Seite 1 von 33 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 324

Wer fährt in Thailand als Ausländer im eigenen Auto?

Erstellt von Grüner, 01.08.2019, 08:56 Uhr · 323 Antworten · 10.847 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Grüner

    Registriert seit
    31.01.2008
    Beiträge
    374

    Wer fährt in Thailand als Ausländer im eigenen Auto?

    Das Risiko, in Thailand als Biomüll von der Straße gekratzt zu werden, ist hier mindestens 9 (neun!) mal höher als im Murkselland, obwohl dort auch schon die Statistik von mehr als genug Fachkräften zerschossen wird.

    Thailand hat pro Kopf und pro Kilometer die meisten Verkehrstoten der Welt

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_..._Verkehrstoten

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von alwaro

    Registriert seit
    28.11.2017
    Beiträge
    156
    Ich fahre hier

    Aber nicht die Thais haben am meisten Verkehrstote, es sind die Lybier

  4. #3
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    2.970
    Fahre zwar nicht im eigenen , aber trotzdem ausschliesslich Auto (SUV) .

    Wenn man bedenkt , dass rund 75 % der Statistik durch Mopedfahrer getragen werden und weitere 10 + X % durch Fussgaenger, Radfahrer , Commuterunfaelle sowie ueberfuellte Pickups, so verbleibt ein ueberschaubares statistisches Risiko .

    Bin jetzt bei etwa 130.000 km und fuehle mich nicht unsicherer auf Thailands Strassen, als in Deutschland .

    Wuerde ich ueberwiegend mit dem Moped fahren (muessen) , waere meine Einstellung moeglicherweise anders.

    Es ist jedoch so, wie es ist.

  5. #4
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    4.964
    @grüner - willst Du hier Angst schüren oder später diejenigen die sich als Autofahrer melden bewundern?

    also, mich hatte bisher nie interessiert, wer in TH mit dem eigenen Auto fährt - hast viel Zeit, um über weltbewegende Fragen nachzudenken?

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    32.951
    über 25 Jahre fahre ich Auto in Thailand, seit über 12 Jahren im eigenen Auto.

    Gefährlich sind Wegabschnitte, wie einst in Süd Thailand,
    wo LKW Fahrer, seit 10 Stunden Fahrt durch die Nacht, übermüdet in eine Baustelle reinfahren,
    wo es keine Spurmarkierungen gibt,
    und man einen Kleinwagen, der seiner Spur folgt,
    schonmal gegen eine Betonabsperrung drücken kann,
    weil man selber nicht die angedeutete S-Spurführung verstanden hat,
    und demzufolge geradeaus weiter, in die nächste Spur gefahren ist,
    und dem Kleinwagen das Finale bereitet hat.

    Überhaupt, fern von Bkk, aus einer zügigen Geschwindigkeit kommend,
    sind diese Provinzbaustellen oft gefährlich leichtsinnig markiert.

    Wenn in so einer Baustelle ein LKW aus dem Gegenverkehr, zuschnell in die Kurve gekommen ist,
    und der Anhänger in den Gegenverkehr kippt,
    hat man in seinem Toyota nix mehr zu lachen, da ist man platt.



    Bin schon an vielen Unfallstellen vorbei gefahren, daran hat an sich gewöhnt,
    man muss die Sicherheit nicht schön reden,
    aber man kann die Regeln beachten, nicht übermüdet fahren, pausen machen, wenn die Konzentration abbaut,
    auch wenn man an vielen Strassenrändern seine Fahrt unterbricht - besser länger brauchen, als nie ankommen.

  7. #6
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    9.791
    Ich habe in Thailand auch schon genügende Kilometer runtergerissen- bisher ohne irgendwelche Zwischenfälle. Ich gebe aber zu, daß ich in TH mit einer gewissen "Angespanntheit"= Aufmerksamkeit fahre, da man ja nie wissen kann, welcher Depp vor, neben oder hinter Dir gerade einen Abflug ins Jenseits plant.

  8. #7
    Avatar von ReinerS

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.194
    Fahre auch im eigenen bzw. im Auto meiner Frau, allerdings etwas defensiver wie in Deutschland Immer mit Fehlern der anderen rechnen, FS Prüfung Theorie und Praxis kann man ja nicht vergleichen. Würde gar manchmal gern hupen oder Signal Licht geben, wenn wieder jemand stur mit 60 km auf rechter Spur fährt, oder ich extra ein bisschen Sicherheitsabstand lasse, und sofort quetscht sich jemand rein, Abstand zum Vordermann bei 100 km/h gerade 5-10 Meter. Will aber nicht erschossen werden und die raffen es eh nicht. Bestes Beispiel-Cousine meiner Frau, etwa 55 Jahre alt, Englisch Lehrerin (traut sich aber nicht englisch zu sprechen) FS seit 35 Jahren, fährt nicht schneller als 60 km/h, und nie angeschnallt. Oder Slalom fahrenden Raser, sind auch heiß. Auch schon viele Unfälle gesehen, Reifenplatzer von LKW vor mir, extrem hoch beladener Pickup umgekippt usw. Passiert aber auch in Deutschland manchmal, schweres Müllfahrzeug zu schnell, kippte in Kurve um, begräbt Kleinwagen unter sich. Das ist einfach Pech dann.

  9. #8
    Avatar von Charin

    Registriert seit
    29.04.2011
    Beiträge
    5.046
    Ich fahre seit 2 Jahren im eigenen Wagen.
    Aber immer schön defensiv bitte...niemals rechhaberisch auf sein Vortrittsrecht bestehen.
    Sehe ich fast jeden Tag im Kreiselverkehr...die Thais kennen sowas noch nicht und fahren, mit Ausnahmen, einfach drauflos.
    100 kmH ist so ziemlich Hochgeschwindigkeit hierzulande. Bei 120 kostet's 500 THB wenn man erwischt wird....hehe.
    Und der Strassenzustand lässt auch keine höhere Geschwindigkeit zu. Gefühlte halbmetertiefe Schlaglöcher sind auf den Ueberlandstrassen keine Seltenheit.
    Hinzu kommt, dass die meisten Pickups hinten Blattfedern haben. War schon eine Umstellung für mich, der Allradaufhängung gewohnt war..
    Das Kurvenverhalten ist, besonders bei Glätte oder schlechter Strasse, ahemm...abenteuerlich..hehe..

  10. #9
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    16.764

  11. #10
    Avatar von Buddy

    Registriert seit
    24.08.2010
    Beiträge
    1.348
    Gut 15 Jahre auch Moped und Motorrad und jetzt ca. auch 25 Jahre mit den eigenen Autos (fast) Unfallfrei hier unterwegs!

    2 /3 kleine Vor/Unfälle gab es schon, aber ich hatte nie Schuld und immer alles bestens von meiner Versicherung geregelt worden.

    Gerade vor ca.4 Wochen ist Jemand,weil er telefoniert hat, rückwärts auf unser Auto gerollt...Alles geregelt und bezahlt!

    Der einzige Wermutstropfen ist,das auch bei einem unverschuldetem Unfall,der Leihwagen nie in voller Höhe ersetzt wird!

    Wir hatten jetzt einen für 6 Tage kostete (Mit Vollkasko o.S) 6.400.-THB (Toyota Yaris Ativ) ersetzt wurden aber nur 1.500.-THB...

    Ist eben so ;-(

Seite 1 von 33 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 24.09.16, 12:30
  2. Wer kauft in Thailand Uhren als Kopien?
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 22.12.12, 19:35
  3. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.06.07, 23:43
  4. Thailand im eigenen Auto?
    Von hello_farang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.02.06, 20:08
  5. steuerpflichtigkeit in thailand für ausländer?
    Von reimemonster im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.05, 16:30