Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Wieder eine "Schreckensmeldung"

Erstellt von Odd, 30.01.2006, 13:21 Uhr · 12 Antworten · 1.680 Aufrufe

  1. #1
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Wieder eine "Schreckensmeldung"

    Beer gardens could soon be a thing of the past

    BANGKOK: -- Beer gardens may become a thing of the past if a proposal yesterday by the national subcommittee on alcohol consumption control is approved.

    Besides a halt to issuing beer-garden licences, the panel set up by the Public Health Ministry proposed three other measures to control alcohol advertising in a resolution passed at its meeting.

    Disease Control Department director Dr Thawat Suntrajarn, president of the subcommittee, said the measures comprised a 24-hour ban on alcohol advertisements in all media, except tie-in adverts in live broadcasts from overseas; a ban on the display of alcohol products, brands and manufacturers’ names in all media; a ban on advertising competitions organised by alcohol companies; and asking the Excise Department to stop issuing licences for beer gardens.

    “We see many activities in beer gardens, such as using beer girls, that are kinds of advertisement, so if the Excise Department still allows beer gardens, those promotional activities should be forbidden,” he said.

    Thawat said the resolution would be forwarded to the main committee on alcohol consumption control for approval, after which relevant parties such as Chamlong Srimuang, who is heading opposition to the stock-market listing of Thai Beverage Plc – the maker of Chang Beer – would be invited to give their opinions. If the proposal is approved, the Office of the Consumer Protection Board and the Public Relations Department will enforce the new rules, he added.

    Jeff Kimble, commercial director of Thai Asia Pacific Brewery Co Ltd – the maker of Heineken beer – said it was difficult for the company to comment on the proposals now. He preferred to wait for details of the restrictions.

    A source at a local brewery, who asked not to be named, lamented that the Public Health Ministry would be trying to block brewers from doing business through the new restrictions and was making it seem like alcohol firms were bad guys who are killing people.

    “The aim of any controls and restrictions applied to alcoholic beverages is to reduce accidents and promote good health. But this restriction set to eliminate beer gardens is beyond that … It is going to be a campaign to score political points,” the source said.

    “I would like to know the real reason why they want to place tough restrictions on our business like this. Anyway, all they have done is fail to address the cause of the problem. They would do better to keep close controls on irresponsible drinkers and revamp the taxation process,” the source said. “Why don’t they prohibit manufacturing entirely?” he said, sarcastically.

    --The Nation 2006-01-28

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    Verbot für Alkoholwerbung, ob Bier oder Härteres, darin sehe ich einen Sinn, ob in Thailand oder woanders. Da soll die Verführung vermindert werden. Das Verbot von Biergärten o.ä. sehe ich dagegen als eine Bevormundung an, die zu weit geht.

    Gruß
    Monta

  4. #3
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    Zitat Zitat von Monta",p="311600
    Verbot für Alkoholwerbung, ob Bier oder Härteres, darin sehe ich einen Sinn, ob in Thailand oder woanders. Da soll die Verführung vermindert werden. Das Verbot von Biergärten o.ä. sehe ich dagegen als eine Bevormundung an, die zu weit geht.

    Gruß
    Monta
    @Monta,
    ganz genau. Es ist schon ein wenig seltsam. Binnen kürzester Zeit, will T. die Internetnutzung drastisch reduzieren, Zigaretten müssen versteckt werden und nun das Attentat auf die Biergärten.

    Wenn dies so weiter geht bekommen wir noch Deutsche Verhältnisse.

  5. #4
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    Zitat Zitat von Odd",p="311603
    Wenn dies so weiter geht bekommen wir noch Deutsche Verhältnisse.
    Hier gibt's aber Biergärten....

    Vielleicht eine gute Zeit für jemanden, sich auf den Verkauf
    von diesen braunen Papiertaschen in TH zu stürzen - so wie sie
    in den USA populär sind. In Australien glaube ich auch...

    Gruss, René

  6. #5
    Avatar von Ricci

    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    819

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    Zitat Zitat von Odd",p="311603
    Wenn dies so weiter geht bekommen wir noch Deutsche Verhältnisse.
    Ich weiss nicht, ob das hier im Forum schon mal angemerkt worden ist....

    Uns zwingt niemand hier Urlaub zu machen, geschweige denn hier zu leben.

    Ich persönlich finde, dass es jedem Stadtbild absolut nicht schaden kann, wenn es morgens um 10 Uhr weniger besoffene, nörgelnde Farangs auf Thailands Strassen gibt.


    Ciao
    Ricci

  7. #6
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    Zitat Zitat von Ricci",p="311688
    Zitat Zitat von Odd",p="311603
    Wenn dies so weiter geht bekommen wir noch Deutsche Verhältnisse.
    Ich weiss nicht, ob das hier im Forum schon mal angemerkt worden ist....

    Uns zwingt niemand hier Urlaub zu machen, geschweige denn hier zu leben.

    Ich persönlich finde, dass es jedem Stadtbild absolut nicht schaden kann, wenn es morgens um 10 Uhr weniger besoffene, nörgelnde Farangs auf Thailands Strassen gibt.


    Ciao
    Ricci

    Was haben früh morgens besoffene Farangs mit Biergärten zu tun?
    Wenn sich jemand mutwillig betrinken will geht jemand nicht in die teuren Biergärten, sondern besorgt sich seine Flasche in den kleinen Minimarts.
    Biergärten dienen eher den Unterhaltungszweck.

  8. #7
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    @Ricci schreibt:
    "Ich persönlich finde, daß es jedem Stadtbild absolut nicht schaden kann, wenn es morgens um 10 Uhr weniger besoffene, nörgelnde Farangs auf Thailands Straßen gibt."

    Komisch, da wo ich in Thailand gelebt habe, bekam man jede Woche höchstens 1 - 2 Farangs zu Gesicht. Und die waren absolut nicht bereit, morgens um 10 Uhr besoffen und nörgeld durch die Straßen zu ziehen.

    War natürlich auch gut, daß ich nie dort einen besoffenen Thai gesehen habe. ;-D

    @Ricci, mußt nicht soviel in Patty rumhängen. Verzerrt die Optik für den Rest von Thailand.

    Gruß
    Monta

  9. #8
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    Zitat Zitat von Ricci",p="311688
    Ich weiss nicht, ob das hier im Forum schon mal angemerkt worden ist....

    Uns zwingt niemand hier Urlaub zu machen, geschweige denn hier zu leben.
    Ganz genau! Aber auch Mr.T wird es dann merken, wenn die ach so beliebten Devisen ausbleiben - sollte der Sonnenkönig dann noch im Amt sein ...

  10. #9
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    http://www.nittaya.de/grafiken/smilies/rofl.gif
    sollte der Sonnenkönig dann noch im Amt sein
    sein Geld/Vermögen bringt er zur Zeit bereits in Sicherheit.
    Ob das was mit den Korruptionsvorwürfen von Sondhi zu tun hat?
    Die Gefahr, dass nun etwas konfisziert werden kann, ist nach dem Teilverkauf seiner Shin Corp. um die Hälfte gesunken, da sein Geld nun vermutlich in Singapur oder anderswo gelagert wird.

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wieder eine "Schreckensmeldung"

    Das ist der Weg den die "Halunken in weissen Westen" beschreiten - der Masse zeigen - das sie Saubermanner sind und es mit dem Staat und seiner Gesellschaft gut meinen - Augenwischerei oder geschickte Manipulation von Maerkten und Anteilen?

    Wenn ich da so an die "goldenen Jahre" der Prohibition denke...hat auch nichts gebracht - nur Jungs wie Al Capone und eine Untergrundgesellschaft 'geboren'.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wieder eine Gerechtigkeitsluecke geschlossen.
    Von strike im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.05.12, 08:38
  2. Und wieder eine Geschichte
    Von traveler im Forum Treffpunkt
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12.04.06, 21:19
  3. Und wieder eine Party im Anmarsch bei...
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.05, 09:52
  4. Egal! Wieder eine Geschichte
    Von Chonburi's Michael im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.04, 04:24
  5. Mal wieder eine Statistik
    Von CNX im Forum Thailand News
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.02.04, 00:13