Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 89

Wie man sich in Thailand als Farang gekonnt zum Narren macht

Erstellt von Grüner, 27.02.2015, 10:06 Uhr · 88 Antworten · 13.477 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    3.269
    da waer die plantschkuh wohl eher das tanzmariechen, wenn dann noch solche artkel www.bangkok.coconuts.co hundreds demand justice for jogo ,
    14.07.15 zu lesen sind. dann frage ich mich welche hottentotten im isaan hausen, die einen 5 monate alten husky schlachten und das fleisch im
    dorf verteilen.

    mfgpeter1

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    ...... Aber Thailand wird immer langweiliger im Vergleich zu früher .......
    Hm, DisainaM hatte mal in einem seiner interessanten Artikel sinngemäß geschrieben, dass die Bereitschaft der Thailänder, Fremde an ihrem Leben teilhaben zu lassen immer mehr zurück ginge. Der Kontakt zu Fremden würde sich mehr und mehr auf den Verkauf von touristischen Leistungen beschränken.

    Habe mal Urlaubsbilder von vor 10 Jahren betrachtet. Was war ich da vergleichsweise aktiv.
    Auf einem militärischen Schießplatz mit dem M16 geschossen, mit einem alten japanischen Karatemeister und Kampfschulenbetreiber ein Wettessen veranstaltet. Im damaligen Sheraton CNX wurde ich gegenüber dem Hotelmanager als verdeckter Controler der Hotelkette ausgewiesen – und entsprechend behandelt. Mit Aed Carabao zusammen am Tisch gesessen, mit Jintara gesungen usw.

    Und heutzutage? Sind meine Aufenthalte im Isaan vergleichsweise ereignislos. Will es nicht unbedingt langweilig nennen, eher beschaulich. Doch im Vergleich zu früher …

    Woran liegt es ?

    Die Beobachtung von DisainaM ist gewiss nicht verkehrt. Aber man selbst wird auch älter, fauler und träger.

    Und – im Gegensatz zu früher habe ich viel weniger Lust allein durch die Gegend zu ziehen.

  4. #63
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.240
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Woran liegt es ?

    Die Beobachtung von DisainaM ist gewiss nicht verkehrt. Aber man selbst wird auch älter, fauler und träger.

    Und – im Gegensatz zu früher habe ich viel weniger Lust allein durch die Gegend zu ziehen.
    woran es liegt ?

    wenn man ein paar Mal da war ist Gewöhnung eingetreten, Ratte auf dem Bürgersteig, Elefant im Verkehrsgewühl, goldene Pagoden, ein "Hello Mister" , die Warenauslagen, Schmetterlinge und Kakerlaken, das Lächeln einer Frau, ein Affe an der Kette, alles tausendmal gesehen und längst als Alltag abgehakt.

    umgedreht ergehts den Thais genauso mit uns Touris, tausendmal gesehen, tausendmal die gleichen dummen Fragen gehört....

  5. #64
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    Teilweise Gewöhnung, aber noch mehr die schleichende Einverleibung aller Orte durch weltweite Eliten/Konzerne. Merkmale dazu gibt es etliche. Ein zentrales: die beabsichtigte Gleichmachung und Gleichschaltung des Umfelds. Zb Shopping Komplexe und Hotels, die man wahllos austauschen könnte. Wäre man ins CentralPlaza in Udon reingebaemt, könnte man nicht sagen, ob man sich nun in Hat Yai, Chiang Mai oder Udon Thani befindet. Überall ist nicht nur das Angebot, bis auf ganz wenige Stellen mit lokalen Produkten, beabsichtigt identisch, sondern auch die gestaltete Umgebung und das Ambiente. Und so auch in den Einkaufszentren der restlichen Welt.

    So auch die Architektur. Würde man nur den Baiyoke Tower sehen, könnte man keine Stadt dazu eruieren aus der das Gebäude stammen könnte. Das mag zwar auch bei Gründerzeithäusern zutreffen, aber zumindest können diese nur aus Mitteleuropa stammen.

    So auch das Landschaftsbild. Die Wildnis weicht vermehrt der direkt oder indirekt über Konzerne/Regierungen gelenkten Agrarwirtschaft, Abbau von Rohstoffen und Verbauung.

    So auch in der Sprache. In unserer zB gehen peu a peu die Dialekte verloren.

    So auch die Freizeitgestaltung

    So auch in der Kultur etc etc etc

    Das zukünftige Ziel ist die Vernichtung des Individualismus, so daß keiner mehr eigene Ideen hat und nur mehr das tut, sagt und denkt, was die Elite vorgibt, etwas über-spitzt augedrückt.

  6. #65
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    @benni: seh ich genau so, die 'Globalisierung' ebnet alle liebenswerten Eigenheiten und Besonderheiten ein.

    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Man macht sich komplett zum Narren, wenn man die Bagage auf dem Land mit Bargeld versorgt, damit sie feiern können, Grundstücke dort kauft und Häuser baut, Mopeds für den Bruder, Schwager, Onkel etc. finanziert, sich komplett anpasst und seine eigenen Bedürfnisse zurück stellt und auf Thai macht........
    Geben ist seliger als nehmen, das solltest du wissen. Deshalb sagt ein Thai auch nicht Danke weil er dir einen Gefallen tut wenn er sich das Moped schenken lässt. TIT

  7. #66
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Warum geben die Thais dann so wenig an ihre Schwiegersoehne aus DACH sondern
    nehmen oft lieber,

    da kann doch was an Deinem Satz nicht stimmen

  8. #67
    Avatar von waltee

    Registriert seit
    23.04.2004
    Beiträge
    2.832
    Weil sie das Ganze aus ihrer Sicht sehen.

    Umgekehrtes Denken wäre anstrengend und resultiert in Kopfweh.

  9. #68
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.684
    Warum geben die Thais dann so wenig an ihre Schwiegersoehne aus DACH sondern
    nehmen oft lieber
    Tja, lieber, Joerg, haste wohl falsch eingeheiratet. Aber kann passieren wenn man jung heiratet. Dehalb habe ich bis zum 40sten gewartet - okay wir waren auch schon 2 jahre verlobt.


    @Micha, vergiss' nicht, Du bist wie wir alle 10 Jahre älter. Heute kriegt man seinen "Kick" vermutlich bei was ganz anderem

  10. #69
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ...umgedreht ergehts den Thais genauso mit uns Touris, tausendmal gesehen, tausendmal die gleichen dummen Fragen gehört....
    Kommt wohl auch auf die Gegend und die jeweiligen Menschen an. In Surin bspw. hat es relativ wenig Touristen. Trotzdem ist es manchen zu viel. Die Westler die dort leben, sind normalerweise langfristig angesiedelt.

  11. #70
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Ich hab an meinem 36. Geburtstag geheiratet
    also teeny war ich nicht mehr Clavigo.

    Aber unser sauer verdientes Geld halten wir schon zusammen.

    Anfangs rief ihre Mutter auch mal an und fragte nach Kohle,
    aber sie ist dann auch schnell gestorben - wobei
    das Eine mit dem Anderen wohl nichts zu tun hatte .

    Ihren juengsten Bruder haben wir Anfangs mit ca 250 Euro pro Jahr unterstuetzt, fuer die Schule.

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie man sich die Rückkehr Thaksins nach Thailand vorzustellen hat
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 366
    Letzter Beitrag: 22.09.13, 17:50
  2. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 01.01.13, 15:33
  3. Antworten: 350
    Letzter Beitrag: 24.10.11, 20:24
  4. Kann man sich in TH über Politik informieren?
    Von dawarwas im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.05.03, 01:30