Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Tigertempel in Kanchanaburi vor dem Aus?

Erstellt von ccc, 20.04.2015, 18:31 Uhr · 34 Antworten · 5.073 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    siehe posting

    Tigertempel in Kanchanaburi vor dem Aus?

    das ganze Tempel ist schon am Stock.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Nachdem man nun begriffen hat,

    das das Problem nicht lautet,

    werden die Tiere gut behandelt oder nicht ?

    sondern,

    wer zahlt das Futter für die Tiere ?

    War klar, dass man es sich nicht leisten kann, die Tiere zu beschlagnahmen.

    Also hat man nun Strukturhilfe gegeben, damit der Tigertempel weitermachen kann,
    indem man ihnen eine Zoo-Lizenz ausgestellt hat.

    Tigertempel wird Tigerzoo
    Bangkok - Tierschützer sind entsetzt darüber, dass der umstrittene Tigertempel in Kanchanaburi eine Zoolizenzerhielt und jetzt offiziell ein Tigerzoo ist.
    Die Behörde für die Erhaltung von Nationalparks, Wildtieren und Pflanzen, einst erbitterte Gegnerin der Mönche imTigertempel, verteidigte die Ausstellung der Zoolizenz. Alles sei nach den Buchstaben des Gesetzes erfolgt.
    So habe das Wat Pa Luang Ta Maha Bua, bekannt als Tigertempel, eine Firma gegründet, die Tiger Temple Co., die die Zoolizenz erhalten habe.
    Tierschützer hatten die Ausstellung der Lizenz kritisiert, weil es immer wieder Vorwürfe gab, dass in dem Tempel die Tiger schlecht behandelt werden. Sie sollen nicht artgerecht gehalten werden, sie sollen unter Drogen gesetztwerden, damit sie gefahrlos neben Touristen posieren können, und sie sollen aus finanziellen Gründen tot oderlebendig illegal in Drittländer geschmuggelt werden.
    Die Nationalparkbehördewollte die Tiger ursprünglichbeschlagnahmen. JetztaberscheinteinetypischthailändischeLösunggefundenwordenzusein: Illegaleswirdnachträglich legal gemacht, Problem gelöst.
    Dieses ganze Gerede, dass der Tigertempel, die Elephantenzoos und andere Einrichtungen eine einzige Tierquälerei wären,

    richtig, mag so sein,

    aber,

    es gibt nur die Frage, will man die Tiere schlachten, oder nicht ?

    es gibt keine Alternative.

    Auch in deutschen Zoos, wird unbrauchbarer Nachwuchs an die Tiere wieder retour verfüttert,
    weil man eben nur begrenzt sich die "Naturshow" leisten kann,
    alles geht um die Frage, mit der Buchhaltung im Rahmen zu bleiben,
    dementsprechend gibt es nur soviele Tier, wie man bezahlen kann.

    Überschüssige Tigerbabies, die kein anderer Zoo abnehmen kann oder will,
    werden, wie überall, geschlachtet und gehen in die Verwertung.

    Ob Knochenreste zum finanziellen Wohle der Lebenden Tiere, nach China verkauft werden,
    oder ob man sie politisch korrekt verbrennt, und durch den entgangenden Gewinn lieber ein Tier weniger hält,
    ... wird auch in Deutschland nicht bekannt gegeben.

  4. #33
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Ich meide jedenfalls diesen Tempel, als wir in Kanchanaburi waren ist das ein NoGo für uns. Auch gibt es dort sogenannte Elefantenparks, es wird THB 2500,- pro Tag verlangt und der doofe Tourist darf füttern, ins Wasser gemeinsam baden gehen, durchs Gebüsch reiten usw................ Auch das verurteile ich als dumme geschäftemacherei, denn diese Tiere leiden sowieso unter Streß. So wie eben in den Medien gezeigt wurde, in Kambodia starb ein Elefant beim "Wandern" mit Touristen an einem Hitzschlag! Kein Wunder bei 40 Grad in der Sonne und ohne Wasser......... Die Tiere werden zur Belustigung von Touristen egal wie das Wetter ist, durch die Gegend gescheucht............. Sowas meide ich ebenfalls.
    Wenn ich Elefanten sehen möchte, so gehe ich zB. in Huahin ins Elefantenaltersheim oben am Berg, dort leben sie ohne Streß. In Kanchanaburi ist ein Franzose welcher auch ein Altersheim für ausgediente Elefanten betreibt, macht den Tieren jedoch keinen Streß und läßt sie einfach leben. Er kauft ausgediente um ca. THB 100000,- von irgend einem Farmer und pflegt sie bis zum Ende.........2 davon sind um die 75 Jahre alt. Soetwas kann man unterstützen, aber sicher nicht den Reitstreß für Touristen!

  5. #34
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.732
    Na, immer noch Leute hier die den Tigertempel gerne Besuchen und meinen, dass es übertrieben ist davon abzuraten?
    Der Horror im Tiger Tempel von Kanchanaburi geht weiter - ThailandTIP

  6. #35
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    was viele schon lange vermutet haben, kann jetzt Realität werden,

    das Tempelgelände wird gepfändet und eingezogen, die Mönche den Tigern zum Frass vorgeworfen,
    (letzteres wird allerdings nie offiziell werden - lach)

    Tigertempel wird Grundstück weggenommen
    Kanchanaburi - Land, das mittellosen Farmern zur Verfügung gestellt wurde, ist illegal bebaut worden. Kanchanaburi ist die erste von 25 Provinzen, in denen die illegalen Okkupanten vertrieben werden sollen.
    Um den Vorgang zu beschleunigen, setzte Premierminister General Prayuth Chan-ocha seine absolute Macht mittels Artikel 44 der Übergangsverfassung ein und erließ ein entsprechendes Dekret.
    Als erstes könnte es den umstrittenen Tempel Wat Pa Luang Ta Maha Bua, bekannt als Tigertempel treffen, denn der Tempel hat sich Grundstücke mit einer Fläche von mindestens rund 1000 Rai angeeignet, die eigentlich für landwirtschaftliche Zwecke vorbehalten sind. Auf diesen Grundstücken entstanden die Einfahrt zum Tempel, die einen Tigerkopf zeigt, sowie fünf andere Gebäude.
    Es geht jedoch nicht nur um den Tempel. In 25 Provinzen sind laut Landwirtschaftsministerium Flächen von insgesamt 430.000 Rai zweckentfremdet worden. Innerhalb von vier Monaten soll hier Klarheit geschaffen werden.
    Allein in Kanchanaburi soll die Fläche 15.000 Rai betragen, die sich in mindestens 14 Grundstücke aufteilt. Ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums sagte, dass diese illegale Landbesetzung bzw. -bebauung in Kanchanaburi „völlig zügellos“ vonstatten gegangen sei.
    Die Angelegenheit kam zufällig ans Licht: Nach einem Feuer in einem Bezirksamt wurden Grundstücksurkunden gefunden, die illegal ausgestellt worden waren.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Abhisit vor dem Aus?
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 06.10.09, 15:58
  2. Stellv. PM und 12 weitere DP-MPs vor dem Aus
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.07.09, 11:19
  3. Kleinhändler vor dem Aus in Lamai
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.02.09, 10:30
  4. Tigertempel in Kanchanaburi
    Von Schwarzwasser im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.06.07, 15:59
  5. Politische Parteien in Thailand vor dem Kadi
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.07, 00:11