Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

Erstellt von Rene, 25.04.2005, 17:01 Uhr · 22 Antworten · 1.373 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    zipfel: Sollte sie sich n i c h t auf eine Verharmlosung der Vorfälle beziehende handeln , so bitte ich Dich doch etwas genauer zu deffinieren , ansonsten könnte doch der Eindruck ( wie derzeit bei mir ) entstehen das Du ein solches Verhalten tollerierst.

    1. Ich habe selbst eine kleine Tochter und nicht die geringste Toleranz für Pädophile.

    2. Die Frage inwieweit Pädophile "krank" und "strafverantwortlich" sind ist eine psychologische bzw. juristische Frage, die ich nicht beantworten kann. Ich würde es bevorzugen, wenn Pädophile aus dem Verkehr gezogen werden.

    3. Was mir an den "Schreien nach Rache" auf den Wecker geht ist jedoch, dass immer nur eine Seite angeprangert wird, nämlich die der Nachfrage und selten die des Angebots.

    4. Die unmenschliche Maschinerie die Kinder an die 5exindustrie liefert und die horrenden Bedingungen und Mechanismen die dahinter stehen werden selten betrachtet. Diese Maschinerie finde ich mindestens so verabscheuungswürdig wie die Pädophilen selbst.

    5. Diese Maschinerie existiert vor unserer Nase im "geliebten Südostasien". Hat sich hier schon einmal jemand darüber beklagt?

    6. Vielleicht sollte man überhaupt eimal darüber reflektieren, dass die gesamte 5exindustrie auf den Prinzipien von Ignoranz, Ausbeutung, und Gewalt beruht. Das gilt auch für volljährige Prostituierte.

    x-pat

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    servus

    Angebot und Nachfrage ist ja wohl dann das Schlagwort und das es in Asien Familien gibt die ihre Kinder verkaufen müssen um leben zu können / und dies teilweise sogar einplanen / ist wohl nicht neu und wird durch ein völlig anderes Gesellschaftssystem praktisch legalisiert ,
    aber das sich ein " zivilisierter " Europäer an diesem Elend auch noch ergözt und die Not der Familien schamlos und vorsätzlich ausnutzt sollte mit unnachgiebiger Härte im Rahmen der Gesetzgebung bestraft werden und nicht durch Lynchjustiz .
    Inwieweit sich das mit meinen Vorstellungen deckt steht nicht zur Debatte sondern ich reagiere lediglich auf die bisherigen Postings .
    Für mich persönlich kann ich keinerlei Minderrungsgrund
    finden der auch nur in die Nähe einer " Verständniskampagne für Pädophile " kommt .
    Im Gegenteil :
    Soll es tolleriert werden nur weil irgendwelche Typen aus der Vergangenheit es getan haben ?
    Beachtet auch einmal den gesellschaftlichen Status dieser Triebtäter im Altertum ...
    Nur weil es jetzt als " schick " gilt können alle Leute neuerdings wieder / wie schon zu Louis XVI / in jede Ecke des Hauses s... oder was ?
    Wie kann ich bei so einer Straftat Verständnis dem Täter entgegenbringen ? Bei anderen kann er das ruhig tun der arme Kerl aber wehe er vergeht sich an meiner Familie ?

    Tolle Rechtsauffassung

    ts

  4. #13
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    zipfel: Angebot und Nachfrage ist ja wohl dann das Schlagwort und das es in Asien Familien gibt die ihre Kinder verkaufen müssen um leben zu können / und dies teilweise sogar einplanen / ist wohl nicht neu und wird durch ein völlig anderes Gesellschaftssystem praktisch legalisiert

    In welchem Boulevardblatt hast du das denn gelesen? Es ist genau dieser uninformierte Nonsens den ich kritisiere. In Asien ist niemand gezwungen, seine Kinder zu prostituieren. Diese armen Kinder der dritten Welt, die sich sich an die bösen Reichen verkaufen müssen um zu überleben, sind eine armselige linksintellektuelle Klischeevorstellung. Prostitution existiert hier wie überall einzig aufgrund von Geldgier und Ausbeutung von Schwächeren. Das angeblich "völlig andere Gesellschaftssystem das dies praktisch legalisiert" ist ein Gehirngespinst. Das gibt es nicht. (Kinder-) Prostitution ist illegal in Thailand und wird von der Gesellschaft nicht akzeptiert.

    Was diese Dinge in Thailand und anderen Staaten erst ermöglicht, ist der schwache Muskel des Rechtsstaats, der durch Korruption und Ineffizienz gelähmt ist. Diese Situation erlaubt zwielichtigen Elementen ihre dunklen Geschäfte mit Kindern und Jugendlichen zu betreiben. Dazu gehören geldgierige und verantwortungslose Eltern, Zuhälter, .......besitzer, und andere Kleinkriminelle. Kernpunkt der Kritik muss daher der Mechanismus sein, der Prostitution ermöglicht und fördert. Dort muss angesetzt werden, um das Problem in den Griff zu bekommen.

    Wenn du das nächste Mal nach Thailand kommst, und genauer hinschaust, dann wirst du diese Elemente vielleicht erkennen. Es sind die verlausten, arbeitsscheuen Menschen, die in den Ecken herumsitzen, oft betrunken, und ihren Lebensunterhalt mit der Ausbeutung von Schwächeren verdienen. Oder es sind ignorante und degenerierte Bauern, die ihre Töchter nach Bangkok schicken. Die schleimigen Touts, Zuhälter und Kuppler in den Straßen der Städte. An der Spitze dieser "Nahrungskette" sitzen geldgierigen .......betreiber und das braune Gewürm. Leider gibt es auch hier und den Farang Barbesitzer, der sich an diesem Geschäft -zumindest indirekt- beteiligt.

    Die meisten Touristen wollen das allerdings nicht sehen und schauen daher lieber weg. Man sollte sich vielleicht zuerst mal an die eigene Nase fassen und fragen: wenn ich abends in einer Hostessenbar ein Bier trinken gehe, unterstütze ich nicht dann nicht schon das Prostitutionsgeschäft - zumindest indirekt?

    x-pat

  5. #14
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    x-Pat

    Ich spreche jetzt mal nicht ueber Thaikinder - glaube das es in Thailand keine Familie gibt die ihre Kinder anbieten muessen weil sie sonst verhungern wuerden, ganz so schlimm steht es um das Land Heutzutage nicht!
    Aber was ist mit den Berichten von Kindern aus Kambodscha, sind die Aufnahmen die ich da in den "Lagern" gesehen habe auch fingiert?
    Zumindest kam es sehr real rueber - also das Frauen mit 3-4 Kindern ( ohne Mann ) wirklich schon die Wuermer aus dem Boden ziehen mussten damit sie was zu essen haben
    Ich weiss nicht ob du den Bericht kennst - lief schon oefters im Fernsehen, geht um eine Hilfsorganisation die Kinder aus BKK wieder wegholen und die schwierigkeiten mit dem Kampf gegen die Schlepperbanden.
    Ich denke zu sagen das ist alles Propaganda - hmmm - bewegst du dich da nicht auf duennem Eis :???:

  6. #15
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    Police believe dozens of Finns have 5ex with children in Thailand
    Travel companies maintain watch on hotels
    Finnish police believe that the man recently arrested on suspicion of 5exually molesting nearly 450 young boys in Thailand was not an isolated case.
    "My informed assessment is that a few dozen Finns travel to Thailand each year to take advantage of children", says Lars Henriksson of the National Bureau of Investigation[...]
    Quelle

    Soviel zum Thema "Angebot und Nachfrage"


    Gruß von Niko

  7. #16
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    servus

    Eigentlich meinte ich auch nicht die Kinder aus Thailand oder besteht Asien nur aus diesem Land ?
    Laos , Kambodscha sind gemeint und falls ich " Boulevardwissen " hier weitergebe dann auch nicht als " Einziger " unter tausend " Superinformierten " lag mir aber fern dieses Klischee zu bedienen sondern lediglich meine eigenen Erfahrungen wiedergebend .Die Ignoranz Andersdenkender gegenüber kann ich nur bedauern da es hier nicht um Postingzahlen sondern Tatsachen in Punkto Kinderhandel geht .
    Desweiteren liegt es mir absolut fern hier auf dem Rücken der schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft ein Profilierungsgefecht auszutragen .
    Wer in einem Land lebt das solche Machenschaften billigt muß nicht zwangsweise die Augen vor diesem Unrecht verschließen oder es sogar in Abrede stellen .
    Ich weiß nicht in welche Ecken ich dort schauen soll um Verbrecher der übelsten Sorte zu erblicken , würde mir auch nichts bringen da ich abends nicht in Bars rumlungere um mein Bier bei einem Striptease zu " genießen " sondern ich bin brav bei meiner Familie um dort den Abend zu verbringen .
    @ x-pat
    widersprichst Du Dir nicht selbst in Deiner Aussage ?
    Lies es halt nochmal durch und dann Deine Antwort auf mein Posting

    Danke


    ts

  8. #17
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    Da das für manche anscheinend schwierig zu verstehen ist, hier noch mal in Kapselform:

    - Kinderprostitution wird weder in Thailand noch in Kambodscha oder irgendeinem anderen asiatischen Land von der Gesellschaft toleriert. Ein Vergleich mit antiken Sitten und Gebräuchen ist völlig abwegig.

    - Der Grund warum man Kinderprostitution dort vermehrt antrifft ist die mangelnde Protektion der Interessen von Kindern durch den Rechtsstaat. Prinzipiell ist dies in den genannten Ländern das Gleiche, aber in sehr unterschiedlichem Maß.

    - Es ist nicht Armut die die Leute zu solchen Verbrechen zwingt, sondern Gewalt, Ausbeutung, Geldgier, Faulheit, usw., das ist überall auf der Welt das Gleiche.

    - Nicht die Triebtäter, sondern die Mechanismen und die Maschinerie die zur Ausbeutung der Schwächsten in einer Gesellschaft existiert, die insektoiden Profiteure, genau das ist das Unmenschliche, Unfassbare.

    - Anstatt verbal die Täter zu steinigen, wäre es angebracht zu überlegen was man selbst tun kann. Wenn man sich mit dem Vorschlag begnügt die Täter an bestimmten Körperteilen aufzuhängen, dann macht man es sich verdammt einfach.

    x-pat

  9. #18
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    Angebot und Nachfrage....
    Ziemlich einfache Worte für eine komplexe Sache, die Lösung scheint so einfach wie die Lohn-Preis-Spirale oder ist es nicht doch die Preis-Lohn-Spirale?

    Selbst die drakonischsten Strafen nützten nichts gegen die Täter sich an Minderjährigen zu vergreifen; es findet sich immer ein Kretin, der es ausprobieren muß.
    Schon wieder gäb es "Gutmenschen" die öffentlich ihr Mitleid mit den achso geplagten Tätern hätten.

    Tatsache ist:
    - Die Opfer bleiben mit ihren traumatischen Spätfolgen zurück und in vielen Ländern gibt es nicht mal psycholog. Betreuung.
    - Die Täter genießen wieder mal mehr Schutz dank unserer achsotollen Rechtsordnung und auch noch Unterstützung durch Theraphieversuche.

    Eine von Migräne geplagte Freundin sagte mal den makabren Satz:
    "...wenn man den Kopf abschneidet, dann tut er nicht mehr weh..."

    In Thailand sagt man:
    "Der Fisch stinkt am Kopf zuerst"
    nämlich am Kopf des Gesellschaftssystems; doch wo und vor allem wer macht den Anfang?
    Unorthodoxe Ideen hätte ich genug, bedauerlicherweise bin ich nicht in der Politik.

    Martin

  10. #19
    Avatar von Peanut

    Registriert seit
    01.09.2003
    Beiträge
    358

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    Daher sehe ich es auch so, dass gerade auch bei der Regenbogenfraktion, eine hohe Dunkelziffer diesbezüglich besteht.
    Lieber Juergen!
    Als Angehoeriger dieser Regenbogenfraktion darf ich dir mitteilen, dass dies so sicherlich nicht stimmt.
    Wer schwul ist ist nicht paedophil und wir reden hier von zwei verschiedenen Dingen.
    Wenn du dir die schrecklichen Faelle, die ans Tageslicht gekommen sind einmal genauer anschaust, wirst du feststellen, dass die Schwulen den geringsten Anteil daran haben.
    Nein, zumeist Hetero5exuelle Familienmenschen, oft Verwandte oder der Familie nahestehende Personen sind die Haupttaeter.
    Familienvaeter die ueber ihre Toechter oder Soehne herfallen usw.
    Dabei ist es natuerlich voellig unerheblich ob die Tat von Homo oder Hetero veruebt wird, aber ich wehre mich dagegen Schwule in die Ecke der ..........n ruecken zu lassen.War dir sicher nicht so bewusst, hat aber schon etwas Menschenverachtendes in sich.

  11. #20
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Unfassbare Tat eines 43-jährigen Finnen

    @ Peanut

    beruhig dich wieder, die Begriffe werden immer wieder durcheinander geworfen.

    Gute Fremdwörterbücher erklären die Begriffe; viele Medien werfen wieder alles in einen Topf.

    Martin

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfassbare Willkür
    Von Sulin im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 22.11.08, 16:13
  2. Geschenk für 3-4 jährigen Jungen?
    Von PengoX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.04.08, 00:20
  3. Optionen auf 30 jährigen Pachtvertrag möglich?
    Von Mr_Luk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.05, 20:04
  4. Internat für 15. jährigen Schüler
    Von durban im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.05, 23:57
  5. 11 jährigen Sohn nach D/Was ist in TH zu tun?
    Von MikeRay im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.04, 17:51