Ergebnis 1 bis 5 von 5

war on illegal foreign workers

Erstellt von Jinjok, 19.04.2003, 13:50 Uhr · 4 Antworten · 734 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    war on illegal foreign workers

    Nach dem "War against drugs" hat sich die Regierung, also Shinawatra auf ihrem/seinem Feldzug gegen das Böse, den illegalen Einwander-Arbeitern verschrieben. Ab dem 1. mai wird es drastische Maßnahmen gegen illegale, ausländische Arbeiter, ihrer Arbeitgeber und leuten die ihnen Unterschlupf bieten. Polizeigeneral Thawatchai Pailee erklärte, daß das Problem der illegalen, ausländischen Arbeiter sehr ernst sei und dringend angegangen werden muß. Er würde der Regierung vorschlagen, hart dagegen vorzugehen.

    Sage und schreibe 2 Mio illegale Arbeiter, hauptsächlich aus Burma, Laos und Kambodscha arbeiten in den Provinzen. Die Maßnahmen würden vor die illegalen Arbeiter selbst, deren Arbeitgeber, die Leute die sie beherbergen und nicht zuletzt die Schlepper, die sie immer wieder ins Land bringen, treffen. Polizeigeneral Thawatchai Pailee erörterte die Maßnahmen auf einem Seminar mit Beamten der Einwanderungsbehörde und der örtlichen Polizei in Chiang Mai. Die Polizei wird eingesetzt werden, um Fabriken zu kontrollieren, die verdächtigt werden illegale Einwanderer zu beschäftigen.

    Im letzten Jahr ließen sich noch 568,249 ausländische Arbeiter offiziell registrieren, dieses Jahr suchten nur 400.000 um eine Verlängerung ihrer Arbeitsgenhmigung nach.

    http://www.bangkokpost.com/News/19Apr2003_news22.html

    Bleibt zu hoffen, daß der "Krieg gegen illegale ausländische Arbeiter" weniger blutig verläuft, wir Shinawatras "Krieg gegen Drogen". Nicht vergessen ist der Fund von einem Dutzend getöteter junger Burmesen auf einer Deponie, die vermutlich auch als illegale Arbeiter in Thailand unterwegs waren.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    llothar
    Avatar von llothar

    Re: war on illegal foreign workers

    Ist ja wie in Deutschland

    Anstatt gegen die wahren Probleme wie Korroption und die Spaltung von Arm und Reich vorzugehen werden lieber die ärmsten der Armen bekämpft. Das macht sich besser bei der rassistischen Bevölkerung. Und würde man statt Burmesen dann Juden sagen wäre die Stimmung noch Deutscher.

    Aber warum sollten die Leute in Thailand klüger sein als die anderer Länder die den volksverhetzenden Globalisierungslügen glauben und meinen irgendetwas tun zu müssen, Reformen um jeden Preis - egal was, wie, warum.

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: war on illegal foreign workers

    @ llothar
    Was haben Juden mit illegalen Einwanderern oder Ausländern zu tun? Ein bißchen mehr Sachlichkeit bei sensiblen Themen tut der Diskussion gut. Mit populistischen Allgemeinplätzen sähst Du nur Streit.

    Zum Topic Thailand: Das Thema der Probleme illegaler Einwanderer in Thailand auf Rasissmus zu reduzieren geht am Problem vorbei. Wen ein Land 2 Mio vogelfreie Menschen im Land hat, dann ist das ein enormes Problem nicht zuletzt für diese Menschen selbst. Jeder einzelene von denen ist von seinem Schlepper/Arbeitgeber erpreßbar und ohne jedes Recht.

    Letztes Jahr gab es eine Anmestie für alle illegalen Einwanderer und unter der Bedingung sich Registrieren zu lassen, bekamen sie eine Arbeitsgenehmigung. Nur 20% haben die Chance genutzt. Neben der Grenzverletzung geht es hier auch um Schwarzarbeit.
    Jinjok

  5. #4
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: war on illegal foreign workers

    Illegale Arbeiter werden sowiso nur ausgepluendert und unter Lohn bezahlt ,trotzdem sie die bessere Arbeit machen.

    Da Thailand aber ein ,zum Teil ,rassistisches Land ist ,
    dass das Thaisein in den Himmel hebt und das Anderssein ausgrenzt ,
    wundert mich dieser Schritt nicht.

  6. #5
    Festus
    Avatar von Festus

    Re: war on illegal foreign workers

    schaut doch uns selbst hier in Deutschland an:

    Zur Illegalität gehören wie bei der Schwarzarbeit immer 2 Seiten:

    einer, der die Arbeiter beschäftigt (um Geld zu sparen) (und nebenbei seine eigene Steuerlast noch höher zu treiben, weil ja keine Steuereinnahmen erfolgen)

    und einer, der die arbeit sucht und so wenig hat, dass er für so wenig arbeiten will.

    So wohl auch in Thailand, wo auch die Einheimischen selber mit der Beschäftigung Illegaler selber die Verursacher sind.

    Trotzdem:
    Bekämpft werden muss es - ich hoffe aber auch, dass es sanft abgeht, da ich selber trotz meiner ersten 4 Wochen dort, mindestens eine Illegale und ihre Situation dort kenne ...

Ähnliche Themen

  1. Aufloesung der TRT illegal?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 23.11.09, 10:07
  2. Immobilienerwerb des Thaipartners illegal?
    Von strike im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 23.06.09, 04:04
  3. Illegal in der EU und schwanger
    Von manao im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.06.06, 15:57
  4. Illegal (?) in Thailand arbeiten
    Von llothar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.01.03, 22:12
  5. "illegal programm"...?
    Von KLAUS im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.02, 05:31