Seite 28 von 63 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 630

Absturz eines A320 von Germanwings ca.100km bei Nizza

Erstellt von pumlakum, 24.03.2015, 14:05 Uhr · 629 Antworten · 42.135 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Geschichtsunterricht für Joachim: Erst kam das Ende der gloreichen DDR, dann kam 9/11 - wonach alle Fluggesellschaften Sicherheitstüren eingebaut haben.
    Seit der in allen Medien weltweit dargestellten Funktionsweise der Cockpit-Türen, weiß ja eigentlich auch der letzte potentielle Terrorist, wie man den Laden entert. Müssen jetzt wieder völlig neue und natürlich geheime Mechanismen entwickelt werden oder bleiben sie nunmehr wie bei Interflug sperrangelweit offen.

  2.  
    Anzeige
  3. #272
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.949
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Stimmt. Amis auch. Cat Stevens zum Beispiel. ...
    Nur wegen der Statistik: Cat Stevens ist Brite!

    Aber inhaltlich hast Du absolut Recht, was das Thema betrifft.

  4. #273
    Avatar von indy1

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    3.711
    Zitat Zitat von joachimroehl Beitrag anzeigen
    Da indy1 warten wir mal bitte beide auf unseren Hobbyflieger, der wird das mit Praxiskenntnis erläutern..
    Haben wir hier im Nitty einen Hobbyflieger ?

    Werisndas, mit dem würde ich mich gerne mal austauschen, meine Flugerfahrung beschränkt sich bisher leider
    nur auf 1 Flug ... Flugdrachen - Flug geradezu vorbildlich, Landung ... Bruch, Schaden: Aluleitwerk links,
    Fressbrett vorne, 3 Zähne

  5. #274
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748

    cui bono

    Ich denke auch, das man mindestens noch den Flugdatenschreiber finden muß, um eine halbwegs vernünftige Ursachenforschung betreiben zu können.Ich lass jetzt auch mal die Fragen der Ethnie und der körperlich-geistigen Verfassung des Co-Piloten als gegessen außen vor.
    Airbus ist ein deutsch-französisches Unternehmen,deren wirtschaftliche Verluste und zukünftige Marktchancen durch so einen Absturz empfindlich getroffen werden dürften. Hinzu kommen Schadensersatzforderungen an die renommierte Airline.Wie schnell jetzt eine Aufklärung herbeigeredet wird und wie daraus resultierend die versicherungsrechtlichen Dinge sozusagen unbürokratisch und großzügig mit den Hinterbliebenen abgerechnet werden können-läßt für mich einzig und allein den Schluß zu,das die Schäden für die Unternehmen(Airbus,LH und Germanwing)auf den internationalen Finanzmärkten wesentlich höher einzuschätzen sind als die umfangreichen Kosten aus Bergung, Versicherung etc.
    Und-hatte ich heute irgendwo im Netz gelesen-sicher wird es auch auf dieser Welt irgend wen geben, der auf einen Sturz der Aktien zu o.g. Unternehmen spekuliert hat.

  6. #275
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Nur wegen der Statistik: Cat Stevens ist Brite!

    Aber inhaltlich hast Du absolut Recht, was das Thema betrifft.
    Danke. Wieder was gelernt :-)

  7. #276
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.742
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Der Traum eines jeden Pegida Anhängers.
    Wenigstens hast Du keine Vorurteile und neigst nicht zum Verallgemeinern.

  8. #277
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.742
    Mal wieder zur Sache: Wenn der Arzt, der die Krankschreibung ausgestellt hat, nicht hinter dem Mond lebt, sollte er evtl.schon relativ zeitnah mitbekommen haben, dass sein Patient ein Flugzeug zum Absturz gebracht hat. Es tellt sich die Frage, ob der Arzt sich schon gestern bei den Behörden gemeldet hat und, dass nicht von den Behörden an die Öffentlichkeit gebracht wurde. Wenn das der Fall ist, dann dürften die Ermittler nicht überrascht gewesen sein, dass sie im Haus des Co-Piloten eine Krankschreibung gefunden haben. Wenn der Arzt sich nicht gemeldet hat, dann frage ich mich, warum er das nicht tat.

  9. #278
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Mal wieder zur Sache: Wenn der Arzt, der die Krankschreibung ausgestellt hat, nicht hinter dem Mond lebt, sollte er evtl.schon relativ zeitnah mitbekommen haben, dass sein Patient ein Flugzeug zum Absturz gebracht hat. Es tellt sich die Frage, ob der Arzt sich schon gestern bei den Behörden gemeldet hat und, dass nicht von den Behörden an die Öffentlichkeit gebracht wurde. Wenn das der Fall ist, dann dürften die Ermittler nicht überrascht gewesen sein, dass sie im Haus des Co-Piloten eine Krankschreibung gefunden haben. Wenn der Arzt sich nicht gemeldet hat, dann frage ich mich, warum er das nicht tat.
    Warum sollte er sich dort melden? Was soll er beitragen, ohne dass er die ärtzl. Schweigepflicht umgeht? Er darf noch nicht einmal sagen, wenn man es genau nimmt, dass er ihn behandelt hat.

  10. #279
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Ich denke mal,wenn er sich hat nur ein paar Zäpfchen verschreiben lassen wollen kann er auch zu einem Hausarzt gehen. Andererseits glaubee ich, das Firmen mit sicherheitsrelevanten Bezügen(Airlines,AKW`s usw.)ihre Beschäftigten zu speziell (angestellten) oder anderweitig engagierten Fachärzten schickt, welche spezialisiert darauf sind,bestimmte Befindlichkeiten dahingehend zu erkennen, wie sie sich auf die Berufsttauglichkeit auswirken. Inwieweit dann Mitwirkungspflichten seitens der Patienten hinsichtlich der Bekanntgabe beim Arbeitgeber eine Rolle spielen kann man nur vermuten bzw. scheinen den Schwachpunkt darzustellen.
    Andererseits gibt es ja seit Robert Enke die Erkenntnis, das gewisse Krankheiten in bestimmten Berufen eigentlich nicht wahrgenommen werden wollen, weil sie zum sofortigen Karriereende führen würden.

  11. #280
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.742
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Warum sollte er sich dort melden? Was soll er beitragen, ohne dass er die ärtzl. Schweigepflicht umgeht?
    Du hast Recht. Es ist natürlich viel wichtiger die Schweigepflicht einzuhalten, als den Ermittlern irgendwelche Erkenntnisse zu einem 149 fachen Massenmörder zu liefern. Warum bin ich nicht selber darauf gekommen? Da will ich mal hoffen, dass die Persönlichkeitsrechte eines Massenmörders nicht mit Füßen getreten werden.

Seite 28 von 63 ErsteErste ... 18262728293038 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Tag von Papa , die Wahrheit
    Von papa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.02.05, 08:26
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.04, 14:02
  3. ...mal wieder ein Tipp von mir
    Von waldi im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.04, 10:44
  4. Ein Nachbar von Los
    Von HaveFun im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.03, 01:11
  5. ...ein bisschen von mir
    Von Kali im Forum Literarisches
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.10.02, 09:17