Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 238

Thailand ... Wirtschaft

Erstellt von Waitong, 06.07.2010, 06:21 Uhr · 237 Antworten · 21.904 Aufrufe

  1. #131
    Willi
    Avatar von Willi
    Thailand: Überschwemmungen belasten Thailands Wirtschaftswachstum in 2011

    Obwohl Thailand derzeit an den Börsen „out“ ist, bleiben die Analysten von Macquarie Research bullisch für Thailand. Sie sind der Meinung, dass die starken Kursverluste der letzten zwei Monate überzogen sind. Der sich eintrübende Ausblick für die kurzfristige Wirtschaftsentwicklung in Thailand und in der Welt führte zu starken Verkäufen am Aktienmarkt.
    Gemäß des bekannten Fußballer-Zitates „Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu“ (Jürgen Wegmann) wird Thailand, das schon unter den Mittelabflüssen internationaler Investoren und der globalen Wirtschaftsverlangsamung leidet, auch noch von den schlimmsten Überschwemmungen in dieser Region seit fünfzig Jahren getroffen.
    Bereits seit Juli sorgen ungewöhnlich starke Monsunregenfälle (Monsunzeit ist zwischen August bis Oktober) in Thailand und in Teilen von Kambodscha und Vietnam für immer schwere Überflutungen. Laut dem thailändischen Zentrum für Wirtschafts- und Geschäftsprognosen (ZWGP) wird die Naturkatastrophe das Wirtschaftswachstum in 2011 stark belasten.
    Prognose für Wirtschaftswachstum in 2011 deutlich gesenkt
    Denn durch die Überflutung sind große Flächen an Ackerland in Thailand seit Monaten nicht zu bewirtschaften (insgesamt sind sechzig Provinzen von den Überschwemmungen betroffen). Zudem mussten zahlreiche Industriegebiete schließen. Allein letzte Woche musste die Arbeit in einem Industriegebiet mit vierzig Fabriken, die meisten davon im Besitz japanischer Firmen, abgebrochen werden.
    Das ZWGP rechnet mit einem negativen Effekt der Überschwemmungen zwischen 1,0 bis 1,3 Prozent beim thailändischen BIP. Insgesamt reduzierte man seine Prognose für das Wirtschaftswachstum nur von 4,4 Prozent auf jetzt 3,6 Prozent. Denn der thailändische Exportsektor hält sich besser als bisher erwartet und federt die Schäden aus den Überschwemmungen etwas ab.
    Fazit:
    Die traurige Serie schwerer Naturkatastrophen in Asien setzt sich weiter fort. Nach den Überflutungen in Australien und der Zwillingskatastrophe in Japan folgten die schwere Dürre in China und nun die Überschwemmungen in Südostasien. Die Thai-Wirtschaft wird kurzfristig stark belastet. Aber diese Entwicklung ist inzwischen zu großen Teilen eingepreist.

    Quelle: Macquarie

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    moin willi

    ich würde sagen alle falangs gehen einen trinken und kurbeln die wirtschaft an.wäre doch ein vorschlag oder ?

    ( ist aber wegen der schlimmem situation nur spassig gemeint )

  4. #133
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.694
    When Pasuk Phonghaichit eine Witschaftssteigerung von min 4% für zwingend notwendig hält ob die PTP Agenda durchzusetzten, dann liegen Die Analysten jetzt schon 0,5% drunter - ohne Weltwirtschaftseinflusse von aussen. Ich bezweifele sehr das eine Steigung der Domestic Consumption eintritt wie vorausgesagt. Wir dürfen nicht vergessen das selbst unter Thaksin es immer der Export war der bis zu 70% an den damalaigen Zusatzraten von 5 6% beitrug.
    Seit der fatalen Bahtabwertung im Juli '97, konnte die BoT ziemlich unabhängig agieren. Jetzt versucht der Finanzminister schon die auf PTP-Kurs zu bringen. Wahrlich keine guten Vorboten....

  5. #134
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Thai-Reis soll nach den neuesten Informationen, wegen der massiven Ueberschwemmungen und allerlei anderer Faktoren, bis 40% am Weltmarkt anziehen, wenn das geschehen sollte....werden zwar einige "Player" gutes Geld abziehen, dann aber "Adele" Reisweltexportland Thailand!

    Das waere eine der Kehrseiten der Medaille.... die kaum einer der "Jubelperser" in Augenschein nehmen wollte...

  6. #135
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Hmm - das koennte die Wirtschaft arg beuteln.

    Currently, all five industrial estates in Ayutthaya are under water, including four industrial estates - Saha Rattana Nakhon, Bang Pa-in, Rojana, and Hi-Tech - earlier hit by flooding. All five industrial estates are valued at about 200 billion baht in total investment capital and employ more than 200,000 workers.
    Quelle: All five industrial estates of Ayutthaya submerged


    Eigentlich sollte in den kommenden Monaten der THB schwaecher werden...

  7. #136
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    Von der Logik her absolut richtig, Waitong - die Frage stellt sich ganz einfach gegenüber welchen Währungen er das schaffen soll...

    Gegenüber dem Euro??? Gegenüber dem Dollar???

    Hätte ich ein paar Baths zuviel (leider nicht), würde ich mir vielleicht im Moment ein paar Renminbi zulegen - doch auch die dann nicht allzulange in der Schublade aufbewahren.

    Ist eigentlich gar nicht so einfach, eine wahrscheinliche Prognose zu erstellen. Jetzt wäre ich gerne für für ganz kurze Zeit Nostradamus - müsste meine Ahnung dann nicht einmal verschlüsseln...

  8. #137
    Willi
    Avatar von Willi
    Thailand will nach Fluten milliardenschweres Wiederaufbauprogramm

    Die thailändische Regierung denkt wegen der schweren Überschwemmungen über ein Wiederaufbauprogramm nach. Für die Initiative «Neues Thailand» sollen umgerechnet bis zu 21 Milliarden Euro locker gemacht werden, berichten lokale Zeitungen. Diese Summe habe Regierungschefin Yingluck Shinawatra bei einer Kabinettssitzung genannt. Südostasien hat in diesem Jahr eine besonders heftige Monsunsaison erlebt. In Thailand sind riesige Gebiete überschwemmt. Bangkoks Innenstadt schrammte an der befürchteten Katastrophe knapp vorbei.

    Newsticker - Arcor.de - Aktuell - Newsticker

    Wo soll das ganze Geld herkommen ?

  9. #138
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    ....
    Wo soll das ganze Geld herkommen ?...
    Das Geld ist in Thailand nicht das Problem, es ist genügend vorhanden.

    Das Problem liegt darin, dass bei jeder Investition 60% versickert. Nachdem die TRT-folgepartei wieder an der Regierung ist, wird der Morast noch mehr verschlingen.

  10. #139
    Avatar von ChangMaiKrap

    Registriert seit
    09.12.2008
    Beiträge
    178
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Hmm - das koennte die Wirtschaft arg beuteln.

    Quelle: All five industrial estates of Ayutthaya submerged

    Eigentlich sollte in den kommenden Monaten der THB schwaecher werden...
    Ohne die Umstände näher zu kennen, glaube ich nicht dass Thais davon grossen Schaden nehmen. 90% der 200.000 Arbeiter werden nicht viel mehr als 150-200 Baht am Tag bekommen, darauf zu verzichten dürfte auch für Arme nicht allzu schwer sein. Den Rest des Schadens werden Ausländer zu tragen haben, die bestimmt gut versichert sind, oder sich den Verlust vom thailändischen Staat durch Subventionen wieder holen.

  11. #140
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Praxis und Tatsache... muss es in Kürzestform darlegen, sonst gibts um die Birne...

    Seit 2 Jahren steckten wir ja auch alles in unser Projekt. Einmal geht jede Geldquelle aus, wenn nichts nachkommt. Ca. seit einem Jahr sind und waren wir am verhandeln mit verschiedenen Finanzierungsgruppen. Geld ist in mafiaähnlichen Interessengruppen massiv vorhanden - die Problematik - die würden zwar geben, doch zu einem Zinssatz, der nur tragbar wäre, wenn man selber zum Wucherer wird...
    Die Banken an und für sich sind gut kapitalisiert. Jedoch, und im Moment erst recht - die geben nur gegen dreifache Sicherheiten. Was will eine abgesoffene Farbrik zur Zeit bieten?
    Der Grund für die Banken ist klar - die hocken auf riesigen Grundstücken - mit oder ohne Gebäulichkeiten - die sind jetzt teilweise abgeschrieben auf 40% - der Schuldner wird gar nicht mehr in der Lage sein, die Schulden zu tilgen. Das Bankvermögen schrumpft.
    Wir kamen im letzten Moment mit einer Bank zu einer Einigung - doch haben uns die Überschwemmungen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sind selber nicht abgesoffen, aber Geld wird immer rarer und auf die Banken kamen und kommen Anstürme. Heisst, Kreditvergaben werden auf ein Minimum beschränkt.
    Thailand kann problemlos im Ausland Geld aufnehmen - ist eines der wenigst verschuldeten Ländern. Gäbe aber noch andere Wege - dieses Geld über das Königshaus zu beschaffen. Bin gespannt, wie sich jetzt alles dahinzieht...

    Woher wird absolut nowendiger Monnaye wohl herkommen - fragt sich Pit

Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wirtschaft
    Von petpet im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 572
    Letzter Beitrag: 11.05.17, 11:10
  2. Wirtschaft --- Thailand
    Von Waitong im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.06.11, 12:40