Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Umwelt-Meldungen

Erstellt von Siamfan, 15.09.2013, 01:10 Uhr · 25 Antworten · 2.579 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.884
    Zitat Zitat von eber Beitrag anzeigen
    Hallo, wo brummt der Bär am meisten und vielleicht hier. Das sind die Orte in Th., wo der Bär brummt, die Musi dröhnt --- alles andere ist Pipifax u. Augenwischerei, um vom dicken Fisch abzulenken
    sollte die mail damit fertig sein: was willst du uns sagen? oder einfach zu früh abgeschickt u. da fehlt noch was?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Ich glaube das Gesetz ist ein Schritt in die richtige Richtung!

    Elephant handlers protest in Ayutthaya | Bangkok Post: breakingnews
    ... auch wenn das die Elefantenhaendler anders sehen.

    Es ist schwer an geeignete Zahlen zu kommen:
    Es dürfte heute in Thailand noch ca. 3.000 domestizierte Elefanten geben und nur noch ca. hundert Tiere, die in den Nationalparks in freier Wildbahn leben.
    Surin

    Es gibt auch Angaben, es wuerden bis zu 4.000 oder auch 6.000 Tiere in Gefangenschaft leben.

    Vermutlich durch die schlechte, falsche Ernaehrung vermehren die Elefanten so gut wie gar nicht! Aus gleichem grund und der schlechten Unterbringung und mangelhaften medizinischer Versorgung sterben die Alttiere im erschreckend hohem Masse.
    Die verbleibenden 100 Tiere duerfen nicht zur Bestandserhaltung genutzt werden.

    Vielleicht koennen die Elefantenhaendler diese "Wunder" erklaeren!?

  4. #13
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Nun auch noch Tiermediziner? Ein Wunderkind!

  5. #14
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Mit dem oder den Staudaemmen bin ich eigentlich anderer Meinung.
    "NO DAMM"ohne Alternative ist auch keine Loesung.
    Trotzdem freut es mich riesig, dass Leute, die sich fuer die Umwelt einsetzen, so einen Zulauf in BKK haben.

    Anti-dam walker Sasin gets huge Bangkok welcome | Bangkok Post: news

  6. #15
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Auch diese kleinen Tiere gehoeren zur Umwelt!
    Rihanna selfie with rare primate gets locals arrested | Bangkok Post: breakingnews

    Solange eine Nachfrage da ist, wird das nie aufhoeren.

    They (Loris) are banned from commercial international trade and protected in Thailand.
    The animals are threatened by habitat destruction and a rapacious illegal pet trade "stimulated in part by their regular appearance in online videos", Traffic said, adding that mothers are often killed while young are stolen.
    The loris bite is toxic so their teeth are removed to make them better pets.
    Statt einer Geldstrafe von 50.000TB, sollte man den Taetern vielleicht besser die Zaehne ziehen.

  7. #16
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Ich glaube das Gesetz ist ein Schritt in die richtige Richtung!

    ...
    Man sollte einfach von den Haendlern einen Gegenvorschlag verlangen!

    Elephant shelter owners angry over law changes | Bangkok Post: news

    Dabei ist der Schutz der Tiere gesetzt.

    Ich denke immer noch, keiner sollte Eigentum an diesen Tieren haben! Eine Loesung analog zum Nutzungsrecht beim Agrarland , koennte eine gute Loesung sein.
    Auch muss die Versorgung(inkl.Finanzierung) der Tiere fuer Krankheit und Alter geregelt sein.
    Ich denke, da sollte man vor allem die Suay-Männer (s.Elefantenfestival Surin) mit einbiden.
    Ausserdem waere eine geordnete Forstwirtschaft im Aussenbereich der Nationalparks eine zu ueberlegende , sinnvolle Beschaeftigung fuer die Arbeitselefanten in der touristischen Nebensaison.

  8. #17
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Es scheint tatsaechlich noch Tiger zu geben, sonst haette es ja keine Wilderer. Bleibt die Frage, ob es noch Indochinesischer Tiger (auch Indochina-Tiger, Hinterindischer Tiger oder Corbett-Tiger) sind oder "zugewanderte". Die Zahl der verletzten und getoeteten Forstangestellten ist natuerlich sehr bedauernswert.
    War declared against poachers | Bangkok Post: breakingnews
    The Department of National Parks, Wildlife and Plant Conservation plans to boost forest patrols and upgrade its firearm arsenal in its bid to battle wildlife poachers.
    Die Begruendung fuer die Neuanschaffung halte ich allerdings fuer einen Witz:
    Park rangers are currently issued with Heckler and Koch firearms and shotguns, he said.
    Most of them are at least 30 years old.
    In contrast, the wildlife poachers who clashed with the park rangers on Sept 12 were armed with AK-47 assault rifles and carbine automatic rifles.
    Das 30 Jahre alte HK ist mit grosser Wahrscheinlichkeit das G3. Demgegenueber das AK47 (wird seit 1947 hergestellt) hervorzuheben, scheint eher eine Ausrede.
    Das G3 ist fuer kleinere Menschen sehr schlecht tragbar und zum Schiessen im Feuerstoss gehoeren schon kleine "Rambos" dazu.
    Ansonsten ist die Waffe schon fuer den Einsatz im Dschungel geeignet. Waffen im Kaliber 5,56 x45 (M16, Tavor, ..) halte ich nicht fuer besonders geeignet.
    Das Problem duerfte sein, auch fuer die shotgun werden kraeftige Schuetzen benoetigt.
    Trotzdem glaube ich eine vernuenftige Waffen und Schiessausbildung wuerde nicht nur kurzfristig die Kampfkraft erhoehen .
    Ein Reflexvisier wuerde das G3 auch im Dschungelkampf erheblich aufwerten. (Kostenfrage?!)

    Ansonsten war "den Bock zum Gaertner machen" im Sinne der Sache schon oft eine gute Loesung!

  9. #18
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Wuerde man mit Tigern, Elefanten, und den vielen kleineren vom Aussterben bedrohten Tieren nur halb so viel Gedoens machen , wie mit den Pandas (die nie in TH beheimatet waren), waere fuer diese vielleicht noch eine reale Chance.

    Lin Ping goes looking for love in China | Bangkok Post: news

    The most popular animal in Thailand was put on board a Thai Airways International "Flight of Love" charter from Chiang Mai airport to Chengdu in Sichuan province.
    Urspruenglich war angedacht einen "Vater" fuer eine sehr grosse Summe anzumieten. Der Flug kommt bestimmt billiger.

    Bleibt nur die Frage wie lange der Aufenthalt ist!?
    Die Geschlechtsreife tritt üblicherweise mit fünf bis sieben Jahren ein. *
    Lin Ping (female) was born on May 27, 2009 at the Chiang Mai Zoo **
    Sie ist also 4Jahre und 4 Monate alt!
    Das heisst das waere dann quasi Verkupplung einer "Minderjaehrigen"

    Man sollte ihr halt einen Urlaub bis naechstes Jahr goennen, ... aber ....
    Die Paarungszeit der Großen Pandas fällt in die Monate März bis Mai ...
    ... naja koennte geradeso passen.

    Bleibt eigentlich nur die Frage warum die Eltern von Lin Ping
    -Chuang Chuang (male) was born on August 6, 2000 (Alter 13 J)
    und
    -Lin Hui (female) was born on September 28, 2001 at the China (Alter 12J)
    keine weiteren Jungen gezeugt haben.
    Diese Tiere werden in Gefangenschaft bis zu 34 Jahre alt. Sie sollten also im besten Zuchtalter sein.

    Pandas sind wie Tiger Einzelgaenger und kommen nur zur Paarungszeit fuer wenige Stunden/Tage zusammen. Danach erzeugt es Stress einen geschlechtsreifen Artgenossen zu sehen/riechen/hoeren. Natuerlich kann auch das falsche Klima oder die unvollstaendige Ernaehrung oder zu hoher Befall mit Parasiten (Winter nicht kalt genug), ... Schuld an der Unfruchtbarkeit haben.

    Verstorbene Tiere werden vermutlich wie die Tiger der TCM zugefuehrt.

    *Großer Panda
    **Giant Pandas in Chiang Mai | www.GiantPandaZoo.com

  10. #19
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Thailand braucht Wasser, Strom, und muss etwas fuer NPs tun. Es muss versucht werden, das alles unter einen Hut zu bringen.

    House panel backs Mae Wong dam | Bangkok Post: breakingnews

    Ich habe das bein Bau eines Dammes, der sich ueber mehrere Jahre hinzog, beobachtet.
    Die Taeler waren vorher so gut wie nicht erschlossen. Bei Baubeginn wurde auch eine Erschliessungsstrasse rund um den Teich , oberhalb der Wasserlinie erstellt.
    Jetzt ging das grosse Fressen los: Plantagen wurden angelegt, Palaeste gebaut, .... Bevor der Damm fertig war, war das Gelaende besiedelt!
    Genau diese Strasse darf es nicht geben! Der Damm muss das gesamte Gelaende verschliessen. Wenn die NP-Verwaltung dort rein muss, dann nur mit alten tradittionellen Paddelbooten. Der See selbst ist eine Bereicherung fuer den NP umd wenn fuer den Verlust von Waldflaeche neue Baeume an der richtigen Stelle aufgeforstet werden, ist es ein Gewinn fuer die Natur.

    Vor allem muss auch verhindert werden, dass waehrend der Bauzeit unter staatlicher Hilfe Eigentum vergeben wird.

  11. #20
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Im Bezirk Klong Yai wurden zwei Kadaver von Irrawaddy Delphine gefunden, damit erhoeht sich die Zahl der Todesfaelle (Delphine) in diesem Jahr in der Provinz Trat auf 33.

    Trat's dolphin death toll rises to 33 | Bangkok Post: breakingnews

    Thailand hat ueber 20 Provinzen am Meer.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reaktionen der Umwelt als Alleinreisender in LOS
    Von Georg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.10.06, 12:18
  2. Das Umwelt-Magazin, 1.10.05, 10.40 ARTE
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.05, 13:56
  3. Schlechte Zeiten für die Umwelt
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.04, 10:35
  4. ZDF-Umwelt
    Von Visitor im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.03, 14:53
  5. Immer die "Neuen" Meldungen
    Von Yala im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.09.02, 11:06