Seite 15 von 35 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 343

Visa rules will be tightened to stop abuse

Erstellt von Gho-Gho, 10.09.2006, 08:18 Uhr · 342 Antworten · 13.205 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.974

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="399121
    Euroland ,die Festung.
    Wenn ich mir die Wirklichkeit auf deutschen Strassen anschaue, die massenhafte Heiratsmigration, insbesondere die Aufenthaltsbestimmungen z.B. für meine Frau, die Rechtssicherheit, Einbürgerungsmöglichkeit und die finanzielle Notfall-Absicherung (Sozialhilfe, Arbeitslosengeld nach 3 Jahren), dann ist dieser Begriff zwar punktuell (Tourismus) richtig, summa sumarum aber immer noch eine Lachnummer auch im Vergleich mit Thailand.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Loso, das haben Festungen so an sich. Ist schwer in sie hinein zu kommen.

    Wenn man aber erst mal drin ist, dann ist man eben drin.

    Sioux

  4. #143
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    @alhash

    Netandy: Hierzu bedarf es einer "ständigen Aufenthaltsgehnemigung"

    Bist Du in der Lage, dies näher zu erläutern?


    Bei der ständigen Aufenthaltsgenehmigung handelt es sich um das Recht eines Ausländers, sich ein Jahr ständig (das bedeutet ununterbrochen) in Thailand aufhalten zur dürfen. Es besteht lediglich eine zyklische 90 Tage Meldepflicht im zuständigen Emmigration Office. Die ständige Aufenthaltsgenehmigung ist bereits ein Emigrationsdokument und durchaus als Vorstufe zur Einbürgerung (kommt sehr selten vor), und Erlangung der thailändischen Staatsbürgerschaft zu sehen.

    Wegen der einjährigen Gültigkeitsdauer wird diese in vielen Postings irrtümlicherweise auch von Vielen als sog. "Jahresvisum" bezeichnet.

    Die ständige Aufenthaltsgenehmigung hat aber mit einem Visum absolut nichts zu tun, und stellt rechtlich etwas völlig anderes dar.

    Eine einmal erteilte "ständige Aufenthaltsgenehmigung" wird auf Antrag jedes Jahr verlängert, soweit die Voraussetzungen dafür seit der Erstbeantragung fortbestehen, bzw. geänderte Voraussetzungen erfüllt werden.

    Es ist bei "nicht mit Thailändern Verheirateten", jetzt wirklich nur noch Pensionären ab dem 50. Lebensjahr unter bestimmten Voraussetzungen möglich diese zu erhalten.

    Voraussetzungen sind:

    Eine staatlich garantierte Rente von 65.000 THB, oder einem Guthaben bei einer thailändischen Bank von 800.000 THB. Niedrigere Renten können gemäss einem Verteilungsschlüssels durch Erhöung des Bankguthabens ergänzt werden.

    Da es besonders bei der Hinterlegung des Bankguthabens z.B. durch vorübergehnede Kreditaufnahme mancher Antragsteller, zu vielen Betrugsversuchen kam, muss mit der neuen Ausführungsverordnung vom Oktober 2006 zum derzeit gültigen Immigrationsgesetz die Bank im 3 Monatszyklus nun das Guthaben ständig bestätigen.

    Dies wird jedoch durch automatische Kontrollmitteilungen der Bank geschehen (für die der Antragssteller vorab seine Zustimmung abgibt). Es wird also keinerlei Mehraufwand für den Berechtigten einer Aufenthaltsgenehmigung bedeuten. Will der Berechtigte keine Zustimmung erteilen, so kann er auch stattdessen bei den jeweiligen Meldungen im Immigration Office auch jeweils sein Bankbuch vorlegen.


    Es gibt weiterhin eine Sonderregelung für in Thailand lebende Ehepartner thailändischer Bürger mit Kindern. Auch diesen ist es möglich die "ständige Aufenthaltserlaubnis" zu erhalten. Voraussetzung für die Erstbeantragung ist nun ein vorangegangenes Non-immigrant-O Visa und eine makellose Visa-History (Vergangenheit).


    Früher war es möglich das auch Angestellte mit einem Mindesteinkommen von 50.000 THB die "ständige Aufenthaltsgenehmigung" erhalten konnten. Dies wird ab Oktober 2006 nicht mehr möglich sein. Für diese Personengruppe wird es stattdessen ein Non-Imigration-B Visum mit einer Gültigkeit von 360 Tagen geben, bei der der Aufenthalt jedoch eingestempelt 360 Tage beträgt. Dieses befreit aber nicht von der 90 Tage Meldefrist im Immigration Office.


    "Ständige Aufenthaltserlaubnis" für Investoren wird es ebenfalls nicht mehr geben. Früher konnte dieses ja nach Investitionsprüfung erteilt werden wenn der Ausländer mehr als 3.000.000 THB in Thailand investierte. Ob eine "bestehende ständige Aufenthaltserlaubnis" für Investoren verlängert wird ist derzeit fraglich. Nach zuerst ablehnender Haltung der thailändischen Behörden sieht es aber danach aus. Möglicherweise wird die Invsetitionssumme aber auf 10.000.000 THB erhöht.

    Was sich sonst noch ändert:

    Die VOA (Visa on Arrival) werden grundsätzlich innerhalb von 6 Monaten nur noch 3 Mal vergeben. Dies bedeutet im Klartext strikt 3 mal je Halbjahr, egal wieviele Tage zwischen den einzelnen Beantragungen liegen, oder ob deren Aufenthaltsdauer (30 Tage) vollständig ausgenutzt wurde.

    Touristen Visas werden grundsätzlich im Ausland nur noch mit einer Einreise nach Thailand (Single Entry) ausgestellt. Hierbei müssen nach neuer Ausführungsverordnung zwischen Antragsstellung und Erteilung mindestens 24 Stunden liegen. Auf diese Weise sollen "einfache" Visa-Runs verhindert werden.

    Ausnahme ist hierbei das jeweilige Heimatland des Antragsstellers (also z.B. Deutschland). Hier gibt es nach wie vor 1-3 Einreisen mit sofortiger Austellung.

    All dies stellt keine Änderung der thailändischen Immigrationsgesetze dar, sondern lediglich eine Änderung der Ausführungsverordnungen zu bestehenden Gesetzen. Es sind deshalb jederzeit (auch wöchentlich) nach einer Probezeit noch Änderungen möglich. So ist z.B. im Gespräch die Kontrolle des Bankguthabens für Pensionäre mit "ständiger Aufenthaltserlaubnis" monatlich durchzuführen. Jedoch nur, soweit dies technisch möglich wäre. Wie es aussieht hat es da eben besonders viele Manipulationen gegeben.

    Momentan gibt es zu allem wenige Quellen und kaum Schriftliches. Eben weil es keine Gesetzesänderungen sind.

    Gruss an alle von

    Netandy

  5. #144
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Zitat Zitat von Netandy",p="399211
    Es gibt weiterhin eine Sonderregelung für in Thailand lebende Ehepartner thailändischer Bürger mit Kindern. Auch diesen ist es möglich die "ständige Aufenthaltserlaubnis" zu erhalten.....
    tach netandy,

    zunächst wiederx anerkennung meinerseits für deine ausführungen an dieser stelle :bravo:

    hatte es selbst in dem einen oder anderen fred angeschnitten,
    meine frau vom lande hatte es erwähnt, für mit thailändern verheiratete ausländerinnen
    wäre es ein leichtes aufenthaltserlaubnis ja sogar einen thailändischen passport
    zu erhalten, was ja für einen mann/ausländer schier unmöglich iss, wird da vom
    gesetz/rechtssprechung her explizit unterschieden?

    gruss

  6. #145
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Hallo Netandy
    danke fuer die ausfuehrliche Darstellung.Die ist denke ich recht differenziert.
    Meine Frage : Man muss zwar ueber dieses Mindesteinkommen verfuegen koennen.Aber muss man es auch hierher transferieren?
    Bisher hat sich die Immigration zumindest in Pattaya und in Chiang Mai mit einem Betrag von 100.000 THB zum Tag der Antragstellung einverstanden gezeigt.(+Bestaetigung der Botschaft/des Konsulats ueber die Hoehe der Rente)

  7. #146
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Netandy,

    erst einmal danke für Deine ausführliche Stellungnahme, die sich mit meinen Informationen zu 100 % deckt ..... das Thema Hausbau ist für mich damit auch abgehakt.

    Ich hätte aber eine andere Frage zu diesem Thema. Wie Du schon richtig geschrieben hast, gibt es in manchen Detailfragen noch Unklarheiten. Vielleicht weisst Du eine Antwort darauf.

    Es gibt hier viele Fälle von Ausländern, die in den vergangenen Jahren, in ihren Ländern verdientes Geld, hier in ihre "Familie" gesteckt haben, aber nicht verheiratet sind, manchmal auch Kinder haben. Geschäfte von den Frauen betrieben werden und der Ausländer wirklich nur das Know How liefert, ansonsten aber nicht arbeitet. Wobei arbeiten ein wohl relativer Begriff ist. Oder aber Rentner, welche 20 Jahre hier auf diese Art gelebt haben, aber nicht genügend Rente bekommen um ein legales Rentnervisa oder eben bei der anderen Gruppe, kein Kapital mehr haben um einen Aufenthalt mit 800000 Baht, zu erhalten ..... auch diese Gruppen haben das Geld in der Regel in die Beziehung investiert, oder in ein Geschäft der Frau gesteckt.

    Man kann das wohl als "Fehler" bezeichnen, ist aber menschlich verständlich. Viele davon kannten die gesetzlichen Regelungen nicht und haben einfach in gutem Glauben gehandelt. Siehst Du für diese Menschen eine Lösung, respektive gibt es dafür eine offizielle Lösung? Mir geht es dabei nicht um die wirklich illegal arbeitenden Unternehmer, welche es hier ohne Frage gibt und wo das Ganze wirklich nur vorgeschoben ist, oder eine Scheinbeziehung darstellt, oder Menschen die in ihrem Heimatland gesucht werden.

    Persönlich rate ich immer, einfach zur Immigration zu gehen und die Situation zu schildern. Was hälst Du für sinnvoll? Ich gehöre auch zu diesem Personenkreis .... kann aber nach D fliegen und mir dort ein Mutiple O, auf Grund des gemeinsamen Kindes holen. Allerdings habe ich das in den vergangenen Monaten, aus Kostengründen, nicht gemacht und habe monatlichen Visarun vorgezogen, obwohl ich vorher Eines hatte. Da wäre meine Frage .... welche Du nicht beantworten musst ...... gäbe es auch für mich die Möglichkeit eine Lösung mit der Immigration zu finden, die mir einfach die Kosten spart, denn 800000 Baht habe ich nicht, sondern nur einen geringen Teil davon.

    Schöne Grüße aus Khon Kaen

    Johann

  8. #147
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Es müssen nicht unbedingt 800.000 Baht oder Rente sein.
    Es geht auch ein Mix aus beidem. Z.B. 400.000 Baht und die Hälfte der benötigten Rente.
    Um ein Non-Immigrant O zu besorgen musst du nicht unbedingt nach Deutschland, Penang sollte auch gehen.
    Aber wie du schon selber sagst, informiere dich am besten bei der Immigration und schilder deine Situation, die sollten am besten wissen was du ihnen vorzeigen kannst um evtl. ein Non-Immigrant O ín Thailand verlängern zu können.

  9. #148
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Zitat Zitat von Simpson",p="399264
    Es müssen nicht unbedingt 800.000 Baht oder Rente sein.
    Es geht auch ein Mix aus beidem. Z.B. 400.000 Baht und die Hälfte der benötigten Rente.
    Um ein Non-Immigrant O zu besorgen musst du nicht unbedingt nach Deutschland, Penang sollte auch gehen.
    Simpson,

    dass ist mir bekannt ... war daher auch nicht meine Frage .... trotzdem Dank für Deine Antwort. Es geht mir um die Menschen welche eben diese Bedingungen nicht erfüllen können, weil sie soviel Geld nicht haben ...... es wurde eben vorher investiert .... in was auch immer, was nachzuweisen ist ...... glaube mir, dass ist die Mehrheit in dieser Gruppe.

  10. #149
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    @ Johann
    Schuldigung, hatte gedacht du bräuchtest ne Antwort auf deine Situation.
    Für die Anderen in deinem Beispiel gibt es immernoch die Möglichkeit sich ein Touristen Visum im Nachbarland zu holen und das dann irgentwie mit den altbewährten Visa Runs zu kombinieren. (Guck mal bei "Neue Visaregelung" in diesem Forum) Man muss dan halt öffter mal ein bisschen tiefer in die Taschen greifen und einen Tripp zum nächsten Thai Konsulat machen.

  11. #150
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Simpson,

    dies hatte ich geschrieben

    Zitat Zitat von Johann",p="399262
    ...........denn 800000 Baht habe ich nicht, sondern nur einen geringen Teil davon.
    ich gehöre also sehr wohl auch zu dieser Gruppe, welche das Geld nicht zusammenbringt ..... aber das Geld hätte, um nach Europa zu fliegen um ein Non-Immi O zu bekommen. Doch das Geld würde ich mir gerne sparen, denn das könnte ich dann hier besser gebrauchen ..... für eine Jahre5extention kann ich aber die Bedingungen nicht erfüllen.

    Die andere Lösung mit Tourist .... dann 3 mal Visarun .... kenne ich auch ... nur liegen bisher noch keine Informationen vor, ob man dies überhaupt zulässt .... denn dies ist, wenn ich es richtig verstanden habe, eben nicht gewollt ...... dann könnte man ja auch den monatlichen Visarun bestehen lassen. So interpretiere ich das. Wenn das ginge, dann wäre es schon die Lösung ..... aber das ist Alles noch zu unklar.

    Gruß Johann

Seite 15 von 35 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stop-Over Doha
    Von ccc im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.12, 23:08
  2. Stop making sence
    Von Nokgeo im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.10, 18:28
  3. Thai airline, One-Two-Go now One-Two-Stop
    Von Hippo im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.08, 13:52
  4. Stop Over bei den Arabern
    Von KKC im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.07, 22:12
  5. Non-Stop-Flüge Berlin - Bangkok
    Von Tommy im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.06, 18:00