Ergebnis 1 bis 9 von 9

Wer Haß sät............

Erstellt von teecee, 12.04.2008, 14:21 Uhr · 8 Antworten · 780 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von teecee

    Registriert seit
    02.11.2003
    Beiträge
    195

    Wer Haß sät............

    Nun das System von Ausbeutung und Unterdrückung scheint in Thailand bestens zu funktionieren.
    Wer baut bei glühender Hitze die Strassen und Bürotürme, meist burmesische Arbeiter !
    Unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen setzen diese Menschen tagtäglich ihr Leben aufs Spiel, zum Glanze Siams!
    Doch selbst wer nicht das Pech hatte auf der falschen Seite der Grenze (Burma) geboren zu sein, hat noch lange keine vollen Bürgerrechte.
    Besonders die die Nordthailand lebenden Bergstämme können ein Lied davon singen.

    Als wir vor ein paar Tagen zu Fotoarbeiten in die alte Königsstadt Sukothai fuhren, haben wir 3 unserer Freunde eingeladen mitzukommen.
    Einer vom Stamm der Lisu, die beiden anderen vom Stamm der Thai Yai (Shan), alle 3 hatten Personalausweise,
    alle 3 waren in Thailand geboren!
    Kurz hinter Lampang rauschten wir in eine, der derzeit zahlreichen Polizeisperren.
    Während man den Lisujungen nur ziemlich rauh anpackte,
    hat man die beiden anderen sofort isoliert.
    Sie hätten keine Erlaubnis den Chang Wat Chiang Mai zu verlassen.
    Man müße Sie erstmal in den Knast stecken, bis sie die Strafe für dieses Vergehen von 5000.- Baht pro Kopf bezahlt hätten.
    Unser thailändischer Fotograf war stinksauer.
    Er verschwand mit dem Chef der Polizeisperre für ca 30 Minuten in einem kleinen Anbau.
    Als er wieder herauskam, bedeutete er den beiden Shan Kids,
    sich unverzüglich ins Auto zu setzen.
    Wir fuhren wieder los,
    die beiden Shan Kids waren stinksauer und die Stimmung war auf dem Nullpunkt.
    Auch unser Lisufreund kochte vor sich hin.
    Erst am Abend klärte mich unser Fotograf auf,
    er hätte nur unter größten Anstrengungen und einer "Spende" von 2000.- Baht die beiden Kids freibekommen.

    Warum gibt man Menschen, die auf thailändischem Staatsgebiet geboren wurden keine vernünftigen Papiere?
    Warum sperrt man Menschen in ihrem eigenen Land ein und erlaubt ihnen nicht sich frei zu bewegen?
    Wahrscheinlich nur um sie auszuplündern!
    Einer der Shan Kids erzählte er müße alle 3 Monate nach Hause fahren und seine ID Card erneuern, dies dauere jedesmal bis zu 2 Wochen
    und kostet 1500-3000 Baht.
    Der Junge arbeitet als Kellner in einem koreanischen Barbecue Restaurant und verdient für seine 12 Stunden Schicht 90.- Baht am Tag.
    Er träumt davon eines Tages vernünftige Papiere zu bekommen
    und würde gerne zur Schule gehen, aber auch dafür bleibt Ihm kein einziger Baht.
    Was er über Thailand und die Thais denkt,
    schreibe ich hier lieber nicht.

    Nur dem König gegenüber ist er loyal,
    er liebt Ihn über alles und hofft,
    daß eines Tages auch die entrechteten Menschen aus den nordthailändischen Bergenregionen
    zu vollwertigen Mitgliedern eines vereinten Thailands werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871

    Re: Wer Haß sät............

    Er träumt davon eines Tages vernünftige Papiere zu bekommen
    genau darin liegt das Problem, vielen Angehörigen von Bergstämmen wurden nämlich nur gefälschte ID Cards verschafft, weil die orginallen IDs von den verantwortlichen Vermittlern und Bürokraten für andere Aktionen gebraucht wurden.

    Man stelle sich vor, Dein Name ist Wolf Schleifer,
    und Du hast auf Deinen Namen nur eine gefälschte ID,
    darfst deshalb den Machtbereich des Polizeicheffes XYZ nicht verlassen,
    weil er Dir nur dort für diese gefälschte ID Sicherheit gewährleisten kann.
    Während dessen ist eine Arbeitskolonne von burmesischen Arbeitern im Ausland tätig,
    einer davon hat die th. Identität von Wolf Schleifer,
    und sie arbeiten für einen Hungerlohn, denn die Miete für die Identität verschlingt einen riesen Anteil.

    Als Polizeichef hat man ev. ein paar tausend IDs von hilltribe Angehörigen vermietet, und will auf die laufenden Einnahmen einfach nicht verzichten.

    Damit muss man in asiatischen Ländern einfach leben,

    wenn sich die Spezialabzeilung in Bkk, oder eine NGO einer Familie annehmen würde, müssten die komplett die Region verlassen,
    zu ihrer eigenen Sicherheit.

  4. #3
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Wer Haß sät............

    Zitat Zitat von teecee",p="581323
    Einer der Shan Kids erzählte er müße alle 3 Monate nach Hause fahren und seine ID Card erneuern, dies dauere jedesmal bis zu 2 Wochen
    und kostet 1500-3000 Baht.
    Der Junge arbeitet als Kellner in einem koreanischen Barbecue Restaurant und verdient für seine 12 Stunden Schicht 90.- Baht am Tag.
    Hmmm 90 Baht am Tag. Sind in 2 Wochen 1260 Baht (wenn er keinen Tag frei hat). Er muss aber 1500 - 3000 alle 2 Wochen für seine ID zahelen? Klingt für mich nach Verlustgeschäft. Oder nach Tränendrüsengeschichte...

    PengoX

  5. #4
    Avatar von heibre

    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    48

    Re: Wer Haß sät............

    hallo PengoX,
    er benötigt alle 3 Monate eine neue ID, das Ausstellen dauert 2 Wochen!
    Heinz

  6. #5
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Wer Haß sät............

    Den internationalen Menschenrechtsorganisationen sind diese Probleme bekannt.

    Other longtime noncitizen residents, including hundreds of thousands of ethnic Shan and tens of thousands of members of other tribes, were required to seek permission from local authorities or the army for foreign and domestic travel. Registered resident aliens moved freely within the country.

    Members of hill tribes who have not been granted citizenship were issued color coded identity cards which reflect restrictions on their freedom of movement as well as other restrictions. The cards often prohibit travel outside their province or district without permission from the district head. Offenders are subject to heavy fines and jail terms. Persons with no card may not travel at all.

    Gruß Matthias

  7. #6
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Wer Haß sät............

    Hoch leben der Feudalismus, Polizei-und Amtswillkuer, sowie die amtlich besiegelte moderne Sklaverei!

    Xiangwat Xiang - Mai ist das nicht die Heimatgegend von einem "unheimlich beliebten" (ex)-Premier?

    Weiss nicht ob ich lachen oder gruebeln soll... Shan und Lisu sind nicht die einzigen Betroffenen! Nicht zu vergessen die Karen...Richtung Ost, Lao-Minoritaeten!

  8. #7
    Avatar von teecee

    Registriert seit
    02.11.2003
    Beiträge
    195

    Re: Wer Haß sät............

    @Samuianer
    Die Liste der unterdrückten Volksstämme in Thailand ist lang.
    Während die Lisu eine "relativ starke Lobby" haben und noch am Besten dastehen, werden die Akha, Muser (Lahu), Shan und viele andere, wie Dreck behandelt. Ein beliebter "Polizeisport" in Chiang Mai ist das Einfangen von bevorzugt Shan, Muser und Akha Kids. Wenn sie keine Papiere vorweisen können, gehts ab ins Monkey House (Polizeiknast).
    Die Zustände dort sind gelinde gesagt katastrophal.
    Ein Akhafreund berichtete, er hätte in den 3 Tagen dort noch nicht mal Wasser zum Trinken bekommen, so das er letztendlich aus der total versifften Toilette getrunken habe.
    Ab ihrer Verhaftung haben sie 2-3 Tage Zeit
    Ihre Papiere zu präsentieren und sich für 5000.- Baht Strafe die Freiheit zu erkaufen.
    Klappt das nicht werden sie nach Burma
    (meist Mae Sai/Takilek) deportiert, dort haben sie erneut die Wahl
    einen größeren Geldbetrag an die Burmesen zu entrichten oder
    10 Jahre burmesischer Knast für illegale Einreise,
    da die meisten der Deportierten in Thailand geboren sind.

    Während man die Bergstämme den Touristen als "exotischen Zoo" präsentiert, verweigert man Ihnen die mindesten Bürgerrechte.
    Ich finde ein Land, wie Thailand, hätte dies nicht nötig.
    Solange aber Einige an dem "ID-Business" sehr gut verdienen,
    wird das leider auch so bleiben.

  9. #8
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.005

    Re: Wer Haß sät............

    Ich will keineswegs die massiven Ungerechtigkeiten auf verschiedenen Ebenen rechtfertigen. Aber wenn Thailand es absolut liberal und freizügig handhaben würde, würde der Ansturm wohl so richtig losgehen, und noch mehr Bergregionen würden der Brandrodung zum Opfer fallen. Thailand ist nunmal ein recht entwickeltes Schwellenland mit armen Nachbarn, in denen noch ein grosser Nachschub an Zuzugswilligen wartet. Da würde ich auch keine Anreize zum Kofferpacken aussenden.

  10. #9
    Avatar von HPollmeier

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    1.959

    Re: Wer Haß sät............

    Na klar, Loso,

    kleine Verstoesse gegen die Menschenrechte muessen schon sein! Kleine Wasserkuren gehen ja auch in Ordnung!

    Gruss
    HP