Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

Erstellt von Jinjok, 02.06.2005, 18:54 Uhr · 12 Antworten · 1.357 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    Am 26. Mai waren es 5 Monate, nachdem die Flutwelle in Thailand zehntausende Leben in wenigen Minuten auslöschte und seitdem Hunderttausende ihre Existenz und Lebensunterhalt verloren haben und täglich weitere immer noch verlieren. Eigentlich sind es hier zwei Tsunamis, zwei Flutwellen die hier Unheil anrichteten. Die ersten währte nur kurz - wenige Minuten bis ein paar Stunden. Eine Welle aus Wasser Schlamm und Trümmern. Aber danach folgte eine zweite Welle aus Stornierungen, Aberglauben und Ängsten.

    Nur 20 von 300 Hotels in Phuket sind noch geschlossen. Aber es kommen viel weniger Touristen als sonst in der Nebensaison. Alle haben die Bilder aus Khao Lak und Koh Phi Phi in den Köpfen und wollen lieber woanders Urlaub machen. Khao Lak ist in einer ganz anderen Provinz als Phuket, etwa soweit wie London von Manchester entfernt ist. Wenn also in Manchester ein Unglück geschieht, würde man dann nicht mehr nach London fahren wollen?

    Aber in Thailand passiert genau das. Die TV-Bilder nach Weihnachten haben sich in die Hirne der Menschen gebrannt. Die TV-Stationen berichteten aus Phuket und zeigten aber Bilder aus Khao Lak. Die Europäer haben einfach falsche Vorstellungen von den Entfernungen zu den Notstandsgebieten und glauben, in Phuket könne man erstmal keinen angenehmen Urlaub machen bei den Zerstörungen, die man vor wenigen Monaten im TV sah.

    Aber auch die asiatischen Touristen meiden seither Thailand, weil unter ihnen der Glaaube weit verbeitet ist, daß sich der Aufenthalt an Orten mit tragischen Ereignissen auf das eigene Glück übertrage. Da asiatische Touristen den Löwenanteil am Toursimusgeschäft ausmachen, ist dieser Aberglaube für Thailands-Industrie besonders fatal.

    Koh Phi Phi hatte eigentlich nie eine Nebensaison. Hier kamen das ganze Jahr unablässig die Massentouristen. Aber nun kommen täglich nur eine Hand voll und diese stehen in den gleichen Trümmern wie vor 5 Monaten. Auf der Insel hat sich seitdem kaum was geändert. Ähnlich wie in Khao Lak wird es mindestens zwei Jahre dauern, bis hier der Toursimus wieder auf die Beine kommt.

    In Phuket hängen 80% aller Menschen vom Tourismusgeschäft ab. Daher ist die Insel mit ihren vielen Einwohnern von diesem zweitem Tsunami der Vorurteile und Ängste am schlimmsten Betroffen. Die Toursitenankünfte auf dem Flughafen Phuket sind seit dem 26. Dezmeber um 77% zurückgegangen und 300.000 Menschen verloren bis jetzt ihren Job.

    In der Nebensaison hatte Phuket in früheren Jahren eine Auslastung von 50 bis 60%. Dieses Jahr haben sie nur 25% der Zimmer vermietet. Und das mit großen Preisnachlässen obendrein. Da 30% von Thailands Tourismuseinnahmen in Phuket generiert werden, wird das im Staatshaushalt bedeutend zu Buche schlagen. Aber auch der nationale Konflikt wegen der Unterdrückung der malayischen Moslems im Süden des Landes kostet vor allem bei den Urlaubern aus Malaysia dramatische Rückgänge.
    Jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    @ jinjok

    Eine Welle aus Wasser Schlamm und Trümmern. Aber danach folgte eine zweite Welle aus Stornierungen, Aberglauben und Ängsten...

    ...Alle haben die Bilder aus Khao Lak und Koh Phi Phi in den Köpfen und wollen lieber woanders Urlaub machen. Khao Lak ist in einer ganz anderen Provinz als Phuket, etwa soweit wie London von Manchester entfernt ist. Wenn also in Manchester ein Unglück geschieht, würde man dann nicht mehr nach London fahren wollen?...

    ...Aber in Thailand passiert genau das. Die TV-Bilder nach Weihnachten haben sich in die Hirne der Menschen gebrannt. Die TV-Stationen berichteten aus Phuket und zeigten aber Bilder aus Khao Lak. Die Europäer haben einfach falsche Vorstellungen von den Entfernungen zu den Notstandsgebieten und glauben, in Phuket könne man erstmal keinen angenehmen Urlaub machen bei den Zerstörungen, die man vor wenigen Monaten im TV sah.
    Soviel zur deutschen Berichterstattung. Wenn ich morgens in der U-Bahn sitze und mir die ganzen (sorry!) dämlichen Bildzeitungsleser mit ihren Armutszeugnissen in der Hand anschaue, wundert mich das jedoch nicht!!

    Ein bisschen Naivität verbunden mit ein bisschen Sensationsgier und schon hats der Axel-Springer-Verlag geschafft: Seine Zielgruppe glaub ihm, was er schreibt.

    Ich kann mich noch sehr gut an den 28. Dezember 2004 erinnern, als mich eine Arbeitskollegin (ebenfalls eine Bildzeitungsleserin) auf die "aktuellen" Todesopferzahlen der Tsunami aufmerksam machte. Sie sagte mir, dass es mittlerweile schon xxx viele Tode gäbe. Ich war total geschockt und schaltete sofort die Nachrichten an, als ich nach Hause kam. Die Zahlen der Toten stieg tatsächlich, doch die gute alte Bildzeitung hatte die Opferzahlen fast verdoppelt! Schweinerei!



    Aber auch die asiatischen Touristen meiden seither Thailand, weil unter ihnen der Glaaube weit verbeitet ist, daß sich der Aufenthalt an Orten mit tragischen Ereignissen auf das eigene Glück übertrage. Da asiatische Touristen den Löwenanteil am Toursimusgeschäft ausmachen, ist dieser Aberglaube für Thailands-Industrie besonders fatal.
    Da sind uns leider die Hände gebunden. Das ist nunmal deren Mentalität und [s:c3138f7cdc]Aber[/s:c3138f7cdc]glaube


    Koh Phi Phi hatte eigentlich nie eine Nebensaison. Hier kamen das ganze Jahr unablässig die Massentouristen. Aber nun kommen täglich nur eine Hand voll und diese stehen in den gleichen Trümmern wie vor 5 Monaten. Auf der Insel hat sich seitdem kaum was geändert. Ähnlich wie in Khao Lak wird es mindestens zwei Jahre dauern, bis hier der Toursimus wieder auf die Beine kommt.
    Das Problem an Phi Phi dürfte sein, dass diese Inseln nicht so leicht zugänglich - sprich, im Gegensatz zu Phuket - relativ weit weg vom Festland sind, was die Bergungs- und Aufbauarbeiten natürlich sehr verzögert.

    Des Weiteren hatte Phuket,was den Wiederaufbau angeht, Priorität.


    In Phuket hängen 80% aller Menschen vom Tourismusgeschäft ab. Daher ist die Insel mit ihren vielen Einwohnern von diesem zweitem Tsunami der Vorurteile und Ängste am schlimmsten Betroffen. Die Toursitenankünfte auf dem Flughafen Phuket sind seit dem 26. Dezmeber um 77% zurückgegangen und 300.000 Menschen verloren bis jetzt ihren Job.
    Krasse Zahlen, falls diese der Realität entsprechen!


    Dschogg dii

    Ling

  4. #3
    Avatar von Jensnicole

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    71

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    Schlimm ist, wie Du sie beschreibst, die zweite Welle. Doch ich habe für september auch lieber für Samui gebucht, nicht wegen der eventuellen Zerstörung, sondern weil ich immernoch diese Bilder von den Leichen am Strand sehe, dieim TV gezeigt wurden. Sicher mag es sein, dass damals Bilder, die nicht zu Puket gehörten als Bilder von dort ausgegeben wurden.In meinem Kopf sind es leider dennoch Bilder aus Puket.
    Ich kann daher momentan nicht für mich sagen, dass ich dort Urlaub machen möchte/ könnte. :-(

  5. #4
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    Die 2. Welle, :-(

    ein übles Ding, selbst viele Thailänder wollen nicht mehr in die betrofffenen Gebiete, weil sie Angst vor einer weiteren Tsunamie haben, kann man es ihnen nach dem Geschehenen verdenken? Ich weis, es ist Aberglaube und Quatsch, aber es geht aus den Köpfen nicht heraus. Weder in LOS noch bei den Touries.

    Meine nächste Reise wird mich mit Gewissheit nach Phuket führen.

    Eine weitere Folge der Welle ist, dass z. B. auf Samui weiter investiert und gebaut wird ohne Ende, da sich die Verlagerung der Besucher abzeichnete. Das schadet Samui sehr, ich bin in den vergangenen Wochen kopfschüttelnd an den vielen Neubau-Projekten vorbeigefahren: Hotels, Bungalows, Geschäftslokale ohne Ende. Mietpreise auf hohem Level.

    Samui wird ein 2. Mallorca... :O

  6. #5
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden


  7. #6
    Avatar von Modus

    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    355

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    Noch 65 Tage, bis ich die Wirtschaft(en) auf Phuket wieder ankurbeln werde

  8. #7
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    Ich las vor ein paar Tagen irgendwo von stark gestiegenen Urlauberzahlen in Thailand gegenüber dem Vorjahr...
    Offensichtlich sind Voraussagen nicht möglich.
    Gruss
    mipooh

  9. #8
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    Ich war vom 1.Februar bis Mitte März in Phuket und
    es ist bzw. wird schöner denn je.

    Für alle die einen Urlaub in Samui, aus welchen Gründen auch immer Phuket vorziehen, sollten zumindest für einen Kurztrip mal vorbeischauen, es lohnt sich.

    Khao Lak und PhiPhi werden leider noch länger an den Folgen leiden.

    Eine sehr schöne Website und Fotos ist hierhttp://www.phuket-photos.com

    Viele

  10. #9
    Terak
    Avatar von Terak

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    Als ich Mitte Januar bis Mitte März auf Samui war habe ich auch hautnah miterleben müßen,wie wir unter den Nachwirkungen zu leiden hatten.Nach 15 Jahren war zum ersten mal mein Zimmer vergeben und gewisse Neubauten am "Lamai" sahen aus,als hätte ich mich nach Phuket verirrt.Desgleichen hatten sie die Preise für Unterkunft anscheinend über Nacht drastisch erhöht.Nun bleibt mir nur die Hoffnung das es sich wieder einpendelt.

  11. #10
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: 5 Monate danach ist der Tsunami noch nicht überwunden

    @ Terak, :-)

    es wird sich einpendeln, ich fürchte im oberen Bereich...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Noch 2 Monate
    Von Tschaang-Frank im Forum Literarisches
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.07.10, 19:17
  2. Tsunami - das Leben danach
    Von monkey im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.08, 00:07
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.06.07, 12:51
  4. NOK - nicht noch einmal
    Von Schwarzwasser im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.01.07, 23:26
  5. Das kannte ich noch nicht
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.01.07, 06:47