Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Wirbel um Thailands eiserne Lady

Erstellt von Renato, 04.10.2005, 17:01 Uhr · 19 Antworten · 851 Aufrufe

  1. #11
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    Minus Punkte ? Wo ?
    @Thai-Robert

    aber dabei die großen Minuspunkte nicht vergessen!
    Nein .... das war naürlich ein Spässchen :-)

    Minus Punkte hat natürlich jeder , auch Taksin.

    Aber über die Größe der Minus Punkte zu diskutieren bringt uns wenig.

    In manchen Angelegenheiten würde ich gerne mit brachial Gewalt durchgreifen.

    Aber das geht natürlich nicht.
    Denn nicht jeder Gegner ist ein Gegner sondern nur ein anders Denkender.
    Und den egoistischen Anspruch, daß immer wir Recht haben stimmt auch nicht immer.

    Ein enormes Fingerspitzen Gefühl ist dafür erforderlich.

    Und egal bei Wem oder bei Was ..... es wird immer Befürworter und Gegner geben.

    Heute vom Volk auf Händen getragen und Morgen an die Wand gestellt.

    ICH möchte diesen Job auf jeden Fall nicht machen .
    Dazu liebe ich mein Leben und meine Freiheit zu sehr.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    @Thai-Robert

    Stellung beziehen und eine eigene Meinung zu haben ist manchmal auch etwas Schönes.

    Und auch über etwas zu diskutieren, auch wenn man es im Moment (aber auf lange Sicht?) nicht verändern kann.
    Da es hier um Thailand geht und mancher Ausländer dort lebt, ist es nicht falsch den Dingen etwas tiefere Beachtung zu schenken.

    Zitat @Thai-Robert:
    "... daß immer wir Recht haben stimmt auch nicht immer."

    Nicht immer, aber manchmal doch.

    Gruß
    Monta

  4. #13
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    Ich bin mir nicht sicher, ob man einfach über Plupunkte und Minuspunkte sprechen kann. Die TRT unter der Führung von Thaksin hat die bisher längste Regierungsperiode einer Partei in der Geschichte Thailands erlebt, sie hat eine nie da gewesene Machtkonzentration erschaffen, und sie hat das Land beispiellos umgekrempelt. Der Apparat und die Verbindungen der TRT reichen in fast jede Behörde, in die Gerichte, in die Polizei, in das Militär, und die einflussreichsten Positionen im Land, ganz zu schweigen von der Geschäftswelt. Die heutige Regierung ist de facto eine Plutokratie, in der die Herrschenden ein Konglomerat von politischer und finanzieller Macht bilden. Es ist sicher sehr schwierig für Leute wie Khun Jaruwan (die NCCC Leiterin) in so einem Klima zu bestehen. Man kann hier übrigens nicht von "ausländischer Hetze" sprechen, da das Thema intensiv in den Thai Medien abgehandelt wurde. Der zitierte Artikel ist mehr oder weniger eine Zusammenfassung dessen was im vergangenen Monat in Thailand berichtet wurde.

    X-Pat

  5. #14
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    Zitat Zitat von Thai-Robert",p="281306
    ... Taksin hat in den vergangenen Jahren einiges Gutes für Thailand und das Volk getan. ...
    Abwarten, denn: Am Ende der Schlacht werden die Toten gezählt.

    Für die thailändische Bevölkerung wäre es wünschenswert, wenn diese Maßnahmen langfristig solide wirken würden. Ich befürchte aber, so wie viele politische Beobachter aus dem In-und Ausland auch, dass es eher populistische kurzfristige Aktionen sind, mit denen er blendet und seine Macht mittelfristig festigt, damit er seinen Profit einstreichen kann. Leider.

  6. #15
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    @Thai-Robert

    Das ist einzig und allein Hetze aus dem Ausland.
    gehörst Du zur Thai Rak Thai ??
    ansonsten bleibt mir nur kopfschütteln über Deine Aussage


  7. #16
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    Keine schlechte Idee
    Ich könnte mich mal für eine Mitgliedschaft bewerben
    .....um beim aufräumen und absahnen dabei zu sein.
    gehörst Du zur Thai Rak Thai ??

  8. #17
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    Zitat Zitat von x-pat",p="281342
    Die TRT unter der Führung von Thaksin hat die bisher längste Regierungsperiode einer Partei in der Geschichte Thailands erlebt, sie hat eine nie da gewesene Machtkonzentration erschaffen, und sie hat das Land beispiellos umgekrempelt. Der Apparat und die Verbindungen der TRT reichen in fast jede Behörde, in die Gerichte, in die Polizei, in das Militär, und die einflussreichsten Positionen im Land, ganz zu schweigen von der Geschäftswelt.
    Sicherlich wäre es unangebracht und anmaßend die taksinsche Administration mit dem SED- bzw. NS-Regime zu vergleichen, aber gewisse Parallelen stimmen mich schon erschreckend. Keine guten Aussichten für das Land der Freien.

    Gruß,
    Wittayu

  9. #18
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    @ Thai-Robert : Ich habe keine Ahnung mit wem du verkehrst aber so ziemlich alle (!) thailaendischen Intellektuellen, Studenten, Professoren, Schriftsteller und freie Journalisten sind klar Thaksin-kritisch oder gar -feindlich.
    Klar koennen die grossen Medien nur beschraenkt darueber berichten aber selbst in der Bangkok Post (meine Freundin liest allerlei Magazine und Webnews) kann man ueber riesige Studentenproteste in Bangkok und anderswo lesen. Von den Professoren und Studenten organisiert, wohlgemerkt, und sehr, sehr gut besucht. Erst kuerzlich in der groessten Uni Bangkoks war doch was ?.. Name vergessen.
    Wenn ich nicht so furchtbar faul waere wuerde ich versuchen dir ein paar Quellen zu nennen.
    Jemand anders vielleicht ?

  10. #19
    soi1
    Avatar von soi1

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    @http://www.thaipage.ch
    Premierminister Thaksin
    Ab 2005 eine Ein-Partei-Regierung

    Die Thais setzen auf Stabilität
    Nach den Parlamentswahlen 2005 hat das Land eine Ein-Partei-Regierung
    Noch in der Wahlnacht, nach dem grössten Wahlsieg in der thailändischen Geschichte, verkündete der amtierende und künftige Ministerpräsident Thaksin Shinawatra seine Ziele für die nächsten vier Jahre: Er will seine erfolgreiche Wirtschaftspolitik fortsetzen, weitere Gelder fürden Ausbau der Infrastrukturin den ländlichen Regionen locker machen, in das in der Vergangenheit so arg vernachlässigte Bildungssystem investieren und verstärkt die Armut bekämpfen.

    Kaum einer zweifelt daran, dass der 55-jährige seine Zusagen nicht einhalten wird. Denn die Thais haben Thaksin Shinawatra und seine „Thai Rak Thai“-Partei mehrheitlich auch deshalb gewählt, weil der Milliardär und Populist seine vor vier Jahren im Wahlkampf gegebenen Versprechen eingelöst hat. Bei den Parlamentswahlen am 6. Februar hat die wahlberechtigte Bevölkerung auf politische Stabilität gesetzt.

    Thaksin Shinawatra, Nachfahre chinesischer Einwanderer, ist seit Februar 2001 im Amt und der erste der 54 Regierungschefs, der eine Legislaturperiode durchgehalten hat. Dass er von seinen Mitbürgern ein zweites Mandat erhalten würde, war schon vor dem Urnengang so gut wie sicher. Er hat vor allem die Stimmen der Armen und einfachen Leute auf sich vereinigen können. Wegen seines autoritären Führungsstils vergleichen Kritiker den milliardenschweren Unternehmer bisweilen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi.

    Die Liste 9, die „Thai Rak Thai“ (TRT), wird im Parlament voraussichtlich mit 376 Abgeordneten vertreten sein, die Demokraten, Thailands älteste politische Gruppierung, mit 97, die Chart Thai mit 25 und die Machachon Partei mit nur 2 Sitzen. Die anderen 16 Parteien hatten mit dem Ausgang der Wahl nichts zu tun.

    Vor vier Jahren hatte die erst 1998 von Thaksin Shinawatra gegründete TRT auf Anhieb 248 Parlamentssitze gewonnen und mit der Chart Thai eine Koalitionsregierung gebildet. Die Demokratische Partei kam damals als stärkste Oppositionspartei auf immerhin noch 128 Sitze, hat also bei der jüngsten Stimmabgabe rund ein Drittel ihrer Sitze verloren.

    Mit fast vier Fünftel der Abgeordneten im Rücken sind die TRT und ihr Chef quasi mit allen denkbaren Vollmachten ausgestattet. Die TRT kann die Verfassung ändern, die Opposition nicht einmal mehr einen Minister vor das Parlament zitieren und auch keinen Untersuchungsausschuss mehr erzwingen.

    Nach internationalen Standards verliefen die Wahlen weder „frei“ noch „fair“. Auch dieses Mal war der Wahlkampf von Verbrechen und Korruption überschattet. Nach Polizeiangaben starben 14 Menschen durch politische Morde. Die Medien berichteten von weit verbreiteten Stimmenkäufen, der Durchschnittspreis für eine Wählerstimme soll bei 513 Baht gelegen haben. In einer Schätzung war von zehn Milliarden Baht die Rede gewesen.

    Die Wahlkommission hatte sich bereits im Vorfeld des Urnenganges mehrfach mit Skandalen um Personen zu befassen und musste nach dem 6. Februar mehr als 300 Klagen und Beschwerden nachgehen. Die Ausschussmitglieder räumten ein, es habe Versuche gegeben, Stimmen zu kaufen. Die Kommission hat bereits für den 20. Februar in mehreren Wahlbezirken Nachwahlen angesetzt.

    44,9 Millionen der 63 Millionen Thais sind volljährig und waren bei der Parlamentswahl wahlberechtigt. Sie konnten400 Wahlkreiskandidaten und weitere 100 Abgeordnete über die Parteilisten in das Parlament schicken. In Thailand besteht Wahlpflicht, dennoch lag die Wahlbeteiligung bei nur 72 Prozent, etwa so hoch wie vor vier Jahren. Harte Sanktionen für Nichtwähler gibt’s in diesem Land nicht.

    Pro
    Für viele Beobachter ist Thaksin ein stabilisierender Faktor in einem Land, das seit Schaffung der konstitutionellen Monarchie im Jahr 1932 durch 20 Parlamentswahlen und 17 Militärcoups gegangen ist. „Der Wahlsieg von Premier Thaksin Shinawatra ist gut für Thailand. Weil Thaksins Wirtschaftspolitik alle Schichten fördert, bedeutet Wachstum in dem Land auch einen rasanten Rückgang von Armut und Arbeitslosigkeit“, heisst es in der Frankfurter Rundschau. Die Mittelschicht wachse rasch. Es wäre grossartig, wenn sich eine ähnliche Dynamik auch in den anderen Demokratien Südostasiens entwickeln würde. Und weiter: „Populismus hin oder her, Thaksin lässt seinen Versprechen Taten folgen, vergisst dabei niemanden und hilft vielen. Wer findet, Thaksins Ein-Mann-Show bedrohe die Demokratie, sollte ihren Kern nicht vergessen: den Willen des Volkes. Es will Thaksin Shinawatra.“

    Contra
    Das Wahlergebnis lässt Kritiker der Regierung Thaksin schaudern. Sie befürchten, dass der strahlende Sieger seinem Ziel, der Errichtung einer „parlamentarischen Diktatur“, einen Schritt näher gekommen ist. „Thaksin, der mit patronaler bis autoritärer Geste regiert, leistet mit seinem Populismus der Rechtsstaatlichkeit und der Demokratie keinen Vorschub“, schreibt die Neue Zürcher Zeitung. Und weiter: „Er ist zwar kein Despot, aber auch kein aufgeklärter Demokrat. Wenn er davon spricht, die Armut in Thailand in vier bis sechs Jahren vollständig ausrotten zu wollen, so kann das eigentlich gar nicht in seinem Interesse liegen. Thaksin braucht eine bedürftige Bevölkerungsmehrheit, die mit gnädigen materiellen Gesten der Regierung bei der Stange zu halten ist. Eine unaufgeklärte, uninformierte, mit Existenzfragen ringende Bevölkerungsmehrheit ist die Basis von Thaksins jüngstem Wahlsieg.“

  11. #20
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832

    Re: Wirbel um Thailands eiserne Lady

    Thailands oberste Rechnungsprüferin, Jaruvan Maintaka, ist eine echte Mutter Courage von welchen es viel zu wenige gibt. Ich drücke ihr fest den Daumen, dass sie kein Unglück trifft.

    In Zeiten der Speichellecker um Thaksin braucht es wieder vermehrt Zivilcourage um Misstände und Korruption aufzudecken.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Lady Bar 1 & Lady Bar 2
    Von Lanna im Forum Event-Board
    Antworten: 210
    Letzter Beitrag: 05.06.13, 10:27
  2. Eiserne Seidenstrasse
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.06, 15:11
  3. Lady-Bike
    Von Yala im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.07.06, 20:24
  4. Lady of Isan
    Von Batak-Bamberg im Forum Literarisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.05, 19:23