Ergebnis 1 bis 6 von 6

Verbraucherschutz in Thailand...

Erstellt von hello_farang, 14.02.2005, 21:20 Uhr · 5 Antworten · 785 Aufrufe

  1. #1
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Verbraucherschutz in Thailand...

    Neulich war es jemand, der sein Handy erschoss. Heute habe ich etwas ueber eine thailaendische Autobesitzerin gefunden, die ihr eigenes Auto zerlegt...

    Tod dem Honda!

    Chock dii, hello_farang

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Verbraucherschutz in Thailand...

    Also doch ein gewalttätig Völkchen ;-D

  4. #3
    a_2
    Avatar von a_2

    Re: Verbraucherschutz in Thailand...

    Nachdem ich den Honda des Bruders meiner Freundin betrachtet hab, nachdem seine Frau ihm (dem Auto) ein paar Rallystreifen verpasst hat weil sie von seiner Mia Noi Wind bekommen hat, wundert mich nix mehr...

    Grüße

    Stefan

  5. #4
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Verbraucherschutz in Thailand...

    Kein Wunder! Wenn du in Thailand etwas kaufst und es fällt am ersten Tag auseinander, hilft dir keiner. Dieser Fall hat hier grosse Wellen geschlagen. Die öffentliche Zertrümmerung des Hondas ist sogar in den CNN Abendnachrichten übertragen worden. Man munkelt dass der Honda CEO, Takeo Fukui, nicht erfreut war.



    Nun denkt die thailändische Regierung über Verbraucherschutz nach. Dringend nötig! Letztes Jahr gab es einen Fall in dem eine Hundefutterfabrik (Pedigree) in Pak Chong mit Schwermetallen angereichertes Hundefutter hergestellt hatte, das zahlreiche Haustiere in Asien getötet hat.

    X-Pat

  6. #5
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Verbraucherschutz in Thailand...

    Habe in BKK ein gebrauchtes Handy gekauft,
    bzw. meine Frau für unsere Schwägerin. Beim
    telefonieren ist das Handy immer ausgegangen.
    Der Verkäufer wollte nur die Batterie tauschen.
    Nach langen hin + her wurde es den beiden Frauen
    zu bunt und Sie haben kurzerhand mit der Polizei
    gedroht(hatten Sie sich vorher schon als Schlachtplan
    ausgedacht). Der Verkäufer hat Ihnen daraufhin
    sofort das Geld wiedergegeben.

    Verbraucherschutz einmal anders.

  7. #6
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Verbraucherschutz in Thailand...

    Kommt wohl immer darauf an - gehe mal davon aus das in diesem besonderen Fall die Kaeuferin einen 'Special Deal' bekommen hat.

    Habe einen Toyota gekauft und ALLE vorgeschriebenen Motoren-und Getriebeoelwechsel - sowie erste Durchsicht etc. KOSTENLOS erhalten!

    Keinen Aerger - Nichts!

    Habe mir Gestern wegen einer Wunde am Fuss ein Pflaster gekauft - ohne auf das Verfallsdatum zu schauen! Das Ding wollte beim applizieren einfach nicht kleben - wieder zur Apotheke - auf das auslaufende Verfallsdatum verwiesen und darauf dass das Ding einfach nicht kleben will - nach kritischer aber freundlicher Pruefung - gestand die Verkaeuferin das sich der Kleber offensichtlich durch Ueberwaermung 'aufgeloest' hatte - nach kurzem Gelaechter bekam ich ein Neues - vorher ueberzeugte sich die Frau ob das Verfallsdatum O.K. sei - es war und dann klebte das Ding auch!

    TiT - This is Thailand!

Ähnliche Themen

  1. Neue Regeln im Verbraucherschutz EU
    Von Paddy im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.09, 15:31