Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Alles erschossen auf Samui

Erstellt von DisainaM, 29.03.2008, 22:01 Uhr · 15 Antworten · 2.348 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Alles erschossen auf Samui

    Im Jahre 2003 beschlossen meine Freundin und ich, auf Samui zu leben und zu arbeiten. Sonne, freundliche Leute, Ruhe und Natur inklusive. Sodann pachtete ich ein herrliches Grundstück im grünen, ruhigen Tal von Lamai inmitten von Palmen und netten, ruhigen Nachbarn. Mit herrlichem Blick auf die Berge könnte ich in Ruhe meinen buddhistischen Studien und der Zenmeditation nachgehen. Wir bauten ein hübsches, kleines Haus, pflanzten Bäume und Blumen und bauten uns unser kleines Paradies. Viele Vögel fanden sich ein, meine Freundin fand Arbeit und alles war gut.

    Heute, 5 Jahre später, ist dieser Traum und das ruhige Leben zu Ende. Tiere gibt es kaum noch, da alles erschossen, gesammelt, gejagt und vergiftet wurde, was lebte. Dann gewann vor zwei Jahren ein freundlicher, ruhiger Nachbar einige Baht in der Taksinlotterie, richtete ein dreitägiges Fest aus, um sogleich mit dem Restgeld drei Ketten- und zwei Standkreissägen zu erstehen, um mitten im Tal zwecks Mehrung der Gelder ein Open-Air Sägewerk zu errichten. Sodann wurde fast täglich, im Widerhall der Berge, munter von 7 Uhr morgens bis 18.30 Uhr gesägt. Selbstredend ohne Rücksicht auf Nerven oder gar Ohren der Nachbarn.

    Kurze Zeit später kam ein weiterer freundlicher Zeitgenosse auf die lukrative Idee, vom boomenden Baumarkt zu profitieren und in bester Schall- und Bergreflektionslage zwei leistungsstarke, kräftig schallende hydraulische Steinpressmaschinen im Tal zu installieren. Diese produzieren nun gewinnbringend sieben Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr, fröhlich von Burmesenhand bedient, Bauklötzchen. Selbstverständlich ohne Schallschutz, so dass es alpenmässig in den Bergen widerhallt.

    Freundlich und wohlerzogen, wie ich nun mal bin, hatte ich binnen drei Monaten vier Treffen mit den verständnisvollen Besitzern und ebenso wurde mir vier Mal umgehend Abhilfe versprochen. Worauf natürlich umgehend überhaupt nichts geschah. Selbst auf ein Kostenbeteiligungsangebot (das Problem ist mit Bau einer Mauer meiner Ansicht nach leicht zu lösen) geschah ausser nochmaligen Zusicherungen..... nichts.

    Nun ist es aber in Thailand verboten, in Wohngebieten laute Maschinen dauerhaft zu betreiben (Lärmschutzgesetz... das Gesetz gibt’s wirklich). Leider habe ich trotz intensivem Forschen weder eine zuständige Behörde noch Beamte gefunden, die gewillt sind, es umzusetzen. Nun gut, dachte ich, das ist so, so ist es halt. Ich schloss die Türen und Fenster. Es sollte mir nichts nützen.

    Um dem ganzen die Spitze zu geben, kam nun ein Nachbar auf die Idee, sein 3500m² grosses, wunderschönes Hanggrundstück in ein bis zu sieben Metern tiefes, kahles Loch zu verwandeln, um aus Erde Geld zu machen. Täglich fahren nun staubfahnenziehende Lastwagen dröhnend zu einem dieselqualmenden Uraltbagger, 50 Meter von meiner Terrasse. Dafür hüllten sie mein Häuschen in giftgelbe Staubwolken. Natürlich musste für die wachsende Arbeiterzahl in der näheren Umgebung sodann auch nächtliche Unterhaltung her, und was gibt es Schöneres als Lau-Kau (thailändischer Schnaps), seeligen Heimatgesang gegen 2 Uhr morgens. Natürlich Open-Air mit 10.000 Watt, sonst hört einen ja niemand!

    Denk positiv, sage ich mir, und sitze mit Ohrenstöpseln auf der Terrasse, atme den herrlich frischen Staub tief ein und sehe zu, wie man das riesige Loch neben meinem Haus, entgegen staatlicherAuflagen, sorgsam und kontinuierlich mit giftigem Sondermüll füllt, am liebsten nachts und am Wochenende, da hat das Amt nämlich zu. Dass dieser Müll nachhaltig das Grundwasser verseuchen wird, interessiert schon gar nicht mehr.
    http://www.der-farang.com/?article=2008/07/ruhigen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: Alles erschossen auf Samui

    Gewisse parallelen zu meinen Nachbarn in Deutschland sind da nicht von der Hand zu weisen.



    phi mee

  4. #3
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Alles erschossen auf Samui

    @phi mee -

    Hallo,

    jedoch reicht bei uns ein Anruf beim zuständigen Amt für Arbeitsschutz, um einem solchen Treiben Einhalt zu gebieten.

    Mit der Rechtssicherheit ist es halt nicht weit her in LOS.

    Grüße

    Rainer

  5. #4
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Alles erschossen auf Samui

    Klare A.schkarte gezogen!

    Allein wegen dieser und noch 1001 andere Moeglichkeiten, MIETEN, dann kann Mensch die Koffer packen wenn es so gruselig , wie oben beschrieben, wird!

    Wenn, wegen Investition nur vermietbare Objekte in Wohnsiedlungen oder Condominium Strukturen erwerben!

    In T. ist eben Alles moeglich, auch DAS!

  6. #5
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Alles erschossen auf Samui

    Das ist fuer mich !!! das schoene an Thailand - es gibt zwar Gesetze aber diese werden lange nicht so umgesetzt wie hier in D.
    Auf der einen Seite kann man also auf dem "kleinem Dienstweg" schnell die ein oder andere Genehmigung bekommen auf der anderen Seite hat man aber auch "Pech" wenn einem solche Sachen wie oben beschrieben passieren.
    Der beschriebene Fall ist natuerlich auch recht extrem - schlimmer kann es ja fast nicht mehr kommen - sehr aergerlich aber halt Pech gehabt.
    Ich hoffe nur das TH in vielen Dingen was Buerokratie angeht( ich spreche nicht von den "Umweltsuenden" ) weiterhin etwas lockerer bleibt - so wie in D wo wir nur "gegaengelt" werden brauch ich es nicht!!

  7. #6
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Alles erschossen auf Samui

    Dass heisst also, du findest das System `Wild-West` nur so lange gut, wie es dir zum Vorteil reicht.

    Bei auftretenden Nachteilen hättest du dann aber lieber wieder ein Einhalten der Gesetze.

  8. #7
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Alles erschossen auf Samui

    Falsch Verstanden !!
    Da ich den "Wilden Westen" (Sued-Osten) liebe - schaetze ich die unkomplizierten Wege und muss natuerlich genauso mit den moeglichen Nachteilen fuer mich Leben!!
    Ride free!! Den Colt immer locker in der Tasche

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Alles erschossen auf Samui

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="577575
    Da ich den "Wilden Westen" (Sued-Osten) liebe - schaetze ich die unkomplizierten Wege und muss natuerlich genauso mit den moeglichen Nachteilen fuer mich Leben!!
    Genauso sehe ich das auch, wobei mir auch einige Choleriker und Betonkoepfe bekannt sind, die, die unbeschreibliche Eigenschaft haben ueberall anzuecken!

    Und dann halt als unabwendbares Resultat die "Ernte einfahren" duerfen!

    Ype, wild, wild east... Einige bilden sich sogar ein den Einheimischen sagen zu koennen wo es lang geht... ;-D

    Das wird dann wiederum zu einem schmerzhaften und langwierigen Lernprozess, wobei sich Einige als hoechst, Beratungsresistent erweisen und ihre Suppe bis zur bitteren neige aus zu loeffeln haben... es geht auch Anders!

    In dem Eingangs beschriebenen Fall kommt fast schon eine gewisse Tragikkomik zum tragen.

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Alles erschossen auf Samui

    sozusagen,

    ein Fall von falsch verstandener Integration

    er lässt beim selben Auftragsmörder arbeiten, wie wir

  11. #10
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Alles erschossen auf Samui

    Eines ist doch Klar ( vielen aber anscheinend nicht ) es gibt viele Laender wie TH wo nuneinmal ein "anderes" Rechts-, Wertesystem herrscht als in D.
    GESETZE - beschriebenes Papier, mehr nicht!!
    Wenn ich in solche Laender gehe weil ich der Meinung bin in D ist ja alles soooo Sche.sse - dann muss ich mir gut ueberlegen auf was ich mich einlasse!

    Geh ich als "Privatmensch" rueber? Habe ich also genug Geld um drueben keine Geschaefte machen zu muessen?
    Ich denke mal alles im gruenen Bereich! Wenn ich nirgends extrem anecke komm ich dann in Ruhe durchs Leben.
    Natuerlich kann man mir dann auch soetwas wie hier im Thread beschrieben passieren - der liebe Nachbar baut ne Giftfabrik neben meinem Grdst. - Pesch gehabt!
    Nun kann ich versuchen mit dem zu sprechen oder ueber Behoerden etwas zu tun - da es hier im "Kohle" fuer den Nachbarn geht werde ich wohl kaum ne Chance haben!
    Der wird freiwillig kaum was aendern und wenn ich ihm mit der Gesetzeskeule komme muss ich mich nicht wundern wenn ich 2 Meter tiefer im Reisfeld liege! Hier geht es um Profit! Und in vielen Laendern - so auch TH - kennt man da keinen Spass!!
    Also Haus verkaufen oder verschenken und wegziehen - alternativ auch ne Giftfabrik aufmachen - "verdiene und teile"!! - Ende der Vostellung!

    Wenn ich rueber gehe und habe nicht genug Kohle in der Tasche - muss also geschaeftlich taetig werden!
    Es sollte doch jedem Klar sein ( Wunschdenken) - das Mitbewerber nicht gerne gesehen sind - egal was ich drueben mache, sowie es profitabel ist kann ich als Farang mit "Neidern" rechnen die mir mein Geschaeft abjagen wollen.
    Also wieweit baue ich mir vorher Kontakte auf!?
    Wieweit bin ich bereit zu gehen - setze ich Gesundheit und Leben auf Spiel!?
    Wenn es ganz Hart kommt - bin ich bereit dem gegenueber Klar zu machen das ich mit genauso harten Massnahmen zurueckschlage bzw. Leute im Ruecken habe die ( wenn ich unter der Erde liege ) dafuer sorgen das mein Kontahent ebenfalls damit rechnen kann seine "Wiedergeburt" anzutreten.
    Oder schmeiss ich lieber das handtuch und ueberlasse mein Gesxchaeft mit haengenden Kopf den anderen!?

    Sicherlich ist es nicht die "Regel" das erfolgreiche Farangs drueben staendig bedroht werden!!
    Aber wenn es so sein sollte - renn ich vor jeder "Strassengang" weg die meinen meine Imbissbude gehoert ab Morgen ihnen - wieweit kaempfe ich, wieweit bin ich bereit zu gehen - das sollte man sich vorher genau ueberlegen - wir sind NICHT in D - .... auf das TH Rechtssystem - das hilft mir ( meistens ) nicht!!

    Deutschland ist wunderschoen ! Alle geregelt hier, keiner verreckt auf der Strasse, Rechts-, Sozialsystem funktionieren ganz gut - warum ins Ausland gehen - die Trauemer die 5-6 mal 3 Wochen Urlaub drueben machen und meinen Sone, Strand und Palmen alles easy hier, laechelnde Menschen... hier mach ich jetzt das grosse Geld - Deutschland ist ja sooo Schei.se....
    Alles Bloedsinn - TH ist kein bissel einfacher!! Im Gegenteil - dort als Farang zu ueberleben ( geschaeftlich ) ist wesentlich haerter als hier in D !!

    Die Frage ist:
    Was verstehe ich ( jeder einzelne ) unter LEBEN!
    Was erwarte ich vom Leben, was bin ich bereit zu geben, welche Vor- und Nachteile in einem System sind mit wichtig!!
    Sonne, Strand und Palmen koennen es nicht sein - die werden schnell gewohnheit!!

    Die Buerokratie in unserem Land geht mit tierisch auf den Sa.k!! Ich klaere sachen gerne unbuerokratisch und bin auch bereit das ein oder andere Risiko einzugehen - es muss vorher Klar sein was man tut und nicht hinterher rummjammern!!

    Alles haben wollen und nicht dafuer kaempfen geht nicht!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 22.11.15, 00:36
  2. Deutscher erschossen!
    Von ILSBangkok im Forum Thailand News
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.05.13, 05:30
  3. Bruno ist erschossen !!
    Von Yala im Forum Sonstiges
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 01.07.12, 13:34
  4. 10 Thais in Moschee erschossen!
    Von SamuiFan im Forum Thailand News
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 11.06.09, 14:17
  5. Drei Schueler erschossen
    Von big_cloud im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.07, 06:56