Ergebnis 1 bis 2 von 2

600 Euro für verspätete Flüge

Erstellt von kcwknarf, 20.11.2009, 03:48 Uhr · 1 Antwort · 912 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    600 Euro für verspätete Flüge

    In der Nachricht
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/fluege100.html
    heißt es:
    "Gute Nachrichten für Flugreisende"

    Was soll daran gut sein? Ab 3 Stunden Verspätung auf Langstrecken sollen Fluggäste 600 Euro erhalten.
    Da es ja schon Flüge für 400-500 Euro gibt, heißt das ein Gewinn von 100-200 Euro pro Fluggast.

    Klingt gut, ist aber totaler Schwachsinn.
    Natürlich werden die Airlines das Risko der Zahlung auf die Preise schlagen. Statt 500 Euro kostet dann halt ein Flug 600 Euro.

    Gute Nachrichten ???
    Da muss man also schon das "Glück" haben, öfters mal einen Verspätung zu haben, um das Geld wieder reinzuholen.
    Pech für diejenigen, denen Verspätungen eh nichts ausmachen.

    Und natürlich werden die Airlines versuchen, Verspätungen zu vermeiden. Nötige Reparaturen bricht man dann halt mal nach 2:59 Stunden ab, um in der Zeit zu bleiben. Risikofliegen!

    Gute Nachrichten ???
    Wohl kaum, wenn die Abstürze zunehmen werden.

    Vor allem liegt es oftmals nicht mal an der Airline. Wenn die Landebahnen voll sind, muss der Pilot eben auf das Startsignal vom Tower warten.

    Also kompletter Schwachsinn und Kundenverdummung!

    Ihr könnt mich mal an die Füsse lecken, ihr Verbraucher"schützer". Ihr habt null Ahnung und vermutlich fallen die Verbraucher auf diesen Mist auch noch rein.

    Und wenn man am gleichen Tag noch hört, dass Emirates seine Preise eh verteuern muss, dann denke ich, die EU soll sich mal komplett einweisen lassen. Nur Irre auf dem Kontinent! Absolut realitätsfremd.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Pustebacke

    Registriert seit
    15.01.2002
    Beiträge
    3.277

    Re: 600 Euro für verspätete Flüge

    Bis zu 600 Euro für drei Stunden Verspätung: Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Passagiere ein Recht auf eine Ausgleichszahlung haben, wenn ihr Flug unpünktlich ist. Bislang hatte eine ähnliche Regelung nur bei Flugausfällen gegolten.

    Brüssel - Fluggäste haben bei Verspätungen von mindestens drei Stunden Anspruch auf eine Entschädigung von 250 bis 600 Euro. Das stellte der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Donnerstag klar. Ausnahmen seien nur möglich, wenn die Verspätung durch außergewöhnliche und für die Fluggesellschaft unvermeidliche Umstände verursacht worden sei. Technische Probleme mit dem Flugzeug fielen nicht unter diese Ausnahmeregel, betonten die Richter.


    Der EuGH äußerte sich zu zwei Fällen in Deutschland und Österreich, in denen die betroffenen Passagiere Verspätungen von 25 beziehungsweise 22 Stunden hinnehmen mussten. Sie beantragten daraufhin eine Entschädigungszahlung in Höhe von 600 Euro pro Person, die laut einer EU-Verordnung von 2004 für Langstreckenflüge vorgesehen ist.

    Die betroffenen Fluggesellschaften, Condor und Air France, verweigerten die Zahlung. Sie beriefen sich darauf, dass in der fraglichen EU-Verordnung Ausgleichszahlungen bei der kurzfristigen Annullierung von Flügen, nicht aber ausdrücklich auch für Verspätungen vorgesehen seien.

    http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...662187,00.html

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.05, 09:21
  3. verspätete Vorstellung
    Von Loso im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.08.02, 23:53
  4. flüge bkk-fra-bkk
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.10.01, 15:38