Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thailands Armee ist, war und wird immer...

Erstellt von waanjai_2, 09.12.2008, 05:55 Uhr · 15 Antworten · 1.247 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailands Armee ist, war und wird immer...

    So, wenn wir das Palaver mit dem Englisch irgendwann geklaert haben, koennte vielleicht mal auf das eigentliche Thema eingegangen werden, wie waer's denn damit, werte Mitforisten?

    Also Thailands Armee war und wird immer was?

    Einfluss nehmen?

    Dem Schwur an seine Majestaet, jeden Millimeter des Landes mit dem eigenen Blut, ja bis in den Tod zu verteidigen, treu bleiben?

    Wie weit laesst sich das dehnen?

    Wie baute sich bis 1932 diese Monarchie auf?

    Was ist die Grundlage fuer einen funktionierenden Staat dieser Praegung, worauf muss sich der Regent, auch in einer konstitutionellen Monarchie*, unbedingt verlassen koennen?

    *(Staats- und Regierungsform, bei der ein Monarch an der Spitze von Staat und Regierung steht, dessen Rechte jedoch nicht mehr absolut, sondern von der Verfassung eingeschränkt sind.

    Die konstitutionelle Monarchie markiert damit den Übergang vom Absolutismus zur bürgerlichen Demokratie. Dem Parlament obliegt das Haushalts- und Gesetzgebungsrecht, einer unabhängigen Justiz die Rechtsprechung. Weiteres Kennzeichen einer vollzogenen Gewaltenteilung ist die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung. In den meisten noch bestehenden Monarchien ist die konstitutionelle von der parlamentarischen Monarchie abgelöst worden, in der die Funktion des Königs nur mehr eine repräsentative ist. Die erste konstitutionelle Monarchie war England seit der Glorious Revolution von 1688/89.)




    Was geschah 1789, vor 200 Jahren (!!!) in Paris?

    Was geschah in Petersburg 1918 (vor 90 jahren) und was folgte?

    Welche Ursachen hatten beide Ereignisse fuer Europa und die damalige Gesellschaftsordnung?

    Warum ist Thailand im Gegensatz zu seinen Nachbarn, so relativ stabil geblieben?

    Und konnte sich wirtschaftlich, politisch in der Region mit weiten Abstand behaupten?

    Ich denke das sollte unter dem spezifischen Gesichtspunkt des Landes seiner besonderen Gegebeheiten, den Tradtionen, demMiteinander-Fuereinander und den ueblichen Gepflogenheiten betrachtet und dann beurteilt werden!

    Und nicht mit einem willkuerlich dahergenommen Masstab, der fuer die Bananen Republik Deutschland, oder allgemeine europaeische Werte, allein Gueltigekeit traegt.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailands Armee ist, war und wird immer...

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="665688

    Chulalongkorn University Professor Giles Ji Ungpakorn hat 2007 ein Buch mit dem Titel "A Coup For the Rich - Thailand’s political Crisis" .....

    Umpakorn's Ansichten gelten allgemein als "marxistisch"...er bezeichnet in seine Publikationen die PAD Bewegung als "Faschisten"... das sagt eigentlich schon Alles!

    Wen das anspricht....

    "Die hoheitliche Allianz, die sich aus dem Militaer, der Polizei, der Gerichtbarkeit, der mittelstaendischen Intelligenzia, den mainstraem Medien, den Demokraten und Kreise die dem tabu unterliegen...."

    'n bisschen viel was?

    Fast alle... eine gigantische Verschwoerung und viel, viel wiederspruechliches in Umpakorns Schriften...

    so z.B. in:

    "A Second “Coup for the Rich”
    Giles Ji Ungpakorn"

    Umpakorn kommt mit seinen Ansichten und Thesen so 30-40 Jahre zu spaet, aber das scheint ihn bisher nur bitter zu machen.

  4. #13
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Thailands Armee ist, war und wird immer...

    Zitat Zitat von Samuianer",p="665694
    Warum ist Thailand im Gegensatz zu seinen Nachbarn, so relativ stabil geblieben?

    .
    Thailand hat sich an die Amerikaner gehängt, der jetzige König ist da ja auch geboren - also längere Kontakte bestanden.

    Peter Scholl Latour meinte die thailändische Armee und
    Thailand "taugen" nicht zum kämpfen - durch ihre Religion sind sie einfach zu weich,
    sie denken Buddha wirds richten.

    Thailand hats halt geschafft sich offiziel immer rauszuhalten,
    hat die Khmer Rouge unterstützt um die Vietnames fern zu halten,
    damit diese mehr mit Kambodscha zu tun hatten.

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailands Armee ist, war und wird immer...

    Zitat Zitat von Samuianer",p="665703
    ..er bezeichnet in seine Publikationen die PAD Bewegung als "Faschisten"... das sagt eigentlich schon Alles!

    "Die hoheitliche Allianz, die sich aus dem Militaer, der Polizei, der Gerichtbarkeit, der mittelstaendischen Intelligenzia, den mainstraem Medien, den Demokraten und Kreise die dem tabu unterliegen...."
    Nix ist in Thailand derzeitig umumstritten.
    1. Die These, dass die PAD-Bewegung faschistisches Gedankengut habe, wurde schon durch Mussolini-Zitate aus seinen Buch 1932 "The Doctrine of Fascism", 1932 untermauert.

    Beispiel: Mussolini:
    “Fascism is opposed to Democracy, which equates the nation to the majority, lowering it to the level of that majority.”

    “Fascism attacks the whole complex of democratic ideologies and rejects them both in their theoretical premises and in their applications or practical manifestations. Fascism denies that the majority, through the mere fact of being a majority, can rule human societies; it denies that this majority can govern by means of a periodical consultation; it affirms the irremediable, fruitful and beneficent inequality of men, who cannot be leveled by such a mechanical and extrinsic fact as universal suffrage.”
    http://khikwai.blogspot.com/2008/12/...-what-way.html

    Na, wenn dies nicht an so manche Äußerung der PAD-Führer erinnert. Mich schon. Jetzt erst einmal unabhängig davon, dass sie sich mit ihrer Forderung der New Politics nicht haben durchsetzen können.

    Und zur 2. Aussage: Wen würdest Du denn aus dieser unheiligen Allianz rausnehmen wollen: vielleicht die Polizei oder Teile davon? Ansonsten wird auch in vielen westlichen Medien - auch mit Korrespondenten vor Ort - die Allianz so gesehen. Für uns Europäer ein leichtes, an diese Analysen zu gelangen. Für Thais war es zwischenzeitlich mal schwieriger, an diese Texte aus Thailand heranzukommen. Aber inzwischen sind die schon ins Thai übersetzt.

    P.S. Nicht an Dich, aber an einige andere, die selbst wissen, ob sie sich angesprochen fühlen sollen:
    Ja, diese Texte gibt es schon längst auf Thai übersetzt. Nur wir Deutsche, wir müssen draußen bleiben. ;-D

  6. #15
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.990

    Re: Thailands Armee ist, war und wird immer...

    Das Buch von Umpakorn ist auch hier downloadbar:
    http://www.pcpthai.org/autopagev3/sh...d=1&auto_id=37

    Da stehen auch eine Reihe anderer interessanter Schriften. Wie samuianer schon schreibt, ist der Professor ziehmlich weit links anzusiedeln und mit Vorsicht zu geniessen. Das eigene Denken ersetzt auch er nicht.

  7. #16
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailands Armee ist, war und wird immer...

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="665714
    ........gekuerzt...

    Na, wenn dies nicht an so manche Äußerung der PAD-Führer erinnert. Mich schon. Jetzt erst einmal unabhängig davon, dass sie sich mit ihrer Forderung der New Politics nicht haben durchsetzen können.

    Und zur 2. Aussage: [highlight=yellow:33d5658c90]Wen würdest Du denn aus dieser unheiligen Allianz rausnehmen wollen: vielleicht die Polizei oder Teile davon?[/highlight:33d5658c90] Ansonsten wird auch in vielen westlichen Medien - auch mit Korrespondenten vor Ort - die Allianz so gesehen. Für uns Europäer ein leichtes, an diese Analysen zu gelangen. Für Thais war es zwischenzeitlich mal schwieriger, an diese Texte aus Thailand heranzukommen. Aber inzwischen sind die schon ins Thai übersetzt.

    P.S. Nicht an Dich, aber an einige andere, die selbst wissen, ob sie sich angesprochen fühlen sollen:
    Ja, diese Texte gibt es schon längst auf Thai übersetzt. Nur wir Deutsche, wir müssen draußen bleiben. ;-D

    Ich versuche das Geschehen im Kontext zu der spezifischen Situation hier in Thailand, um die thailaendischen Machtverhaeltnisse zu sehen und um das was geht und was nicht!


    Taxin ist weg, richtig!

    Miltitaerputsch falsch?

    gab keine andere Moeglichkeit er hielt alle zum Narren, hin-her, Abdankung, eh' nein her nicht, "Ich zieh mich aus der Politik zurueck" und dann doch nicht, "ehrliche Fehler", massive von ihm eingefaedelte Steuerhinterziehung, Bereicherung im Amt, Amtsmissbrauch, Vorteilsnahme im Amt... ehem' werte Audienz, das da sich Niemandem die Zehnaegel aufrollen sollen.....

    Alle Gefolgsleute ruderten als Parlamentarier und Minister schoen in dem Boot mit...bis es einfach und schlicht genug war.

    Korruption, Vetternwirtschft, bereicherung im Amt, wurde hoffaehig gemacht und die Justiz ins Aus manoeveriert.


    Aber das ist Geschichte, das Alles nochmal durch zu kauen um zu erklaeren was geschehen ist, ist wohl muessig.

    letztendlich blieb 2006 nur noch der "Putsch", endgueltige Aufloesung des UEBRGANGSPARLAMENTS und Taxins endgueltige Abdankung als UEBERGANGSPRAESIDENT!

    Sauber schmerzlos, ohne Blutvergiessen, ohne grosse Unterbrechungen des taeglichen Lebens, eingesetzte "Militaer" regierung folgte fuer ein Jahr.... Neuwahlen, na das Drama kennen wir ja nun!

    Jetzt heisst es ploetzlich die "Sanitaeter und Chirugen" sind "Faschisten" weil DIE sich nicht an "demokratische Regeln" halten wuerden....


    Es ist'ne Lachnummer angesichts der Tatsachen, der Situation hier in Thailand, wuerden sich alle Beteiligten wieder zurueck ziehen, waeren wir in einer Woche wieder da wo Thailand vor September 2006 war.

    Und die TRT Regeirung war auf einem recht undemokratischen Weg in die Totalitaere, einer Autokratie, schon lechzte der "Mann am Ruder" nach Hoeherem, nach einem ihm genehmeren Posten... naja der Rest der Ausfuehrungen faellt unter "Selbstzensur"...

    Es ging/geht so einfach nicht weiter...wer das sehen kann, ist ein ganz gutes Stueck vorwaerts und dem Verstehen was hier warum ablaeuft, ein gewaltiges Stueck naeher, "Faschisten" hin oder her!

    Trete mal einer vor Gen.Chamlong, Anupong, Abhisit, Chan und sage zu ihm "Du Faschist, du/ihr wollt Thailand in den Faschismus stuerzen!"

    Ich wuerde Traenen lachen!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Thailands Armee so schlimm wie die von Burma ?
    Von simon im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.04.08, 11:29
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 01.04.08, 16:05
  3. PC wird immer langsamer.... was tun?
    Von heini im Forum Computer-Board
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.11.05, 13:54
  4. Kali wird immer JÜNGER
    Von Peter-Horst im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.11.02, 17:21
  5. Das Forum wird immer besser
    Von siddhartha im Forum Forum-Board
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.01.01, 21:22