Seite 30 von 36 ErsteErste ... 202829303132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 355

Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

Erstellt von Pustebacke, 02.09.2008, 11:06 Uhr · 354 Antworten · 12.841 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    Dein neuer Avatar ist ja zur richtigen Zeit am richtigen Ort, Loso.

    Vielleicht sollten wir alle etwas mehr Flagge zeigen...
    ...z.B. könnte die Forenleitung ja anbieten, dass man die Nick´s wahlweise auch in rot oder gelb einfärben kann (was bei Dir jetzt ja nicht mehr nötig ist).

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    Zitat Zitat von Loso",p="628506
    Wenn mich nicht alles täuscht, dann waren die angeschossenen Studenten auf dem Weg zum Privat-Haus des Premiers.
    Aendert das substanziell was an der Tatsache das die beschossen wurden?



    ...wo hab ich nur meine gelbe Armbinde...?

  4. #293
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="628524
    Zitat Zitat von Loso",p="628506
    Wenn mich nicht alles täuscht, dann waren die angeschossenen Studenten auf dem Weg zum Privat-Haus des Premiers.
    Aendert das sunstanziell was an der Tatsache das die beschossen wurden?
    Für die "Law and Order Fraktion" scheint das als Legitimation zur Eröffnung des Feuers auszureichen.

  5. #294
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="628530
    Zitat Zitat von Samuianer",p="628524
    Zitat Zitat von Loso",p="628506
    Wenn mich nicht alles täuscht, dann waren die angeschossenen Studenten auf dem Weg zum Privat-Haus des Premiers.
    Aendert das sunstanziell was an der Tatsache das die beschossen wurden?
    [highlight=yellow:3ca361d828]Für die "Law and Order Fraktion" scheint das als Legitimation zur Eröffnung des Feuers auszureichen.[/highlight:3ca361d828]
    Na, denn, wenn DIE das sagen, nur ein Glueck das die NICHT das Sagen haben!

  6. #295
    Labyrinthfisch
    Avatar von Labyrinthfisch

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    "...wo hab ich nur meine gelbe Armbinde...? "
    .... Mit den drei schwarzen Punkten!

  7. #296
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="628485
    ...Das Anupong zusammen mit dem Polizeichef eine Rolle im "Notstandsprogramm" einnimmt ist eine hoechst interessante Entwicklung!
    Es braut sich wieder mal etwas zusammen (vielleicht auch nur ein weiteres Gerücht):
    Mehrere interviewte PADler (...keiner von den bekannten Aktivisten) sagten soeben auf Channel 9, dass Polizei und Soldaten sich merkwürdig und völlig anders benehmen würden als in den letzten Tagen. Sie hätten dass Gefühl, dass in den nächsten 48 Stunden etwas unschönes passieren würde...

    ...was immer das bedeuten mag.

  8. #297
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="628814
    dass Polizei und Soldaten sich merkwürdig und völlig anders benehmen würden als in den letzten Tagen.
    Kannst Du das etwas konkretisieren?
    Habe meine Quelle heute nicht erreichen koennen telefonisch, was mir ebenfalls etwas zu denken gibt...

    Chock dii, hello_farang

  9. #298
    woody
    Avatar von woody

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    Zitat Zitat von hello_farang",p="628817
    Habe meine Quelle heute nicht erreichen koennen telefonisch, was mir ebenfalls etwas zu denken gibt...

    Chock dii, hello_farang
    Mit den BilligVorwahlen habe ich schon seit einer Woche Probleme.
    In umgekerhter Richtung oder über die Dt. Telekom geht es aber.
    Ich nehme an das die billig gekauften Bandbreiten z.zT. überlastet sind.

  10. #299
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    Zitat Zitat von hello_farang",p="628817
    Zitat Zitat von sleepwalker",p="628814
    dass Polizei und Soldaten sich merkwürdig und völlig anders benehmen würden als in den letzten Tagen.
    Kannst Du das etwas konkretisieren?
    Habe meine Quelle heute nicht erreichen koennen telefonisch, was mir ebenfalls etwas zu denken gibt...
    Chock dii, hello_farang
    Leider nicht, denn mehr wurde nicht gesagt. Aber wenn es ernst zu nehmen seien sollte, dann bleiben ja nur zwei Möglichkeiten. Und falls sich Polizei und Militär zusammentun sollten, dann gehts mehr in die Richtung vor der mir graut.

  11. #300
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Thailands Regierung verhängt Ausnahmezustand

    High noon im Paradies

    Von Thilo Thielke, Bangkok

    In Thailand spitzt sich die Lage weiter zu: Am Abend fielen wieder Schüsse. Keine Seite gibt im Machtpoker nach. Der angeschlagene Premierminister Samak will jetzt in einer Volksbefragung klären, wer das Land regieren soll.

    Bangkok - In Bangkok sind gestern Abend wieder Schüsse gefallen: Diesmal auf Studenten, die vor dem Haus des Premierministers Samak Sundaravej demonstrierten. Ein Pistolenmann feuerte sie von einem Motorrad aus ab. Zwei Demonstranten wurden verletzt. Zum Glück starb diesmal niemand.

    Die Lage in Thailand aber bleibt angespannt, die Angst vor einem Blutbad geht um. Es herrscht High noon in der Hauptstadt des Urlauberparadieses. Der Premierminister Samak Sundaravej hat in einer Radioansprache am Donnerstag erklärt, er werde nicht zurücktreten. Er sei aber bereit, ein Referendum durchzuführen, in dem das Volk darüber abstimmen kann, ob die Politik dieser Regierung fortgesetzt werden soll.
    Die Oppositionsbewegung "People’s Alliance for Democracy", die seit einigen Monaten ihre Anhänger auf die Straßen Bangkoks treibt und seit rund zwei Wochen das Regierungsgebäude "Government House" besetzt hält, wies Samaks Ansinnen umgehend zurück. Er wolle wohl nur auf Zeit spielen, erklärten sie. Dreißig Tage werden für die Vorbereitung solch eines Plebiszits einkalkuliert. Zeit genug, um die Opposition zu ermüden – das könnte das Kalkül des Premierministers sein.

    Gleichzeitig hat Samak erklärt, während dieser Zeit dürften die Oppositionellen, die meist in den gelben Farben des Königshauses aufmarschieren, weiterhin das Government House besetzen und für ihre Veranstaltungen nutzen. Das ist schon eine raffinierte Finte: Weil seine Polizei bislang unfähig oder nicht willens war, die Hausbesetzer zu vertreiben, erklärt Samak das Gelände einfach zur Demonstrationszone.

    Natürlich ist das paradox, denn Samak selbst hat den Ausnahmezustand über Bangkok verhängt, und der verbietet sogar Versammlungen von mehr als fünf Menschen. Aber was ist in diesen Tagen nicht paradox in diesem Land, das mit 65 Millionen Einwohnern zu den größten Südostasiens gehört und mit 15 Millionen Touristen jährlich zu den wichtigsten Urlaubszielen weltweit?

    Samak ist erst im Dezember gewählt worden, und schon ein halbes Jahr darauf begannen die ersten Straßendemonstrationen gegen seine Regierung. Korrupt sei sie und eine Marionette von Samaks schillerndem Vorgänger Thaksin Shinawatra, eine Telekom-Multimillionär, der sich mittlerweile nach Großbritannien abgesetzt hat, um der Strafverfolgung in Thailand zu entgehen – so schäumen seitdem die Regierungsgegner. Neu ist dieses Ritual nicht. Als sie sich Thaksin entledigen wollten, machten sie es genauso. Im Herbst 2006 putschte daraufhin das Militär, ein gutes Jahr später entließ es das Land wieder aus seinem Griff.
    Ein Riss geht durch die thailändische Gesellschaft: Zwischen der bürgerlichen Stadtbevölkerung Bangkoks – wo immerhin fast jeder sechste bis siebente Thailänder lebt, ganz genau weiß man das nicht – und der Landbevölkerung des dichtbesiedelten Nordostens. Dort leben arme und einfache Leute, oft Analphabeten, die nicht allzuviel mit dem Klüngel in Bangkok gemein haben, sich aber von Thaksin und Samak verstanden fühlen. Die Opposition sagt: sie seien auch gekauft worden, und die Wahlkommission sieht das ähnlich. Aber das muss erst einmal bewiesen werden, und es ist auch nicht sicher, dass Samak nicht auch eine Neuwahl, die nicht gefälscht wird, gewinnen würde.

    Immer mehr Touristen verlassen das Land

    Es sind ganz grundsätzliche Fragen nach dem Sinn und Unsinn von Demokratie, die derzeit in Thailand erörtert werden. Die Demonstranten vor dem Government House machen aus ihrer Herablassung gegenüber dem Landvolk keinen Hehl. Dumm seien die und leicht beeinflußbar, zu blöd, Samaks Finten zu durchschauen, bestechlich zudem. Man müsse die Demokratie vielleicht ein wenig einschränken, erklärte einer der Führer der Rebellion Sondhi Limthongkul, ein Medienmogul aus Bangkok: Nur noch 30 Prozent der Volksvertreter sollten direkt gewählt werden.

    Nun haben sich weder Thaksin Shinawatra noch Samak Suundaravej, also weder der alte noch der neue Premier, als große Demokraten hervorgetan. Und Dreck am Stecken haben sie ganz bestimmt. Die Frage ist nur, ob man in einer Demokratie unliebsame Führer, die immerhin einmal von einer Mehrheit gewählt wurden, mit undemokratischen Methoden beseitigen darf. Für so etwas sollte man schon die Gerichte bemühen. Das tut die "People’s Alliance for Democracy" nicht, und deshalb graut auch immer mehr Beobachtern der bizarren Szenerie vor den langfristigen Konsequenzen der aktuellen Ereignisse: Im Moment kannibalisiert sich die Demokratie, bis irgendwann nicht mehr viel von ihr übrig ist.

    Schlimm könnte sich das Theater um die Macht auch auf die Wirtschaft des Landes auswirken. Touristen sind schreckhafte Wesen, deren Schlachten allenfalls am Kalten Buffet oder vor der Wasserrutsche stattfinden. Im Moment verlassen immer mehr von ihnen das Land. Schon 14 Länder haben Reisewarnungen ausgesprochen. Derzeit kommen 30 Prozent weniger Gäste in Bangkok an, als zu normalen Zeiten. "Die gegenwärtige Lage schadet dem Land mehr als die Putsch im September 2006", meint Kongkrit Hiranyakit vom "Tourism Council of Thailand", "weil die Lage dieses Mal auf das ganze Land ausgedehnt wird."
    Spiegel online

Seite 30 von 36 ErsteErste ... 202829303132 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailands Regierung verrät das Volk
    Von Labyrinthfisch im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 137
    Letzter Beitrag: 16.04.09, 10:03
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.02.07, 15:47
  3. Thailands Regierung plant eine 77. Provinz
    Von a_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 17:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.05, 15:28
  5. Thailands Regierung will Öl sparen
    Von Chak im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.06.04, 16:48