Seite 12 von 35 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 343

Visa rules will be tightened to stop abuse

Erstellt von Gho-Gho, 10.09.2006, 08:18 Uhr · 342 Antworten · 13.228 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Zitat Zitat von Loso",p="398984
    ...wenn das Geld für eine Immobilie da ist, dann sind die 400000 Bath Deposit für das Jahresvisum doch ein Klaks....
    jo loso,

    für unverheiratete bekanntlich 800.000,- thb iss das geld im condo investiert und
    wird die invest grenze auf 10.000.000,- thb angehoben, dann sind das schon welten,
    oder hast du gerade x 16.000,- € bei farang ehepaare gar das doppelte ;-D

    gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Loso,

    es gibt auch Menschen, welche unter 50 sind oder nicht verheiratet ........ da reichen 400000 nicht ..... oder solche, welche die gängige Praxis, mit den Visa, als legal gesehen haben, da sie sich in den Gesetzen nicht auskannten ...... es gibt viele Gründe, warum das Geld nicht vorhanden ist ...... es gibt Tausende, die ihr Geld in die Familie investiert haben und nun nur noch das Geld monatlich haben, dass Sie zum leben brauchen, ohne vorher zu wissen, wie die Gesetzeslage ist.

  4. #113
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    @Kali schreibt:
    "Tatsächlich ?"

    Urlaub ja, aber nicht mehr dort leben. Aus vielerlei Hinsicht.

  5. #114
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    7.004

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Zitat Zitat von Johann",p="398996
    ...unter 50 sind oder nicht verheiratet...es gibt Tausende, die ihr Geld in die Familie investiert haben und nun nur noch das Geld monatlich haben, dass Sie zum leben brauchen...
    Ja, das leuchtet ein. Mir sind/wären 20Tsd.€ Guthaben und Mietwohnung allerdings lieber als das Eigentum meiner Frau, muss ich so krass sagen.

  6. #115
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Loso,

    dass muss man einfach so stehen lassen ...... 1000 Menschen, 1000 Meinungen ..... Jeder setzt andere Prioritäten.

  7. #116
    Avatar von Netandy

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    192

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Ich denke diese ganze Visa Sache wird hier ein wenig überbewertet. Im Prinzip gibt es naemlich absolut nichts Neues, also keinerlei Gesetzesaenderungen in Thailand.

    Für echte Touristen entstehen deshalb keinerlei Probleme, und auch nicht für Personen die sich aus geschaeftlichen oder familiaeren Umständen (z.B. weil thailaendischer Ehepartner) für einen laengeren Zeitraum (JEDOCH NICHT STAENDIG) in Thailand aufhalten möchten.

    Ein ständiger Aufenthalt ist, und war formaljuristisch mit einem Visum noch nie möglich! Hierfür gibt es nämlich für Personen die die entsprechenden Voaraussetzungen erfüllen die "Aufenthaltsgenehmigung". Das ist aber ein ganz anderes Thema mit völlig verschiedenen gesetzlichen Bestimmungen und hat mit Visa absolut nichts zu tun. Ich kann jedoch bei Interesse gern auch etwas darueber schreiben.

    Das Problem war nur, das einige Schlauberger sich nun teilweise jahrelang mit den verschiedensten Visatypen (Tourist- bzw. Non Immigrant) so quasi einen illegalen Daueraufenthalt verschafften (die beruehmten Visa-Runs). Ein Wunder das diese (in aller Öffentlichkeit durchgeführte Praxis) also überhaupt so lange toleriert wurde.

    Wie ich erfahren habe, wurde mit Einführung der neuen Datensysteme, in die jeder Einreisende nun digital sogar mit seinem Foto gespeichert wird, erst das ganze Ausmass dieses Missbrauchs sichtbar.

    Nun ist es erstmals den thailaendischen Behoerden lueckenlos moeglich, sich einen detailierten Überblick ueber alle eingereisten "Visa-Inhaber" im Land zu verschaffen. Dies hat den Vorteil das gravierende Verstoesse gegen die Aufenthaltsbestimmungen nun auch auf Knopfdruck ermittelt werden koennen, und nach den entsprechenden Personen (auch mit Hilfe deren Foto) gezielt gefahndet werden kann.

    Ich moechte ebenfalls kurz daran erinnern das jeder Visainhaber (Non-Immigrant) nach 2 Tagen bei der jeweiligen Immigration Behoerde seinen Aufenthalsort anmelden muss. Dies wird oft vergessen. Im Normalfall (z.B. Rundreise) nimmt dies das entsprechende Hotel bzw. Guesthouse vor. Bei Privatunterkunft (oder im eigenen Haus) ist man selbst dazu verpflichtet. Verstoesse koennen sehr empfindlich geahndet werden!

    Man sollte auch folgenden Grundsatz der thailaendischen Gesetzgebung immer beachten:

    Ein Visa (Tourist, Non Immigrant) darf NIEMALS dem Daueraufenthalt dienen !

    Hierunter fällt naturlich auch das beruehmte Non-Immigrant-O fuer die auslaendischen Ehepartner thailaendischer Staatsbuerger. Auch diese sind (falls noch keine Aufenthaltsgenehmigung erteilt wurde) nämlich nicht als Zuwanderer erwuenscht!

    Dies sagt ja auch schon das Wort "Non-Immigrant" aus. "Immigrant" bedeutet ja "Zuwanderer", und somit heisst "Non-immigrant" folglich "Nicht-Zuwanderer". Logisch eigentlich. Es sind also ebenfalls nur zeitlich befristete Gaeste (auch wenn viele das vieleicht verdraengt haben). Hierbei muss man auch sagen das Thailand kein "Einwanderungsland" ist UND SEIN WILL, und die Vergabe einer "Aufenthaltsgenehmigung" sehr starken Restriktionen unterliegt.

    Doch nun zur Praxis:

    Wer laengere Zeit in Thailand Urlaub machen will sollte sich eben ein entsprechendes Tourist-Visa besorgen. Dieses gibt es mit bis zu 180 Tagen Gültigkeit, wobei jeder einzelne Aufenthalt bis zu 60 Tage dauern kann. Mit 3 Einreisen was ja 60+60+60 Tage ermöglicht kostet dieses gerade mal 90 Euro.

    Hierbei ist zu sagen das der 60 Tage Aufenthalt der letzten Einreise vom jeweiligen Immigration Buero auch noch verlaengert werden kann. Hierbei werden die einzelnen Einreisen nicht als illegaler "Visa-Run" angesehen, da einem das Ganze ja im Vorfeld bewusst so genehmigt wurde, und vom Reisenden ja entsprechend bezahlt wird.

    Für Personen die aus anderweitigen Gruenden (also nicht Touristen) einen laengeren Zeitraum in Thailand verweilen wollen, gibt es die Non-Immigrant Visas. Die kann ein Non-Immigrant-O (für mit Thailaendern Verheiratete) sein, oder wie bei den meisten die ich kenne ein Non Immigrant-B (B=Busines) Visa sein.

    Auch ich selbst benutze ein Non-Immigrant-B Visa. Am vorteilhaftesten ist hierbei die Version mit 360 Tage Gültigkeit und einer unbeschraenkten Anzahl Einreisen (sog. Multiple Entry). Jeder Aufenthalt einer Einreise kann hierbei bis zu 90 Tage betragen.

    Nimmt man am letzten Tag der Visumgueltigkeit (also am 360. Tag) seine letzte Einreise vor, so kann auch der Aufenthalt dieser Einreise 90 Tage dauern. im Prinzip ermoeglicht dieses Visum also einen Aufenthalt von 360+90 Tagen. Auch hierbei werden die einzelnen Einreisen nicht als illegaler Visa-Run bewertet, da ja alles ebenfalls durch Bezahlung im Vorfeld genehmigt wurde.

    Visas sind ohne Probleme in den meisten auslaendischen (Honorar) Konsulaten erhaeltlich. Tourist-Visas erfordern im Regelfall keinerlei Nachweise.

    Fuer ein Non-Immigrant-B Visa ist eine "Geschaeftsbeziehung" in Thailand nachzuweisen. Dies wird jedoch sehr grosszuegig gehandhabt. Eine Geschaeftsbeziehung hat z.B. jeder, der in Thailand Immobilien besitzt (Vermiet-Moeglichkeit, Regelung von Verwaltungsangelegenheiten), Land oder Immobilien gemietet hat, bzw. an einer thailaendischen Company beteiligt ist (z.b. einem landwirtschaftlichen Produktionsbetrieb im Issan :-)).

    Natuerlich gibt es noch weitere unzaehlige Moeglichkeiten von Geschaeftsbeziehungen. Die meisten Konsulate verlangen ferner Nachweise darueber das man einen Aufenthalt in Thailand mit einer Dauer der Visumsgueltigkeit finanzieren kann (Bargeld oder Einkommensnachweis). Die Summe ist hierbei sehr schwankend, jedoch immer sehr niedrig angesetzt (5.000-10.000 Euro).

    Ueber die Voraussetzungen zum Erwerb einen Non-Immigrant-O Visas (für die Ehepartner thailaendischer Staatsbuerger) kann ich konkret nichts schreiben. Ich kenne zwar die gesetzlichen Ausfuehrungs-Bestimmungen, weis aber nicht wie diese in der Praxis ausgelegt werden, da ich damit bisher noch nie konfrontiert war. Vielleicht kann sich ein anderer Member exakt dazu aeussern (Visatypen, Preise).

    Man sieht also, es bleibt im Prinzip alles beim alten. Was man jedoch gewaltig den Kampf angesagt hat, sind die illegale Ausnutzung der bekannten 30 Tage Aufenthalt Einreisegenehmigungen (keine Visas!) Diese sind (waren) eigentlich nur fuer normale Kurzurlauber (Sponatnurlauber) bis zu 30 Tagen Aufenthalt gedacht.

    Haeufig wird diese an sich sehr gute Regelung jedoch von Leuten verwendet, die man gar nicht als Touristen bezeichnen kann, sondern die in Thailand quasi illegal "eingewandert" sind, und dieses monatlich eben wiederholen. Also auch keine Geschaeftsleute, und auch keine Personen die mit ihren Ehepartnern nur fuer einen laengeren Aufenthalt (Besuch) im Land verweilen.

    Durch Bekannte (es waren auch auslaendische Berater an der Ausarbeitung der neuen Ausfuehrungsbestimmungen involviert) habe ich schon sehr viele Informationen über das neue Immigration Datensystem erhalten. So sieht man nun auch von vorgesetzter Stelle (der Immigration Verwaltung) auf Knopfdruck, welche Personen das Visasystem auf diese Weise missbrauchen. Also nicht erst bei der Ein- oder Ausreise durch den Immigration Officer!

    Dies eroeffnet nun natuerlich sehr viele Moeglichkeiten. Z.B. können auf Knopfdruck zukuenftig die ganzen Missbraucher (bei denen sich die 30 Tage Einreisen regelmaessig wiederholen) auf Knopfdruck aufgelistet werden.

    Diese koennen dann jederzeit ins Immigration Office vorgeladen werden (Erklaerung das keine erneute Einreise mehr moeglich ist). Zusaetzlich kann man bei diesen Personen (wo Missbrauch vermutet wird) nun auch in deren Datensaetzen entsprechende Hinweise hinterlegen. Der Immigration-Officer an der Grenze kann dadurch z.B. aufgefordert werden, die Liquidität des Einreisenden zu pruefen und diesen gegebenenfalls abzulehnen.

    Listen hartnaeckiger Faelle (mit hohem Overtay) koennen zudem jederzeit ausgedruckt, und mit den eingescantem Bildern zur Fahndung und Abschiebung augeschrieben werden. Auf jeden Fall ist es jetzt moeglich uber jeden der jemals in Thailand war eine sog. "Visit-History" abzurufen.

    Auf diese Daten werden zukuenftig auch die weltweiten Konsulate Zugriff erhalten. Den auch da gibt es bei der Visa-Erteilung teilweise Missbrauchsversuche. Z.B. wenn illegal in Thailand Eingewanderte versuchen durch einen kurzzeitigen Auslandsaufentahlt (von nur wenigen Tagen im Ausland) wieder ein mehrere Monate lang gueltiges Visa zu ergattern.

    Besonderen Augenmerk wird man zukuenftig auf die Laender der naeheren Umgebung Thailands legen. Deren Konsulate werden naemlich von diesen Missbrauchern besonders gern aufgesucht. An Hand der elektronischen "Visit-History" wird nun eine Visa-Erschleichung sofort sichtbar und der Betreffende kann abgewiesen werden (bzw. erhaelt höchtens kulanzweise noch ein letztesmal ein Visa mit einer einzigen Einreise).

    Wie man sieht, es bleibt also für die Ehrlichen alles beim Alten. Man ist vor allem auf der Suche nach Personen die in Thailand illegal eingewandert sind. Und wirklich Niemand braucht sich darueber Sorgen zu machen, das ein laengerer Aufenthalt in Thailand (auch fuer mehrere Monate) zukuenftig nicht mehr moeglich waere. Alles kein Problem.

    Sorry, wieder zu lang :-)

    Gruss an alle von

    Netandy

  8. #117
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    @Netandy schreibt:
    "Wie man sieht, es bleibt also für die Ehrlichen alles beim Alten."

    Schauen wir uns das Ganze so in 2 bis 3 Jahren noch mal an, dann sehen wir, ob Deine Aussage wirklich stimmt.

  9. #118
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Nochwas..wie weise ich denn nach, das die Ehe nicht nur auf dem Papier besteht ?
    da gibt es mehrere Möglichkeiten.

    1. wenn ihr ein gemeinsames Kind habt, dann dürfte eine Ehe wohl nicht nur auf dem Papier bestehen, sollte also als Nachweis gelten.

    2. wenn erst frisch verheiratet, dann ev. zum Bürgermeister gehen und sich dort eine Bestätigung ausstellen lassen, dass man auf Dauer zusammenwohnt. In einem Dorf sollte das kein Problem sein.

  10. #119
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Zitat Zitat von Bukeo",p="399074
    Nochwas..wie weise ich denn nach, das die Ehe nicht nur auf dem Papier besteht ?
    da gibt es mehrere Möglichkeiten.

    1. wenn ihr ein gemeinsames Kind habt, dann dürfte eine Ehe wohl nicht nur auf dem Papier bestehen, sollte also als Nachweis gelten.

    2. wenn erst frisch verheiratet, dann ev. zum Bürgermeister gehen und sich dort eine Bestätigung ausstellen lassen, dass man auf Dauer zusammenwohnt. In einem Dorf sollte das kein Problem sein.
    Scheinehen gibt es ja wohl eher in Deutschland.
    Und woher weiß der Bürgermeister das man nicht zum Schein verheiratet ist

  11. #120
    Avatar von Johann

    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    413

    Re: Visa rules will be tightened to stop abuse

    Netandy,

    Deine Ausführungen sind, formaljuristisch gesehen, absolut korrekt. :bravo: Nur sollte man dabei erwähnen, dass es eine nicht unerhebliche Anzahl von Anwaltsbüros gab, welche, genau diese Löcher im System ihrem Klientel empfohlen haben ..... dies als nicht besonders tragisch schilderten ........... ihre Kunden also wissentlich unwissend liesen. Auch da gibt es, wie schon einmal bemerkt, viele schwarze Schafe, allerdings nur sehr schwer beweisbar.

    Es könnte ja sein, dass es in nicht allzu langer Zeit, den thail. Behörden einmal einfällt, diese Büros zu überprüfen und den dort, entgegen den gesetzlichen Bestimmungen dieses Landes, praktizierenden ausl. Anwälten, wovon nur ein ganz geringer Teil die entsprechende Genehmigung dafür hat, auf die Finger zu schauen. Schon die im Internet, oder in den ausl. Zeitschriften, betriebene Werbung der Anwaltsbüros, ist gegen das Gesetz ...... hier in TH ist Werbung für Anwälte schlichtweg verboten. So mancher "Anwalt" hat, in der Vergangenheit, auch in den Foren versucht sein Klientel zu bekommen ...... ist sicher nicht auf Dich bezogen, dass möchte ich hinzufügen. Aber auf Grund des schmalen Grades auf dem sich viele ausl. Anwälte hier in TH bewegen ...... könnte es diese auch in naher Zukunft treffen ....... den thail. Anwälten sind sie eh meist ein Dorn im Auge.

    Ich erinnere mich an Deinen Rundumschlag, so sah es jedenfalls für mich aus, im Thread Haus- und Landkauf. Deine heutigen Ausführungen und Bemerkungen haben für mich den gleichen Touch und zeigen für mich in die gleiche Richtung. Übrigens hätte ich da erwartet, nachdem so viele Stellungnahmen von Membern kamen, dass Du die Diskusion fortsetzt ...... wäre sicher sehr interessant gewesen ..... schade.

    Gruß aus Khon Kaen ins Seebad

    Johann

Seite 12 von 35 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stop-Over Doha
    Von ccc im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.12, 23:08
  2. Stop making sence
    Von Nokgeo im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.10, 18:28
  3. Thai airline, One-Two-Go now One-Two-Stop
    Von Hippo im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.07.08, 13:52
  4. Stop Over bei den Arabern
    Von KKC im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.07, 22:12
  5. Non-Stop-Flüge Berlin - Bangkok
    Von Tommy im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.06.06, 18:00