Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 62

Thaksin letzter Ausbruch:

Erstellt von Samuianer, 17.03.2010, 11:08 Uhr · 61 Antworten · 4.177 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von Samuianer",p="838759

    Ohne Erbsenzaehlerei, Haarspalterei zu begehen, mit der parlamentarischen Balance, lebt oder stirbt die Demo-kratie, das Mandat ders Volkes (d.h. seiner Vertreter)!

    ...Die Folge ist das Diktat = Diktatur!
    Ihr habt echt eine komische Ansicht von Demokratie.
    "Parlamentarischen Balance" bedeutet dann ja, dass eine Regierung praktisch immer nur etwas über die Hälfte der Interessen des Volkes wahrnimmt. Knapp die andere Hälfte schaut in die Röhre.
    Fazit: 51% sind glücklich, 49% sind unglücklich.

    Wenn es eine Partei aber hinbekommt, 90% des Volkes zu beglücken, dann wäre das für dich keine Demokratie mehr?
    Wenn ein PM und/oder eine Partei tatsächlich so erfolgreich arbeitet und bei jeder Wahl immer deutlich gewinnt, so dass sich ein PM 100 Jahre halten kann, dann spricht das aus meiner Sicht gerade FÜR eine Demokratie und eine hervorragende Regierungspolitik zum Wohle des GESAMTEN Volkes (zumindest in dem Fall von 90%).

    Das ist keine Diktatur, sondern gewählte Demokratie.

    Anders sieht es natürlich aus, wenn ein PM auf dem Thron sitzt, der nicht mal von 50% des Volkes gewählt worden ist - wie es derzeit der Fall ist. DAS ist Diktatur. Selbst wenn die Opposition eine Art parlamentarische Balance darstellt. Aber was dabei herauskommt, sieht man ja nun an den Massendemos: Unzufriedenheit bei mindestens der Hälfte des Volkes. Das kann es ja wohl nicht sein.

    Haltet ihr (insbesondere Bukeo und du) es also für erstrebenswert, die Hälfte eines Volkes unglücklich zu machen?

    Ich bin jedenfalls froh, dass ihr nicht viel zu sagen habt. Das ist starkes Rückwärtsdenken.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="838769
    Zitat Zitat von Samuianer",p="838759

    Ohne Erbsenzaehlerei, Haarspalterei zu begehen, mit der parlamentarischen Balance, lebt oder stirbt die Demo-kratie, das Mandat ders Volkes (d.h. seiner Vertreter)!

    ...Die Folge ist das Diktat = Diktatur!
    Ihr habt echt eine komische Ansicht von Demokratie.
    "Parlamentarischen Balance" bedeutet dann ja, dass eine Regierung praktisch immer nur etwas über die Hälfte der Interessen des Volkes wahrnimmt. Knapp die andere Hälfte schaut in die Röhre.
    Fazit: 51% sind glücklich, 49% sind unglücklich.

    Wenn es eine Partei aber hinbekommt, 90% des Volkes zu beglücken, dann wäre das für dich keine Demokratie mehr?


    .................

    Doch knarfi auf alle Faelle!

    Na klar so gute Demokratien halt wie in Nord-Korea, wie (Z.B.) im Ex-Irak unter Saddam und seinen friedliebenden Soehnen, In Mugabes Zimbabwe, in der PRC da blueht die Demokratie nur so, die hatten sogar 99.9% der Stimmen, in der guten alten Deutschen Demokratischen Republik, wo es so frei und toll war, das man wegen Republikflucht erschossen wurde, wenn man nicht vorher durch Minen zerfetzt, oder am elektrischen Zaun verzappt wurde!

    Es durfte sich diesen staatlich verordneten Wohltaten, wie "Arbeit fuer Alle" keiner entziehen, das wurde durch einen gigantischen Sicherheitsapparat garantiert, es bespitzelte letztendlich Jeder, Jeden, sogar Kinder ihre Eltern oder Frauen ihre Maenner und umgekehrt und wer das nicht wollte der war auch das freie Leben dort nicht wert, der wurde weggeschlossen, weil sich alle so "einig" waren halt auch ohne echten Prozess, den Ueberraschungstoetungsschuss gab es auch, fuer die ganz Unbelehrbaren!

    Nee' echt das war so gut das da keiner weg wollte!

    Und die "paar" die sich diesen Wohltaten entziehen wollen "politische Balance" wozu denn, die sind es eh' nicht wert, die werden halt entsorgt!?

    Wenn einer weiss wo es lang geht, das auch sagt und alle dorthin lenkt, egal wie - das ist dann PERFEKTE Demokratie - frei a la Knaerfchen!





    Jong, dafuer das es Montag ist, bist du schon wieder ganz gut in Form! ;-D


    Der Unterhaltungswert ist einfach irre!

  4. #43
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von Samuianer",p="838776
    Na klar so gute Demokratien halt wie in Nord-Korea, wie (Z.B.) im Ex-Irak unter Saddam und seinen friedliebenden Soehnen, In Mugabes Zimbabwe, in der PRC da blueht die Demokratie nur so, die hatten sogar 99.9% der Stimmen, in der guten alten Deutschen Demokratischen Republik, wo es so frei und toll war, das man wegen Republikflucht erschossen wurde, wenn man nicht vorher durch Minen zerfetzt, oder am elektrischen Zaun verzappt wurde!
    Man merkt, dass du einfach keine Ahnung hat und den Unterschied nicht begreifst.
    In Nordkorea und ähnlichen Staaten hat das Volk ja keine Wahl mehr und wird sogar dafür bestraft, nicht den Diktator zu wählen. Das sind nicht gewollte Diktaturen.

    Aber das heißt nicht, dass 99,9% für eine Partei/Person grundsätzlich schlecht ist. Im Gegenteil: das sollte sogar das Ziel sein, dass ein Vertreter des Volkes so gut ist, dass er das gesamte Volk vertritt.

    Natürlich ist das eine Wunschvorstellung, aber selbstverständlich das angestrebte Ziel in einer harmonischen friedlichen Gesellschaft.

    Du siehst doch in sogenannten Demokratien wie in Deutschland, was bei einer Ausgewogenheit herauskommt. Die Opposition jammert, meckert, lügt, erzeugt Haßtiraden. Die Regierung muss ständig kontern und darauf reagieren. Da bleibt keine Zeit, sich dem Volk zu widmen und das Land mal ordentlich voranzubringen. Es herrscht Stillstand!
    Es ist praktisch ein Bürgerkrieg, von dem aber keiner sprechen mag. Das Volk wird künstlich gespalten.

    Es spricht nichts dagegen, wenn sich ein "Diktator" alle 4 Jahre vom Volk bestätigen lässt, wenn er selbstverständlich auch Nein-Stimmen zulässt (denn natürlich könnte ein Volk ja auch mal nicht mehr zu 99% zufrieden sein, sondern dann nur noch mit 49%). Dann ist nämlich eine scheinbare Diktatur eine Demokratie.
    Und das unterscheidet das System von Nordkorea.

    Aber das verstehst du noch nicht. Dazu bist du noch zu klein.

  5. #44
    Avatar von llcoolm

    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    164

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von Samuianer",p="838768
    Zitat Zitat von llcoolm",p="838763
    Zitat Zitat von Bukeo",p="838750

    Seine letzte Hoffnung war nun diese Millionen-Demo für die er 250 Mill. Baht locker gemacht hat und dann kommen nur eine Handvoll - die meisten auch nur zum Somtam-Essen und für Sanuk.
    Wo stand eigentlich das er 250 Mill. Baht locker gemacht hat? Hast du da eine Quelle?

    Schalte deine Spam-Filter einfach mal von "Durchgang" auf "Empfang", dann kriegst vielleicht sogar du was mit!
    Deine ständigen Beleidigungen kannst du dir sparen. Meinst du schaffst mal ein Posting ohne Beleidigungen? Ich habe eine ganz normale Frage gestellt.

  6. #45
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von llcoolm",p="838763
    Zitat Zitat von Bukeo",p="838750

    Seine letzte Hoffnung war nun diese Millionen-Demo für die er 250 Mill. Baht locker gemacht hat und dann kommen nur eine Handvoll - die meisten auch nur zum Somtam-Essen und für Sanuk.
    Wo stand eigentlich das er 250 Mill. Baht locker gemacht hat? Hast du da eine Quelle?
    http://www.thaivisa.com/forum/Bangko...a-t346680.html

    Post #19

  7. #46
    Avatar von

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Frank, es ist ein wesentliches Merkmal einer Demokratie, dass es regelmaessige Machtwechsel durch Wahlen gibt.
    Ergo, wenn immer der gleiche gewinnt und sehr lange Zeit regieren kann ist das keine Demokratie mehr.

    Neben so Kleinigkeitgen wie Gewaltenteilung, Beruecksichtigung auch der Rechte und Belange von Minderheiten, Wahrung der Grundrechte etc.

    Fehlt eines dieser Elemente kann man nicht mehr von einer wahren Demokratie sprechen.

    Ansonsten, beachtet den Spinner Jakoby von S?T doch einfach nicht.

  8. #47
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von Extranjero",p="838791
    Frank, es ist ein wesentliches Merkmal einer Demokratie, dass es regelmaessige Machtwechsel durch Wahlen gibt.
    Das wird so gesehen, weil es häufig der Realität entspricht. Aber das hat eher andere Ursachen. Es sind nämlich häufig Protestwähler, die einen Regierungswechsel hervorrufen, weil sie nicht mit der Regierung zufrieden sind.

    Aber das kann ja wohl nicht das Ziel aller Träume sein, dass ein Volk immer eine Regierung hat, mit der sie nicht zufrieden ist. Dann sollte man halt alle Regierungen abschaffen (ist ja eh meine Priorität).

    Oder man könnte automatisch die Regierungen routieren lassen.

    Nach deiner Definition wäre Bayern ja keine Demokratie, weil dort seit Urzeiten die CSU die Regierung stellt.
    Ich halte das aber durchaus für demokratisch. Die Mehrheit des Volkes will das so. Das kann man persönlich schlecht finden, weil man zur Minderheit zählt, aber es ist so und muss es eben akzeptieren.

    Will man nun versuchen, mit Zwang Minderheiten zu schützen, verletzt man dadurch ggf. die Mehrheiten. Kann ja wohl auch nicht Sinn der Sache sein.

    Sinnvoll ist es also, sich nicht gegenseitig zu bekämpfen, sondern gemeinsam Lösungen für Mehr- und Minderheiten gemeinsam zu finden. Und das kann auch durchaus - und insbesondere - eine Regierung schaffen, die eine sehr breite Zustimmung im Volk hat. Kriege schaffen nie Lösungen, auch keine Bürgerkriege. Und mittlerweile sind ja die Fronten in vielen sogenannten demokratischen Ländern derart verhärtet, dass man durchaus von Bürgerkriegen sprechen kann (siehe Thailand oder Deutschland).

  9. #48
    Avatar von

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="838795
    Nach deiner Definition wäre Bayern ja keine Demokratie, weil dort seit Urzeiten die CSU die Regierung stellt.
    Ich halte das aber durchaus für demokratisch. Die Mehrheit des Volkes will das so. Das kann man persönlich schlecht finden, weil man zur Minderheit zählt, aber es ist so und muss es eben akzeptieren.

    Will man nun versuchen, mit Zwang Minderheiten zu schützen, verletzt man dadurch ggf. die Mehrheiten. Kann ja wohl auch nicht Sinn der Sache sein.
    Bayern hatte die letzten Jahrzehnte schon sehr viel von einem diktatorischen system. Wenn auch nur auf Landesebene, denn darunter und vor allem auf der kommunalen Ebene war die CSU nie besonders stark.

    Bei der Politik im kleinen wird eh viel mehr sAchpolitik als Parteipolitik betrieben. Es sit durchaus wuenschenswert das auch auf die hoeheren ebenen auszudehnen, leider passiert ja gerade immer mehr das Gegenteil.

    womit wir dann auch wieder bei Thailand sind. Denn bei aller Streitigkeit koennte man ja meinen die Parteien wuerden voellig unterschiedliche Positionen vertreten. Dabei sind die Programme und Ziele der th. Parteien in weiten Teilen sehr viel naeher beieinander als das bei deutschen Parteien der Fall ist.

    Mit ein bisserl mehr Willen zum Konsens was man ja von thailaendischen Politikern durchaus erwarten koennte und was Abhisit ja auch staendig anstrebt waeren die Probleme sehr leiocht zu loesen.

    Es geht halt immer wieder im Kern nur um das Oel das eine gewisse Person nicht muede wird ins Feuer zu schuetten.

  10. #49
    Avatar von llcoolm

    Registriert seit
    19.02.2008
    Beiträge
    164

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von Bukeo",p="838788
    Zitat Zitat von llcoolm",p="838763
    Zitat Zitat von Bukeo",p="838750

    Seine letzte Hoffnung war nun diese Millionen-Demo für die er 250 Mill. Baht locker gemacht hat und dann kommen nur eine Handvoll - die meisten auch nur zum Somtam-Essen und für Sanuk.
    Wo stand eigentlich das er 250 Mill. Baht locker gemacht hat? Hast du da eine Quelle?
    http://www.thaivisa.com/forum/Bangko...a-t346680.html

    Post #19
    Danke!

    Leider auch nur von der Nation und "Thepthai claims organisers have requested Bt500 million from Thaksin for a five-day campaign, but Thaksin cut it down by half."

  11. #50
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thaksin letzter Ausbruch:

    Zitat Zitat von llcoolm",p="838838

    Leider auch nur von der Nation und "Thepthai claims organisers have requested Bt500 million from Thaksin for a five-day campaign, but Thaksin cut it down by half."
    ja, nur es kann in der Summe durchaus differieren, nur solche Aktionen sind sicherlich nicht billig. Möglich das er auch nur 200 Mill. gegeben hat - aber es floss mit Sicherheit ein 3stelliger Millionenbetrag.
    Man braucht sich das ja nur ungefähr auszurechnen.

    50 Mill. betrug ja schon das Handgeld, dann die 4000 Baht pro PickUp, das Essen, die Führer machen ja auch nichts umsonst. Die gesamte Logistik usw.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. unser letzter Thailandurlaub
    Von Micha L im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 17:04
  2. Liebe in letzter Minute
    Von mrhuber im Forum Talat-Thai
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.07, 09:44
  3. Des Dramas letzter (Heirats)Akt ...
    Von JT29 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.06, 17:55
  4. Malaria Ausbruch in der Chumphon Provinz...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 19.06.05, 10:27
  5. Ein letzter Versuch!
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.03, 17:10