Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

Erstellt von Jinjok, 25.03.2005, 12:05 Uhr · 38 Antworten · 1.994 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    Nun, der Baht scheint nicht gelitten zu haben. Wenn ich mir die Grafik der letzten 4 Monate ansehe, bewegt es sich in einem engen Band zwischen 48,xxx und 52,xxx zum Euro.

    Gruß
    AlHash

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    Ich kann mir vorstellen, daß man das bei den normalen Schwankungen erst ab einem gewissen Punkt an den Umtauschkursen ablesen kann. Zum einen weil bei dem Volumen von Thailands Außenhandel auch gewissen flüssige Reserven erst verbraucht sein müssen, bevor es zu wirklich THB-Verkäufen kommt. Das kann zum Beispiel die USD-Reserve der BOT sein. Im Moment sind wir erst im 3. Monat des Defizits, wobei der Rekord von Januar im Februar nicht wieder erreicht wurde.
    Jinjok

  4. #13
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    Offenbar ist doch schon eine Abwertung des THB gegenüber dem USD zu konstatieren.
    [hr:fa9699c5cc]

    Der Wirtschaftsminister Somkid Jatusripitak gab aber seiner Überzeung Ausdruck, daß billige Waren aus Thailand den Export ankurbeln werden. Am Freitag befand sich der THB auf einem 10-Wochen-Tief von 38.975 pro USD.

    Der fallende Wert des THB wird hauptsächlich einem starken USD im verhältnis zu den regionalen Währungen SOAs zugeschrieben. In Thailand verstärkt sich dieser Effekt noch durch das kappen der Dieselsubventionen von 3 THB pro Liter sowie wegen des anhaltenden Außenhandelsdefizits.

    Das Außenhandelsdefizit (Jan. 1,45 Mrd, Feb 500 Mio) geht auf steigenden Inlandsverbrauch zurück. So erhöhten sich beispielsweise Stahlimporte um 80%, Ölimporte um 23% und Maschinenimporte um 20%. Angesichts der Zahlen wird die Regierung auf alle Fälle versuchen, die Exporte weiter zu stimulieren und erwarte (trotz Dieselpreiserhöhung) immer noch ein Wirtschaftswachstum von 5% dieses Jahr. Die Inflationserwartungen korrigiert der Wirtschaftsminister heute auf max. 5% zum Jahresende nach oben.

    http://www.komchadluek.net/breaking/...n&newsid=51828

    Jinjok

  5. #14
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    Nun geht das Pfeifen im Wald los:

    In den letzten 2 Wochen haben ausländische Investoren 8.92 Mrd THB aus dem Land abgezogen, d.h. Anlagen in THB zugunsten ausländischer Währungen verkauft. Nun geht in Zusammenhang mit den bekannten zahlen (THB/USD-Kurs, Defizit, Dieselpreis, SET-Index) die Angst um, es könnten noch mehr ausländische Investoren dem Aktienmarkt von Thailand den Rücken kehren und ihr heil in anderen Währungen suchen. Das setzte den Aktienindex weiter unter Druck.

    http://www.nationmultimedia.com/sear...03-29&usrsess=

    Nachdem nun gestern die ersten Zusammenhänge zwischen Handelsdefizit, Abwertung des THB und Rückzug westlicher Investoren hergestellt wurden, beginnen heute die Dementis.

    Assistant Governor Nitaya Pibulratanagit (BoT):"Der THB stehe noch immer auf einem vernünftigen Verhältnis zum USD"

    Hoffentlich glauben das die Investoren, die letzte Woche für 8.92 Mrd THB Aktien verkauft haben. :O

    Der Reichs-CEO schwebt natürlich wieder auf einer ganz anderen Ebene. Er erklärte gestern daß der thailändische Export mehr qualitativ hochwertige Waren und Services auf dem Weltmarkt anbieten muß [Klar bei Billigprodukten läuft China niemand mehr den Rang ab.]

    http://www.komchadluek.net/breaking/...n&newsid=52227
    Jinjok

  6. #15
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    Der Vollständigkeit halber sei hier berichtet, daß Thailand auch im dritten Monat in Folge eine riesiges Außenhandelsdefizit verkraften muß.

    Und das ironischer Weise, obwohl Regierungschef Shinwatatra den Export mit 20% im Vorjahresvergleich steigern konnte. Diese Zahlen werden aber mit einem um 30% gestiegenen Import erkauft und somit bleibt unter dem Strich für das Land immernoch nichts als ein großes Minus vor der Bilanz.

    Im März stieg das Defizit im Vergleich zum Vormonat wieder deutlich auf über 1,09 Mrd USD, was eine Verdoppelung gleichkommt, aber vom höchsten jemals gemachten Defizit von 1,48 Mrd USD im Januar noch ein gutes Stück entfernt ist.

    Shinawatra steht als weiterhin vor der Herausforderung, daß die Wirtschaftskraft seines Landes nicht ausreicht um für die benötigten Einfuhren für seine Prestigeprojekte einen adäquaten Gegenwert zu bilden. Also wird die Verschuldung weiter steigen müssen.
    Jinjok

  7. #16
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    Thailands Auslandsreserven schmelzen zusammen

    Als gestern die Regierung eine Geldspritze von zusätzlichen 50 Mio THB für den Sofortbedarf wie z.B. Ausgaben der CEO-Gouvernors für ihre Projekte beschloß, kam auch wiedermal der Status der Devisenreserven Thailands in den Fokus.

    Thailand besitzt nur noch Devisenreserven im Gegenwert von 45 Mrd THB. Selbst in Zeiten wie der Asienkrise vom 1997, wo Thailand massiv Divisen verkaufte um den THB zu stützen, verfügte das Land über Reserven von über 230 Mrd THB. Die Shinawatra Regierung hat jetzt dieses Geld benutzt, um ihre Prestigeprojekte zu finanzieren.

    Die jetzige Bewilligung von weiteren 50 Mio THB zur freien Verwendung für laufende Ausgaben , also ohne dafür konkrete Projekte festzuschreiben, komm schon der Mißwirtschaft recht nahe. Man begründete den Bedarf für frische Geldmittel im Staatshaushalt mit den Ausgaben für Tsunami-Opfer und gegen die Dürre. Mißtrauisch macht auch, daß der Antrag zur Bewilligung nicht auf der Tagesordnung stand und vorher in keinem Ausschuß diskutiert wurde, sondern daß es hierzu offenbar geheime Absprachen gegeben hatte. Aber das TRT-dominierte Palarment winkte den Antrag problemlos durch.

    Während die Regierung noch immer an ihren marginal gesenkten Erwartungen an der diesjährige Wirtsachaftswachstum von 5,5% festhält um den Staatshaushalt zu finanzieren, spricht die Bank of Thailand von Maximal 4,5% Wachstum. Das verfestigste Auslandsdefizit wird dazu führen, daß die BoT recht behalten wird.

    http://www.nationmultimedia.com/2005..._17260450.html

  8. #17
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    wie lange wird es dauern bis sich das auf den baht durchschlägt, wenn es zur krise kommt wirds wohl schlimmer wie 97 werden. das wachstum beruht ja zur zeit meist nur auf schulden

  9. #18
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    Zitat Zitat von J-M-F",p="242633
    ...das wachstum beruht ja zur zeit meist nur auf schulden
    Das "meist nur" kannste getrost beiseite lassen! ;-D "Alles nur geborgt! aha, oho...." :O Das wurde uebrigens schon von keinem geringerem Als Paul Krugmann und Ammar Siamwalla 1997 gesagt - es gibt auch ein Szenario wonach bestimmte Schritte die damals dargelegt wurden, es zwanglaeufig, nach kurzer Erholung, wieder zum Crash kommen muss - und Toxin steuert mit seiner so tollen Crew genau in diese Richtung! "Get rich quickly!" Ist doch immer noch die Davise, von sustainable Economy, sustainable growth wird ja nur gefaselt...

  10. #19
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    zu verschuldung kann man noch folgende sachen im netz finden
    zB auf www.farang.de

    Ungesicherte Kredite
    Ende letzten Jahres saß die Finanzwirtschaft Thailands auf faulen Krediten in Höhe von 598,3 Milliarden Baht, 10,86% aller ausstehenden Darlehn. Bei den privaten Geschäftsbanken machten die ungesicherten Kredite 13,9% der gesamten Darlehn aus, bei den staatlich kontrollierten Instituten waren es 9,57%.

    Schuldenfalle
    Immer mehr Haushalte in Thailand sind überschuldet. Überschuldet heißt: Thai leben über ihre Verhältnisse und können weder offene Rechnungen noch laufende Kredite bezahlen. Der Trend ist eindeutig und seit Jahren dokumentiert: Betrug der durchschnittliche Schuldenstand eines Haushalts im Jahr 1996 erst 52.001 Baht oder 41% des frei verfügbaren Einkommens, so stiegen diese Zahlen dramatisch: über 68.405 Baht bzw. 48% im Jahr 2000 auf 110.566 Baht bzw. 62% im ersten Quartal des Vorjahres. Thai wird der Konsumrausch leicht gemacht. Die Kreditzinsen sind so niedrig wie seit Jahrzehnten nicht mehr, Geschäftsbanken, Verbrauchermärkte und weitere Unternehmen drängen ihren Kunden Kreditkarten förmlich auf. Deren Gebühren sind niedrig oder entfallen ganz, doch die Zahlungsmoral der Schuldner sinkt.


    falls es noch nirgens stand ...

  11. #20
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: Thailands Außenhandelsbilanz weiter mit Rekordminus

    hi

    was gibts eigentlich neues, vom mai habe ich keine zahlen gefunden

    aber das hier

    bloomberg pdf abschnitt thailand

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie weiter vorgehen?
    Von Sulin im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.08, 10:07
  2. Macht nur weiter so
    Von Iffi im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.03.04, 10:27
  3. THB /EUR weiter fallend
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 30.09.02, 10:19