Ergebnis 1 bis 4 von 4

Zollfreier Obst- und Gemüsehandel

Erstellt von Jinjok, 06.10.2003, 11:59 Uhr · 3 Antworten · 632 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Zollfreier Obst- und Gemüsehandel

    Seit letztem Montag schon besteht zwischen China und Thailand keine Zollpflicht mehr für frisches Gemüse und Obst. In der Woche vor dem Termin stauten sich schon die Dschunken auf chinesischer Seite des Mae Nam Khong, die nicht mehr abgeladen wurden. Nun überfluten billige Frischwaren aus China den ganzen Norden von Thailand.

    Auf chinesischer Seite dagegen ist kaum etwas davon zu spüren, das Thailänder sich die neue Freihandelsregeluing zu Nutze gemacht hätten. In Tahilands Norden profitieren die Bewohner nun von noch billigeren Gemüse und Obst. Wer allerdings solches zum Verkauf angebaut hat, kann davon kaum noch was auf den überregionalen Märkten in den Nordprovinzen verkaufen. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis das billige Überangebot im ganzen Land die Preise für o.g. Waren fallen läßt. Die Hausfrauen wirds freuen, die Bauern weniger.
    Jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Zollfreier Obst- und Gemüsehandel

    Zitat Zitat von Jinjok
    ...China und Thailand keine Zollpflicht mehr für frisches Gemüse und Obst.....Auf chinesischer Seite dagegen ist kaum etwas davon zu spüren, das Thailänder sich die neue Freihandelsregeluing zu Nutze gemacht hätten...
    Tja, der schwache Yuan, die Waehrung ist mindestens 20% unterbewertet ein Grund warum die Thais ihre Waren erst garnicht ueber die Grenze bringen brauchen, sind diese doch fuer den chin.Markt zu teuer-paradox aber so ist es.

    Bei Maschinen, wie Pumpen, Haushaltsgeraet etc. ist es ja auch so, schau sich mal einer in Yaowarat um.

    Mal sehen wie das langfristig die Bauern betrifft-der "Herr am Ruder" wird ihnen das noetige Land und das Geld was sie zum leben brauchen halt schenken. Ist in Ordnung-cool der Typ und so umsichtig, der tut was fuer seine Leute. Macht Versprechen und schuettelt Haende - irgendjemand noch ohne Mobiltelefon?

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Zollfreier Obst- und Gemüsehandel

    Daß in Yowarat alles Made in PR of China ist und schon immer war sollte nun wirklich niemanden wundern. Ich kenne leider nicht den Hintergrund, warum Shinawatra die Zollfrei-Tür für ein so wichtiges Exportgut für Thailand wie frisches Gemüse zum Riesenland China so weit aufgestoßen hat. Von dem Deal muß Thailand ja auch einen Vorteil haben und ich denke er liegt irgendwo in den betätigungsfeldern des Shinawatra'schen Familienimperiums.

    Neulich gab es mal eine Analyse des Thaiexports, wobei ja die USA immer noch mit 10...15% die Nummer 1 sind. Dort wurden vor allem die seit ein paar Jahren kontinuierlich rückläufigen zahlen DER Exporterträge betrachtet. dabei kam heraus, daß Thailand nach wie vor hauptsächlich arbeitsintensive Rohwaren erzeugt dagegen aber kaum aus Rohwaren mittels Hochtechnologie in automatisierten prozessen aus Rohwaren wertgesteigerte Produkte erzeut wie Taiwan beispielsweise.

    Es sind die anderen Länder (Japan, Korea etc.) die das in Thailand tun um den lokalen Markt damit zu bedienen. Auch die gewachsenen EU wird ab 2004 Thailands Exportmisere weiter verschlimmern, da dann noch mehr Länder aus Thailands Zielgruppe einem geschlossenen Binnenmarkt angehören.
    Jinjok

  5. #4
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Zollfreier Obst- und Gemüsehandel

    Wenn ich euch kurz mal stören darf:

    Mal sehen wie das langfristig die Bauern betrifft-der "Herr am Ruder" wird ihnen das noetige Land und das Geld was sie zum leben brauchen halt schenken.
    In der EG wird das bereits seit 25 Jahren getan, auch wenn es so aussieht als ob die Landwirtschaft floriert, das ist doch alles nur künstlich am Leben gehalten. Ich möchte einmal wissen wieviel Trilliarden Euro da bereits reingepumpt wurden, europaweit... man vergesse die Stahlindustrie nicht, die sich zwar jetzt (das was davon übriggeblieben ist) soweit spezialisiert hat, daß sie wieder Konkurenzfähig ist (Arbed Konzern). Das aber nur duch soviel Subventionen daß es einem schlecht wird wenn man die Zahlen betrachtet. Von der Kohleindustrie gar nicht zu reden. Und das war alles Wählerpolitik, und ergab ökonomisch gesehen überhaupt keinen Sinn, aber auch nicht den geringsten...! Mit dem Geld was in den letzten 25 Jahren in Europa alleine durch Wählerpolitik und seltsame Sozialpolitik verprasst wurde, hätte man ein Zweites aufmachen können...ja, solange man sich's leisten kann! In Japan beispielweise wurde die ganze Industrie um den Kohleabbau (hauptsächlich Mitsubishi) innerhalb von 3 MONATEN TOTAL GESTOPPT, weil es nich mehr rentabel war. Die beschäftigten Arbeiter und Facharbeiter integral umgeschult, und es wurde nicht mehr davon gesprochen.

Ähnliche Themen

  1. Gesundes Obst und Gemüse in Thailand
    Von storasis im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.12, 12:25
  2. Schnitzmesser für Obst
    Von Thanh Mai im Forum Essen & Musik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.12.07, 21:19
  3. Ausfuhr von Obst
    Von Meerclar im Forum Touristik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.04.06, 22:12
  4. Obst mit Chili und Salz?!
    Von Chang Nam im Forum Essen & Musik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.07.05, 17:46