Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache lernen

Erstellt von Jinjok, 07.08.2005, 16:46 Uhr · 27 Antworten · 1.659 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache lernen

    Der neue Bildungsminister Chaturon Chaisang hat einen revolutionären Vorschlag gemacht.

    Als Mitglied der von Ex-Premier Anand geleiteten Nationalen Vertrauensbildungskommission für den Süden Thailands hat er zahlreiche Gespräche mit den Menschen im Süden geführt, wobei viele Molsems die Integrationsbemühungen Thailands beklagten, durch die ihre Traditionen ge/zerstört werden. Jetzt möchte er in den öffentlichen Schulen in den von malayischen Moslems dominierten Südprovinzen das Recht einführen, daß die Schüler den Unterichtsstoff in ihrer Muttersprache Yawi, einem Dialekt des Malayischen mit arabischer Schrift, lernen dürfen.

    Bis jetzt ist die Unterrichtssprache an den öffentlichen Schulen im Süden generell Thailändisch und alle Lehrpläne existieren nur in Thailändisch. Im Gegenzug würde Thailändisch als erste Fremdsprache gelehrt werden. Der zu 90% von maylaischen Moslems bevölkerte Süden beherbergt aber auch eine große Gruppe etnischer Chinesen, die bei dieser Gelegenheit auch das Recht erhalten ihre Kinder in ihrer Muttersprache zu unterrichten und chinesische Lehrpläne bekommen sollen.

    Chaturon Chaisang wird von den Moslems als einer der wenigen Guten in Shinwatras Regierung angesehen. Er bemüht sich die seit über 19 Monaten andauernden Spannungen zwischen der Moslem-Mehrheit und der buddhistischen Minderheit im Süden auszuräumen. Chaturon Chaisang hat schon mehrfach die Abschaffung des Kriegsrecht sowie eine Prüfung der vielen Morde durch die Polizei gefordert.
    Jinjok

    http://www.nationmultimedia.com/2005..._18278048.html

    Aus diversen Beiträgen der internationalen Presse zusammengetragen. Einige Passagen wurden möglicherweise aus dem Gedächtnis frei übersetzt

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    soll das so gut sein?

    ich denke da an unsere ausländischen mitbürger (meist russen oder türken) die nicht mal in der 2 generation deutsch können

  4. #3
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    Zitat Zitat von J-M-F",p="264995
    soll das so gut sein?

    ich denke da an unsere ausländischen mitbürger (meist russen oder türken) die nicht mal in der 2 generation deutsch können
    Das wird sogar sehr gut sein! Man nimmt das Beispiel unserer kleinen Schweiz: Hier wird in den Schulen in insgesamt 4 verschiedenen Landessprachen unterrichtet. Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. Diese sprachliche Vielfalt macht es aus, dass wir hier bei uns trotz kulturellen und politischen Unterschieden so gut zusammenleben können. Und es stärkt das Selbstbewusstsein von selbst kleinsten Bevölkerungsgruppen (wie in der Schweiz die Rätoromanen im Graubünden) enorm.

    Deshalb kann dieser Plan in Südthailand schon positiv enden. Wichtig scheint mir einfach, dass es trotzdem Pflicht sein wird, dass diese Bevölkerungsgruppen auch weiterhin der thailändischen Sprache mächtig sein werden und diese in einem Pflichtfach in der Schule auch weiterhin sprechen.

    Gruss Tom

  5. #4
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    das wird nicht helfen spannungen zu verminder im gegenteil die moslemischew bevölkerung wird sich nur noch mehr abkapseln und was daraus werden kann hat man beim kalifen von köln gesehen.

    solange diese angeblich friedliebende moslemische bevölkerung die fanatischen in ihren reihen nicht bremsen bzw. abschaffen bringt das nix.
    weil zu sagen das im koran steht du sollst nicht töten aber diejenigen zu verehren die als sogenannte märtyrer sterben sorry das passt nicht zusammen. auch das im koran irgendwas von weltherrschaft steht und das die sogenannten ungläubigen ausgerottet werdfen sollen ist wohl nicht so erstrebenswert.

    das mit unnötiger härte gegen die moslems vorgegangen wird ist auch nicht die feine art.

    aber wenn man so lasch ist wie die regierungen hier bei uns bis jetzt waren und kriminelle und straftäter hier durchfüttern, sieht man was dabei rauskommt. die gauner haben zuhause was ausgefressen und kennen die gesetzte hauen ab un machen hier genauso weiter. und wir sagen oi oi aber da wo sie herkommen werden sie aber zu hart bestraft.

    aber was reg ich mich auf es ändert eh nichts daran.

    diejenigen die sich an die gesetzte halte bekommen das leben immer mehr erschwert und müssen auch noch die ganze rechnung zahlen.
    nem gauner ist das egal ob er ein visa bekommt er schmeisst die papiere weg und schreit asyl.
    wenn unsereins sein mädel einladen will damit man sich besser kennen lernt geht das nicht.
    das finde ich sch......




    mfg lille

  6. #5
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    Zitat Zitat von Tom_Bern",p="265004
    Das wird sogar sehr gut sein! Man nimmt das Beispiel unserer kleinen Schweiz: Gruss Tom
    ich denke mal, dass kann man nicht vergleichen

    europäer und muslime über einen kamm zu scheren finde ich ja schon ein bischen befremdlich

  7. #6
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    Zitat Zitat von J-M-F",p="264995
    soll das so gut sein?
    ich denke da an unsere ausländischen mitbürger (meist russen oder türken) die nicht mal in der 2 generation deutsch können
    Der Vergleich hinkt doch etwas: Russen und Türken die in der zweiten Generation hier leben und noch immer nicht Deutsch sprechen sind zugereist in ein Gebiet wo seit Jahrhunderten Deutsch gesprochen wird - und sie sind eine kleine Minderheit.

    In den Südprovinzen von Thailand wird hingegen seit Jahrhunderten Malayisch gesprochen und die buddhistischen Thais, die erstmals vor etwa 100 Jahren zugewandert sind, als Thailand das Gebiet annektiert hat, sind dort die Minderheit. Die thailändische Staatsmacht hat den Urbewohnern verboten, in ihrer Sprache zu unterrichten, man ging sogar soweit, dass die Einwohner thailändische Namen annehmen mussten.

    Dass man der überwiegenden Mehrheit endlich wieder gestattet in ihrer Sprache zu unterrichten, das wäre ein ganz wichtiger Schritt zur Beruhigung, aber ich habe meine Zweifel, dass es auch umgesetzt wird.

  8. #7
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    Zitat Zitat von zero",p="265040
    Der Vergleich hinkt doch etwas: Russen und Türken die in der zweiten Generation hier leben und noch immer nicht Deutsch sprechen sind zugereist in ein Gebiet wo seit Jahrhunderten Deutsch gesprochen wird
    nix mit zugereist, mittlerweile zwingt man sie zur integration und das finde ich gut. dumm nur das man sie nicht ausweisen kann, wenn sie pardu ned wollen

  9. #8
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    Zitat Zitat von J-M-F",p="265055
    Zitat Zitat von zero",p="265040
    Der Vergleich hinkt doch etwas: Russen und Türken die in der zweiten Generation hier leben und noch immer nicht Deutsch sprechen sind zugereist in ein Gebiet wo seit Jahrhunderten Deutsch gesprochen wird
    nix mit zugereist, mittlerweile zwingt man sie zur integration und das finde ich gut. dumm nur das man sie nicht ausweisen kann, wenn sie pardu ned wollen
    Ob man sie zur Integration zwingt oder nicht, kann ich nicht beurteilen, aber wenn Du "es gut findest", dann wäre es doch umgekehrt auch gut, wenn im Falle der südlichen Provinzen Thailands die zugereisten Thais zur Integration gezwungen würden. Da das nicht der Fall ist (und IMHO auch nicht "gut so" gewesen wäre), eben deswegen hinkt der Vergleich wie ich ursprünglich angemerkt habe!!

  10. #9
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    Es gibt gerade bei uns in Europa mit der EU beste Beispiele, wie es sich negativ auswirkt, wenn auf die Regionen keine Rücksicht mehr genommen wird. Gerade Randregionen mit ihren Eigenheiten und kulturellen Unterschieden leiden oft darunter, wenn "Brüssel" irgendetwas entscheidet.

    Ich habe das Beispiel Schweiz nicht gebracht, weil ich davon ausgehe, dass man dies gleich auch in Thailand übernehmen könnte. Es ist mir doch völlig klar, dass dies ganz andere Themen sind. Aber ich sehe doch gewisse Paralellen... So spricht der Romand in der französischen Schweiz zwar in der Schule französisch, aber Deutsch steht auf dem Stundenplan. Der Ticinesi spricht in der Schule italienisch, doch französisch und deutsch steht auf dem Stundenplan. Der Rätoromane spricht rumantsch in der Schule, doch verstehen alle auch deutsch und haben französisch auf dem Stundenplan. Und zu guter letzt die Deutschschweizer, die in der Schule deutsch sprechen und französisch auf dem Stundenplan haben.

    Warum soll nun also der Muslime in Südthailand nicht in der Sprache unterrichtet werden, in welcher er seit 100 Jahren oder mehr spricht und in welcher er sich im normalen Leben unterhält? Wie von mir erwähnt, wichtig ist, dass jeder Muslime in Südthailand auch der thailändischen Sprache mächtig ist, aber hierfür benötigt es Thai in meinen Augen sicher nicht als offizielle Schulsprache.

    Nicht jeder Muslime in Südthailand ist ein Extremist... Denjenigen welche in Frieden leben wollen, wäre dieses Entgegenkommen der thailändischen Regierung vielleicht gerade mit ein Grund, das Bemühen um Frieden in Zukunft aktiver zu unterstützen. Möglich wäre es doch, oder nicht?

    Gruss Tom

  11. #10
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Thailands Moslems dürfen bald in ihrer Muttersprache ler

    Ich falle da vielleicht mal wieder etwas aus der Rolle.

    Durch das NICHTverstehen wegen der sprachl. Vielfalt hat es schon genügend Missverständnisse gegeben, die zu Streit und mehr geführt haben.

    Ich pers. wüschte mir eine Hauptsprache Weltweit.
    Das muss nicht Englisch sein und schon garnicht Deutsch.
    Denn die Deutschen wissen selbst nicht wie Sie was Schreiben und sprechen sollen.

    Und auch in Südthailand könnte jeder SEINE Sprache und Kultur behalten.

    Aber auf dem Amt oder mit dem Nachbar könnte sich jeder mit EINER Hauptsprache unterhalten oder auf dem Rathaus Formulare ausfüllen.

    Ein Traum ? Der sich erst in vielen Generationen durchsetzen könnte.

    Aber der Egoismus eines jeden Einzelnen verhindert das.

    Und über fanatische Religionsanhänger ,egal ob Gott Buddha Allah usw., möche ich schon gernicht reden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsch lernen im Nordwesten Thailands
    Von tomtom24 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.01.10, 09:03
  2. Diskussion zur Integration von Moslems
    Von Godefroi im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.09, 15:10
  3. Überfall in Thailand: Neun Moslems ermordet
    Von J-M-F im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.05, 09:49
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.09.05, 04:29
  5. Wie gefährlich sind Thailands Moslems.
    Von odysseus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.10.01, 00:45