Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Kamera Profis

Erstellt von gerhard3105, 20.11.2014, 17:59 Uhr · 26 Antworten · 3.224 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    3.960
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Das Video war ein Beispiel für einen bestimmten Überblendungseffekt,


    der Inhalt muss einem nicht gefallen,
    Altersgemäss zählst Du zu einer Zielgruppe,
    wo ein konservativer Überblendungsschnitt bevorzugt wird...
    Schrott, ich habe mein halbes Berufsleben mit Fernsehen, Video, Edit, Postproduction etc. verbracht, hat nichts mit "altersmässige Zielgruppe" zu tun. Aber du als Amateurfilmemacher scheinst ja den Durchblick zu haben...

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.957
    Zitat Zitat von Maenamstefan Beitrag anzeigen
    Schrott, ich habe mein halbes Berufsleben mit Fernsehen, Video, Edit, Postproduction etc. verbracht, hat nichts mit "altersmässige Zielgruppe" zu tun. Aber du als Amateurfilmemacher scheinst ja den Durchblick zu haben...
    ja,

    nur Du hast mit der Thematik zutun gehabt,

    darum bist Du auch so clever, und weisst,

    welche Überblendeffekte zur Zeit in den Musikvideos von heute bei der Jugend gefragt sind.

  4. #13
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.613
    Also wenn man sich so manche Doku ansieht, kriegt man doch die Krise. Ein wirres Hin- und Hergezoome, ein Zehntelsekunden-Schnitt, wo einem die Bilder kaskadenartig um die Ohren fliegen und einem Übel wird und dann in absolut jeder Doku dieses hirnrissige Zeitraffer-Gehampel und Gezappel, das nervt schon extrem.

    So eine Schnitttechnik ist vielleicht für Musikvideos geeignet, aber nicht bei Dokumentationen, wo es hauptsächlich um Fakten und Inhalt geht, da ist sowas völlig unangebracht. Ich weiß nicht was für dumme Schnösel da sitzen und fast jede Doku mit ihrer Zeitraffer-Gehampel-Schnitttechnik ruinieren.....

    Habe mich auch schon des öfteren bei den Sendern beschwert und ich war wohl nicht der einzige, es ist tatsächlich etwas besser geworden in der letzten Zeit.

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.957
    genau deswegen hat man für jeden Themenbereich, den man als Sender verwertet,
    unterschiedliche Zielgruppen,

    gerade bei Dokumentationen, die nicht ausschliesslich für die Jugend, sondern für jedermann gemacht sind, vermeidet man es,
    von der konservativen Schnitttechnik abzuweichen.

    Viele Sender kaufen allerdings fertige Produktionen ein, wo alles schon vorgefertigt ist,
    dann haben wir eine Dokumentation über Bienenvölker, wo am Ende keiner mehr Lust hat, zuzusehen,
    weil alles schlecht zusammengestellt wurde,
    aber das ist dem Sender egal, der spult nur das eingekaufte Material ab.

    Anders ist das bei Eigenproduktionen, und da haben die Sender noch Einflussmöglichkeiten,
    allerdings gibts es dann eben wirklich Chaoten als Produktionsleiter, ober als als Editoren,
    die dann als Messias, ihre Vorstellungen von richtiger Produktion den Zusehern vorsetzen.

  6. #15
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    3.960
    Du scheints ja mächtig Ahnung zu haben ... aber leider nicht wie TV funktioniert, ist an diesem Post, der meilenweit an der Realität vorbei schiesst, zu sehen. Von vorn bis hinten stimmt nix...

  7. #16
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    3.960
    Nur mal so als Beispiel - keine Produktionsfirma fertigt heute Dokus, um sie dann anzubieten. Das wird im Vorfeld schon mit entsprechenden möglichen Sendern als Abnehmer abgeklärt. Und auch dann ist es nicht sicher, dass der entsprechende Sender das auch so abnimmt. Bei 80 % wird geändert, umgeschnitten usw. bis die entsprechende Redaktion eines Senders zufrieden ist. Und wenn man Pech hat wird es von dem potentiellen Abnehmer abgelehnt, da muss man mit viel Mühe vesuchen einen anderen Interessenten zu finden.

    Oft wird viel mehr gedreht, um mehrer "Produkte" zu kreieren. Die Folge "Bilderbuch Deutschland - Berlin-Schöneberg" war z. B. Grundlage für die Doku über das Bayerische Viertel in diesem Stadtbezirk. Teile aus der Bilderbuch wurden original übernommen, natürlich ergänzt mit dem zusätzlich gedrehten und geschnittenen Material.

    Bei reisetechnisch aufwendigen Produktionen z. B. in Südgeorgien im Südatlantik für die Reihe 360° Georeportage (arte) wird auch gleich mal
    Material für 2 thematisch verschiedene Dokus gedreht, da der Mindestaufenthalt dort 6 Monate beträgt - bei einigen Inseln dort kommt das Versorgungsschiff halt nur 2 x im Jahr hin.

    Von den Georeportagen werden immer 2 Fassungen (43 und 53 Minuten lang) hergestellt, die unterschiedlich und auch unter verschiedenen Titeln vermarktet werden, nicht nur bei arte, sonder z. B. auch bei Planet, Spiegel TV und anderen Sendern.

    Und den Schnitt von Musikvideos (die ja eine eigene Kunstrichtung sind) mit dem von Dokumentationen zu vergleiche ist auch voll daneben.

    PS. Deine unsachlichen persönlichen Beleidigungen gehen mir übrigends am A... vorbei, da lohnt es nicht drauf zu antworten.

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.957
    Und den Schnitt von Musikvideos (die ja eine eigene Kunstrichtung sind) mit dem von Dokumentationen zu vergleiche ist auch voll daneben.
    VS
    genau deswegen hat man für jeden Themenbereich, den man als Sender verwertet,
    unterschiedliche Zielgruppen,

    gerade bei Dokumentationen, die nicht ausschliesslich für die Jugend, sondern für jedermann gemacht sind, vermeidet man es,
    von der konservativen Schnitttechnik abzuweichen.
    voll daneben ...
    was für ein bullshit, natürlich kann man alles gegenüberstellen, wie auch Deine sogenannte "Argumentation",

    gleich am Anfang Unfug,
    es wird ein allgemeingültiger Zustand bei Produktionsfirmen beschworen;

    Nur mal so als Beispiel - keine Produktionsfirma fertigt heute Dokus, um sie dann anzubieten. Das wird im Vorfeld schon mit entsprechenden möglichen Sendern als Abnehmer abgeklärt.
    Unfug,
    Du kannst schreiben, dass Du keine kennst,
    ich kenne Produktionsfirmen, die verkaufen die Rechte an einer Produktion "National Geographic" für den deutschsprachigen Raum an eine Firma, und es ist vom Vertrag abhängig, ob und wieweit man das Recht hat, das Lizenzprodukt umzuschneiden oder eben nicht.

    Deine geschilderte Situation bei GEO, mag in diesem Fall richtig sein,
    aber die Verallgemeinerung,
    das reisetechnisch aufwendige Produktionen grundsätzlich in 2 Versionen gedreht werden,
    ist eben wieder bullshit, und von der Produktionsfirma abhängig.

    Kenne Produktionen von CAMP TV München, aus den 80ger Jahren,
    da hing die Frage, wieviel Filme aus dem gedrehten Bildmaterial produziert werden,
    von diversen Faktoren ab,
    abhängig u.a. ob die Filme für das Privat TV (Sat 1 bayern regional) fürs PAY TV, oder fürs Homeshopping bestimmt waren,
    wurden mehrere Endprodukte erstellt.
    Die Nachfolger von CAMP TV, die kürzlich den Sender Silverline TV übernommen haben,
    haben erstmal eine Plattform, wo Reise TV erstmal kein Bestandteil ist,
    folglich werden die jetzigen Infotrailer, die produziert werden,
    exakt auf die Zielgruppe abgestimmt.

    Dementsprechend kommt ein Schnitt zur Anwendung, an dem Bedarf besteht,
    je nach Firmenkonzept.




    Aber die Zielgruppe ist nicht alles,
    es gibt auch völlig andere Konstellationen.
    Das Ergebnis kann dabei sehr eigentümlich sein, aber darum geht es nicht.
    Der Schnitt muss mir nicht gefallen, der muss Dir nicht gefallen,
    er muss ev. nur einem bestimmten Gremium gefallen,
    wobei dieses Gremium das, was Du oder ev ich, gut finden würde,
    selber ablehnt, aber das kann es auch, weil es die Entscheidungskompetenz hat.

    Folglich gibt es keine allgemeingültigen Formulierungen,
    das bei Filmproduktionen eine besondere Situation auf alle andere verallgemeinert werden kann,
    sondern alles hängt von individuellen Rahmenbedingungen ab.

    Das ich im übrigen von Deiner oberlehrerhaften Darstellung nix halte, dürfte klar sein,
    sag, bei Dir war es so und so - ok,
    ich kenn dann andere Fälle aus meiner Berufserfahrung, die waren dann so und so,
    und gut ist.

    Aber ich lass mich von Dir nicht dumm von der Seite anmachen.

  9. #18
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    3.960
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Kenne Produktionen von CAMP TV München, aus den 80ger Jahren,
    da hing die Frage, wieviel Filme aus dem gedrehten Bildmaterial produziert werden,
    von diversen Faktoren ab,
    Die 80er sind schon eine Weile her, da wurde auch noch auf teurem Filmmaterial gedreht, kompliziertes Kameramatching war notwendig (falls du weisst was das bedeutet) was heute in der Postproduction erledigt wird und so weiter. Dein 30 Jahre altes "Fachwissen" ist heute nostalgisches Geschwafel. Und Reise-TV ist ja mehr ein Werbesender, deren Inhalte mit Dokus zu vergleichen zeugt auch nicht gerade von fachlicher Kompetenz.
    Und wenn man sowieso 6 Monate auf einer ziemlich interessanten aber abgelegenen Insel dreht ist es ziemlich logisch mehrere verwertbare Themen zu drehen - gibt halt mehr Kohle.
    Bei lizensierten Auslandsproduktionen, die z. B. von der BBC gekauft werden wird natürlich nichts geändert. Aber hier ging es ja um hiesige Produktionen, hiesige Sendern.
    Aber dabei werde ich es belassen, da ich dein populärwissenschaftliches Universalwissen, das du ja hier auf vielen Gebieten sehr anschaulich darstellst, nicht weiter diskutieren werde - ist Zeitverschwendung.

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.957
    Aber hier ging es ja um hiesige Produktionen, hiesige Sendern.
    ach ne, so machst Du das, wenn das Wasser am Hals steht,
    zuerst allgemeingültig Behauptungen anstellen,
    und wenn Dir mein Gegenbeispiel nicht passt,
    einfach sagen - hier geht es um hiesige Produktionen.

    Weiter frech herumpoltern.

    Wenn ich von den 80ger Jahren spreche, wo meine Werbeagentur während meiner Studienzeit Aufträge deutschlandweit abgewickelt hat,
    klar gab es in den Jahren eine völlig andere Technik,
    nur darum ging es auch nicht,
    es ging grundsätzlich um den Zusammenhang zwischen Kundenbeziehungen, die je nach Vertragsgestaltung, die Art der Produktion bestimmt haben,
    und daran hat sich bis heute nichts geändert.
    Du redest von Technik, ich rede davon, das die eingesetzte Technik vom Kundenvertrag abhängt,
    aber wieder mal klar,
    Du begreifst überhaupt nicht, was man Dir erklärt.

    Also lassen wir es sein,
    Du wirst wahrscheinlich genauso Deinen Doktor in Deinem Ausweis stehen haben,
    dann haben wir hier sowieso eine unwürdige Ebene.

  11. #20
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    3.960
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Wenn ich von den 80ger Jahren spreche, wo meine Werbeagentur während meiner Studienzeit Aufträge deutschlandweit abgewickelt hat,
    Was hat Werbung mit Dokus zu tun? Und was hat eine kleine studentische Firma mit grossen TV-Produktionsfirmen zu tun?
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    es ging grundsätzlich um den Zusammenhang zwischen Kundenbeziehungen, die je nach Vertragsgestaltung, die Art der Produktion bestimmt haben, und daran hat sich bis heute nichts geändert..
    Daran ändert sich ständig etwas, und in den letzten 6, 7 Jahren ist nochmal alles ziemlich umgekrempelt worden. Der Workflow hat sich komplett geändert, die Eingreifmöglichkeiten schon beim Dreh sind viel grösser. Und es ist schon ein Riesenunterschied, ob du 100 Stunden auf Film oder digital drehst, müsstest doch die Filmmaterialpreise kennen bei deiner umfangreichen Produktionstätigkeit vor 30 Jahren...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Homepage Tools für Profis
    Von a_2 im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.07.05, 21:27
  2. Neue Dig. - Kamera "Keine Bilder" !!!!
    Von Sammy33 im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.05, 20:00
  3. Hallo Viren-Profies
    Von Jens im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.01.05, 20:17
  4. Thailand Profis......erleuchtet mich ;-)
    Von Ricci im Forum Treffpunkt
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 26.05.04, 18:49
  5. Versteckte Kameras ???
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.01, 18:02