Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

Erstellt von Jinjok, 10.01.2005, 10:30 Uhr · 45 Antworten · 3.668 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Das muss man alles erstmal abwarten. In drei Wochen sind Wahlen, oder vier, und dann sehen wir mal. Das Thailand meint, die Probleme alleine stemmen zu koennen, ist nur zum Teil richtig. Moeglich wohl schon. Allerdings nicht ohne enorme Konsequenzen, da man die wirklichen Folgekosten noch gar nicht uebersehen kann.

    Die Bebauungsplaene, aus eigener Kenntnis, sind nicht nur von den Spekulanten aus dem Tischchen gezogen worden, sondern auch von den alten Landbesitzern. Es ist recht komplex. Und ich bezweifele das man das alles jetzt schon wirklich uebersehen kann. Dafuer ist alles noch recht frisch.

    So haben alte Phuket´s gesagt, sie haetten den Strand seit ihrer Kindheit nicht mehr so schoen gesehen wie jetzt. Als haette sich die Natur alles zurueck erobert bla bla und so weiter. Vielleicht bleibt ja alles ganz naturbelassen

    Und mal ganz nebenbei, ist die Nation zur Zeit auch nicht wirklich die beste Quelle.

    Es geht letzten Endes um das Ausmass der Schaeden auch vieler anderer. Fuer mich sind das die Kinder, die vielen Fischer- und andere alte Siedlungen in der Ecke, die mit Tourismus und Patong gar nichts zu tun haben. Was die Regierung letzten Endes macht, das ist Politik. Diese hat aber mit Menschlichkeit bekanntlich wenig zu tun.

    Wenn ihr aber mit Boykott reagiert, leiden diese Leute gleich doppelt. Das bringt nichts. Auf das Saebelrasseln der Parteien zu reagieren, macht auch nicht wirklich Sinn. Also sollten wir erstmal abwarten.

    Wer mag, hier ein paar Spendeninfos.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    qwei
    Avatar von qwei

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Hi
    wir fliegen am Sonntag und bin mir schwer am überlegen ob ich nach pucket gehen soll da war ich schon 7 Jahre nicht mehr und jetzt kann man vieleicht wieder hin markaber aber war.

  4. #33
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Hallo Serge
    Die Nation ist die einzige Quelle aus Thailand selbst, die nicht komplett die von Shinawatra vorgedruckten Erklärungen unkommetiert veröffentlicht. Seit letztem Jahr ist die Bangkok Post leider komplett Auf Regierungskurs gebracht worden, so daß die Nation die einzige unverfälsche Quelle aus Thailand ist, wenn man nicht Thai lesen kann.

    Man kann auch BBC oder Agenturmeldungen lesen, aber da ist der Fokus und der Sinn fürs Detail nicht so wie bei der Nation, die kommen halt von Außen und blicken nicht alles und das wichtigste - die Nation wird von Thais und nicht von Farangs gemacht, ein entscheidendes Argument wenn es um nationales Verständnis und gesellschaftliche Aspekte geht.
    [hr:9ba1a507e3]

    Sicher sind die Strände ohne die kleinen Familienhotels und Guesthouses, ohne die vielfältigen Strandrestaurants viel schöner und natürlicher. Noch schöner wären sie aber wenn sich dahinter nicht eine Skyline aus Hoteltürmen und Betonburgen erheben würde. Und noch viel schöner wäre es, wenn die von Natur und Staat jetzt enteigneten Familienunternehmen eine Chance hätten, ein paar Krümel vom Tourismuskuchen abzubekommen, die die Großkonzerne von Tisch fallen lassen. Aber da hat man in Bangkok für Phuket ja andere Pläne.

    Und richtig nicht nur der Tourismus leidet und der Flut. Tausende Fischfarmen sind in der Gegend aus den Verankerungen gerissen und die künstlich gezüchteten Fischbruten ins Meer entlassen worden. Leider können diese Kulturfische sich in der Natur nicht ernähren und springen vor Hunger beim Herannahen eines Bootes aus dem Wasser, im Reflex von erwartetem Fischfutter. Nicht wenige springen gar in die Boote selbst.

    Abgesehen davon will so recht keiner mehr Fisch essen, weil die Menschen glauben, die Tiere ernährten sich nach der Flut von den zu tausenden im Meer treibenden Leichen. Zudem sind auch bis zu 20.000 Fischerboote vom Tsunami zerstört bzw. deren Skipper umgekommen. Insgesamt sind wohl bis zu 200.000 Jobs direkt oder indirekt durch die Flut und ihren Folgen in den 6 Provinzen verlorengangen bzw. werden noch verschwinden.

    Von einem Boykott habe ich hier bisher nichts gelesen. Wie bereits mehrfach erwähnt, werden auch wir unseren geplanten Krabi-Urlaub Ende Februar nicht streichen und somit unseren Beitrag leisten, daß nach der Flut nun nicht eine Ebbe ohne Beispiel folgt.
    Viele Grüße
    Jinjok

  5. #34
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    weil die Menschen glauben, die Tiere ernährten sich nach der Flut von den zu tausenden im Meer treibenden Leichen.
    Aktuell ist die Warnung, dass durch die Tsunamiwelle Schwermetalle und andere Gifte vom Grund aufgeschwemmt wurden, die nunmehr in den Fischen und anderem Seegetier sind. Wird natuerlich heftigst dementiert. Wie bei den Shrimps ja auch . Mag man sehen wie man will.

    Gruss,
    Mac

  6. #35
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Jinjok: Gestern hat der Innenminister von Thailand, Bhokin Bhalakula nochmals alle ausländischen Hilfsangebote auf finanzieller Basis zurückgewiesen.
    Naja, der ist ja auch der richtige dafür... Nicht gerade ein glänzender Stein in Thaksin´s Krone, ich meine Kabinett. Eigentlich mag ihn ja keiner, nicht einmal Thaksin, aber der Mann zieht anscheinend mit seinen Beziehungen viel Geld in die Thai Rak Thai Party. Daher musste man ihm den Interior Posten geben. Das Innenministerium in Thailand hat ja bekanntlich die Eigenschaft mafiöse Figuren magisch anzuziehen, wie wir aus der Vergangenheit wissen.

    Worum es hier geht ist wohl klar. Thaksin´s Partei hat enge Verbindungen zu Charoen Pokphand, Thailand´s grössten Hühnchen- und Agrarproduzenten, sowie zu anderen Nahrungsmittel Exporteuren. Wenn man den thailändischen Presseberichten glauben darf (auch die Bangkok Post ist keineswegs gleichgeschaltet), bringen die ordentlich Geld in die TRT Kasse.

    Das die Herrenpartei jetzt mit Spendengeldern pokert und als Mittel zum Zweck für kommerzielle Interessen (Aussenhandel in diesem Fall) einsetzt ist bezeichnend für die Interessenlage der TRT. Man erinnere sich nur an die Vertuschungsversuche in der Hühnerkrise. Eigentlich müssten jetzt auch die Dümmsten verstanden haben, dass es der TRT ausschliesslich darum geht, die Reichen in Thailand reicher zu machen.

    Vielleicht sollte man die thailändischen Politiker einmal fragen, wieviele von ihnen persönlich (aus der eigenen Tasche) für die Tsunami Opfer gespendet haben, oder Hilfe geleistet haben. Vermutlich konvergiert die Zahl gegen Null. Die reichsten Männer des Landes haben für so etwas natürlich keine Zeit.

    X-Pat

  7. #36
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    In den letzten Tagen lief ein Bericht im TV, daß deutsche Spezialisten sich Phi Phi Island ansehen mußten, um den zuständigen th. Regierungsstellen einen Plan zu geben, wie die Insel umgestaltet werden müßte.
    So wurde u.a. gezeigt, daß die Kläranlage auf der Insel schon lange kaputt war, weil Salzwasser ins Grundwasser gelangt war, und die Klärpumpe nur mit Süsswasser funktionierte,
    also wurde seit Jahren der wörtliche Mist ungeklärt in die Bucht geleitet.

    Damit der strukturelle Wildwuchs nicht wieder auftritt,
    können jetzt einige Tauchschulen sich auf neue Zeiten einstellen,
    denn der Plan der dt. Spezialisten, das Chaos muß weg,
    wird nun zu mehr Ordentlichkeit führen.

    Das Beispiel Phi Phi zeigt, daß die Änderungen in Abstimmung von Fischer und dem zust. Minister dazu geführt hatten, daß nun deutsche Spezialisten einen neuen Plan erarbeiten, zur Vermeidung einer ähnlichen Katastrophe + zur Ankurbelung des Qualitätstourismus,
    wobei man natürlich abwarten muß, wie genau die Pläne von den th. Behörden umgesetzt werden.

  8. #37
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Auch wenn der Innenminister die finanzielle Unterstützung ablehnte, meinte sein Chef, der Ministerpräsident, daß Sachspenden willkommen seien.
    So stands am 10.01.05 hier zu lesen: http://www.thaipage.ch/
    Thailands Premier Shinawatra sagte, dass seine Regierung die ausländischen Geldmittel nicht selbst verwalten wolle. Technische Hilfe sei willkommen: «Wenn sie eine Schule bauen wollen, ein Krankenhaus oder Häuser, können diese Länder das tun.»
    Martin

  9. #38
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Darum sollte auch nie verwechselt werden,

    die 500 Mio.Euro der Bundesregierung sind in erster Linie für Indonesien und Sri Lanka bestimmt,

    was die Hilfsorganisationen mit ihren 350 Mio Euro Spenden machen,
    liegt an Ihnen,

    darum sollte man nicht zögern, durch vielfältige E-mail-Anfragen an die Hilfsorganisationen dort anzufragen, was sie konkret für Thailand tun wollen,
    denn dort versteckt man sich hinter dem Missverständniss,
    Thailand hätte ja Hilfen abgelehnt.

  10. #39
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Wie gestern im Fernsehen zu sehen war (ich glaube Nano vom WDR) liefert das THW nach LOS Trinkwasseraufbereitungsanlagen der neuesten Technologie (mit Elektrolyt ganz ohne Chemie) - sah nach Sachspende aus.

    Martin

  11. #40
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Das THW war schon vor 10 Tagen unten. Glaube nicht das dies eine Spende sondern eher eine Hilfsmassnahme ist. Bin da aber nicht sicher.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.11, 13:28
  3. DRK-Blutspende weist Thailand-Reisende zurück
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 12.10.03, 23:27
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.06.03, 16:14
  5. Thailand weist irakische Diplomaten aus.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.03, 17:21