Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thailands Leichenberge wachsen

Erstellt von papa, 03.01.2005, 07:23 Uhr · 0 Antworten · 704 Aufrufe

  1. #1
    papa
    Avatar von papa

    Thailands Leichenberge wachsen

    Welle dringt kilometerweit ins Landesinnere

    An einem flachen, sechs Kilometer langen Strandabschnitt dort sei die Flutwelle bis zwei Kilometer ins Landesinnere gepeitscht, berichtet ein thailändischer Augenzeuge. Alles, was ihr im Weg war, habe sie mit sich gerissen oder zerstört. Wie auch das Luxushotel "Magic Lagoon" bei Khao Lak. Die Wassermassen reichten bis in den dritten Stock des Komplexes, der 250 Meter vom Strand entfernt ist. Nach einer vorläufigen Bilanz des französischen Betreibers Accor starben dort wahrscheinlich 209 europäische Touristen. 415 Urlauber seien in dem angeblich so gut wie ausgebuchten Haus registriert gewesen, die meisten davon Touristen aus Deutschland.

    Eine Woche nach der Katastrophe liegt über den Resten des 319-Zimmer-Hotels eine unheimliche Stille. Ein Kokosnuss-Hain am Eingang gleicht einem schlammigen Flussarm, Palmenstämme liegen wie von einer großen Hand hingeworfen umher. Nirun Sisawang, der in der Nachbarschaft lebte und sein Haus verlor, ist angesichts der offiziellen Gästezahl skeptisch. "Ich bin nicht sicher, aber sie könnte schon näher an tausend gelegen haben, wenn man sich die Zahl der Zimmer betrachtet und wenn in jedem zwei bis vier Leute waren."


    Mindestens 5.000 Tote, darunter viele Ausländer


    Der Name des Fischerdorfes birgt grausame Ironie: Ban Nam Kem an Thailands Südwestküste heißt auf deutsch: "Salzwasser-Dorf", und eigentlich existiert es nicht mehr, seit mit Höllengewalt die Katastrophe hereinbrach. Auch eine Woche nach der Flutwelle finden Helfer noch überall Leichen, inzwischen grässlich aufgedunsen und entstellt. Einwohner schätzen, dass bis zu 3.000 Menschen in Ban Nam Kem ihr Leben ließen. Das wären etwa drei Viertel der Dorfbevölkerung. Aber genau weiß das keiner. Wie überhaupt hinter der Opferzahl nicht nur in Thailand ein großes Fragezeichen steht.

    Nach offiziellen Angaben vom Sonntag starben 4.985 Menschen, darunter etwa die Hälfte westliche Ausländer. 6.444 galten noch als vermisst. Doch gehen Helfer davon aus, dass die Flut weit über 10.000 Leben auslöschte. Ein Reporter berichtete von knapp 7.000 Toten alleine in vier provisorischen Leichenhallen in der Provinz Phang Nga - dort, wo auch Khao Lak liegt. Jener Ort, der einst unter deutschen und skandinavischen Urlaubern so beliebt war.Kloster als provisorisches Leichenschauhaus

    In Ban Nam Kem, rund 20 Kilometer nördlich von Khao Lak, suchen unterdessen die Menschen weiter nach Vermissten, in ständiger Ungewissheit, wie viele Leichen sie noch unter Trümmern, Bäumen und Schlamm hervorziehen werden. Die Toten, die man findet, ähneln einem Menschen oft nur noch entfernt. Auch dort war die Wucht der Welle gewaltig. Noch eineinhalb Kilometer vom Strand entfernt liegt auf einer Weide ein zerschmettertes Fischerboot, drumherum verstreut sind Küchengeräte, Autos und menschliche Körper. Ein anderes Boot, immerhin 18 Meter lang, wurde 500 Meter ins Landesinnere geschleudert, wo es sich in ein Gemeindezentrum bohrte.

    Ein paar Kilometer weiter, in Ban Mueang, ist ein buddhistisches Kloster zum provisorischen Leichenschauhaus geworden. Mehr als 2.100 Tote waren dort am Wochenende aufgebahrt, mindestens 1.000 von ihnen in der stechenden tropischen Sonne. Soldaten versprühen Desinfektionsmittel, thailändische und ausländische Forensiker nehmen DNA-Proben und Zahnabdrücke.

    Jene, die nicht mehr zu identifizieren sind, liegen in den hinteren Winkeln des Klosters. Pfützen aus Blut schwimmen auf dem Boden neben Teilen von inneren Organen. Nicht weit entfernt steht ein Mönch mit einer safranfarbenen Gesichtsmaske schweigend vor einem Dutzend kleiner Holzkisten, darin die Leichen von Kindern. Eine ganze Weile harrt er dort aus, dann verbeugt er sich und geht davon.

    (N24.de, dpa)

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Das Image Thailands
    Von petpet im Forum Thailand News
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 18.03.09, 18:15
  2. Thailands PayPal ist da!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.08, 17:13
  3. Thailands Wiege(n)
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.07.08, 11:50
  4. Nokia: Markt in Thailand wird weiter wachsen
    Von Udo Thani im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.06, 05:04
  5. Das Wachsen meines Dunstkreises...
    Von Kali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.03.04, 16:25