Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

A 380 Erfahrungen Thai Airways

Erstellt von Jetlagger78, 11.02.2013, 13:01 Uhr · 26 Antworten · 15.648 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jetlagger78

    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    71

    A 380 Erfahrungen Thai Airways

    Hallo Leute,
    bin seit gestern zurück aus LoS und hatte die Gelegenheit den A380 von Thai Air zu fliegen.
    Meine Erfahrungen will ich euch nicht vorenthalten.

    1. Das Dickschiff A380 liegt in der Luft wie ein Brett. Selbst über Indien und Pakistan, wo es regelmässig ein wenig turbulenter zugehen kann, merkt man kaum etwas von Turbulenzen. Da schüttelt nix, rüttelt nix, alles ganz easy.

    2. Bestuhlung: Unterdeck komplett Eco mit 3-4-3 Bestuhlung. Die Überkopffächer sind sehr gross. Der Raum bis zur Decke ist um einiges grösser als Beispielsweise bei einer 777 oder 737. Man kommt selbst mit ausgstreckten Armen nicht nach oben. Ist auch nicht notwendig. Kontrolle komplett über die Fernbedienung. Die Sitze Economy sind unverändert breit und der Abstand zum Vordermann auch nicht mehr als sonst. Vorteil: Es gibt wieder die Fussstützen. Beim letzten Flug mit einer 777 gab es die nicht.

    3. Inseat Entertainment: Neue Features wie Speiseplan Anzeige, erweitertes Kartenwerk, Inseat USB Port für Handy aufzuladen oder auch externe HDD anzuschliessen (welche Formate abspielbar sind, konnte ich leider nicht testen da ich keine Platte mit hatte. Gehe aber von MP3, AVI und MPEG aus. Ob MKVs laufen, sei dahingestellt)

    4. Platzempfehlung: Ich hatte mir beim Hinflug den Sitz 80H gekrallt. Der befindet sich auf dem Oberdeck im Heck. Da gibt es ca. 10 Reihen Eco.
    Dort ist es zwar physikbedingt etwas wackliger bei Turbulenzen aber zu vernachlässigen. Riesengrosser Vorteil oben ist: Sehr ruhig. Keine Families, keine schreienden Kinder, keine Viehtransportatmosphäre wie im Unterdeck. Der kleine ECO Bereich ist von der Business vorne schön getrennt. Küche und Toiletten direkt in Zugriffsreichweite und durch das Weniger an Passagieren auch nie überfüllt. Service ist auch schnell, da die Saftschubsen sich von der Business nach hinten durcharbeiten und die schnelle Abwicklung der Business (da ja weniger Kunden als im Unterdeck) erlaubt einen zügige Abarbeitung. Weiterer Vorteil: Ich bekam Essen aus der Business angeboten, sofern was übrig bleibt. Im grossen und ganzen ist das Personal oben viel entspannter als unten. Bestuhlung oben ist 2-4-2. Die Notausgänge sind grösser als bei anderen Maschinen und man hat als Notausgangssitzplatzinhaber maximale Beinfreiheit. Auch die 4er Reihe zwischen den beiden gegenüberliegenden Notausgängen hat maximal Platz, da durch einen Gang verbunden. Achja: Und beim Boarding darf man DIREKT nach der Business/Behinderte/Gäste mit Kinde einsteigen. Man ist also schnell im Flugzeug und steht sich nicht am Gate die Beine in den Bauch bzw muss sich durch unerfahrere Pauschalurlauber und/oder Rentnerpärchen drängeln, die beim Boardingaufruf die Reihenfolge des Einsteigens nicht kapieren und regelmässig den Eingang blockieren und die armen Angestellten vollnölen warum sie noch nicht reindürfen.

    Auf dem Rückflug war leider im Oberdeck nichts mehr frei. Hatte dann 48H. Das ist unten Mitte am Fenster. Da ist es vom Flugefühl her am ruhigsten. Schön hier an den Reihen 48-50: Der Service beginnt hier! Als auch kaum Wartezeit. Nachteile: Der Raum zwischen Sitz und Bordwand ist grösser. Soll heissen: Es reicht nicht, das Kissen in die Lücke zu stopfen um sich bei Schlafen eine weiche Ecke am Fenster einzurichten. Man braucht mindestens ein 2. Kissen oder stopft die Decke noch mit rein.

    Sauberkeit: Sehr hoch! Das Teil wirkt wie ein neues Auto ab Werk. Alle Sitze OK. Keine Macken, keine Schrammen, nichts wackelt. Zeitschriftentasche noch nicht überall eingerissen, etc..
    Sogar das Personal achtet darauf, dass auch ja kein Schmutz auf dem Boden liegenbleibt und sich festtritt. (Habe gesehen, wie der Purser durch den Gang geflitzt ist und Brotkrümel auflas!)

    Alles in allem ein sehr feines Fluggerät. Sehr leise, sehr sauber, liegt ruhig und technisch auf der Höhe der Zeit. Sogar die Klima ist kaum wahrnehmbar und bläst dir nicht in den Nacken. Trotzdem angenehme Temperatur.
    Die Eco Plätze im Unterdeck nur bedingt empfehlswert, da der Service je nach Reihe schon recht lange braucht und die Warteschlangen an den Toiletten recht lang werden können. Hat man dann noch hinter sich den Kegelclub aus Pattaya und vor sich die Grossfamilie mit nölenden Plagen, kann es recht laut werden. Wenn diese aber verteilt sitzen, zahlt sich die Innenraumgrösse aus. Dann verliert sich der Schall und man hat Ruhe.
    In jedem Fall lohnt es sich, einen der Eco Plätze auf dem Oberdeck zu ergattern.

    Jetlagger

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952
    Zitat Zitat von Jetlagger78 Beitrag anzeigen
    Der kleine ECO Bereich ist von der Business vorne schön getrennt.
    Das war mir beim Rundgang auch aufgefallen. Deshalb habe ich mir für den Rückflug am Montag den 27k reservieren lassen. Dürfte dort wegen der guten Abtrennung deutlich ruhiger zugehen als auf 3A oder 3K, wo man ständig Bewegung hinter dem Rücken hat.

  4. #3
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Aufgepasst ihr

    ... durch unerfahrere Pauschalurlauber und/oder Rentnerpärchen drängeln, die beim Boardingaufruf die Reihenfolge des Einsteigens nicht kapieren und regelmässig den Eingang blockieren ....

    hier koennt ihr was lernen.

  5. #4
    Avatar von Jetlagger78

    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Aufgepasst ihr

    ... durch unerfahrere Pauschalurlauber und/oder Rentnerpärchen drängeln, die beim Boardingaufruf die Reihenfolge des Einsteigens nicht kapieren und regelmässig den Eingang blockieren ....

    hier koennt ihr was lernen.
    Ich gehe mal davon aus, dass du mir diese Formulierung ankreidest. Nach dem Motto: Da stellt sich einer über die Anderen und will zeigen wie toll er doch ist. Richtig? Kann schon sein. Aber bei ALLEN meinen Flügen, ob nach LoS, China, Dubai, Amerika, Australien ist genau dieses Verhalten IMMER festzustellen. Tut mir Leid. Das sind Tatsachen.

  6. #5
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Hat nix mit unerfahren zu tun. Jeder will erste sein, ist immer bei allen Flügen auf wahrscheinlich allen Kontinenten so. Manchmal schlimmer, manchmal besser.

  7. #6
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.461
    Ich warte immer bis zum Schluß, denn im Flieger sitzt man eh lange genug. Außerdem wurde das einzig Interessante nicht erwähnt, nämlich ist der schneller am Ziel?? Und wie erkennt man den Unterschied zwischen Pauschaltouristen und Nichtpauschaltouristen?

  8. #7
    Avatar von ernie

    Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von Jetlagger78 Beitrag anzeigen
    Riesengrosser Vorteil oben ist: Sehr ruhig. Keine Families, keine schreienden Kinder, keine
    Jetlagger
    Hahaha -Achtung: am 31.3. sitz ich mit meinen zwei Kindern oben !

    Zitat Zitat von Jetlagger78 Beitrag anzeigen
    Und beim Boarding darf man DIREKT nach der Business/Behinderte/Gäste mit Kinde einsteigen. Man ist also schnell im Flugzeug und steht sich nicht am Gate die Beine in den Bauch bzw muss sich durch unerfahrere Pauschalurlauber und/oder Rentnerpärchen drängeln, die beim Boardingaufruf die Reihenfolge des Einsteigens nicht kapieren und regelmässig den Eingang blockieren und die armen Angestellten vollnölen warum sie noch nicht reindürfen.

    Jetlagger
    Nicht nur die Pauschalis und Rentner drängeln, auch die Fuzzis mit der Goldkarte und möchtegern Buissis wollen oft die Family abgrängen, aber da muss man gegenhalten

    Wollte doch letztens tatsächlich ein ECO mit ner Goldkarte vor mir in den Flieger, den hab ich aber mit unserem Kinderwagen abgedrängt

  9. #8
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Richtig? Kann schon sein.
    Nicht aufregen min Jong,hast es ja erfasst.
    Ich danke dir ,denn sollte ich mal A 380 fliegen,weiss ich sofort "ab in's Oberdeck".
    Gleich hinter der Abschirmung ein Gefuehl wie davor,das "boarding" ist auch exclusiv und der Hammer,wenn die "vorne" nicht alles auffressen bekomm ich auch noch was ab.

  10. #9
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.012
    Zitat Zitat von ernie Beitrag anzeigen
    Wollte doch letztens tatsächlich ein ECO mit ner Goldkarte vor mir in den Flieger, den hab ich aber mit unserem Kinderwagen abgedrängt
    Hast Du gut gemacht.

    Verstehe nicht, wieso beim Einsteigen immer alle drängeln müssen. Ihr sitzt doch dann sowieso die nächsten 10-12 Stunden auf Eurem Allerwertesten. Wozu dann die Eile ? Ob mit oder ohne Kinder, Business oder Goldcard, alle sitzen im gleichen Flieger und der Flug dauert für alle gleich lang.

    Ein bisschen mehr Geduld würde manchen glaube ich ganz guttun.

  11. #10
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604
    Meine Eltern sind auch mit dem A380 von Thai geflogen. Hinflug Oberdeck, erste Reihe hinter Business (Meine Mutter braucht Beinfreiheit, Thrombose).
    Rückflug auch wieder die selben Plätze reserviert, aber natürlich gab es Theater.
    Es wäre nicht Reihe 76, sondern 77, das wäre ein Fehler des Reisebüros. Auch auf mehrmaligen Hinweis meinerseits, dass NICHT über ein Reisebüro, sondern über
    Thai direkt in Frankfurt gebucht wurde, war die junge Dame nicht zu überzeugen. Die Vorlage der Emails sorgten sogar für das Gegenteil. Das wäre keine Email von Thai,
    sondern von dem Reisebüro Amadeus Ich wurde dann sauer und sprach ihr die Fähigkeit ab, diesen Job ausüben zu können, sie sollte schon wissen, dass Amadeus der Technologie Partner von Thai ist, immerhin ist Amadeus meines Wissens auch Marktführer im Bereich der Touristik Software.
    Nun gut, ich habe dann die Vorgesetze herbestellt (die Schlange hinter uns wurde mittlerweile verdammt lang), die dann auch gleich mit dem Manager kam. Dieser kam sich besonders schlau vor und behauptete doch, Personen mit Beinverletzungen dürften laut AGB der Thai Airways gar nicht oben sitzen. Auf meine Nachfrage, ob er weiss, was Thrombose ist, klärte er mich ausführlich darüber auf, dass er eigentlich von NICHTS ne Ahnung hat. Zudem fragte ich ihn, wie denn Thai Air reagieren würde, wenn ich im Rollstuhl sitze, aber mal eben 5 Sitze in der First Class buchen würde. Zudem behauptete er, es könnte gar nicht sein, dass meine Eltern vor 8 Monaten bei Thai Air direkt gebucht haben, da Thai Air erst seit 2 Monaten ein Büro in Frankfurt haben würde. Ich habe ihn dann vor seinem Staff rund gemacht und ihm jegliche Qualifikation abgesprochen, worauf er ziemlich kleinlaut wurde und versprach, eine akzeptable Lösung zu finden.
    Die Supervisorin war die einzig kompetente Person, die zudem auch freundlich war. Sie hatte dann als erste begriffen, dass wir schon im Recht sind, es sich aber um einen Fehler von Thai Air in Frankfurt handelte. Die hatten die Sitze für den Rückflug wohl vorgemerkt, aber vergessen sie letztendlich auch wirklich konkret zu buchen.
    Gut, ob das stimmt, werde ich wohl morgen oder so erfahren, wenn mein Vater in Frankfurt angerufen hat.
    Jedenfalls war sie bemüht, ne Lösung zu finden, da sie sich bewusst war, dass das gesundheitliche Risiko für meine Mutter in der 2.Reihe zu hoch war, meine Eltern genau deshalb schon vor 8 Monaten die Sitze reserviert hatten (und sich das mehrfach haben bestätigen lassen, auch schriftlich) und das Problem nun offensichtlich nicht bei meinen Eltern lag, sondern bei Thai Air. Auch die Tatsache, dass kein Reisebüro involviert war, hat sie als einzige akzeptiert.
    Nun, die akzeptable Lösung waren dann 4 Sitze in irgendeiner Reihe, nur nicht in der ersten. Alternativ war dann kurz vor dem Ende noch was in der ersten Reihe Unterdeck frei, aber eingeengt in der Mitte und nicht zusammenhängend. Gut, das wäre ok gewesen, mein Vater hatte dann aber die Faxen so dicke, dass er auf Business ubgegradet hat.
    52000 Baht extra, aber wenigstens Beinfreiheit, guten Service und Ruhe.
    Letztendlich war die Inkompetenz der Angestellten am Schalter und des Wichtigtuers ohne Hirn im schwarzen Anzug aber erschreckend und eines ist klar: meine Eltern werden sicher nicht mehr mit Thai Air fliegen, da müsste man schon ne ordentliche Enstchädigung zahlen, damit sich diese Einstellung nochmal ändert.

    Das Flugzeug an sich ist aber laut meiner Eltern schon ein sehr grosser Schritt nach vorn, vor allem die Business Class ist absolut top.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eure Erfahrungen mit der Thai Post
    Von Remi_farang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 30.06.14, 04:35
  2. Erfahrungen mit Kuwait Airways / Gulf Air?
    Von bass_d im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.11, 20:17
  3. Arbeitsvisum in Thai - Wer hat Erfahrungen?
    Von SirHolgi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.10, 15:26
  4. Erfahrungen Kuwait Airways ???
    Von turbocarl69 im Forum Touristik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.10.09, 13:30
  5. Erfahrungen mit der Thai Tourist Police
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.03, 19:39