Ergebnis 1 bis 5 von 5

Wahlen Myanmar - Grenze Mae Sot offen/dicht - Fluechtlinge

Erstellt von tomtom24, 10.11.2010, 13:40 Uhr · 4 Antworten · 1.534 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Wahlen Myanmar - Grenze Mae Sot offen/dicht - Fluechtlinge

    Mich wundert es, dass ich hier keinen Thread finden konnte. Naja...

    Vor ein paar Monaten wurde die Grenze seitens Myanmar von Myawaddy (burm. Seite) nach Mae Sot (thail. Seite) geschlossen. Erst hiess es wegen Arbeiten an der Uferbefestigung des Maenam Moei Grenzflusses. Bald kristallisierte sich aber heraus, dass die Anordnung zur Grenzschliessung direkt aus der Hauptstadt von hoechsten Stellen kam und in Zusammenhang mit den gerade eben abgehaltenen Wahlen in Myanmar zu tun hatte. In diesem Zusammenhang wurde auch das gerade im Mai eingefuehrte Visa on arrival auch wieder gestrichen.

    Bereits vor ein paar Wochen hiess es dann, dass die Grenze am 7. November wieder oeffnen wuerde (nach den Wahlen also). Die Grenze wurde dann auch tatsaechlich geoeffnet. Allerdings nur fuer ein paar Stunden. Denn in Myanmar bahnte sich bereits das naechste Problem an: in der Region lieferten sich oppositionelle Gruppen Feuergefechte mit den Regierungstruppen. Dies wiederum fuehrte dazu, dass sich unzaehlige Fluechtlinge auf Richtung Thailand machten.

    Alleine bei Mae Sot sollen es bis zu 15.000 Fluechtlinge gewesen sein, die auf die Grenze zu kamen. Als die Grenze deshalb nach Stunden wieder geschlossen wurde, draengten die Fluechtlinge weiter nach Thailand, aber diesmal direkt ueber den Fluss.

    Es kam zu einem grossen Durcheinander auch auf burmesischer Seite. Geruechten zufolge detonierte dort dann auch wieder eine Bombe und auch angeblich in Mae Sot (Bestaetigung konnte ich bisher aber nicht finden). Auch kam es zu Schusswechseln zwischen Burmesen und thail. Grenzsoldaten ueber den Grenzfluss hinweg.

    Natuerlich ist die Grenze jetzt wieder zu. Allerdings weiss diesmal noch keiner so genau, von wem die Grenzschliessung dieses mal ausging (es koennte auch Thailand gewesen sein). Weiteren Geruechten zufolge verhandelt Thailand auch ueber eine Rueckfuehrung der insgesamt so wie es scheint weit ueber 20.000 Fluechtlinge (nicht nur Mae Sot ist betroffen).

    Es wird also wohl wieder eine Weile brauchen, bis Klarheit in die ganze Sache kommt (Fluechtlingsproblem, Grenzschliessung, Bombenattentate etc.). Jedenfalls sind sich so ziemlich alle einig, dass die Grenze jetzt wohl wieder laenger geschlossen sein wird. Wer also Reisen ueber Mae Sot / Myawaddy von/nach Myanmar plant, sollte sich sehr kurzfristig nochmal informieren oder aber andere Alternativen einplanen...

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032
    die thail soldaten sollten auf flüchtlinge (warnschüsse?) schießen, die sind dann postwendend wieder zurück gegangen


    ob da was dran ist, weiss ich nicht.
    da aber die thail. presse eigentlich garnix berichtet, soll wohl etwas verschwiegen werden. gerade wo salil shetty (amnesty international) eh schon viele unangenehme fragen stellte

  4. #3
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Ich hoffe nur eines, das Myanmar dieses Regime irgendwann los wird, das die gute Frau und Nobelpreisträgerin ihre Ziele erreicht.
    Dann müssen verfolgte Mon nicht flüchten, dann können Bauern ihre Erzeugnisse verkaufen und ja natürlich... der Tourismus boomt dann auch.

    Ich war im November in Myanmar... Tagesvisa waren einfach zu bekommen, am Tree Pagodas Grenzübergang.

    Auch im Norden, alles kein problem.

    Ich vermute, es könnte auch damit zusammen hängen, Thailand hat seine Visabestimmungen ja verschärft.
    Der Visarun soll unterbunden werden.

    Vorher war es ja so, man hatte sein Thaivisum,. wenn man für einen Tag ausgereisst ist, und wieder eingereist...hatte man 4 Wochen länger.

    Ich hatte im November das Problem über Laos wieder nach thailand einzureisen.
    Bei meiner Landung in Thailand hatte ich automatisch mein 4 Wochen on arrival Visa.
    NAch einer Woche bin ich dann nach Laos eingereisst und war dor 4 Tage.
    Bei der Wiedereinreise in Nongkai.... schnauzte mich der Zöllner an.... lies mich von Militärpolizei an ein Hinweisschild abführen, ich wusste gar nicht wie mir geschah.
    Dort musste ich das Schild lesen und unterschreiben, das ich den text verstanden hätte.

    Das Schild besagte, das Visa Run ein Verbrechen sei....

    Tja meine 4 Tage ausreise, hat wohl den Eindruck erweckt, ich wollte mein VISA verlängern....
    Der Zöllner gab mir also nur die nun üblichen 14 Tage VISA, leider ging mein Rückflug 2 tage später!!!

    Ich zeigte ihm mein Flugticket....das Datum, aber nichts hat den erweicht.
    Ok ich denke 1000 BAht, wären ein argument gewesen!

    Wenn man nach Myanmar einreisen will, am besten mit einer Airline nach Rangoon fliegen, dann hat man 4 Wochen.
    Auch beim Rückweg, fliegt man von CAmbodia, Laos, Vietnam oder sonst woher nach Thailand, hat man wieder volle 4 WOCHEN on ARRIVAL.

    Ich vermute.... das soll die Airlines stärken.... denn BITTE was ist den der Unterschied, ob ich per Flieger oder zu Fuß einreise!!! ???

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Wir waren Ende November in Maesot und da war die Möglichkeit vorhanden für einen Tag mal rüber zu gehen. Es sind auch vereinzelt Autos rübergefahren. Vor dem Markt sassen 3 Soldaten mit überzeugenden metallischen Argumenten

    @eyeQ
    Man will da nicht die Airlines stärken, sondern das hat einen einfachen Grund. Es gibt eine Unzahl von Zeitgenossen, die die Voraussetzungen für ein richtiges Visum bzw. Aufenthaltsgenehmigung nicht bringen können. Also reisen diese in die Nachbarländer aus und kommen dann mit neuen 30 Tagen wieder rein ... und das über Monate und Jahre. Also reduzierte man diese Tage beim Landweg, denn der Luftweg ist schon deutlich teurer und somit hat man sich dieser Zeitgenossen entledigt.

  6. #5
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    @JT29

    nee nicht ganz, diese zeitgenossen.... denen reichen ja 2 x 30 Tage eh nicht.
    Mehr als 2 verlängerungen ging damals auch nicht, dann mussten 180 tage Luft sein.


    Der alte VISARUN .... mit nem Minibus für 2500 Kopeken über die Grenze und retour ist tot.
    Aber.... es gibt neue Schilder an alten Plätzen :-)

    Für 10 000 THB und mehr.... bekommt man 6 monats 1 JAhres bis 5 JAhres Visa.,
    Muss eine art Buisness Visa sein...

    Ich habe sowas auch schon über einen Tuk Tuk Fahrer in Korat angeboten bekommen :-)
    Na ja, nix was der nicht anbieten konnte :-)

    Na ja... ich verstehe die thais auch irgendwie, das sie diese Gammler raushaben wollen....andererseits, bringen die ja geld.
    Ist nur schade...ich selbst würde gerne....legal 3 bis 5 Monate pro Jahr in Thailand leben können.
    Als Segellehrer habe ich Saison von April bis Oktober.
    Bin auch mit einer Thailänderin verheiratet, nützt leider nix...... nur ihr, sie hat permanent visum in Germany

Ähnliche Themen

  1. Mallorca ist dicht
    Von ernte im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.09, 17:25
  2. Bei 1.5% wird Thailand dicht gemacht
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 15.07.09, 03:54
  3. schoenesthailand.de dicht
    Von petpet im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.11.08, 21:01
  4. Malaysia dicht für Thai- Flüchtlinge !
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.08, 22:06
  5. Burma Fluechtlinge in Thailand
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.08, 21:58