Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragter zu

Erstellt von odysseus, 29.05.2003, 08:44 Uhr · 27 Antworten · 2.103 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    Zitat Zitat von yunike5ROBERT
    Sie sollte erst mal vor der eigenen Haustüre kehren.
    Zu Hause darf Sie nicht Emanze spielen ? Oder ?
    Die Frau wurde von den Vereinigten Nationen ausgesandt, um u.a. Thailand zu beobachten. Es also ausdrücklich ihre Aufgabe, nicht vor ihrer eigenen Türe zu kehren. Der Seitenhieb darauf, daß sie eine Frau ist, bedarf sicher keiner Bewertung.

    Die Mehrheit der Menschheit akzeptiert, daß Menschrechte unteilbar sind. Wenn ich mich nicht irre, hat Thailand aber die UN-Menschenrechtskonvention nicht einmal unterzeichnet. Auch westliche Länder haben sehr eigenwillige Ansichten über das unteilbare Recht auf Menschsein. In den USA gilt es nur solange, bis sich es sich um die "vitalen Interessen des Landes" handelt. Und dieser Gummibegriff ist unversell dehnbar. Auch Deutschland ist wegen einigen Übergriffen der Exekutive von A.I. getadelt worden. Soweit ein paar Gedanken zum Thema.
    Jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    garni
    Avatar von garni

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    Wenn es um Menschenrechte und Verstöße gegen diese geht,stand TH noch nie als Aushängeschild da. In den 70ern wurden alle Ausländer des Landes verwiesen,in den 80ern durften HIV positive nicht einreisen,später hat ein General aufs Volk schießen lassen. Chatchai hatte jede Opposition mundtot machen lassen, in den Verhören und Gefängnissen wird gefoltert,die Totesstrafe wird jährlich hundertfach
    ausgeführt. Nun erschießen Polizisten angebliche und tatsächliche Drogendealer,Frauen und Kinder gleich mit.Also bis TH mal die Note 2 von der UNO bekommt,fließt noch viel Wasser den Mekhong runter.
    Gruß Matthias

  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    ...gern geschehen, Robert.

    @ all,

    doppelte Standarts sind es, wenn man bei manchen Ländern den Holzhammer schwingt, und bei anderen Ländern zum Leisetreter wird.

    Naja, solange man nicht selber bei 30 Grad in einem Hundekäfig in Kuba hockt, kann man schnell zur Tagesordnung übergehen.

  5. #14
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    @ Jinjok
    Du hast Recht.Den Seitenhieb "Frau" nehme ich zurück. O.K. ?

  6. #15
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    OK
    Jinjok

  7. #16
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    Zitat Zitat von yunike5ROBERT
    Sie sollte erst mal vor der eigenen Haustüre kehren.
    Zu Hause darf Sie nicht Emanze spielen ? Oder ?

    warum soll sie nicht fachlich kompetent sein - dass unter Taksin bei den Drogenrazzien nicht alles ganz astrein zuging - kannst du ihn vielen Medien nachlesen.

  8. #17
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    Hi ,
    Robert schreibt:
    "Sie sollte erst mal vor der eigenen Haustüre kehren.
    Zu Hause darf Sie nicht Emanze spielen ? Oder ?"

    Nun, ich kann beim besten Willen nicht erkennen unter Beruecksichtigung des Textes des Eingangspostings (in deutsch), dass da ein sachlicher Zusammenhang zu erkennen war, sorry, vielleicht leide ich ja an der bewussten "Alzheimer", aber ich sehe in dem ersten Satz, dass sie vor der eigenen Tuere kehren sollte, keinen sachlichen Bezug zu der Menschenrechtssituation in TH und im zweiten Teil sehe ich persoenlich nur eine Herabsetzung einer Person als "Emanze" und das ueber eine Frau, die gerade dafuer bekannt ist, dass sie sich fuer ALLE Menschen einsetzt die Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt sind, nicht nur als Frauenrechtlerin zu verstehen ist und zweifelsohne internationale Anerkennung geniesst.
    Deshalb mein fragender Einwand an Robert...:-)
    Einen Bezug zu einem eventuelle vorhandenen englischen Text kann man dann konstruieren, wenn man diesen Text kennt...
    da aber ein Bezug durch den Autor nicht hergestellt war, ist dies auch nicht erkennbar...:-)
    Ich denke jedoch durch die inzwischen weitergefuehrte Diskussion ist das Thema ja fast durch.
    TAKSIN hat , da er sein "Gesicht" nicht verlieren will, scharf, arrogant(dafuer ist er ja bekannt) reagiert und das rechtens...??:-)
    Taksin reagiert so und so aehnlich uebrigens ausschliesslich, auch und besonders , wenn seine eigenen Landsleute sich erlauben an ihm oder seiner Politik, an seinen Entscheidungen, Kritik zu ueben, das artet dann sogar in Drohungen und Beschimpfungen aus, alles schon gehabt, und das nennt man dann "Staatsmann", Also meine persoenliche Meinung, wenn ich ein Staatsamt dieser bedeutung innehabe, dann muss ich in der Lage sein, mich auf der Internationalen Buehne "kulturfrei wertfrei" bewegen zu koennen.
    D.h. im internationalen Geschaeft kann es schon zu harten Auseinandersetzungen kommen (siehe USA - D - F, usw.)
    dies aber auf eine "Kulturschiene zu legen und zu entschuldigen, ist wohl sicher nicht angebracht, da es unrelevant fuer die praktische Politik ist und noch mehr fuer die praktische Umsetzung zum Wohle der betroffenen Menschen, weltweit und besonders in TH.
    Thailand muss angeprangert werden international, ob seiner vergangenen und derzeitigen Menschenrechtsverletzungen!!
    Und das Verhalten des Regierschefs zeigt, wie noetig es tatsaechlich ist!
    Menschenrechtsverletzungen, das sind ja nicht nur Taten(Untaten), sondern Menschenrechtsverletzungen sind auch entstanden durch Nichtstun, wie z.B. im Bereich der Bildung!!
    Dort wird permanent und bewusst NICHTS getan, um dem Recht JEDEN KINDES auf BILDUNG gerecht zu werden !!
    Und das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht!!!
    Nur mal so ein Beispiel, um nicht nur die staatlich sanktionierten Toetungen(Morde) und derlei Untaten als Beispiel anfuehren zu muessen.
    Der PM sagte kuerzlich, er wolle mit seiner Partei zusammen das Land die naechsten 20 Jahre "regieren" und andere Parteien haetten solange KEINE Chance, wie er es wolle...:-)
    ...sehr demokratisch...:-)!!!
    Da er sich gegen die Menschrechte aussprach, die Verstoesse, die man "ihm" vorwirft erkennt er ja nicht als solche an, also sie existieren ja fuer ihn nicht, nun muss er ja dann auch nicht aendern, was nicht ist, muss ja nicht geaendert werden, im Gegeneteil weiter so...!:-)
    Ich sehe "schwarz" fuer die Zukunft in Thailand...!
    ..leider...leider...!!
    Leiden werden wie immer, die Aermsten dieses Landes...
    die Rechtlosen!!
    Gruss
    Klaus

  9. #18
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    O.K....ich werde das heiße Eisen nochmal anpacken.

    In meinem ersten Posting habe ich alle Länder gemeint (auch Deutschland).
    Man sollte erst mal vor der eigenen Türe kehren.
    Bei uns ist ja alles in Ordnung.
    Es gibt keine Armen,keine mißhandelten Kinder usw.
    Ich arbeite auch für das Sozialamt seit ca.30 Jahren.
    Ich glaube nicht,daß Ihr solche Zustände in Deutschland kennt.
    Die andere Seite ist wieder,....bei manchen Kindern wäre es besser wenn Sie etwas arbeiten würden anstatt sich in dunklen Ecken rumzutreiben oder mit dem Papa seinem Merzedes anzugeben.

    Hat eigentlich Thailand oder andere Länder (die wir abfällig " Entwicklungs-Länder" nennen)uns aufgefordert unsere Kultur zu ändern.
    Oder Spenden die für unsere Armen oder Kinder.

    Ich bin und war in einigen Ländern dieser Erde und alle haben sie Ihre eigene Kultur und Gesetze.
    Warum wollen wir das ändern ?
    Warum mischen wir uns ein wenn Sie auf Drogen Dealer schießen.Wissen wir ob das richtig oder falsch war.Wir haben doch auch nur was in der Zeitung gelesen.
    Oder ich mache eine Organisation Hilfe für XY .
    Da ich Präsident bin,nehme ich erst mal meinen Gehalt von den Spenden und ein dickes Geschäftsauto.Dann bezahle ich noch meinen Partner und die Angestellten,Steuern,Miete,usw.
    Und wenn dann noch was übrig bleibt schicke ich es nach Thailand zu jemanden der den Rest verteilt.Natürlich bleiben für die Verteiler auch noch ein paar Euro.

    Kein Land dieser Erde schickt Spenden nach Deutschland weil es uns angeblich gut geht.
    Aber das ist eine Traumwelt die künstlich hochgehalten wird.

    Wir sind zwar gut aber noch lange nicht die besten.

    Und wir wollten schon mal der Welt erzählen wo es lang geht.

    Und die Meinungen über die Deutschen in anderen Ländern sind nicht gerade gut.

    Schaut sie Euch doch an wenn Sie mit dem Trainingsanzug mit Sportflecken und ner Flasche Bier durch Pattaya schwanken.
    Da sieht man die Reichen und Großen dieser Welt.

    Natürlich meine ich nicht die Guten .......die,die anders sind wie die anderen.

  10. #19
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    Hi Robert,
    danke,
    fuer die umfassende, weltumspannende und besonders Thailand betreffende Erlaueterung zu den Menschenrechten im allgemeinen und im Besonderen...:-)
    Ich denke, dabei kann man es belassen, ich koennte jedenfalls keine weiteren Argumente zu den Deinen hinzufuegen.
    Deine sachlich umfassende Argumentation ist erschoepfend und aussagekraeftig genug...:-)
    Gruss
    Klaus
    PS:
    Schade und ich haette gerne das eine oder andere noch aus meiner Sicht dazugetan...:-)

  11. #20
    Avatar von nicknoi

    Registriert seit
    29.05.2003
    Beiträge
    320

    Re: Thailand weist Vorwürfe von UN-Menschenrechtsbeauftragte

    Hi

    Thaksin macht das schon richtig. Endlich einer der die Bevölkerung der der Drogenflut versucht zu schützen.
    Alle reden von Menschenrechtsverletzungen im Drogenkampf, kein Mensch über die Drogenopfer, meist Kinder. (ist das keine Menschenrechtsverletzung ??)
    Genau wie oftmals in Deutschland, alles redet über die armen Kriminellen meist mit schwerer Kindheit und kein "Schwein" über die Opfer. Da ist man doch im falschen Film.
    Reden wir von zig tausenden Drogenopfern und nicht von einigen wenigen Dealern.
    Ich wünsche mir dass die Thaksin Regierung in den nächsten Jahren weiterhin viel Erfolg im Kampf gegen die Drogen und im Kampf gegen den korrupten Sumpf.
    Wir wünschen jedenfalls Thaksin viel Erfolg
    Thanaisawan + Ralf

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 15.01.05, 15:25
  2. DRK-Blutspende weist Thailand-Reisende zurück
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 12.10.03, 23:27
  3. Thailand weist irakische Diplomaten aus.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.03, 17:21