gefallen und koennen den Verstandesmenschen in der Premiumwelt absolut das Wasser reichen. Habe zwischenzeitlich eine Vielzahl solcher Thailaender und Thailaenderinnen kennengelernt und diese sind dann meine Ansprechpartner, wenn es zu Problemen kommt. Ich spreche natuerlich direkt in Thailaendisch mit Ihnen und nicht meine "Mia". Meine Frau waere mit dieser Aufgabe absolut ueberfordert und weiss das auch und ueberlaesst kritische Aufgaben somit mir.

    Diejenigen hier im Forum, die mich schon in Aktion erlebt haben wissen und das sind zwischenzeitlich recht viele wiessen, dass meine Aussagen Hand und Fuss haben und auch, dass sie sich mit Problemfragen an mich wenden koennen, anstatt auf das Gejammere in der Expatenwelt zu hoeren.

    Je laenger ich hier im Land bin, um so leichter wird es und vieles was frueher mal Kopfzerbrechen bereitete, ist heute nur noch lediglich Routine. Der Himmel koennte uns aber allen naechste Woche auf den Kopf fallen? Gewiss, gewiss, wenn man nur fest daran glaubt.

  7. #216
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    ich verstehe nicht ,warum ,wenn man das Geld und die Muße hat ,die Services des Landes zu genießen ,kein
    Aufenthaltsgrund sein sollten.
    Ist es doch, als Tourist. Und der Aufenthaltsgrund "Tourist" ist doch im Immigration Act geregelt. Der Aufenthalt als Tourist ist auf 30 Tage im Land beschraenkt steht da und man braucht hierfuer ein Touristenvisum.

    Ist doch im Schengengebiet auch nicht anders. Maximal 90 Tage in einem 180-taegigen Zeitraum. Das Visum schreibt vor, nur fuer Besuchs- und Geschaeftsreisen. Wer sich zu haeufig dort aufhaelt also immer nur die maximalen Wartezeiten einhaelt und dann die maximale Aufenthaltszeit beantragt, wird sich sicherlich spaetens beim dritten Antrag eine Absage einhandeln.

    Das Gebahren ist nicht mehr mit Besuchsaufenthalten begruendbar, sonder es wird ein dauerhaften Aufenthalt angestrebt. Hierfuer ist Schengen nicht vorgesehen. Ergo muss ein entsprechendes Visum und Aufenthaltserlaubnis beantragt werden.

    Die Servies des Landes zu geniessen weil man Geld und Musse hat, ist allerdings meines Wissens nach auch nicht im deutschen Aufenthalsgesetz vorgesehen. Warum sollte es in Thailand anders sein?

  8. #217
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Macht nichts, Du laeufst bei mir leider nur unter der Kategorie mentally disabled, wobei Deine Selbstwahrnehmung als 90% Thai eher ins Schizophrene spielt.
    Bla, bla, bla..., wie immer. Ein paar Fremdworte werden willkuerlich eingesetzt und soll Bildung und Niveau suggerieren. Aber es fehlt die SUBSTANZ. Ergo, nichts als Latrinensprueche, die lediglich ein wenig abgehobener formuliert sind, aber letztendlich mit einem auf die Wand gekritzelten "Du bist bleed" absolut in Einklang sind.

    Sonst nichts. Geh Fussball gucken und versuche nicht zu philosophieren. Das Erstgenannte mag Deine Welt sein, das Zweitgenannte ist es sicherlich nicht. Und in der Halbzeit dann Studentinnen mit der behaarten Brust beeindrucken.

    Mit Deinem obigen Post signalisierst Du eigentlich nur eins. Dass Du nur ein einfacher Proll unter vielen bist, der kein Proll sein will, aber nicht ueber seinen Schatten springen kann.

    Du hast in diesem Thread bis dato nichts als heisse Luft beigetragen, Dieter. Komm' bring mal ein bisschen Butter bei die Fische. Das hast Du nicht noetig? Mitnichten, Du kannst es nicht. Nennen wir das Kind beim Namen.

  9. #218
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Ist es doch, als Tourist. Und der Aufenthaltsgrund "Tourist" ist doch im Immigration Act geregelt. Der Aufenthalt als Tourist ist auf 30 Tage im Land beschraenkt steht da und man braucht hierfuer ein Touristenvisum.

    Ist doch im Schengengebiet auch nicht anders. Maximal 90 Tage in einem 180-taegigen Zeitraum. Das Visum schreibt vor, nur fuer Besuchs- und Geschaeftsreisen. Wer sich zu haeufig dort aufhaelt also immer nur die maximalen Wartezeiten einhaelt und dann die maximale Aufenthaltszeit beantragt, wird sich sicherlich spaetens beim dritten Antrag eine Absage einhandeln.

    Das Gebahren ist nicht mehr mit Besuchsaufenthalten begruendbar, sonder es wird ein dauerhaften Aufenthalt angestrebt. Hierfuer ist Schengen nicht vorgesehen. Ergo muss ein entsprechendes Visum und Aufenthaltserlaubnis beantragt werden.

    Die Servies des Landes zu geniessen weil man Geld und Musse hat, ist allerdings meines Wissens nach auch nicht im deutschen Aufenthalsgesetz vorgesehen. Warum sollte es in Thailand anders sein?
    es ist so, was aber nicht bedeutet, daß man dieser Meinung sein muß. Wenn jemand niemanden zu Last fällt, sondern ganz im Gegenteil etwas bringt, dann ist es unverständlich ihn nicht dies tun zu gewähren. Ist sogar unlogisch.

  10. #219
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    ......
    Beispiel Mallorca: es gelten ab sofort neue Bestimmungen ( Saufen aus Eimern etc.........) um den Ballermann sauber zu bekommen und hoffentlich mehr Qualitätstouristen anzulocken! Öffentlich betrunken auf der Strasse herumtorkeln kostet hohes Bussgeld!! Ich gehe konform mit diesen Bestimmungen und kann den Governeur verstehen!!!
    Und wenn man sich Phuket/Patong ansieht ist es doch ähnlich, ebenso Patty und Stadtteile Bgkk's..........daher kann ich die strengeren Regeln akzeptieren, und wenn sich diese Russin nicht so dumm verhalten hätte würde sie noch in TH leben dürfen??
    Wenn man nur kurz in TH Urlaub machen will, ist es noch immer möglich im Konsulat der Heimat ein Visum für 2 od. 3 Monate um € 54,- zu besorgen. Das sind €54,- welche mir die Sicherheit gibt, legal einen Aufenthalt zu erlangen............
    woher willst du wissen, daß die raus/rein Farangs das Gros der Patty/Patong Farangs sind? Hast du eine Umfrage gemacht? Ich auch nicht, aber mMn sind das hauptsächlich ganz andere Leute, solche zB, die sich mit wenig Geld gerade mal über Wasser halten können, Englischlehrer in den Provinzen zB. Oder eben jene, die die Kriterien nicht erfüllen können, aber dennoch niemanden etwas zu Leide tun und vielleicht sogar sich mehr integrieren als andere. Und u.a. einfache Thais wiederum mehr in Relation verdienen lassen als andere, in dem sie u.a. ausschliesslich bei Garküchen essen.....

    Gehöre zu keiner dieser o.g. Gruppen, aber man sollte nicht nur ständig stur vorurteilsgetrieben alles aus eigener Warte und zum eigenen Vorteil aus betrachten, sondern auch die Lage aus Perspektiven anderer betrachten und somit verstehen.

  11. #220
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.706
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Bla, bla, bla..., wie immer. Ein paar Fremdworte werden willkuerlich eingesetzt und soll Bildung und Niveau suggerieren. Aber es fehlt die SUBSTANZ. Ergo, nichts als Latrinensprueche, die lediglich ein wenig abgehobener formuliert sind, aber letztendlich mit einem auf die Wand gekritzelten "Du bist bleed" absolut in Einklang sind.

    Sonst nichts. Geh Fussball gucken und versuche nicht zu philosophieren. Das Erstgenannte mag Deine Welt sein, das Zweitgenannte ist es sicherlich nicht. Und in der Halbzeit dann Studentinnen mit der behaarten Brust beeindrucken.

    Mit Deinem obigen Post signalisierst Du eigentlich nur eins. Dass Du nur ein einfacher Proll unter vielen bist, der kein Proll sein will, aber nicht ueber seinen Schatten springen kann.

    Du hast in diesem Thread bis dato nichts als heisse Luft beigetragen, Dieter? Komm' bring mal ein bisschen Butter bei die Fische. Das hast Du nicht noetig? Mitnichten, Du kannst es nicht. Nennen wir das Kind beim Namen.
    Ab einem gewissen Alter soll es jedoch mitunter biologisch erklärbar sein , sich entwickelnde Defizite auf anderen Gebieten kompensieren zu müssen .

    Seine Umwelt ständig beleidigen und niveaulos provozieren zu müssen mag daher medizinisch erklärbar sein, jedoch bedingt erträglich für die entsprechenden Mitmenschen .

Seite 22 von 38 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kommt man z.Z.gefahrlos durch Bangkok durch?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.04.10, 07:30
  2. Aufenthalt in Thailand verlängern
    Von Tom ja im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.08.09, 06:49
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 20:22
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.04, 23:15