Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Zweite Bildungsreform in Thailand

Erstellt von Hippo, 20.11.2009, 14:07 Uhr · 13 Antworten · 845 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Zweite Bildungsreform in Thailand

    Hm, ob's was bringt? Schoen waere es.
    Kritikfähige Schüler sollen analytisch denken
    Zweite Bildungsreform zwingt 500.000 Lehrer zum „Nachsitzen“

    Das Erziehungsministerium packt ein Grundübel des thailändischen Schulsystems an der Wurzel an. Mit der Zweiten Bildungsreform (SER) werden mit zig Milliarden Baht und einem ausgefeilten, langfristig angelegten Konzept der Rahmen für internationale Standards abgesteckt: sowohl was die Ausbildung der Lehrer, als auch den Unterricht an Schulen betrifft. Darüber hinaus soll die SER alle Bereiche der Gesellschaft erfassen und Fehler der Vergangenheit korrigieren.

    Die künftige Strategie basiert auf vier Säulen. Sie gilt für Grundschule, Hauptschule und High School, Berufsschule und Universität. Ihre Ziele:

    [highlight=yellow:ea7536cb59]•Kinder und Jugendliche zu kritikfähigen und analytisch denkenden Mitgliedern der Gesellschaft erziehen.[/highlight:ea7536cb59]

    •Lehrer fundiert ausbilden, so dass sie Schüler nach modernen pädagogischen Gesichtspunkten unterrichten.

    •Ausbildungsstätten für Lehrer modernisieren, damit Studenten die bestmöglichen Studiengänge absolvieren.

    •Intensives Training aller im Bildungswesen beschäftigten Fachleute (einschließlich der Verwaltung). Die Frauen und Männer sollen mit offenen Augen und wachem Verstand an ihre Arbeit gehen.

    Alle 500.000 Lehrer und Dozenten werden bis Ende kommenden Jahres noch einmal die Schulbank drücken. Das Ministerium richtet an 20 Unis Fortbildungslehrgänge mit dem Ziel ein, einheitliche Lehrstandards zu vermitteln. Vor und nach der Teilnahme sollen gründliche Kontrollen den Erfolg (oder Misserfolg) des „Nachsitzens“ feststellen.

    Den derzeitigen Lehrernotstand kann auch die neue Generation der Bildungspolitiker nicht umgehend beheben. Landesweit fehlen rund 100.000 Pädagogen, die meisten an 9.000 überwiegend abgelegenen Schulen. In dieser schwierigen Situation favorisiert das Ministerium dennoch Qualität durch Fortbildung und will die Quantität durch Informations- und Kommunikationstechnologie beheben. An der Schule Klai Kangwon in der Nähe des Touristenzentrums Hua Hin hat bereits vor Monaten ein Pilotprojekt begonnen. Der Unterricht wird live in andere Lehranstalten übertragen, und die dortigen Mädchen und Jungen haben dank moderner Technik die Möglichkeit, am Unterricht aktiv teilzunehmen. Sie können Fragen stellen oder auf Fragen von Lehrern antworten. Bis Mitte November hat das Erziehungsministerium 5.000 Schulen einen Satellitenempfang fest zugesagt, die restlichen 4.000 unterversorgten Schulen sollen bis Mai kommenden Jahres folgen.

    Langfristig geht das Ministerium den Lehrernotstand mit zwei Projekten an. Denn modernste Technologie kann letztendlich Pädagogen in Klassenräumen nicht ersetzen. Deshalb werden in den kommenden neun Jahren über 35.000 Studenten eine fundierte Ausbildung als Fachlehrer erhalten und anschließend auf die Dörfer geschickt.

    Ein weiteres Angebot an Studenten der Fachrichtungen Wissenschaft, Mathematik und Sprachen lautet „4+1 Plan“. Die Frauen und Männer sollen in vier Jahren ihr erwähltes Studium beenden und dann ein weiteres Jahr anhängen. Sie lernen zu lehren und werden nach Abschluss der zwei zusätzlichen Semester ohne eine weitere Prüfung in den öffentlichen Dienst übernommen.
    zitiert aus Der Farang

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    hm, ist diese reform als drohng zu sehen??

    die erste reform war für viele eltern schon teuer genug http://www.nationmultimedia.com/sear...free+education so dass sich die ärmeren schichten schon überlegen müssen, was sie ihren kindern bieten können

  4. #3
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    Zitat Zitat von Hippo",p="797149
    Kinder und Jugendliche zu [highlight=yellow:0bcc3b669a]kritikfähigen[/highlight:0bcc3b669a] und analytisch denkenden Mitgliedern der Gesellschaft [highlight=yellow:0bcc3b669a]erziehen[/highlight:0bcc3b669a].
    Kritikfähigkeit und Erziehung ist doch ein Widerspruch.
    Erziehung ist doch eine Formgießung eines Menschen, so wie es eine rein rechtlich höher gestellte Person (meist Eltern oder Lehrer) es gerne hätte.
    Wenn der Schüler diese Erziehung nun kritisch sieht, wie soll dann eine Erziehung funktionieren?

    Wenn Lehrer natürlich dahin geschult werden, Schüler im analytischen Denken wohlwollend zu begleiten und den Rahmen für Kritikfähigkeit geben (also genau das Gegenteil von Erziehung), dann wäre das sehr zu begrüssen - nicht nur in Thailand. Doch so weit ist die Welt noch nicht, fürchte ich.

  5. #4
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    Zitat Zitat von J-M-F",p="797151
    hm, ist diese reform als drohng zu sehen??

    die erste reform war für viele eltern schon teuer genug http://www.nationmultimedia.com/sear...free+education so dass sich die ärmeren schichten schon überlegen müssen, was sie ihren kindern bieten können
    hier ist so, das z.B. die Privatschule in Sansai vor der Reform ca. 7000 Baht kostete, also für viele unerschwinglich.
    Die haben zeitgleich mit der Reform die Kosten für die Schule komplett gestrichen und verlangen nun nur noch ca. 3000 Baht (Essen, Bücher usw.)
    Daraufhin haben recht viele ihre Kinder aus den staatlichen Schulen genommen und diese gehen nun auf die Privatschule, mit einem sehr guten Bildungsangebot.

    Ebenso bei der Schule Wacharawit in Chiang Mai - die haben die Kosten ebenso um 4000 Baht gesenkt.

    Dieses Geld haben nun die Eltern pro Monat mehr zur Verfügung - was ist daran schlecht.
    Besser als die günstigen Kredite Thaksins - die 1 Jahr später niemand mehr zurückzahlen kann.

  6. #5
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    und was nutzt den eltern armer familien das die reichen noch was sparen können???

    uberhauptnix, im gegenteil. durch die schönen neuen rechnungen an den staatlichen schulen von bis zu 1000 thb wird es für die armen weit aus teurer als früher


    und das alles nur damit abhisit sagen kann, der taksin würde von ungebildeten gewählt

  7. #6
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    Zitat Zitat von J-M-F",p="797355
    und was nutzt den eltern armer familien das die reichen noch was sparen können???
    die wirklich Reichen schicken ihre Kinder ins Ausland - die haben nichts davon.

    uberhauptnix, im gegenteil. durch die schönen neuen rechnungen an den staatlichen schulen von bis zu 1000 thb wird es für die armen weit aus teurer als früher
    ja, es soll Schulen geben - die die Schulkostenbefreiung nicht akzeptieren. Kann ich nicht nachvollziehen, da sich hier alle Schulen einheitlich an der Schulgeldbefreiung beteiligen.

    und das alles nur damit abhisit sagen kann, der taksin würde von ungebildeten gewählt
    das sagt nicht Abhisit, das sagen sämtliche internatiolen Polit-Experten.
    Der iranische Prädident spielt übrigens in der gleichen Liga wie Thaksin - der holt sich auch die Ungebildeten vom Land als Stimmvieh.

  8. #7
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    Zitat Zitat von Bukeo",p="797359

    ja, es soll Schulen geben - die die Schulkostenbefreiung nicht akzeptieren. Kann ich nicht nachvollziehen, da sich hier alle Schulen einheitlich an der Schulgeldbefreiung beteiligen.
    Khomthep Praphayont, Vorsitzender eines Verbandes, in dem sich die Eltern zusammengeschlossen haben, sagte, die Schulen würden vorbringen, daß zwar seit Juni 2008 die Ausbildung kostenlos sei, aber dieses Gesetz sei niemals in der „Royal Gazette“ veröffentlicht worden. Und nur nach einer Veröffentlichung in der „Royal Gazette“ habe ein Gesetz Gültigkeit. Da dies nicht geschehen sei, habe das Gesetz keine Wirkung, ergo müßten die Eltern auch für ihre Sprößlinge Schulgeld bezahlen.

    In den vergangenen drei Semestern haben Schulen in Bangkok und den großen Provinzen schätzungsweise 40 Milliarden Baht an Schulgeldern von den Eltern verlangt – die auch gezahlt werden mußten.
    Quelle:http://www.thailandtip.de/tip-zeitun...rchen//back/2/

    AlHash

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    De Worten müssen Taten folgen, sonst bleibt "freie Erziehung" ein Wunschtraum. Immerhin hat die Regierung mit ihrem 18 Milliarden Baht Programm einen Anfang gemacht. Schulen brauchen nun mal Geld um den Betrieb zu gewährleisten. Nach Gesprächen mit Schuldirektoren in der Vergangenheit war ich immer erstaunt, dass sie überhaupt mit so wenig Geld wirtschaften können. Das die Qualität darunter leidet ist keine Frage. Nach den vielen Jahrzehnten von Vernachlässigung, Korruption, und Klassengesellschaft wird das sicherlich nicht einfach mit der freien Erziehung in Thailand. Die Idee steht noch auf wackeligen Beinen und es bleibt abzusehen, ob zukünftige Regierungen dem Beispiel folgen und den Geldhahn für Erziehung aufdrehen. Es bleibt auch abzusehen wie lange es braucht um eine Armee von inkompetenten Lehrern auf den neusten Stand zu bringen. Ich bin eher skeptisch. Ich gehe davon aus, dass meine eigenen Kinder ihre Schullaufbahn in den Hallen von Privatschulen verbringen werden, obwohl es mich natürlich sehr freuen würde wenn das eines Tages anders wird.

    Cheers, X-Pat

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    Zitat Zitat von x-pat",p="797680
    ......... Es bleibt auch abzusehen wie lange es braucht um eine Armee von inkompetenten Lehrern auf den neusten Stand zu bringen. Ich bin eher skeptisch. ....

    Dafuer haben sie alle huebsche Uniformen in denen sie sehr wichtig aussehen!

    Die angefuehrten Blockaden werden sicher unendlich viele Schwierigkeiten beim entfilzen bereiten, das ist sicher!

    Aber die Anstrengung waere es allemale wert, denn dieser Privatschulenklamauk foerdert wieder eine Mehrklassengellschaft

    Im Bildungsbereiche duerfte das Ministerium fuer inaktive Posten die groesste Personenzahl beherbergen!

    Verheerende Situation, besonders abseits der urbanen Konzentration, einiger weniger grosser Staedte, wobei eine nachhaltige Finanzierung derkostenlosen Bildung, das groesste Problem darstellen duerfte.


    Hier auf Samui gibt es Situationen wo der Klassenlehrer, zur Aufbesserung seines Gehalts, Nachhilfeunterricht gibt, der allerdings grottenschlecht ist!

  11. #10
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Zweite Bildungsreform in Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="797685
    Hier auf Samui gibt es Situationen wo der Klassenlehrer, zur Aufbesserung seines Gehalts, Nachhilfeunterricht gibt, der allerdings grottenschlecht ist!
    Das ist sehr weit verbreitet. Hier in Chiang Mai habe ich von Fällen gehört wo Lehrer nicht nur bezahlten Nachhilfeunterricht anbieten, sondern wo im Nachhilfeunterricht -und ausschließlich dort- der "eigentliche" Stoff behandelt wird, also der Unterrichtstoff, Antworten auf Klausurfragen, usw. Wer das Tutoring nicht bucht fällt durch.

    Ein Angebot das man nicht ausschlagen kann.

    Kinder und Eltern leiden doppelt unter dieser Situation, da sie erstens zur Kasse gebeten werden und zweitens viel Zeit mit Lernen ohne Inhalt verplempern. Über die Borniertheit und Geistlosigkeit mancher Lehrer möchte ich lieber nichts sagen... aber man kann sich vorstellen warum man den eigenen Kindern das thailändische Erziehungssystem lieber ersparen möchte wenn der Geldbeutel es zulässt.

    Cheers, X-Pat

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Flughafenbesetzung (die Zweite) ?
    Von thurien im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.03.10, 13:46
  2. Das zweite Mal, es reicht.
    Von dutlek im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.06.06, 20:43
  3. Taxi Ausflug die zweite
    Von sascha_k. im Forum Literarisches
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.06.06, 19:27
  4. Zweite Ehe mit Thaifrau
    Von MichaelNoi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.06.02, 08:29