Seite 6 von 24 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 238

Thailand ... Wirtschaft

Erstellt von Waitong, 06.07.2010, 06:21 Uhr · 237 Antworten · 21.881 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von clavigo Beitrag anzeigen
    Wer zum Teufel ist Anthony Srom?


    Über Monate hatte die - damalige - Opposition über den hohen Baht-Kurs und den Influx ausländischen Geldes gewettert. Jetzt soll ein noch stärkerer Baht die Lösung sein? In Tourismus- und exportorientierte Werte investiert Herr Strom wohl nicht. Kann er sich nicht ausrechnen wie ein stärkerer Baht die von der neuen Regierung geplante Reispreis-Garantie an die Bauern die erforderlichen Subventionen in die Höhe treibt?
    Herrn Strom interessiert sicherlich weniger, was die Lösung für Thailand sein könnte, sondern, was die Auswirkungen der Wahl sind auf die Wirtschaft im allgemeinen und auf die Aktienkurse im Besonderen.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    man sollte nicht vergessen,

    thailändische Banken, aber auch Autohäuser vergeben immer sparsamer Finanzierungskredite,
    die Zeiten, wo locker jedes Auto finanziert wurde, sind vorbei.

    Gerade in Thailand eine heikle Sache, dem Betroffenden zu vermitteln, dass seine Finanzierung abgelehnt wurde - Gesichtsverlust -,

    der daraus entstehende Schaden kann in die Millionen gehen, wie kürzlich.

    a man had come to the showroom demanding a return of a 10,000 Baht deposit he had put down on a new vehicle as the finance for the vehicle had not been approved. Staff refused to return the deposit and the man left and later returned with two other friends to continue negotiations. Staff still refused to return the deposit and the group then left, not without exchanging harsh words with staff.
    und was hat der Mann gemacht ?

    Natürlich sämtliche Autos im Ausstellfenster zusammengeschossen.

    http://www.pattayaone.net/pattaya-ne...om-in-pattaya/

  4. #53
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich denke, dass dies nur ein Einzelfall ist - generell wollen die Autohäuser verkaufen - und wenn die Bonität des Käufers nicht passt, dann wird sie eben passend gemacht.

  5. #54
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Die Stimmen aus Wirtschaftskreisen zur neuen politischen Situation sind recht interessant zu lesen. Eigentlich ist uns allen doch klar um was es geht - jeder will und muss ein Stueck vom Kuchen abbeissen koennen - sonst kann er nicht ueberleben.

    Die Frage ist doch wie gerecht ich den Zugang zu diesem Kuchen gestalte. Wenn einige Starke sich am Tisch breitmachen wird es schwer fuer viele andere die an ihnen vorbei muessen, um ihren Anteil zu erhalten.

    Von den Kruemeln unter'm Tisch wird man kaum satt...

    Das ist selbst in den sogenannten demokratischen Industrielaendern nicht hinreichend moeglich.

    Also, Versprechungen sind eine Sache und die Umsetzung eine andere.


    Zitat:

    Problematisch findet Daniel lediglich die umfangreichen Wahlversprechen der Pheu- Thai- Partei, hinter der der 2006 gestürzte Ministerpräsident Thaksin Shinawatra steht. Seine Schwester Yingluck ist designierte Ministerpräsidentin. Die Partei hat unter anderem Agrarsubventionen, die Erhöhung des Mindestlohns um 40 Prozent auf 300 Baht - rund 6,75 Euro - pro Tag und eine Senkung der Körperschaftssteuer angekündigt. "Wenn sie das alles umsetzen will, fragt es sich, wie das bezahlt werden soll", sagte Daniel.

    Dass die Partei die absolute Mehrheit im Parlament gewonnen hat, könnte auch Probleme schaffen, meint der Industriemanager. "Das war auch unter Thaksin schon einmal der Fall, und dann hat die Partei viele Institutionen und Führungspositionen im ganzen Land mit eigenen Leuten besetzt. Das hat die unabhängige Meinungsbildung beschränkt. Wenn das wieder passiert, hätte das negative Folgen", sagte Daniel.

    >>> In Thailand boomt die Wirtschaft auch bei Chaos - Politik - Aktuelle Nachrichten - Vorarlberg Online

  6. #55
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Also, Versprechungen sind eine Sache und die Umsetzung eine andere.

    Zitat:

    Problematisch findet Daniel lediglich die umfangreichen Wahlversprechen der Pheu- Thai- Partei, hinter der der 2006 gestürzte Ministerpräsident Thaksin Shinawatra steht. Seine Schwester Yingluck ist designierte Ministerpräsidentin. Die Partei hat unter anderem Agrarsubventionen, die Erhöhung des Mindestlohns um 40 Prozent auf 300 Baht - rund 6,75 Euro - pro Tag und eine Senkung der Körperschaftssteuer angekündigt. "Wenn sie das alles umsetzen will, fragt es sich, wie das bezahlt werden soll", sagte Daniel.
    Womit dieser Daniel Recht hat. Das geht nur durch Steuererhöhungen.Die Oberschicht muß halt was abgeben von Ihrem Reichtum!

  7. #56
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Es war bisher so, dass die Oberschicht sich an den Steuergeldern bereichert hat. Als Abhisit vor 2 Jahren die Steuer für Alk und Tabak erhöht hat, war das der Eilte mehr als Recht.
    Da braucht es gar keine Korruption, weil die Elite die Steuern als ihr privates Eigentum betrachtet.

    Der 'Nayok Oa-Boa-Toa' von XXXXXXXXXX (Der Name der Provinz ist mir bekannt) ist mit dem Ehemann ein Schulfreundin meiner Frau verwandt. Der hat im Familienkreis zugegeben, dass er pro Legislaturperiode 400mio Baht vom Etat privat abgezweigt hat....eine Prüfung der Verwendung der zugeteilten Mittel findet gar nicht statt.
    Der hat sogar ein Haus in Australien gekauft.

    Unser gerade versetzte 'Nai Amphoe' hat in nur 1 Jahr 3mio geklaut - Landesweit gibt es 495 Amphoes. Nun rechnet mal, was da für Summen zusammenkommen.

  8. #57
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    der Manager vom TV Sender Kika muss auf für knapp 3,5 Jahre in Haft, bevor er dank 2/3 Erlass, auf Bewährung raus kommt.

    3,5 Jahre sitzen für 4,6 Mio EUR Unterschlagung.

    "Ein harter Schlag. Das hat ihn getroffen", sagte nach Ende der Verhandlung Verteidigerin Doris Dierbach auf die Frage, wie ihr Mandant das Urteil aufgenommen habe. Mit gesenktem Kopf, aber äußerlich unbewegt hatte der Angeklagte der 21 Minuten dauernden Begründung zugehört. Im Gegensatz zur Staatsanwaltschaft, die Marco K. sechs Jahre und acht Monate hinter Gitter bringen wollte, plädierte die Verteidigung auf eine Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten. Zudem bat sie um Haftverschonung.
    In Südthüringen | Mehr als fünf Jahre Haft für früheren Kika-Manager

    wo das Geld versteckt ist, interessiert keinen mehr,
    heute sind alle Leute zur Not immer Spielsüchtig,
    ev. werden 100.000 EUR mit grossem tamtam in Casinos verzockt,
    um eine legende aufzubauen.

  9. #58
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.687
    Lucky, die wirklich Reichen haben eh' legal/halblegal/illegal keine/kaum Steuern bezahlt; das hat nur die Mittelschicht. Das große Teile dieser sich von Thaksin abgewandt hat, lag nicht an den Transferleistungen für die Armen sondern an seine - in der Summe wohl gleich hohe - Wohltaten an seine Freunde, z.B. 15 Milliarden Baht an Prayuth Mahakitsri von der TRT-Parteiliste für dessen hoch verschuldete Kupferschmelze - dabei hatte der Kerl genug Geld kurz darauf eine Milliarde in bar für einen Golf Course zu bezahlen.... Die Sondhi-Pleite war ein Klecks dagegen. Bei TPI war dann aber Schluss; über 100 Milliarden Baht "haircut" konnte selbst Thaksin nicht verantworten.

  10. #59
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen

    Der 'Nayok Oa-Boa-Toa' von XXXXXXXXXX (Der Name der Provinz ist mir bekannt) ist mit dem Ehemann ein Schulfreundin meiner Frau verwandt. Der hat im Familienkreis zugegeben, dass er pro Legislaturperiode 400mio Baht vom Etat privat abgezweigt hat....eine Prüfung der Verwendung der zugeteilten Mittel findet gar nicht statt.
    Der hat sogar ein Haus in Australien gekauft.
    ich glaube, hier hat dich jemand verarscht.
    Mein bester Freund hier im Dorf, war Najok a-boa-toa. Diese wurden schon seit 2 Jahren komplett abgeschafft. Möglicherweise gibt es bei euch noch ein paar.
    Ein NO (abgekürzt) verwaltete hier ein Tambon - mit ca. 5000 Einwohnern. Manche etwas mehr, manche etwas weniger. Um 400 Mill. unterschlagen zu können, müssten diese NO´s ein Milliarden-Budget haben - verwechselst du den NO nicht etwa mit dem Gouverneur von Chiang Rai :-)

    Ein NO ist ein kleiner Fisch - niemals verwaltet dieser ein Milliarden-Budget ohne Kontrolle. Unser NO hat auch schon mal Getränke eingekauft, für eine offizielle Party und dann den Rest nachhause gebracht. Aber 400 Millionen - wenn ich ihm das erzähle, lacht er sich vermutlich tot.
    Also vergiss es - das kann niemals so stimmen.

  11. #60
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Sorry, war ein Schreibfehler.
    Es muss "Oa-boa-choa" heissen (อ.บ.จ.), also die Provinzverwaltung.

    insofern ist die Info stimmig.

Seite 6 von 24 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wirtschaft
    Von petpet im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 572
    Letzter Beitrag: 11.05.17, 11:10
  2. Wirtschaft --- Thailand
    Von Waitong im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.11, 12:40