Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

Wasser Coup d'etat!

Erstellt von Samuianer, 21.10.2011, 09:25 Uhr · 77 Antworten · 5.808 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Mich verwundert ein bißchen dass man hier mehr der Politikerin Aufmerksamkeit schenkt als den betroffenen Menschen.
    Hat sich doch wenig (im Nittaya) geändert.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Mich verwundert ein bißchen dass man hier mehr der Politikerin Aufmerksamkeit schenkt als den betroffenen Menschen.
    Wie betroffen bist du denn? Gerade wenn man den betroffenen Aufmerksamkeit schenkt steigt die Wut über das unglaubliche Versagen der Politiker.

  4. #43
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wie betroffen bist du denn? Gerade wenn man den betroffenen Aufmerksamkeit schenkt steigt die Wut über das unglaubliche Versagen der Politiker.
    ja Chak, bei mir aber kaum wegen der desolaten Informationsstrategie dieser Regierung. das wäre viel zu kurz gegriffen und würde noch weit unter dem IQ der hier immer so niedergemachten Issanbauern liegen.

    Das ist mehr das Verschulden der Regierungen zu vor und ja, auch Taxin ist dabei.

  5. #44
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    ... die Wut über das unglaubliche Versagen der Politiker.
    Meine Rede, Chak.
    Schon vor Tagen.
    Und _alle_ frueheren Politiker meinend.

    Dass das Management der First Lady - sagen wir es wohlwollend - Verbesserungpotential birgt, wird niemand bestreiten.
    Aber entspricht dies nicht auch dem Thailand, was hier soviele moegen?
    Inkompetenz war noch nie ein No-Go fuer die Besetzung von Posten.

    Und die Thailaender ahnen oder wissen sicherlich schon Ewigkeiten, dass ihnen kein Vater Staat helfen wird, wenn es dunkel wird.
    Egal ob er von der DP, der PT oder wem auch immer gefuehrt wird.
    Wahrscheinlich sind wir Auslaender sogar die einzigen, die sich ueber soviel Unvermoegen so aufregen (koennen) .....

  6. #45
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Ein Land kämpft um möglichst grosse Schadensbekämpfung - deren Regierung vielleicht nicht alle so gebildet und wissend sind wie viele sich hier Aufplusternde - aber mit ganz wenigen Ausnahmen (leider werden halt nur die in der Öffentlichkeit wahrgenommen) wird alles unternommen und kämpfen die darum, alles zu retten, was unter gegebenen Umständen möglich ist. Evakuieren vorzunehmen und Lebensmittel zu verteilen. Notschlafstellen einzurichten usw. Solche Köpfe und Genies von wissenden Farangs kann Thailand nun sehr gut gebrauchen - jede freiwillige Hilfskraft wird mit offenen Armen empfangen. Also, setzt eure Theorien in die Praxis um, euer Wirken bleibt nicht unbemerkt...
    WOW, du denkst schon wie die oberen korrumpierten Thais. Bloss keine Nachfragen zulassen, könnte ja was ans Tageslicht kommen. Deshalb schön die Aufmerksamkeit auf Folge- oder Randerscheinungen lenken.

    hast du schon einmal daran gedacht, dass das Hochjubeln von Randerscheinungen (wie die enormen Leistungen der Helfer) die Aufarbeitung von Fehlern und Unzulänglichkeiten arg behindern?? Damit tust du in erster Linie den beim nächsten mal betroffenen Leuten gar keinen Gefallen.

    gerade solche Aufarbeitung bedarf es enorm in Thailand, weil dort viele Fehler gar keine sind. durch Aufarbeitung wird durchaus oft Korruption und Vetternwirtschaft aufgedeckt

  7. #46
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von J-M-F Beitrag anzeigen
    ja Chak, bei mir aber kaum wegen der desolaten Informationsstrategie dieser Regierung. das wäre viel zu kurz gegriffen und würde noch weit unter dem IQ der hier immer so niedergemachten Issanbauern liegen.

    Das ist mehr das Verschulden der Regierungen zu vor und ja, auch Taxin ist dabei.
    Die Informationsstrategie, obwohl die auch unterirdisch schlecht ist, ist ja gar nicht das schlimmste. Viel wichtiger wäre, und da wiederhole ich mich, ein ebenso kompetentes wie entschlossenes Krisenmanagement gewesen. Das ist ein Versagen, das man keiner Vorgängerregierung in die Schuhe schieben kann.

    Und nein, Strike, auch und gerade Thailänder regen sich über dieses Versagen auf.

  8. #47
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation Chak, egal welches Krisenmanagement die Katastrophe in Angriff genommen hätte...

    ...die genau gleichen Diskussionen und Meinungen wären im Gange wie zur Zeit.

    Vielleicht die eine oder andere Äusserung dann konträr wie zur Zeit - diese Ausnahmesituation wäre in keinem Fall zu aller Leute Zufriedenheit in den Griff zu kriegen gewesen. Die grössten Pannen allerdings sehe ich schon in der Kommunikation...
    Und dafür könnte man tatsächlich die Schuld bei Thaksin finden, sofern man wollte...
    Seine Schwester wäre wohl kaum aus eigenem Antrieb auf die Idee gekommen, Regierungschefin von Thailand zu werden. Wäre sie nicht Schwester gewesen, sämtliche Rothemdanhänger hätten sich über ihre Bewerbung gekugelt vor Lachen.
    Wäre ja auch ohne nennenswerten Auswirkungen geblieben, wenn da nur nicht die Natur sich einen derart boshaften Streich erlaubt hätte.

    Verfolge wie Du und viele alle Kommentare aufmerksam - weil - egal wie tief man in die Strukturen des Landes sehen kann - immer noch viel verborgen bleibt.

    Jedoch, all die Verschwörungstheorien sind lächerlich - selbst wenn sie im Ansatz vielleicht eine Spur Wahrheit beinhalten. Der einzelne Vertreter der effektiven Macht in Thailand hat absolut nicht den Einfluss, welche abergläubische Farangs und noch abergläubischere Thais von sich geben. Kenne so viele Märchengeschichten aus verschiedenen Kreisen - irgendwann muss man lernen zu relativieren. Hier ist halt grün nicht immer grün, wie wir es verstehen, grün kann hier auch plötzlich blau sein - im Sinne von Blauäugigkeit...

    Alle hier lebende Farangs und die Thais erst recht - werden ja betroffen von diesem aussergewöhnlichen Ereignis. Es wird wahrscheinlich noch Nachfolgewirkungen nach sich ziehen. Statt gegeneinander Miteinander würde durchaus Sinn machen - wobei ich nicht Dich damit meine - kann auch unterscheiden.

    Natürlich ist die Denk- und Handlungsweise wie auch Kultur und Verständnis in diesem Land mit westlichem Gedankengut nicht nachvollziehbar - jedoch - und das weiss ich mit absoluter Gewissheit, wird im Hintergrund viel mehr für Schadensbegrenzung und Hilfe geleistet, als dann schwarz auf weiss zu lesen ist.

    Tragen wir also ein bisschen zusammen uns gegenseitig über eine Naturkatastrophe, die so ganz einfach nicht vorauszusehen war. In einem Land, das nicht besser - aber auch nicht schlechter ist als alle anderen Staaten - vielleicht, gilt aber ebenso für die anderen, halt etwas anders...

    Pit (ohne Weisheit - die Weisen sind längst ausgestorben...)

  9. #48
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen

    ........gerade Thailänder regen sich über dieses Versagen auf.

    ...wer sonst?

    und wie schon mal geschrieben, im Besonderen Leute die hier Leben oder sonst irgendwie mit dem Land verbunden sind, duerfen die Umstaende lang und breit, je nach Geschmack, Einstellung und Facon diskutieren oder faellt das nun auch schon unter Aufsicht, Zensur und muss irgendwie delegiert werden?



    Es werden eine Million Sandsaecke benoetigt um die Flutdeiche des Chao Praya zu sichern...oder zu erhoehen... dann wird ein Flugzeugtraegerverband der US Marine, mit dem Angebot zu helfen, unbeachtet gelassen... allein auf dem Flugzeugtraeger sind 6000 Mann, nebenher koennten auf dem Geraet taeglich 100.000 liter Wasser entsalzt und zu Trinkwasser aufbereitet werden... und, und, und.....Roger, out and over...



    ...und ganz nebenbei wird diese Katastrophe, die im Begriff voellig ausser Rand und Band zu geraten, weit, weit teurer als alle Coups de Etat und politischen Auseinandersetzungen zusammen, sind die 4 tage "Urlaub" mal der Anfang einer weit laengeren Auszeit?
    Aber das nur nebenbei!

  10. #49
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Und ja, Chak, auch Thailaender regen sich auf .....

    Ein paar Infos bekommen wir ja schon noch (mit).
    Und die lauten selten, dass jemand wirklich auf die Regierung sauer ist, sondern sehr oft, dass die Unfaehigkeit der verantwortlichen Leute vor Ort, der grenzenlose Egoismus irgendwelcher lokaler Groessen Fassungslosigkeit hervorruft.
    Einen direkten Vorwurf Richtung Regierung hoeren wir da wesentlich seltener.

  11. #50
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Die Informationsstrategie, obwohl die auch unterirdisch schlecht ist, ist ja gar nicht das schlimmste. Viel wichtiger wäre, und da wiederhole ich mich, ein ebenso kompetentes wie entschlossenes Krisenmanagement gewesen. Das ist ein Versagen, das man keiner Vorgängerregierung in die Schuhe schieben kann.

    Und nein, Strike, auch und gerade Thailänder regen sich über dieses Versagen auf.
    du hast schon mitbekommen, dass selbst die UN Ihre zu vor vorsichtige geäußerte Kritik zurückgenommen hat? Da ist schlicht nichts zu machen, bestätigen auch die vielen Helfer vor Ort.

    Man hat gerade das Worst Case. Es gibt viele Dämme vor BKK zum Hochwasserschutz, die schlicht nicht reichen und eine Katastrophenplan für dieses Worst Case gibt es scheinbar nicht und kann jetzt auch nicht aus der holen Hand hervorgezaubert werden. So eine Planung zu erstellen dauer etliche Monate höhere Dämme zu errichten Jahre/Jahrzente.

    Die ersten gehen sogar davon aus, das die Versuche das Wasser in seine Bahnen zu zwängen das Ganze noch verschlimmert hat.

    Viel wichtiger ist die Frage warum wurde und wird nicht der Notstand ausgerufen? Warum muss das Militär immer wieder betonen das der Notstand nicht erforderlich ist? Warum agierten Militär und BKK-Administration nicht zusammen mit der Regierung? Wieso kamen vom Militär andere Aussagen als von der Regierung?

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Und die lauten selten, dass jemand wirklich auf die Regierung sauer ist, sondern sehr oft, dass die Unfaehigkeit der verantwortlichen Leute vor Ort, der grenzenlose Egoismus irgendwelcher lokaler Groessen Fassungslosigkeit hervorruft.
    Einen direkten Vorwurf Richtung Regierung hoeren wir da wesentlich seltener.
    So kommt es von fast allen meiner Frau und mir betroffenen Bekannten rüber, aber Sie hätten gern mehr Informationen wo etwas passiert und dass, wenn es geht, von einer Stelle und nicht total durcheinander von Leuten die gerade der Meinung sind etwas sagen zu müssen.


    und eines von Strikes Darstellung ist so elementar für dieses Drama, das muss man aber glatt weg noch einmal schreiben

    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    der grenzenlose Egoismus irgendwelcher lokaler Groessen Fassungslosigkeit hervorruft.

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. grosser Drogen Coup auf Samui aufgeflogen!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 07.08.08, 13:00
  2. USA verbieten neuen Militär Coup in Thailand
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.08, 13:31
  3. "der nächste Militär-Coup kommt !"
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 20.01.07, 15:10
  4. Militär Coup in BKK
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.06, 20:26
  5. Wasser - nam
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.03.04, 09:46