Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 74

Amazing Thailand - Newsletter

Erstellt von hoko, 08.07.2013, 06:44 Uhr · 73 Antworten · 14.715 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.185
    "Null-Dollar-Reisen" sollen verboten werden
    Bangkok - Die Regierung ist bemüht, die sogenannten Null-Dollar-Reisen zu verbieten, bei denen Touristen vor ihrer Pauschalreise nach Thailand den Urlaub komplett bezahlen und in Thailand so gut wie überhaupt kein Geld ausgeben.
    Regierungssprecher General Sansern Kaewkamnerd sagte, die Regierung habe viele Beschwerden über diese Reisen erhalten und bemühe sich jetzt, das Problem zu lösen. Thailands internationales Image soll verbessert und die Einnahmen durch Qualitätstourismus erhöht werden.
    Man wolle in Ländern wie China, Südkorea und Russland darauf dringen, dass Pauschalreisen zu einem angemessenen Preis angeboten werden, sagte General Sansern. Falls die Reisen zu billig seien, sollten sie nicht erlaubt sein, meinte er.
    Die Reiseveranstalter, die diese Billigreisen anbieten, setzen ihre Geschäftspartner unter Druck, teure Produkte und Dienstleistungen ermäßigt anzubieten, damit trotz des geringen Reisepreises ein Gewinn erzielt werden kann. Diese Firmen haben etwa 300 Partnergesellschaften in Thailand, die meisten von ihnen werden mit Strohmännern betrieben. Aus diesem Grunde bliebe von dem Geld der Touristen so gut wie nichts in Thailand. Laut General Sansern geht es jährlich um Summen von 350 Milliarden Baht.
    Diese Billigreisen kratzen am Image Thailands, weil Touristen denken, Thailand sei ein billiges Reiseziel. Man wolle aber Qualitätstouristen ins Land holen, sagte General Sansern. Der Premierminister habe angeordnet, das Problem zu lösen. Die Konsequenz könnte sein, dass die Anzahl der Touristen zunächst zurückgehe, aber man lege Wert auf Qualität, nicht Quantität, sagte der Regierungssprecher.
    Zuletzt gab es noch eine politische Note, denn General Sansern sagte: „Wenn das Problem nicht von dieser Regierung gelöst wird, ist es schwierig, das später zu tun, denn die meisten großen thailändischen Veranstalter, die davon profitieren, stehen politischen Gruppierungen nahe.


    Ein Artikel aus dem heutigen WB. Soll man jetzt laut lachen oder leise weinen? Die Geister, die man rief? Die "Qualitätstouristen", die man (durch Politik, Korruption, Kriminalität und Unfähigkeit) bereits vertrieben hat?

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.955
    ..............ja, ja, die lieben Qualitätstouristen- Auflage 3867998..............

  4. #63
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Man wolle in Ländern wie China, ... darauf dringen, dass Pauschalreisen zu einem angemessenen Preis angeboten werden, sagte General Sansern.

    Falls die Reisen zu billig seien, sollten sie nicht erlaubt sein, meinte er.
    die Abkehr von China, sehen viele als den aktuellen Trend

  5. #64
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.500
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Bangkok - Die Regierung ist bemüht, die sogenannten Null-Dollar-Reisen zu verbieten
    das kann garnicht passieren, schon deshalb weil darauf eine ganze Thai- Vetternwirtschaft verzahnt in Ministerien (Tourismus) und Industrien (Tourismus) basiert: und die sind doch nur dem Ruf der Regierung gefolgt und haben ein Umfeld vorbereitet, "in dem sich vor allem chinesische Besucher wohlfühlen sollen ...."

    müßig zu sagen, daß obige Vetternwirtschaft natürlich mehrheitlich aus Th- Chinesen besteht, die sich jetzt die hart verdiente Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen

  6. #65
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    "Null-Dollar-Reisen" sollen verboten werden
    Bangkok - Die Regierung ist bemüht, die sogenannten Null-Dollar-Reisen zu verbieten, bei denen Touristen vor ihrer Pauschalreise nach Thailand den Urlaub komplett bezahlen und in Thailand so gut wie überhaupt kein Geld ausgeben.
    Regierungssprecher General Sansern Kaewkamnerd sagte, die Regierung habe viele Beschwerden über diese Reisen erhalten und bemühe sich jetzt, das Problem zu lösen. Thailands internationales Image soll verbessert und die Einnahmen durch Qualitätstourismus erhöht werden.
    Man wolle in Ländern wie China, Südkorea und Russland darauf dringen, dass Pauschalreisen zu einem angemessenen Preis angeboten werden, sagte General Sansern. Falls die Reisen zu billig seien, sollten sie nicht erlaubt sein, meinte er.
    Die Reiseveranstalter, die diese Billigreisen anbieten, setzen ihre Geschäftspartner unter Druck, teure Produkte und Dienstleistungen ermäßigt anzubieten, damit trotz des geringen Reisepreises ein Gewinn erzielt werden kann. Diese Firmen haben etwa 300 Partnergesellschaften in Thailand, die meisten von ihnen werden mit Strohmännern betrieben. Aus diesem Grunde bliebe von dem Geld der Touristen so gut wie nichts in Thailand. Laut General Sansern geht es jährlich um Summen von 350 Milliarden Baht.
    Diese Billigreisen kratzen am Image Thailands, weil Touristen denken, Thailand sei ein billiges Reiseziel. Man wolle aber Qualitätstouristen ins Land holen, sagte General Sansern. Der Premierminister habe angeordnet, das Problem zu lösen. Die Konsequenz könnte sein, dass die Anzahl der Touristen zunächst zurückgehe, aber man lege Wert auf Qualität, nicht Quantität, sagte der Regierungssprecher.
    Zuletzt gab es noch eine politische Note, denn General Sansern sagte: „Wenn das Problem nicht von dieser Regierung gelöst wird, ist es schwierig, das später zu tun, denn die meisten großen thailändischen Veranstalter, die davon profitieren, stehen politischen Gruppierungen nahe.


    Ein Artikel aus dem heutigen WB. Soll man jetzt laut lachen oder leise weinen? Die Geister, die man rief? Die "Qualitätstouristen", die man (durch Politik, Korruption, Kriminalität und Unfähigkeit) bereits vertrieben hat?

    Eine typische thailändische Reaktion wäre nun,
    nicht etwa wirklich den Umgang mit dieser "Billigheimern" aktiv zu verändern - nein, nein -
    viel wahrscheinlicher wird der Versuch sein, den Druck auf die hier seit Jahren ansässigen Farangs zu erhöhen / etwas mehr herauszuquetschen.

  7. #66
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.419
    Mir gäbet nix!

  8. #67
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.117
    TAT Newsletter: 2016-05

  9. #68
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.117

  10. #69
    Avatar von hoko

    Registriert seit
    04.05.2013
    Beiträge
    1.117

  11. #70
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    537
    Thailand erwartet weiteren Touristen-Boom, u.a. auch aus China

    Die Branche rechnet in diesem Jahr mit einem neuen Rekordwert von 34 Millionen Besuchern – 20 Millionen mehr als noch vor zehn Jahren. Die Pacific Asia Travel Association, eine Organisation, die sich für verantwortungsbewussten Tourismus einsetzt, geht davon aus, dass Thailands Besucherzahl bis 2020 auf 50 Millionen wachsen könnte – das wäre ein weiteres Plus um 50 Prozent.

    Tourismus in Thailand: Ein Paradies leidet unter seinem Erfolg

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Amazing Thailand
    Von raksiam im Forum Literarisches
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 08.03.13, 20:44
  2. Bad Homburg - Amazing Thailand am 06.08. & 07.08.2011
    Von kesselgucker im Forum Event-Board
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.08.11, 03:43
  3. Amazing Thailand Card
    Von som im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.12.09, 10:38
  4. Amazing Thailand 2009
    Von Noi im Forum Event-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.06.09, 18:08
  5. Amazing Thailand ³ Bad Homburg
    Von dutlek im Forum Thaiboard
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.07, 20:08