Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Vorsicht! Deutscher Betrüger in Bangkok/Thailand!

Erstellt von tomtom24, 11.03.2011, 19:16 Uhr · 48 Antworten · 9.759 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    In dem Link ist aber von Unetrschlagung eines Mietwagens die Rede. Da müssten die Men in Brown doch tätig werden.
    Ja, sofern der geprellte Verleiher die Sache zur Anzeige gebracht hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin,

    Der Betrug liegt schon alleine darin begründet, dass er mit immer der gleichen Masche fortgesetzt dutzende von Leuten anspricht. Würde seine Geschichte stimmen, dann würde er einmal Geld bekommen von einem hilfsbereiten Mitmenschen, und den Betrag dann dazu nutzen seine Dinge zu regeln. Anschließend würde er, wenn er ehrlich wäre, das Geld zurückzahlen.
    Da er die Masche aber wohl fortlaufend durchzieht, sollte es kein Problem sein einen Betrug zu begründen. Wahrscheinlich ist er auch kein Siemensmitarbeiter, das lässt sich sicher auch rausfinden.
    Und so oft kann man gar nicht überfallen werden als dass man darin keinen Betrug sehen könnte...


    Gruß, Chris

  4. #23
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Der Betrug liegt schon alleine darin begründet, dass er mit immer der gleichen Masche fortgesetzt dutzende von Leuten anspricht.
    Eben nicht. Das begruendet unter Umstaenden einen Verdacht, mehr nicht.

    Anscheinend existiert ja auch kein Haftbefehl.

  5. #24
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Komplizierter Fall. Auch nach jahrelangem Studium von Babara Salesch und Richter Holm faellt es mir
    schwer das zu beurteilen

    Aber mal im Ernst. Welches Interesse sollten die deutschen Strafverfolgungsbehoerden daran haben,
    den Kerl dingfest zu machen.
    Sie muessten die Ueberfuehrung bezahlen, dann wuerde er vermutlich Anspruch auf PKH haben, sich
    durch die Instanzen klagen und im Falle der Verurteilung weitere Steuergelder kosten. Danach dann
    lebenslang H4. Und das alles wegen einiger hilfsbereiter Betrogener.

  6. #25
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin Dieter,

    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Eben nicht. Das begruendet unter Umstaenden einen Verdacht, mehr nicht.

    Anscheinend existiert ja auch kein Haftbefehl.
    Na dann ist aber wenigstens der Verdacht begründet.
    Möglicherweise gibt es aber einen Haftbefehl:

    Zitat von Nokgeo:
    "der Kerl wird auch hier in Deutschland mit Haftbefehl gesucht, hat viele Reisebüros betrogen, in dem er Tickets nach bangkok gebucht hat (immer Business) und die lastschriftaufträge wieder hat zurückgehen lassen.... "

    Thailand, Bangkok: Die Masche von Kanonsri Mike

    Rafiniert.

    Gruß, Chris

  7. #26
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.018
    Wenns einen Haftbefehl gibt, hat wohl Volker Recht mit der Vermutung, den wollen sich weder die Deutschen noch die Thailaendischen Behoerden aufhalsen, weil er so oder so auf der Tasche liegt.

  8. #27
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Einerseits verständlich, andererseits führt das den Sinn eines Haftbefehls ad absurdum. Denn am Ende liegt jeder inhaftierte dem Steuerzahler auf der Tasche.

  9. #28
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    ....Aber mal im Ernst. Welches Interesse sollten die deutschen Strafverfolgungsbehoerden daran haben,
    den Kerl dingfest zu machen.......
    hmm,

    ... sprechen da juristen net von rechts wegen. iss er in d zur fahndung ausgeschrieben und wird im los dingfest gemacht, sollte es net an den flugkosten scheitern um rechtssicherheit zu gewährleisten.

  10. #29
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Wenns einen Haftbefehl gibt, hat wohl Volker Recht mit der Vermutung, den wollen sich weder die Deutschen noch die Thailaendischen Behoerden aufhalsen, weil er so oder so auf der Tasche liegt.
    Du kennst Dich in der Materie aus ?

  11. #30
    Avatar von wandersmann

    Registriert seit
    31.08.2010
    Beiträge
    55
    Hi Alle
    Ich arbeite als Außendienstmitarbeiter weltweit.
    Wenn man Probleme bekommt.
    1. Hat man einen Kundenansprechpartner Vorort.
    2. Siemens ist keine Dorfelektrofirma. Die helfen dir immer, wo immer du auch bist.
    3. Man hat eine Notfalltelefonnummer von der jeweiligen Botschaft dabei.
    Glaubt dem Typen kein Wort.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorsicht vor Abflussreinigern in Thailand
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.11.11, 05:36
  2. vorsicht thailand
    Von atze im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.10.09, 12:14
  3. deutscher privatlehrer in bangkok
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.08, 17:32
  4. Deutscher Student in Bangkok ermordet
    Von Landei im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.07, 15:10
  5. Thailand liefert Smart-Betrüger an die Schweiz aus
    Von Peter-Horst im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.03, 09:59